So ein gezicke

Diskutiere So ein gezicke im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Von diesen käfig den du auf dem Bild siehst stehen 2 gleiche da die wir später verbinden können und daher ist 2,40nicht zu klein für zwei.Nun...

  1. Joe-Ann

    Joe-Ann Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm

    ich verstehe das so, dass die beiden käfige 2.40m ergeben würden, wenn man sie irgendwann mal miteinander an den seitenteilen verbinden würde...

    doch zur zeit werden die käfiger nur mit den fronten gegeneinander gestellt... weil die durch die türen zueinander klettern können... tür an tür...

    wenn ich das auch falsch verstanden habe, dann helfen nur noch bilder :~

    lg
    joe-ann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Joe-Ann,

    so denke ich es mir auch, aber dennoch wäre da die Ausweichmöglichkeit nicht richtig gegeben, denn die Gitterstäbe zw. den einzelnen Käfige würde dabei ein wenig stören :zwinker: Der Graue könnte neimals schnell genug ausweichen, wenn sich beide in einem Käfig befinden und wenn ausweichen, dann nur in das Revier des anderen.

    Für mich klingt das richtig gefährlich. Wie soll der Mensch eingreifen können, wenn die Grauen sich in den "Haaren haben", wenn die Türöffnungen von zwei Käfigen zueinander stehen?

    Und auch ist es nunmal so, dass man zwar die Papageien erstmal in getrennten Käfige halten sollte, damit die sich mal beobachten können, aber doch nicht dauernd. Ein richtiges Kennenlernen sollte im Freiflug passieren, um dann mal eine Entscheidung treffen zu können, ob sie sich verstehen oder auch nicht und wenn ja, dann gemeinsam in eine große Voliere.
     
  4. #23 Karin Konrad, 12. Oktober 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Also gefährlich ist die Sache nicht den die Vögel standen seit 6 Monaten
    nebeneinander und wie schon geschrieben schnäbeln sie durch die Stäbe
    Und die Türen sind sehr gross .Wenn ich sicher bin das alles gut klappt
    werde ich die Seitenteile miteinander verbinden.Gerade eben sitzen sie aber
    nicht weit voneinander zuammen jeden Tag ein bischen mehr. Das mit dem
    Freiflug geht nicht Lea kann nicht fliegen und Charly möchte nicht auf dem
    Kletterbaum zur ihr sitzen er hat andere Plätze .Seit ich die Türen auch Nachts offen lasse klettert auch Lea dorthin wo Charly ist doch wen er sich
    nur bewegt klettert sie schnell wieder weg aber sie suchen gegenseitig
    die Nähe und ich finde das ist ein gutes Zeichen und sie greifen sich nicht mehr an wie am Anfang .Das mit den Käfigen haben wir von Anfang an so
    geplant und deswegen auch diese so gekauft Stangen für 2,40m haben
    wir auch schon und wen diese Woche alles so bleibt werden sie fest verbunden. Ich hoffe das Thema Käfige ist somit erledigt.
    Gruss Karin
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich denke, dass es unheimlich wichtig ist, dass die zwei sich erstmal außerhalb der Käfige kennenlernen, auch, wenn diese schon durch die Gitterstäbe schnäbeln oder gar mal in den anderen Käfig klettern.

    Du solltest wirklich die Käfige nebeneinander stellen anstatts gegenüber, damit beide die Möglichkeit haben, nach draußen zu klettern. Sollte es der eine oder andere eben nicht machen, ist das sein Pech. Aber du kannst ihnen zumindest mehrmals am Tag die Chance dazu geben.

    Ein richtiges Kennenlernen sollte niemals im Käfig stattfinden.

    Auch bei mir lebt eine nicht flugfähiger Vogel. Hier habe ich soviele behindertengerechte Dinge angeschafft, damit Bibo vom Boden aus sogut wie überall hinkommen kann und er macht es. Er rennt, er klettert, er läuft mal total gemütlich durch die Wohnung und unternimmt eigenmächtig seine kleinen Entdeckungsreisen.

    Auch ein flugunfähiger Vogel muss die Möglichkeit haben, dass er irgendwie die Welt, in der ihr lebt, kennenlernt.

    Gerade auch was dein flugfähiger Vogel anbelangt. Wenn er nie wirklich die Chance zum fliegen bekommt, verkümmert seine Brustmuskulatur ebenfalls und auch er wird dann zum Nichtflieger werden.

    Es spielt doch erstmal keine Rolle, ob der eine dem anderen folgt, das werden die zwei mit Sicherheit auch noch lernen, wenn sie sich wirklich mögen. Da wird die Neugierde des anderen größer und sich die Frage stellen "Wie komme ich dort hin, um nachzusehen, was der hat"

    Und wenn du schon einen Kletterbaum hast, schaffe die Möglichkeit, dass man dort vom Boden aus direkt nach oben kommt. Ich benutze dafür Spiralen, die kann man nämlich ganz gut auseinanderziehen oder Leiter oder auch Baumwollringe.

    Mein Bibo benötigt auch immer länger bis er die Voliere verlässt, aber ich lasse ihm einfach die Zeit, die er dazu benötigt. Spätestens dann, wenn meine drei Flieger nicht mehr im Papageienzimmer sind, spätestens dann, klettert er auch raus.

    Geöffnete Käfigtüren, die gegenüberstehen, nützen deinen beiden Grauen ganz wenig, um aus den Käfigen zu kommen, wenn sie es mal gerne machen würden, nur ein wenig länger dazu brauchen. Die Chance dazu, kannst nur du ihnen geben.
     
  6. #25 Karin Konrad, 12. Oktober 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Die Käfige kann man doch von oben noch aufmachen und meine zwei
    gehen nur von oben raus nie aus der Tür von Anfang an . Lea übt ihre
    Flugmuskeln an einem Seil das an der Decke hängt da flattert sie immer
    feste dran.Im Freiflug oder auf dem Boden bleibt Charly nicht bei Lea
    haben schon alles probiert glaubt mir. Jeder macht dort was anderes
    sie beachten sich im Freien garnicht.Lea hat genug Seile und möglichkeiten
    auch wenn sie nicht fliegen kann sich auszutoben. Und Charly der fliegt halt
    überall hin aber nicht auf die Seile oder auf den Boden .Den seit 6 Monaten
    kommen sie täglich zusammen raus und keiner will zum anderen.
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Ok, diese Info hat gefehlt, dass die Käfige auch von oben zu öffnen sind und sie so rauskommen können, denn Bewegung ist absolut wichtig und egal wie.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Joe-Ann

    Joe-Ann Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    wie klappt es denn mit deinen beiden? :schimpf:
    sind die in der nacht noch zusammen???

    lg
    joe-ann
     
  10. #28 Karin Konrad, 26. Oktober 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Sie sind jetzt dauernd zusammen aber noch immer das gleiche Spiel.
    Aber ich habe Geduld . Gruss Karin
     
Thema:

So ein gezicke

Die Seite wird geladen...

So ein gezicke - Ähnliche Themen

  1. gezicke in der AV

    gezicke in der AV: heute ging es endlich nach draussen in die AV,erst eine 1/2 std. ruhe ..dann verfolgte mäuschen hartnäckig paulchen,nach 1 1/2 std hatte ich die...