So dünn

Diskutiere So dünn im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe mal eine Frage an euch. Ich habe das Gefühl meine Geier sind so dünn. Man bemerkt richtig das Brustbein beim drüberfahren. Sie...

  1. Tanja123

    Tanja123 Guest

    Hallo,
    ich habe mal eine Frage an euch.
    Ich habe das Gefühl meine Geier sind so dünn.
    Man bemerkt richtig das Brustbein beim drüberfahren.
    Sie haben auch relativ dünnen Kot. Manchmal nur etwas Flüssigkeit mit einem weissen Fleckchen drin.
    2 Untersuchungen des Kotes ergaben nichts.
    Aber die Ärzte meinten sie wären zu dünn.

    Ich bekam Vitamine in Form eines Pulvers.
    Ausserdem gebe ich ihnen 1 mal die Woche etwas von den Multibiontatropfen aus der Apotheke.
    Sie bekommen auch viel Obst z.B. Salat und Möhren aus dem eigenen Garten.

    Was kann ich noch tun damit sie was auf die Rippen bekommen.
    Auf Bildern sehen andere Bourks immer etwas kräftiger aus.

    Freue mich über jede Hilfe, danke

    Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Tanja

    Du solltest mit Deinen Bourkes noch mal zu einem anderen TA .
    Lass den Kot nochmal untersuchen .
    Die Bourkes müssen aufgepäppelt werden . Da Vögel einen
    raschen Stoffwechsel haben , werden sie auch schnell mager und
    verlieren an Kraft.
    Lass den Salat bitte mal weg - auch wenn der aus dem Garten ist. Salat enthält viel Wasser und ist nitratreich .
    Füttere rote Kolbenhirse - die wird auch von schwachen und kranken Vögeln gerne genommen .
     
  4. Tanja123

    Tanja123 Guest

    Hallo Karin,

    danke für Deine Antwort.
    Ich werde den Salat weglassen, obwohl ich heute morgen natürlich wieder reingemacht habe.

    Rote Hirse habe ich drin, aber nur ganz wenig weil sie sonst nur die Hirse fressen.

    Aber sie sind ganz und gar nicht schwach. Sie fliegen sturzflugartig durchs Zimmer. Balzen, pfeifen, fressen, springen überhaupt nicht aufgeplustert (nur beim schlafen).
    Die sind total munter.

    Aber ich werde den Kot trotzdem nochmal untersuchen lassen.
    Ist das o.k. wenn ich den Kot morgens aus dem Käfig nehme und verpackt beim Tierarzt vorbeibringe?

    Liebe Grüsse
    Tanja
     
  5. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    kann mich Pine nur anschließen - du solltest unbedingt einen vogelkundigen TA aufsuchen !
    Falls es bei dir keinen gibt, kannst du auch hier mal nachsehen, vielleicht wirst du da fündig:

    www.vogeldoktor.de

    Ansonsten fände ich es gut, wenn du deine Anfrage nochmal im Vogelkrankheitenforum stellen könntest, dort gibt es vielleicht auch Leute, die einen kompetenten Arzt in deiner Näher kennen.

    Zu deinen Bourkes: ich habe selber ein Pärchen. Wobei der Hahn wesentlich stabiler aussieht und auch ist wie die viel schlankere zierliche Henne.

    Welche Kotuntersuchungen hat dein Arzt denn gemacht ? Manche Untersuchungen müssen am frischen Kot direkt in der Praxis vorgenommen werden, für andere muss der Kot in ein Labor geschickt werden.
    Dieser anhaltende wässrige Kot könnte auch auf ein Leber - oder Nierenproblem hinweisen.
    Jedenfalls gibt es unzählige Krankheiten, die sich so auswirken, eine Diagnose kann nur ein Vogelarzt stellen, wir können hier nur Vermutungen anstellen.

    Was fütterst du denn ? Ich füttere eine Agapornidenmischung, die ich selbst noch mal mische mit Wellifutter und Waldvogelmischung, all das wurde mir für Grassittiche empfohlen.
    Du kannst ihnen auch mal Eifutter reichen.

