sittiche die wenig nagen und zu gleich robust sind!

Diskutiere sittiche die wenig nagen und zu gleich robust sind! im andere Sittiche Forum im Bereich Sittiche; mich würde interresieren ob es sittiche gibt die wenig nagen und die kalt überwintert werden können, d.h. haltung in holzvoliere (5x4m +...

  1. martl

    martl Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    85416 langenbach
    mich würde interresieren ob es sittiche gibt die wenig nagen und die kalt überwintert werden können, d.h. haltung in holzvoliere (5x4m + schutzraum der leider unbeheitzt ist)!!!
    danke im voraus
    sie würden mit einem paar fasane zusammen kommen!
    martl
     
  2. #2 Herbert Wahl, 19.05.2004
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Martl,

    ich kann Dir da Bourke- und Schmucksittiche sowie Princess of Wales-Sittiche empfehlen, auch gemischt. PoW sind allerdings manchmal etwas laut.
    Unsere sind den ganzen Winter draußen und gehen teilweise nicht mal bei -20 Grad ins (ungeheizte) Schutzhaus.
     
  3. #3 Christian, 19.05.2004
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.669
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Martl,

    auch wenn es Sittiche gibt, die bei manchen Haltern und sogar Züchtern selbst bei Minusgraden das Überwintern überstehen, so bin ich nach wie vor der Meinung, nicht alles, was möglich ist, muß man auch gut heissen!

    Dabei berufe ich mich auf das Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, in dem empfohlen wird, Papageien und Sittichen in Aussenvolieren für den Winter ein beheiztes Schutzhaus zur Verfügung zu stellen, in dem Schutz vor Frost bei einer Temperatur von mindestens +5°C gegeben ist.
     
  4. Dookie

    Dookie Guest

    Hallo auch,

    Dem ersten Satz von Christian kann ich nur zustimmen, aber die Begründung ...

    Das Gutachten soll sowohl für Arten aus den Tropen als auch aus den gemässigten Zonen gelten? Was für ein Quatsch mit Sonnenblumenkernen!


    Gruß

    Dookie
     
  5. #5 Christian, 20.05.2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.669
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Warum?
     
  6. Dookie

    Dookie Guest

    Hi Christian,

    Weil z.B. Ziegensittiche andere Temperaturen bevorzugen als z.B. Glanzsittiche. Ich denke, daß die Probleme, die in den letzten Jahren mit den Zeigensittichen auftauchen (werden nicht mehr so gross wie früher und auch nicht so alt) sicher auch damit zusammenhängen, daß sie auf Dauer zu warm gehalten werden. In Neuseeland sind die Temperaturen draussen auch nicht viel anders als bei uns und der Winter mit Minustemperaturen, gehört für Zeigensittiche zum normalen Jahresablauf.


    Gruß

    Dookie
     
  7. #7 Christian, 20.05.2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.669
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Dookie!


    Da lieferst Du einen wichtigen Hinweis für artgerechte Haltung ... man sollte zunächst schauen, wie die Lebensumstände im Ursprungsland sind.

    Insofern hast Du natürlich recht, daß die Angaben im Gutachten zu ungenau sind. Unsere Aymarasittiche z.B. kannten vom Züchter auch nur ein unbeheiztes Schutzhaus ... die Empfehlungen in der Literatur besagen aber, man solle +10°C nicht unterschreiten, was wohl auch in etwa den Gegebenheiten ihres natürlichen Lebensraums entsprechen soll.
     
  8. Uwe W.

    Uwe W. Guest

    Hallo,

    dass die Ziegensittiche zum Teil nicht mehr so gross werden,liegt sicher nicht daran das sie zu warm gehalten werden.
    Es liegt meiner Meinung daran, dass durch das verpaaren verschiedener Mutationen die Größe verringert werden.

    MfG
    Uwe W.
     
  9. #9 Christian, 20.05.2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.669
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Uwe!


    Stimmt ... ich habe den Eindruck, daß insbesondere bei häufig gehaltenen Arten wie dem Wellensittich, wo das ganz extrem ausgeprägt ist, das Erbgut der europäischen Nachzuchten immer schlechter wird, was die Tiere immer anfälliger gegen Krankheiten macht ... Stichwort Tumore z.B..
     
