Sitzstange aus Gips oder so?

Diskutiere Sitzstange aus Gips oder so? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich habe mal eine Frage an die Bastler hier: Kann man aus Gips oder etwas ähnlichem Sitzstangen selber machen? (Meine eine Nymphin hat...

  1. Gudrun

    Gudrun Guest

    Hallo!

    Ich habe mal eine Frage an die Bastler hier: Kann man aus Gips oder etwas ähnlichem Sitzstangen selber machen? (Meine eine Nymphin hat ein wenig zu lange Krallen und ich überlege, wie sie sie besser abnutzen könnte...)

    Und falls ja, was muß man dann dabei bedenken? Gritt mit reinrühren oder sowas?

    Freue mich auf Antworten!
    Gudrun
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 christian83, 6. Januar 2004
    christian83

    christian83 Guest

    Hallo Gudrun,
    also ich habe keine Ahnung ob man die Sitzstangen selber machen kann, aber ich habe vor kurzem eine Mineralsitzstange bekommen mit der meine Wellinsittiche ihre Krallen abwetzen könne, auch knabbern sie gerne daran.
    Ich weiss nicht ob Gips so gut ist, falls sie mal daran knabbern sollten.

    Gruß
    Christian
     
  4. #3 Federmaus, 6. Januar 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Gudrun :0-

    Zum selberbasteln weiß ich nichts. Aber es gibt so Pediküre Schaukeln.

    Hier mal 2 Threads zum nachlesen. Der 1. Link und der 2. Link .
     
  5. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ob man solche Pedikürestangen selber machen kann, weiß ich auch nicht.
    Ein Ziegelstein auf den Spielplatz gelegt tut auch gute Dienste bei der Krallenpflege.

    Solche Pediküreschaukeln habe ich auch, sehr zu empfehlen.
     
  6. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Im Zooladen hier habe ich anschraubbare Pedikürestangen gesehen. Auf denen stand aber der deutliche Hinweis, man soll sie nur unter Aufsicht benutzen, damit die Vögel nicht daran knabbern. Wißt ihr da was näheres über die Schaukeln? Mein Stanleymann hat vorne ziemlich lange Krallen, da wäre so eine Schaukel schon was schönes...

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  7. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Diese Stangen habe ich auch schon mal in einem Laden gesehen, sie waren auch bunt eingefärbt.
    Der Hinweis nur unter Aufsicht, damit nicht dran geknabbert wird hat mich dann auch stutzig gemacht. Sie waren auch sehr preiswert. Teuer ist m. E nicht gleich gut, aber da habe ich dann auch die Finger von gelassen.

    Die Pediküreschaukeln mit den normalen weißen Stangen hingegen sind auch zur Schnabelpflege. Knabbern erlaubt.
     
  8. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ah, hervorragend! Ja, diese Stangen waren auch bunt, aber wenn die Schaukeln beknabberbar sind, dann werd ich mir davon mal ein oder zwei anschaffen :)

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen,

    ich glaub', ich les nich' richtig ... Pedikürestangen?

    Man, ich hab' letztens mal so Horrorstangen im Zooladen gesehen, die waren mit Schmiergelpapier bezogen ... nicht zu fassen ... so'n Wahnsinn. Irgendwie müssen die Vogelfüsse ja wund zu kriegen sein 8(

    Die hier beschrieben Teile mögen ja nicht so übel sein, aber warum nehmt ihr nicht einfach etwas dickere Naturäste ... die tuen's auch und die Kleinen haben wirklich was zu nagen!

    Nehmt's mir nicht übel, aber warum irgendwelchen "künstlichen" Kram kaufen, wenn's eine Lösung gibt, die dem natürlichen Lebensraum viel näher kommt?
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Christian :0-

    Leider wetzen meine Nympherln an den verschieden dicken Naturstangen die Krallen zu wenig ab.

    Und diese Schaukeln finde ich toll gemacht. Oben sind sie glatt damit die Fußballen geschont sind und unten rauh zum abwetzen der Krallen.t
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Heidi,

    dann werden die Pediküre-Teile auch nicht helfen ... überleg mal wie Du Deine Nägel feilst. Ich wage zu bezweifeln, daß diese Stangen/Schaukeln da helfen. Die Vögel feilen sich mit den Dingern ja nicht die Krallen ;)

    Durch die dicken Äste sollen die Flattermänner ja vornehmlich merken, daß ihre Krallen zu lang sind, um sie dann per Schnabel zu kürzen.

    Die meisten Vögel tuen dies auch, aber manche wie z.B. unsere Wellie-Henne tuen's eben trotzdem nicht. Manche Vögel putzen zwar ausgiebig ihr Gefieder aber eben nicht die Füsse und knabbern auch nicht ihre Krallen kürzer.

