Sky hat den Kampf verloren ... (Neu dabei - und schon viele Fragen :-) )

Diskutiere Sky hat den Kampf verloren ... (Neu dabei - und schon viele Fragen :-) ) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; @ Selina: Ich denke nicht dass die Kleene sich quält... ich weiß nicht ob Du den ganzen Thread gelesen hast, aber normal ist die Kleene bei Fluck...

  1. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Das war eigentlich an Silleef, sorry...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallöchen nochmal,

    also, zum AB: Das scheint sie recht gut zu vertragen, auch wenn es ihr nicht immer schmeckt :zwinker: Aber, was rein muss muss rein... Hab leider den Namen nicht da, ist aber so eines, welches über Hirn- und Nervengrenzen hinau wirkt...

    Ist halt nur schade, dass wir nicht wissen, woher die Besserung kommt, ob vom AB oder vom Herzmedikament... aber ab Dienstag gibt's kein AB mehr, dann waren es 4 Wochen :? das muss wohl reichen...

    Weiterhin bekommt sie noch Celebrex ( 0,4 ml pro Tag ), Lamisil ( 1,5 ml pro Tag ) und Calcium Frubiase ( 0,3 ml pro Tag ), ist immer ganz schön viel, aber sie nimmt alles meist recht brav...

    Ich hatte bei der HP extra angerufen, sie braucht eine Schwung- oder Schwanzfeder, Flaum hab ich jeden Tag genug... sie mausert seit paar Tagen ein bisschen, aber bis jetzt nur "kleine" Federn... vielleicht haben wir ja bald Glück... wenn nicht muss das die "böse Tante" TA machen :zwinker:
     
  4. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo sarah
    vielleicht habe ich ja eine art "fehlpraegung" zumindest jedoch eine andere praegung, bedingt durch meine langjaehrige erfahrung als krankenschwester auf einer intensivstation zum thema sterben und tod.
    ein mensch hat leider nicht oder nur in den seltensten faellen das recht auf erloesung.
    ich habe vor schmerzen schreiende menschen kennengelernt, die um den tod gebettelt haben. ich habe krebskranke menschen im endstadium reanimieren muessen. ich habe angehoerige gesehen, die den nahen tod ihres geliebten familienmitgliedes nicht akzeptieren konnten.
    sollte es mich irgendwann erwischen, so habe ich fuer meinen persoenlichen fall alles schriftlich geregelt. meine gesamte familie ebenso.
    die kleene kann sich diesbezueglich nicht aeussern. im gegenteil: sie beweist euch immer wieder, dass sie noch weiter gehen kann.
    trotzdem sollte in jeder familie offen ueber tod und sterben geredet werden.
    und auch ihr solltet euch einig sein, wenn der tag kommt, wo nichts mehr geht, eine entscheidung zu treffen um sich dann nicht noch 3 tage bedenkzeit zu lasten des leidenden zu erbitten.
    weiterhin druecke ich euch natuerlich meine beiden daumen.
     
  5. #244 Hundewelt, 24. Mai 2008
    Hundewelt

    Hundewelt Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Sarah...

    Auch ich habe eine Einstellung zum Tod...

    Solange eins meiner Tiere noch Lebenswillen zeigt kämpfe ich mit allen Mitteln aber wenn ich das Gefühl habe das alles was ich tue zur Qual wird ist es meine Pflicht das Tier zu erlösen !!!

    Wir Menschen hardern meiner Meinung nach oft mit der Entscheidung aus purem Egoismus aus Angst vor unserem Schmerz und sehen die Reallität nicht mehr das es für das Tier besser wäre.

    Ich möchte mich da nicht ausnehmen.

    Ich wünsche Dir die Kraft und den Mut die Richtige Entscheidung zum Richtigen Zeitpunkt zu treffen und drücke Dir solange alle Daumen und Krallen das Ihr es schafft mit der Kleenen.

    LG Yvonne
     
  6. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo ihr zwei,

    wie schon zuvor geschrieben - falls es nicht richtig rüber kam...