  10. Uwe W.

    Uwe W. Guest

    Hi,

    gerade bei den Ziegensittichen drückt die Zimt-Mutation sehr auf die Größe,
    sodas immerwieder wildfarbige Vögel eingekreutzt werden müssen.
    Aber große wildfabige Vögel zu finden, wird auch leider immer schwieriger.

    Gruß
    Uwe
     
  11. #11 Christian, 20.05.2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.669
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Uwe!


    Ich finde es generell schade, daß bei vielen Arten nur wenige Züchter auf den Erhalt der Wildform Wert legen.

    Aber wir schweifen gerade verschärft vom Thema ab ;)
     
  12. #12 Suppenhuhn, 25.05.2004
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hi

    Bourkesittiche können im Allgemeinen naß-kaltes Wetter nicht gut ab.
     
  13. #13 Richard, 25.05.2004
    Richard

    Richard Guest

    Wellensittiche und Nympfen können das auch ab....
     
  14. #14 Suppenhuhn, 25.05.2004
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    :? Worauf beziehst Du Dich mit dem "auch", Richard?

    Ich hatte "NICHT gut ab" geschrieben
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.408
    Zustimmungen:
    1.114
    Ort:
    Groß-Gerau
    Es gibt etliche Sitticharten, diein ihrer Heimat längere Zeit Temperaturen deutlich unter null ausgesetzt sind. Man sollte da wirklich nicht alle Papageien über einen Kamm scheren.
    Ein Kea würde sich über ein beheiztes Schutzhaus schieflachen.
    Ich erinnere auch an die seit langem heimischen Halsbandsittiche.
    letztes Jahr habe ich z.B so einen beim begeisterten Baden am Rand einer halb zugefrorenen Vogeltränke beobachtet.
     
  16. #16 sunny81, 28.05.2004
    sunny81

    sunny81 Guest

    Nymphensittiche ohne Schutzhaus???????? Und das bei Minusgraden?????? Ich hoffe inständigst, dass Du das "NICHT" in diesem Satz vergessen hast. Sowas können sie nämlich NICHT ab! Regen finden sie vielleicht noch lustig zum Duschen, aber Frost und Minusgrade sind gefährlich für die Pieper, besonders für empfindlichere Züchtungen, wie Schecken, Lutinos, etc. Also das würde ich in keinem Fall riskierien! Bei Nymphen muß das Winterhaus beheizt sein, wenn man sie nicht sogar über Winter mit in die Wohnräume nimmt, wie es viele aus dem Nymphen-Forum mit ihren Vögeln tun!
     
Thema: sittiche die wenig nagen und zu gleich robust sind!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche vögel robust für draussen?

    ,
  2. robuste sittiche

    ,
  3. sitticharten wenig nagend

    ,
  4. welcher sittich ist robust
Die Seite wird geladen...

sittiche die wenig nagen und zu gleich robust sind! - Ähnliche Themen

  1. Sachsen: Stanley Sittich Dame sucht neues zu Hause

    Sachsen: Stanley Sittich Dame sucht neues zu Hause: Hallo, nach dem Tod des Partners würden wir gern ein neues zu Hause für unsere Stanley-Sittich Dame finden. Leider haben wir keine Unterlagen...
  2. Phyrrhuras vergesellschaften?

    Phyrrhuras vergesellschaften?: Hallo, wir haben uns erst einen Grünwangen Rotschwanzsittich angeschafft und sind wahnsinnig glücklich mit ihm :) von einem anderen Züchter ist...
  3. 86356 Neusäß (bei Augsburg), 2 Aymarasittiche (Pärchen)

    86356 Neusäß (bei Augsburg), 2 Aymarasittiche (Pärchen): Guten Abend beisammen, mein Aymarasittich-Pärchen sucht ein neues, liebevolles Zuhause. Leider hat sich meine Wohn- und Arbeitssituation so...
  4. Bitte um Hilfe bei Artenstimmung

    Bitte um Hilfe bei Artenstimmung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und benötige eure Hilfe: Uns ist vor 2 Wochen ein Sittich (kleiner Papagei?) zugeflogen und ich bräuchte genauere...
  5. Kanarienvogel Vergesellschaftung mit Nymphensittichen

    Kanarienvogel Vergesellschaftung mit Nymphensittichen: Hallo zusammen, ich besitze seit einigen Jahren Kanarienvögel. Vor kurzem sind aber leider zwei gestorben und mittlerweile befindet sich nur noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden