Sitzstangen gegen Stadt Tauben

Diskutiere Sitzstangen gegen Stadt Tauben im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo zusammen, Ja, ich habe die Beiträge für bequeme sitzstangen für Tauben gelesen. Ich möchte jedoch wissen, ab welchem Durchmesser sie...

Schlagworte:
  1. clher

    clher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    Ja, ich habe die Beiträge für bequeme sitzstangen für Tauben gelesen.
    Ich möchte jedoch wissen, ab welchem Durchmesser sie NICHT mehr auf Stangen sitzen können.
    Nachdem sich nun die Fronten sowohl zwischen den beiden Paaren und als mit mir geklärt haben ( anderer Beitrag) durften sie bleiben und ich tausche die Eier ( darüber möchte ich jetzt auch keine Diskussion eröffnen, ich habe mich bei der Taubenhilfe unserer Stadt erkundigt, das war deren Vorschlag).
    Sie nutzen nun die Nischen rechts und links, übernachten dort und stellen sich bei Regen dort unter).
    Zunehmend nervt mich jedoch, dass sie auf dem Geländer auch „chillen“ und den Balkon vollkleckern, meistens mit diesem Hungerkot, den man mühselig wegschrubben muss und nicht die Knödel zum wegfegen.( und nein, ich werde nicht auch anfangen, sie mit gutem Futter zu versorgen. Sie sind nur geduldet und nicht erwünscht). Da der Balkon sehr schmal ist, kann ich ihn nicht mehr nutzen, ohne im Dreck zu sitzen. Seit nahezu 2 Jahren nutze ich den Balkon nicht, obwohl er Abendsonne hat. Das will ich jetzt ohne Zacken und Dorne ändern und habe irgendwo gelesen, dass die Tauben auf Stangen ab einem Durchmesser unter 1 cm nicht mehr sitzen können.
    Da ich davon ausgehe, dass sie eine beweglich nicht stört und sie die wegdrücken, hatte ich jetzt die Idee, auf das Geländer eine Stange zu montieren, aus Edelstahl, damit sie glatt und mit einem solchen Abstand, dass sie das Geländer darunter nicht erreichen, und auf der Stange nicht sitzen können.
    Weiterhin können sie in ihren Nischen schlafen und brüten, aber nicht mehr auf meinem Geländer chillen.
    Ehe ich jetzt diese Aktion starte: stimmt diese Aussage? Denn Stadttauben haben ja einiges auszuhalten und ich weiß nicht, wie erfinderisch die werden. Obwohl sie ja schon eine Luxuswohnung haben im Vergleich zu anderen. Und ja, ihr Gegurre nervt auch, aber sei’s drum.
    Ich hoffe, dass ich hier nun aufschlussreich Informationen bekommen.

    viele Grüße,
    Claudia
     
  2. Thea

    Thea Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    82
    Ich würde mich nicht drauf verlassen, dass sie da nicht drauf sitzen können. Bei uns im Bahnhof sitzen sie auch auf den Stromleitungen. Aber so bequem ist es vielleicht dann nicht mehr. Habe aber auch keine bessere Idee. Ehe ich Edelstahl kaufen würde, würde ich vielleicht versuchen, es mit einem Draht zu probieren, den man einfach drüber spannt.
    Und schön, dass sie bei Dir wenigstens brüten dürfen und Du die Eier tauschst! Das ist schon viel wert für die Tauben!
     
  3. clher

    clher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Thea,
    danke für deine Antwort!
    Und jetzt, wo du es sagst, meine ich, schon mal was über einen Draht gelesen zu haben, dass das aus Tierschutzgründen aber nur Profis machen sollen. Aber diese Stacheln darf jeder selbst montieren…da muss ich nochmal auf Suche gehen.
    Ich glaube, du hattest mir damals auch geschrieben, als ich hier das Theater mit den Küken und dem 2. Taubenpaar hatte.
    Hat sich dann aber alles in Wohlgefallen aufgelöst und es sind hübsche und gesunde Tauben geworden.
    Viele Grüße,
    Claudia
     
  4. clher

    clher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Ja genau, einfach wegnehmen ist nicht so gut, weil die dann wohl nachlegen.
    Ist aber ein teurer Spaß: das eine Paar, das oben auf dem Regal wohnt, hat die Angewohnheit, wenn die 3 Wochen vorbei sind und sie merken, das wird nichts mehr, die Eier hinter das Regal schubsen- eine andere Erklärung habe ich nicht. Denn im Nest sind sie nicht mehr und vorm Regal auch nicht..
    Irgendwo habe ich gelesen, dass die Tauben den Standort wechseln, wenn sie merken, dass das mit der Brut nichts wird. Das scheint die aber nicht zu stören. In den 2 Jahren haben sie keine Brut aufziehen können, aber sind immer noch da. Also ich glaube, die bleiben trotzdem. Wobei manchmal nachts nur das Männchen alleine übernachtet. Aber dann auch wieder zu zweit, also kann es eigentlich nicht sein, dass sie Woanders brüten. Aber dann kann ich es auch nicht ändern. Allerdings schaue ich immer, dass das Weibchen sitzt, wenn ich die Eier tausche. Die fliegt direkt weg, während das Männchen ordentlich dagegen hält, trotz Teppichklopfer, mit dem ich es vom Nest abdränge
     
  5. Thea

    Thea Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    82
    Eigentlich brütet nachts das Weibchen, klassisch.
    Von einem Draht, den Du straff drüberspannst, kann erstmal nix passieren. Nur bei Netzen ist es blöd, weil sie sich drin verheddern können.
    Schön, dass es damals noch alles gut geworden ist!
     
  6. Thea

    Thea Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    82
    Manchmal wechseln sie den Nistplatz. Aber ich hatte auch schon welche, die 20x im selben Nest geblieben sind. Oft rücken sie auch nur mal einen halben Meter weiter.
     
  7. clher

    clher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Thea, ja, dann kann das ja echt sein, dass sie sich doch irgendwo einen anderen Platz gesucht haben. Vor einigen Wochen habe ich nämlich ihr „Hochnest“, was nur noch ein Turm von hartgewordenen Dreck war, abgeräumt und Quasi Platz für ein neues gemacht, aber dann haben sie sich doch einen anderen Nistplatz gesucht. Auch blöd, dann geht das mit dem Eiertausch ja nicht mehr.
    Von dem anderen Paar, dass auch die Küken mal hatte, war plötzlich auch nur noch das Männchen da. Dann kam er nach einigen Tagen mit einer neuen Dame, aber statt wie die andere im Blumenkübel ihr Nest zu haben, war sie die ganze Zeit hinter dem Blumenkübel. Da wäre der Tausch sowas von schwierig geworden, also habe ich den Kübel etwas vorgezogen, aber dann kam sie auch nicht mehr. Nur ihn habe ich hier nochmal nachts gesehen. Dann haben die wohl auch woanders ihr Nest gebaut. Dann gibt’s eben wieder mehr Tauben, aber ist ja auch nicht so dolle.
     
  8. clher

    clher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Und dann waren früher beide Tauben immer da, weil die eine im Nest war und die andere Gesellschaft geleistet hat.
    Und wenn jetzt beide nachts da wären, würden sie nicht brüten?
     
  9. clher

    clher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Thea,
    die beiden Paare haben tatsächlich woanders gebrütet. Dummerweise haben sie ihre Jungen ( definitiv) mit hierher gebracht. Statt 4 waren es dann 8 + 1, die am äußersten Rand der Verankerung der Überdachung saß.
    Dadurch ist der Mist nicht mehr nur auf meinen Balkon gefallen, sondern direkt ziemlich viel vor die Kellertüre zu den Mülltonnen außen und auf einen vorstehenden Balkon anderer Hausbewohner.
    Aktuell werden nun Taubenvergrämungsmaßen ergriffen, die sich bislang auf einen Raubvogel- Drachen und zukünftig auch auf Spikes auf den Stangen der Halterung begrenzen.
    Der Drachen wurde gestern Mittag aufgespannt und es waren Abends auch nur noch 2 Tauben da. Ein Paar hat hier auch wieder angefangen zu brüten- klar, auf Kunsteiern, und sind gerade noch. fertig geworden.
    Hätten sie ihre flüggen Jungen vertrieben( wie das erste Mal) wäre alles so geblieben. Sogar das Paar aus dem Kübel hatte dann auch nochmal danach hier gebrütet.
    Würde man die Tauben „vermenschlichen“, könnte man gerade meinen, dass sie gemerkt haben, dass es nervig ist, Nachwuchs aufziehen und lieber hier sind, wo es keinen gibt.
    Ich hoffe nur, dass sie zumindest ein trockenes Plätzchen gefunden haben- und wieder ihren Beitrag zu Verschärfung des Taubenproblem leisten müssen.
    Immerhin hatten sie 2 gute Jahren und zumindest einige traurige Taubenschicksale konnte ich verhindern.
     
  10. Thea

    Thea Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    82
    Ja, manchmal kommt es anders und man kann nichts machen.
     
Thema:

Sitzstangen gegen Stadt Tauben

Die Seite wird geladen...

Sitzstangen gegen Stadt Tauben - Ähnliche Themen

  1. Natursitzstangen säubern

    Natursitzstangen säubern: Hallo! Hier mal eine NUB-Frage von mir: Habe für meine Kanaries Natursitzstangen zu besseren Abnutzung der Krallen etc. Ich schrubbe sie einmal...
  2. Reinigung von Sitzstangen und co.

    Reinigung von Sitzstangen und co.: Hallo, ich würde gerne wissen wie Ihr die Sitzstangen und auch Äste aus dem Wald ect. von Dreck und Kot reinigt. Bis jetzt benutze ich einfach...
  3. Ginkgoäste geeignet als Sitzstangen bei Kanarien?

    Ginkgoäste geeignet als Sitzstangen bei Kanarien?: Hallo allerseits, ich möchte bei meinen 3 Kanarien die Sitzstangen austauschen, eignen sich dafür auch Ginkgoäste oder sind die eher ungeeignet?...
  4. Sitzstangen im Taubenschlag ?

    Sitzstangen im Taubenschlag ?: Hallo an alle hier ich bin gerade babei mir einen kleinen Taubenschlag zu bauen bzw bin ich aufm Endsport Ich möchte gerne Feldflüchter / also...
  5. Äste als Sitzstangen

    Äste als Sitzstangen: Hallo zusammen, Ich hoffe auf Eure Hilfe. Ich bin etwas verunsichert. Ich habe im Garten eine Süsskirsche und eine Feige (brown turkey) stehen....