    Das Thema "Einschläfern / Erlösen" ist bei uns kein Tabu-Thema, wir haben uns dazu schon viele Gedanken gemacht und viele Gespräche geführt, es sah ja anfangs wirklich sehr schlecht aus, wie hier auch ausführlich berichtet wurde, aber wir haben sie soweit aufgepäppelt und sie zeigt jeden Tag auf's Neue, dass es bergauf geht... es sind kleine Schritte, aber sie kämpft und wir versuchen zu helfen, wo er können...

    Solange sie allerdings jeden Tag sicherer läuft, der Greifreflex immer stärker wird, die Kraft zurückkehrt und sie immer munterer wird, möchte ich nicht daran denken sie zu erlösen, vor allem nicht, wenn es von einer TA vorgeschlagen wird, die "nur" aushilfsweise dort arbeitet... Ich möchte ihre Kompetenz damit nicht in Frage stellen, aber wie hier auch schon gesagt, ist es beim TA immer nur eine Momentaufnahme. Schließlich fährt man ja meist zum TA wenn die Geierchen krank sind...

    Es hat nichts mit Egoismus zu tun, aber wir wollten ihr ein besseres Leben ermöglichen und da geben wir doch auf halbem Weg nicht auf... wir mussten leider schon erleben, wie sie sich verhält wenn sie leidet und Schmerzen hat. Und ich denke jeder, der einen Graupi vor Schmerzen schreien gehört hat, weiß wie sehr dass durch jede Faser des Körpers dringt... wir könnten die Kleene nie quälen oder leiden lassen... aber wir wollen sie eben auch nicht einfach aufgeben, ich denke das wäre nicht fair...

    Sollte es dazu kommen, dass es ihr schlechter geht und es keine Chancen auf Heilung / Besserung gibt, werden wir die letzten sein, die sie weiter quälen, auch wenn es uns das Herz brechen wird, aber sie leiden zu sehen, tut viel mehr weh und ich weiß wovon ich rede... leider...
     
  7. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    nun aber noch eben seperat zu den positiven Entwicklungen :beifall:

    Es wird weiterhin zielstrebig alles angepeilt und zu Fuss erreicht, was geschreddert :+schimpf werden kann... dabei sieht man wunderbar wie schön sie mittlerweile läuft, die Füßchen sind näher beieinander und nicht mehr so "breitbeinig" gestellt...

    Wenn wir mal nicht so viel zufüttern - wird ja stetig reduziert - hält sie dennoch ihr Gewicht von ca. 410 g :dance: Da muss noch was mehr drauf, aber es sind immerhin fast 50 g mehr und die eben auch stabil

    Sie kann sich schon kurze Zeit auf einer Stange / Kordel oder dem Arm halten und zielt beim Umgreifen auch wesentlich besser, stürtz also nicht mehr zwangsweise ab, so wie zuvor :freude:

    Sie liegt eigentlich nur noch sehr selten, ist meist aufgeweckt, pfeift uns einen vor und quasselt am laufenden Band... am lustigesten ist zur Zeit ihr "wuffwuffwuff" :D

    Mit den Fotos hab ich leider noch nicht geschafft, aber heute ist meine letzte Nachtschicht - noch 2 Stunden - dann schlafen und dann um Fotos kümmern :zwinker: Sollte klappen...
     
  8. #247 Tinamaus1, 25. Mai 2008
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hi Sarah!

    Wollte nur schnell sagen, dass ich mich irre über die neuen Fortschritte freue! :dance: :beifall: Weiter so! Ich hab die Kleene wirklich in mein Herz geschlossen.
     
  9. #248 Hundewelt, 25. Mai 2008
    Hundewelt

    Hundewelt Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Sarah....

    Ich wollte Dir persönlich keinen Egoismus vorwerfen, wenn das so rüber kam tut es mir leid.

    Ich wollte damit nur meine Einstellung zum Thema Einschläfern darlegen.