    Wo fütterst du ? Diese Sitticharten fressen am liebsten auf dem Boden. Habe dort Schälchen stehen. Auch die rote Hirse solltest du auf den Boden legen. Die kannst du eine Zeit lang ruhig täglich geben, um sie ein wenig aufzupäppeln.

    Wenn dein Gemüse aus dem eigenen Garten kommt, ist es sicher unbedenklich, trotzdem würde ich, wie Karin schon sagte, erstmal den Salat weglassen, denn der verursacht häufig wässrigen Kot, da er ja sehr wasserhaltig ist. Die Möhren kannst du weiter geben, aber am Stück, so dass sie selbst nagen müssen.

    Da du sie ja anscheinend anfassen kannst, würde ich sie mal wiegen, das wäre wichtig um festzustellen, ob sie euch nur zu dünn vorkommen oder es wirklich sind. Du kannst sie dazu in eine kleine Transportschachtel stecken, die Schachtel vorher ohne Vogel wiegen und dann mit Vogel.
    Hähne wiegen ca. 47-49 Gramm, Hennen 42-49 Gramm.
    Einige Gramm nach unten oder oben sind natürlich ok., stärkere Abweichungen merkst du dann ja selber.
    Hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
     
  6. Tanja123

    Tanja123 Guest

    Hallo Maja,


    erstmal danke für Deine Gewichtsangaben.
    Das werde ich mal versuchen.
    Allerdings weiss ich noch nicht so genau was Männlein und wer Weiblein ist.
    Ich glaube aber 4 Damen und einen Herren zu beherbergen.

    Welche Kotuntersuchungen die Ärzte vorgenommen haben weiss ich nicht.
    Und die Adressen habe ich aus dem Internet.
    (angeblich sehr vogelkundig) Ich war samstags bei dem einem empfohlenen und sonntags beim anderen.

    Ausserdem habe ich Kontakt zu Alfred Klein (wir wohnen ganz in der Nähe). Er tippte auf Milben, aber alle Ärzte sagten Nein.
    Nächste Woche soll ich wieder zu einem Tierarzt kommen, der hat mir wenigstens Vitamine mitgegeben, aber war sonst eher ratlos.

    Ich füttere Agapornidenfutter, rote Hirse und Unkrautsamen.
    Fast alles auf dem Boden. Ich habe noch 2 Näpfe am Gitter hängen. Meine Rosa frisst dort am liebsten.

    Ich habe aber auch gesehen wie sie an einer Wasserhexe (glaube so heissen die Pflanzen) gepickt haben. Habe sie natürlich sofort gestört. Vielleicht ist es auch dass????

    Tanja
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    den Hahn solltest du eigentlich gut am Verhalten erkennen können. Er macht z.B. ruckartige Bewegungen mit dem Kopf, und bei drei Hennen sollte er sich eigentlich eine Henne ausgeguckt haben (oder umgekehrt *gg), die er dann öfters liebevoll füttert. Drei Hennen und ein Hahn ist natürlich ne unglückliche Situation......

    Der Name „Wasserhexe“ sagt mir nichts, konnte dazu auch im Netz nichts finden. Vermute mal, das ist der umgangssprachliche Name der Pflanze. Vielleicht kannst du mir den richtigen Namen sagen ?
    Selbstverständlich könnte der Durchfall daher rühren, wenn sie davon gefressen haben. Bei diesen kleinen Vögeln langen auch kleinste Mengen, wenn es sich um eine giftige Pflanze handelt. Viele Zimmerpflanzen sind übrigens giftig, daher habe ich alle aus meinem Vogelzimmer entfernt. Bin ja nicht ununterbrochen drin, wenn sie herumfliegen, das wäre mir zu gefährlich.

    Du hast übrigens nirgends geschrieben, seit wann du das mit dem dünnen Kot beobachtest. Haben Sie das denn schon länger oder konntest du das erst beobachten, unmittelbar nachdem sie an der Pflanze gepickt haben ?