    Ich denke, da ist so oder so Krallenstutzen angesagt.
     
  12. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich hab noch nie einen Vogel seine Krallen selbst stutzen sehen - ich hatte vor einiger Zeit einen Welli, der lieber überall hängengeblieben ist und am Ende gar nicht mehr richtig laufen konnte, sondern nur noch auf den Fußaußenseiten, trotz sehr vieler unterschiedlicher Äste. Da mußte ich leider ab und zu mit der Schere ran - Streß für die Vögel, Streß für mich... Auch jetzt habe ich zwei Problemkinder: einen Stanleyhahn, der wohl mit gedrechselten Stangen gleichen Durchmessers aufgewachsen ist und sie hier trotz vieler sehr unterschiedlicher Äste (die er auch fleißig alle nutzt, so isses ja nicht) nicht kürzer kriegt. Und eine Nymphendame, die eine leichte Fußfehlstellung hat und einen Zeh etwas nach innen eingedreht trägt - an dem Zeh wächst der Nagel auch mehr oder weniger waagrecht (zum Glück relativ langsam) und muß ab und zu geschnitten werden. Gut, bei der hilft auch die Schaukel nicht wirklich, aber nachdem wir letzte Woche auch noch einen Welli maniküren mußten (erstaunlicherweise werden oft nur die Vorderkrallen zu lang, hinten geht es recht gut) und mein Freund dem armen zappelnden Vogel dann sogar versehentlich in den Nerv geknipst hat (und die Kleine sowieso fast vor einem Herzkasper stand) werde ich so eine Schaukel zumindest mal ausprobieren. Geht ja nicht darum, mir irgendeine Arbeit zu ersparen, aber für die Vögel ist es ein unheimlicher Streß, den ich ihnen gern ersparen würde. Wenn die unterschiedlichen Äste ihren Job täten, wär ich extrem froh, aber leider hilft das nicht bei allen (bei den meisten reichen die ja zum Glück, da muß ich nie schneiden).

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Rebecca!

    Du ärmste. Unsere Hähne knabbern sich die Nägel selber kurz, wenn sie merken, daß es Zeit wird. Bei der Aymara-Henne bin ich mir noch nicht sicher, ob sie's hinreichend tut. Die Wellie-Henne tut's definitiv gar nicht ... sie greift auch oft die Äste nicht richtig beim Sitzen. Sie ist leider vom Vorbesitzer auch Plastikstangen-geschädigt und hat zudem einen Nierentumor, der zum Glück nicht weiterwächst.

    Glücklicherweise ist das Krallenstutzen bei ihr nicht so wild, aber es stimmt schon, für manche Vögel ist dies sehr stressig.

    Aber ob diese Pediküre-Teile da weiterhelfen, da bleibe ich doch recht skeptisch.
     
  15. Psittacus

    Psittacus Guest

    Also einer meiner beiden Wellis knabbert sich auch selbst die Krallen kurz, und der Jüngere guckt sich das bestimmt noch ab. Allerdings fangen sie nur damit an wenn sie, wei schon gesagt wurde, stören, z.B. beim sitzen auf dicken Ästen.
     
Thema:

Sitzstange aus Gips oder so?

Die Seite wird geladen...

Sitzstange aus Gips oder so? - Ähnliche Themen

  1. Neue Vögel sitzen nur in Sitzstange ganz oben.

    Neue Vögel sitzen nur in Sitzstange ganz oben.: Hey. Hab mir 2 Mohrenkopfpapageien gekauft und habe eine riesen Voliere. Die Vögel nutzen aber nur die ganz oberige Sitzstange aus Naturholz,...
  2. Sitzstangen im Taubenschlag ?

    Sitzstangen im Taubenschlag ?: Hallo an alle hier ich bin gerade babei mir einen kleinen Taubenschlag zu bauen bzw bin ich aufm Endsport Ich möchte gerne Feldflüchter / also...
  3. Äste als Sitzstangen

    Äste als Sitzstangen: Hallo zusammen, Ich hoffe auf Eure Hilfe. Ich bin etwas verunsichert. Ich habe im Garten eine Süsskirsche und eine Feige (brown turkey) stehen....
  4. welche Äste als Sitzstangen

    welche Äste als Sitzstangen: Hallo zusammen, ich möchte in Paula's Heim neue Äste machen und überlege, wo ich diese am besten herbekomme. Im Grten hätte ich einen...
  5. Kanarienvogel - plötzliche Schnabelatmung + beugt sich stark über die Sitzstange

    Kanarienvogel - plötzliche Schnabelatmung + beugt sich stark über die Sitzstange: Guten Abend Zusammen, eines meiner Kanarien (Hahn) atmet seit 2 STd. plötzlich ständig durch den Schnabel (Geräuche sind keine zu vernehmen)...