    Selbstverständlich kämpft man solange man sieht das das kleine etwas einem gegenüber auch kämpft. !!!

    Bitte Entschuldige wenn mein Posting Falsch rüberkam.

    Viel Glück und Kraft weiterhin.

    LG yvonne
     
  10. #249 Robbylein, 26. Mai 2008
    Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    hallo sarah,
    ich freue mich riesig über euren erfolg. weiter so.:beifall:
    auch ich würde weiter kämpfen...
    auch ich würde alles dafür tun...
    auch ich würde den letzten schritt gehen, wenn es keine hoffnung mehr gibt.

    ich war lange nicht mehr hier im grauforum, weil ich ja keine grauen mehr habe, sie sind leider im regenbogenland.

    nun, eine frage:
    warum hilft fr.dr.köhnen bei dr. pieper aus ??
    er hat doch eine ärztin, fr.fluck ??

    kannst du mir bitte den namen von der heilpraktikerin per PN senden ??
    ist sie vogelkundig ??

    drücke weiterhin alle daumen und füßchen.:prima:

    alles gute wünscht dir von herzen,
    robby
     
  11. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    so, Asche auf mein Haupt, noch immer keine neuen Fotos :nene:

    Aber neue Berichte :zwinker: Ich war gestern total fasziniert, als die Kleene mit so nem Propeller von ner Sitzstange gespielt hat... wobei spielen kein Ausdruck ist, sie hat die Holzteile richtiggehend durchgeschüttelt und mal voller Elan gespielt, auch danach kamen noch die ganzen Kleinen "Hand"-Spielzeuge dran, hat bestimmt 90 Minuten durchgespielt und alles um sich rum vergessen ;) War schön ihr zuzusehen und zuzuhören :freude:

    Warum Fr. Dr. Köhnen dort aushilft kann ich nicht sagen, aber Fr. Dr. Fluck ist auf jeden Fall noch da... bei ihr ist die Kleene meistens in Behandlung. Wobei Doc Pieper auch immer informiert und involviert wird.

    @Hundewelt: Ich bin niemandem böse, wollte nur nochmal sagen, wie ich es sehen, nicht dass wir hier plötzlich als Tierquäler oder sonstiges angesehen werden... sollte einfach nix falsch rüber kommen...

    Morgen Abend geht's zum TA, bin ziemlich aufgeregt... nehmen aber auch noch 2 Sperlis mit, da einer seit gestern manchmal auf dem Boden sitzt und auch so viel schläft und sehr ruhig ist. Frisst aber normal und trinkt auch, kuschelt auch mit seinem Partner, ist aber einfach irgendwie anders...

    So, nun muss ich weiter arbeiten..
     
  12. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
  13. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Guten Morgen zusammen,

    so wir waren gestern ja wie geplant beim Doc und eigentlich hat sich nicht viel ergeben. Sie wurde angeguckt, wir haben Bericht erstattet über die vergangenen 4 Wochen, dann wurde sie noch abgehört und das war's... nicht sehr aufschlussreich das ganze...

    Naja, wenigstens ist das Thema Einschläfern erstmal vom Tisch...

    An Medikamenten wurden Antibiotikum und Celebrex abgesetzt, Lamisil noch 3 - 4 Tage gegeben, bis es eben leer ist...

    Nun bekommt sie noch Calzium Frubiase 0,3 ml und vermutlich lebenslänglich Enacard 0,5 mg pro Tag, also ne halbe Tablette, zerstossen und in Ringerlösung aufgelöst...

    Was uns nun etwas wundert, auf dem Beipackzettel des Enacard steht, dass es ausschließlich bei Hunden angewendet werden darf... Hat jemand Erfahrung damit?
     
  14. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    enacard
    ist ein blutdrucksenkendes und herzstaerkendes mittel( mit dem wirkstoff enalapril auch in der humanmedizin bekannt)
    enacard ist in der schweiz nicht mehr zugelassen!
    warum ein grauer hundemedikamente verschrieben bekommt weiss ich nicht.
     