    Hast du sie schon gewogen ? Würde mich nämlich auch interessieren, was sie wiegen.
    Da müssen sie ja sehr zutraulich sein, wenn du sie anfassen kannst :).
     
  8. Tanja123

    Tanja123 Guest

    Hallo Maja,

    Ich fange mal von vorne an. Ich habe vor ca. 1 Jahr einen Bourkesittche aus der Tierabteilung vom hiesigen Karstadt.
    Ich stand wohl immer so traurig vor dem Käfig in dem erst 2 dann wochenlang nur ein Bourk war.
    Irgendwann meinte der Abteilungsleiter ich könnte den Vogel haben. Er wüsste aber nicht was es wäre, er vermute ein Männchen. Ich habe versucht mich schlau zu machen und habe "Leo" genommen.
    Nach fast 4 wöchiger Züchtersuche habe ich ein Rosafarbenes
    Weibchen? dazubekommen.

    Leo balzte, pfiff und fütterte sofort meine Rosa, aber irgendwann hatte Rosa auch angefangen sich ruckartig zu recken und zu pfeifen, genau wie Leo.
    So weit so gut.
    Dann lernte ich einen Züchter kennen, der sagte sein Vater hätte Bourks gezüchtet und die Männchen (Wildfarben) haben ein blaues Band am Kopf. Das hat mein Leo absolut nicht.
    Und die Rosafarbenen seien sehr Rosa als Männchen.
    Rosa ist sehr intensiv "dunkelrosa".
    Also weiss ich nicht wer was und wer ist.
    :?

    Dann hat mein Freund letzten Monat von einem Züchter
    (da wa es sehr sehr schmutzig)
    2 ganz ganz junge vielleicht noch nicht ausgefärbte?
    Bourks mitgebracht.
    Und ab da habe ich angefangen zu beobachten.
    Sie sind alle fit, fliegen, wobei der Kleinste sich gar nicht richtig packt. Er legt ab und an mal eine kleine Bruchlandung hin.:)

    Hoffentlich wird das jetzt nicht so viel, ich fasse mich mal kurz.
    Wie die Wasserhexe heisst verusche ich rauszufinden. Ich glaube auch da fing es an mit dem "Durchfall". Meist ist der Kot soweit ich sehen kann o.k.
    Es haben sich 2 Päarchen gebildet. Jeweils mit einem "Alttier",
    aber alle 4 müssen in Sichtkontakt miteinander sein. Wenn einer nicht da ist, oder der Kleinste nicht mitfliegen kann, dann gehen alle zu ihm und bleiben dort, bis es wieder weiter geht.
    Ganz niedlich.
    Ich werde nächste Woche wieder zum Tierarzt gehen, aber ich habe nicht viel Hoffnung. Ich glaube nicht dass er mir weiterhelfen wird.

    Ups, ich glaube der Beitrag ist so lange, den wird wohl keiner lesen:s

    Liebe Grüsse
    Tanja
     
  9. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    sorry, dass ich erst jetzt antworte, konnte gestern ab mittags nicht mehr ins Internet, die Telecom hatte mal wieder irgendwelche Serverprobleme :~.
    Ich lese gerne lange Berichte, schreibe ja selber so :) ;).

    Also bei den Wildfarbenen kannst du mal unter die Flügel schauen – die Hennen haben einen weißen Streifen auf der Flügelunterseite, die Hähne nicht.
    Wie es bei den bunten Mutationen ist, weiß ich nicht.

    Das blaue Stirnband bei den Hähnen muss nicht sehr ausgeprägt sein, bzw. die Hähne mit schöner ausgeprägter Zeichnung behalten die Züchter wohl selber oder verkaufen sie an andere Züchter ;). Mein Hahn ist definitiv ein Hahn und sein Stirnband ist praktisch auch nicht sichtbar, da muss man mit der Lupe gucken um da ein klitzekleines blaues Federchen zu sehen :~.

    Wenn der Kot überwiegend ok. ist, lag es vielleicht doch an der Pflanze.
    Um den Vögeln den Stress des Transportes zum TA zu sparen, würde ich erstmal nur eine frische Kotprobe von allen zum TA bringen.
    Drücke dir die Daumen, dass es nix ernsthaftes ist.
     
  10. Tanja123

    Tanja123 Guest

    Guten Morgen Maja,

    macht nix, wer die Telekom kennt, der weiss Bescheid.....

    Ich werde am Sonntag abend etwas Kot für den TA sammeln.
    Mal sehen.

    Du hattest noch gefragt wie Zahm die 4 sind. Dazu folgendes.
    Leo, den habe ich am längsten,
    lässt sich von mir nur unter Protest anfassen. Er knurrt dann wie ein Hund. Aber auch nur wenn er auf dem Käfig sitzt und sofort abhauen kann. Mein Kopf muss unter ihm sein, dann darf ich ihn am Bauch streicheln, manchmal über die Flügel, machnmal haut er sofort ab.
    Rosa, die ist immer sprungbereit. Die knurrt auch wie ein ganz ganz grosser Hund. Da geht nix.
    Die Jungen wissen noch gar nicht was sie von mir und meiner Hand halten sollen. Sie gehen mal auf Distanz. Wenn ich ganz zart mit ihnen rede, dann bleiben auch alle ruhig, ausser Rosa, die guckt und kann sofort verschwinden..... die ist auch so schnell wie ein Düsenjet. Wahnsinn....

    Aber noch eine Frage hätte ich auf Lager,
    Was gibst Du den Rackern an Obst und Gemüse.
    Äpfel werden ganz verschmäht. Die gehen eigentlich nur an Karotten, aber ich möchte nicht nur Karotten geben.

    So, bis dann

    Viele liebe Grüße
    Tanja
     
  11. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    also der Hahn probiert buchstäblich alles, der frißt auch gerne Apfel, geht auch an die Maiskolben der Nymphen (weiche Körner) :).
    Möhren fressen beide gerne.
    Ansonsten alles was grün ist: Vogelmiere , Löwenzahn, Romanasalat, Endivie, mal ein Spinat-oder Mangoldblatt, Chicoree, Gurke,Kapuzinerkresse. Dann diverse Küchenkräuter, die habe ich im Winter auch in der Küche auf dem Fensterbord: Basilikum, glatte Petersilie, Zitronenmelisse.
    Also das sind so die Sachen, die ich in den letzten vierzehn Tagen so gegeben habe, gibt sicher noch anderes, was ich schon gegeben habe – entweder haben sie es nicht angerührt oder ich erinnere mich momentan nicht dran :~ :D.
    Keimfutter gebe ich auch, das nehmen beide.
    Vielleicht kennst du diese Seite noch nicht, da stehen auch noch gute Tipps:

    http://www.bourkesittiche.de/
     
  12. Tanja123

    Tanja123 Guest

    Hallo Maja,

    Zitronenmelisse? Die habe ich wie Unkraut im Garten.
    Ooje, nächstes Jahr kriegen die Zitronenmelisse ohne Ende;)

    Die Seite kenne ich. Finde ich Richtig gut. Es ist sogar möglich bald Bilder von Leo und Rosa zu finden.

    Hier kann ich die Bilder nicht reinstellen, die Datei ist zu gross. Ich weiss leider nicht wie ich die Datei verkleinern kann.
    Aber wenn Du mir Deine E-Mail Adresse mal zukommen lässt, dann schicke ich Dir mal die Bilder von meinen Lieblingen und mir.

    Lässt Du Deine eigentlich viel fliegen?
    Ich habe mal in einem Beitrag von Dir gelesen (vielleicht habe ich aber alles falsch verstanden), sie würden bei Dir nicht viel fliegen.

    Ich muss den Freiflug von den vieren ein wenig einschränken. Wenn ich nicht dabei bin, dann knappern die jungen ÜBERALL
    herum. Wir haben kein Vogelzimmer, sodass die Geier bei uns im Wohnzimmer stehen, ist aber ein wirklich riesengrosses Wohnzimmer (waren mal 4 Zimmer), und ich habe noch ein paar Pflanzen rumstehen. Jetzt möchte ich sie nicht mehr alleine lassen. Die sind wirklich überall trippeln, fliegen, wirklich überall.