  15. #254 selinamulle, 28. Mai 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Huhu,
    also unsere Grauen bekommen im Moment auch Rindervitamine. Es gibt durchaus Medikamente die es nicht speziell für Vögel gibt, aber trotzdem gute Erfolge erziehlen... unser Ivomec ist auch immer für Rinder gewesen z.B.

    Gruß
    Sabine
     
  16. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    @ sabine
    nun...wenn sie dann muh machen und anfangen milch zu geben, weisst du wenigstens wohers kommt...grins
     
  17. oratrix

    oratrix Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Sarah!

    Leider gibt es noch keine speziellen Papageien-Medikamente, also greift man auf Produkte aus der Human und Vet Medizin zurück.

    Mein Dunkelroter-Ara hat auf Grund seines hohen Alters eine Herzinsuffizienz und bekommt seit zwei Jahren das Enacard (1 Tablette pro Tag).
    Es sind bei ihr keine Nebenwirkungen aufgetreten!!

    Wir drücken weiterhin für Kleene alle Krallen.

    Liebe Grüße
     
  18. #257 selinamulle, 28. Mai 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte

    Stimmt, aber im Moment frag ich mich doch woher sie das bellen haben, denn Hundemedizin haben sie gar nicht gekriegt :zwinker: Und das bitte unter unserem Fenster morgens um 5 Uhr... Nächstes Mal gibts Pattex um den Schnabel...

    Gruß
    Sabine
     
  19. #258 Robbylein, 28. Mai 2008
    Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    hallo sarah,
    an den bildern erkennt man deutlich, welche fortschritte die kleene gemacht hat. die kleene erinnert mich so sehr an meine cocoline, sie sah genau so aus.

    um sicher zu gehen, solltest du mit dem doc noch einmal telef. über die medikamente sprechen, oder mit dem hersteller. der doc muss dich aufklären, warum er dir ein medikament gibt, was eigentlich nur für hunde eingesetzt werden darf.
    ich weiß nur, dass bei stoffwechselerkrankung "catosal", welches nur an rindern getestet wurde, auch papageien und anderen tieren gegeben wird.
    ich habe mich damals mit dem hersteller (Bayer) in verbindung gesetzt und die haben mir bestätigt, dass catosal auch bei anderen tieren eingesetzt werden kann, ohne nebenwirkungen, obwohl auf der verpackung "rinder" steht. ich kann mich daran erinnern,ist schon lange her, dass auf der alten verpackung, alle tiere abgebildet waren, nur auf der neuen nicht. das hat mich etwas stutzig gemacht und deshalb habe ich nachgefragt. weil der hersteller die neue charge nur an rindern getestet hatte, obwohl die gleichen inhalte usw., darf er vom gesetzgeber her, nur das "rind" angeben.
    Lieben Gruß,
    Robby
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #259 Püppchen, 28. Mai 2008
    Püppchen

    Püppchen Guest

    Auf den Fotos sieht die Kleene wirklich nicht aus, als wenn man sie einschläfern lassen müßte. Ich weiß, Fotos sind nur Momentaufnahmen und können täuschen, aber ich traue die soviel Einfühlungsvermögen und Verstand zu, daß du die Klenne niemals unnötigeweise leiden lassen würdest, wenn die Sache aussichtslos wäre. Ich finde die Kleene einfach bezaubernd!
     
  22. #260 Robbylein, 2. Juni 2008
    Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    hallo sarah,

    wie geht es der kleenen ??

    lasse mal was von dir hören ??

    Gruß Robby
     
Thema: Sky hat den Kampf verloren ... (Neu dabei - und schon viele Fragen :-) )
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. qualen boracay

    ,
  3. enacard graupapagei

    ,
  4. vetmedin bei papageien
Die Seite wird geladen...

Sky hat den Kampf verloren ... (Neu dabei - und schon viele Fragen :-) ) - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...