    Wie ist das bei euch bzw. bei Dir?

    Leider kann ich erst wieder am Montag hier ins Forum kommen, habe jetzt Feierabend und Zuhause keinen Anschluss.

    Bis dann, schönes Wochenende

    Tanja
     
  13. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    da hast du wohl etwas falsch verstanden. Ich arbeite halbtags und all meine Geier dürfen täglich ab mittags raus, bis sie irgendwann abends wieder rein gehen :). Am Wochenende sind sie ganztags draußen.
    Meine Bourkes nagen übrigens überhaupt nicht, an nichts, auch nicht an frischen Ästen :? ?
    Wegen dem Bilder reinstellen, schau mal hier ins Werkstattforum, da ist es genau beschrieben. Sollte jpg-Format sein, möglichst unter 30KB und ca. 360x480 p groß sein (oder so ungefähr *gg). Mußt du mal nachlesen.

    Wünsche dir auch ein schönes Wochenende, schade, dass du zuhause keinen Internetanschluß hast ;).
     
  14. Tanja123

    Tanja123 Guest

    Hallo Maja,

    Versuchs mal mit den Bildern. Ansonsten muss ich mal mit unserem Administrator reden, der kann mir bestimmt weiterhelfen.

    Ja, ich dachte mir schon dass ich da was falsch verstanden habe.
    Mit welchen Vögel hast Du die Bourks zusammen?

    Jetzt mal ein ganz kleiner Beitrag:D

    LG Tanja
     
  15. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    kannst du in meinem Profil nachlesen ;) , ich halte sechs Nymphen und ein Pärchen Bourkes. Die Nymphen in einer Voliere von 1,50m Länge und 1,85m Höhe, die Bourkes in einem Käfig von 1m Länge und 1m Höhe. Mir hatte man gesagt - und so habe ich es auch gelesen - dass man Bourkes nur als Paar halten soll, nicht im Schwarm, da die Hähne sehr revierdominant seien und besonders während der Brutzeit aggressiv sein könnten.
    Da sie außerdem andere „Wachzeiten“ wie meine Nymphen haben, halte ich eine Haltung in getrennten Behausungen, wenngleich auch im selben Zimmer, für vernünftiger. So kann jeder seine Ruhe haben, wenn er will :).
     
  16. Tanja123

    Tanja123 Guest

    Morgen,

    hoffentlich habe ich keinen Fehler gemacht weil ich noch 2 junge Bourks dazugeholt habe :?
    Ich mache Fotos, damit ihr mal seht wie dünn? sie sind.
    Ich würde sie auch gerne wiegen. (Ich weiss ja jetzt wie ihr Idealgewicht ;) ist). Aber ich hatte noch keine Zeit dafür.
    Ich gebe Ihnen jetzt wie empfohlen auch wieder Rote Hirse, aber nur am Abend weil ich glaube sie fressen dann nur Hirse und keine Körner mehr.
    Ausserdem bekommen sie noch Vitamine, und fliegen dürfen sie jetzt nur am Abend (auch wegen der Knabberei).

    Sind Nymphen nicht sehr laut. Ich habe mal gehört wie die sich durchsetzen können, mein lieber Mann.

    So, bevor mich wieder die Schreibwut packt (heb ich mir aber alles auf).

    Bis später

    Tanja
     
  17. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    wie das mit vier Bourkes bei dir wird, kann ich dir leider auch nicht sagen :?. Vielleicht meldet sich dazu noch jemand.

    Sag mal, knabbern deine wirklich :? ? Bin echt ganz verblüfft, machen meine wirklich nie und nirgends :?.

    Was die Nymphen betrifft: nur einzeln gehaltene, arme Kerlchen werden oft zu Schreiern, da kann dir allerdings das Ohr abfallen, das ist wohl nicht zum Aushalten 8o
    Oder sie fangen an sich zu rupfen usw. :~

    Ansonsten ist es so: desto mehr Nymphen du hältst, desto leiser sind sie :D ! Ist wirklich so, kein Scherz, die haben zwar mal ihre fünf Minuten, wenn einer der Hähne balzt, aber im großen Ganzen sind sie doch recht ruhig :). Und das Balzen kann auch sehr angenehm klingen. Die Lautstärke hält sich in Grenzen, finde ich jedenfalls. Nur wenn sie mal Angst haben oder sich sehr erschrecken, können sie auch schrill schreien. Aber das geht recht schnell vorüber und kommt nur selten vor (Sirene vom Polizeiauto, Krähenschwarm, der im Baum vorm Fester landet usw.)
    Wellensittiche sind viel lauter - für mich jedenfalls - vor allen Dingen palavern die ja praktisch ununterbrochen, wohingegen die Nymphen viele Stunden ganz ruhig sind :).
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo !

    Bourkesittiche sind allgemein nicht die dicksten Vögel, von daher wäre ein Bild doch schon Aussagekräftiger.

    Häufig kommt es bei Neuzugängen auch dazu, dass sie dünner sind. Durch den ganzen Stress den sie bis zum "Endheim" hatten, verlieren sie doch einiges an Fettreserven. Kommen sie nun zu anderen alteingesessenen Bourkes, dann haben die neuen ja normalerweise erstmal überhaupt nix zu melden und bleiben dann manchmal auch beim fressen immer die letzten.
    Das heisst man muss am Anfang dafür Sorgen, das immer ausreichend Futter vorhanden ist.
    Außerdem sind Junge Bourkesittiche in der ersten Mauser sowieso immer etwas magerer als ältere oder ganz Junge !
     
  20. Tanja123

    Tanja123 Guest

    Hallo Tobias,

    danke für Deine Antwort.
    Das mit der Mauser klingt plausibel.
    Aber mit dem Fressen gab es von Anfang an kein Problem.
    Jedes der älteren Tiere hat sich sofort mit einem der jungen zusammengetan. Es haben sich 2 Grüppchen gebildet die sich aber trotzdem immer suchen.

    Aber wenn ein Junges irgendwo hinfliegt ist erst immer der Erwachsene dabei, wenn es dem Grossen dort gefällt ruft er die anderen Beiden.

    Richtig süss.
    Es gab eigntlich nur an den ersten beiden Tagen etwas Probleme mit den Neuen, aber das hat sich schnell gelegt.

    Liebe Grüsse
    Tanja
     
Thema:

So dünn

Die Seite wird geladen...

So dünn - Ähnliche Themen

  1. mein Graupapagei ist noch zu dünn

    mein Graupapagei ist noch zu dünn: Ich war mit meiner Kira zum vorstellen beim TA, die kleine ist mittlerweile fast 7 Monate alt. Er meinte das alles in Ordnung sei, bis auf das...
  2. Edelpapagei zu dünn?

    Edelpapagei zu dünn?: Hallo, Ich habe nun seit paar Monaten mein edelpapagei Hahn (14. juni wurd er 1 jahr alt).wollte mal fragen ob er mit 1 jahr ausgewachsen ist....
  3. Dunn fallow

    Dunn fallow: Hallo Am Alle ein freund war hier bei mir, und hat mir erzlält das um diese vogel, ein haufem märchen in umlauf sind, die eltern tiere sollen...
  4. Grünzis zu dünn?!

    Grünzis zu dünn?!: Hallöchen Wir haben seit einem Jahr ein Paar der niedlichen Kobolde^^ Wiegen lassen sie sich mit viel Geduld und einem Leckerlie. So meine...
  5. Dicke oder dünne sitzstangen?

    Dicke oder dünne sitzstangen?: Kurze Frage, müssen die Vögel jetzt dickere oder dünne Sitzstangen haben? Der Züchter meinte zu uns wir sollen dünne nehmen weil die sonst Krämpfe...