so etwas habe ich noch nicht erlebt, Jungvogel nach einem Tag tot, zurück gebracht.

Diskutiere so etwas habe ich noch nicht erlebt, Jungvogel nach einem Tag tot, zurück gebracht. im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; ja das ja echt bescheuert sowas. @ HjB also hier ist dein guter Ruf auf keinen Fall versaut. Da brauchste dir zumindest keine Sorgen drum machen :0-

  1. VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    ja das ja echt bescheuert sowas. @ HjB also hier ist dein guter Ruf auf keinen Fall versaut. Da brauchste dir zumindest keine Sorgen drum machen :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    genau ;) kopf hoch, deine wellis sind gesund da brauchst du keine sorgen machen. :0- Dann warten wir bis die ergebnisse da sind ;)
     
  4. Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Hallo Hans-Jürgen!
    Jetzt bin ich auch mal neugierig.
    Weisst Du schon was neues??
    Kopf hoch!
     
  5. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    So habe gerade in Essen in der

    Taubenklinik angerufen.
    Laut dem jüngeren Vetrinär, war an dem eingelieferten Vogel nichts fest zu stellen. Keine Auffälligkeiten. Zu der Antibiotika Spritze bekam ich keine Auskuft. ( Wie war das, Einer kratz dem Anderen kein Auge aus.)
    Da der junge WS nichts gefuttert hatte war der Darm so gut wie leer. Nichts zu verzeichnen.
    Warum die Krallen geschnitten wurden? kein Kommentar, nur jetzt waren sie eigentlich zu kurz.

    jETZT soll ich vorsichtshalber bei zwei Boxen und einem Flug in 3-4 Tagen Kot sammel und einschicken. Weil angelbich Blut im Kot war. Es könnten Koxiden vorhanden sein? Also, sammeln wir jetzt 3 Tage Kotproben und schicken sie dann ein. Also weiter warten.


    Gruß
    Hans-Jürgen :gott: :0-
     
  6. Baumbart

    Baumbart Guest

    Was soll denn der Humbug?

    Wenn Erreger in dem Pieper vorhanden sind, müssen die doch wohl in dem Pieper nachweisbar sein!
    Außerdem lösen Erreger ja irgendwelche Symptome aus (vergrößerte Organe, Eiter, etc). Dazu hatten sie dann auch keine Auskunft?

    Wofür haben die den Pieper denn dann aufgeschnitten?
    Wenn Blut im Kot war, kann man es nirgens besser sehen, als bei einer Obduktion, wo man sich den Darm genauestens anschauen kann!

    Sorry, aber mir platzt ne Ader! 0l
     
  7. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    @ baumbart

    ruhig bleiben, komm vom Baum.

    So gesehen bin ich auch der Meinung. Man hätte dann irgend etwas am Darm feststellen müssen.
    Ich persönlich nehme an das er an der Antibiotika Spritze verstorben ist. Wenn ich es nicht schriftlich bekomme. Bleibt es eine Vermutung. Bei der Anlieferung, als ich sagte der TA in Wpt. hätte eine Antibiotika Spritze verabreicht, schaute mich der TA so komisch an. Wenn die dosis zu hoch war, dann schafft der keine Körper es nicht.

    Ich nehme an das die Kotuntersuchung nur statt findet, damit falls wirklich etwas ist´, der rest der Vögel behandelt werden kann. Einer evtl. Krankheit nicht so einfach statt gegeben wird. Manchmal ist Vorsicht ja besser als Nachsicht.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  8. Baumbart

    Baumbart Guest

    Ich gebe Dir Recht, daß Vorsicht besser als Nachtschicht ist!

    Was ich aber nicht gutheiße, ist dieser falsch verstandene Berufs-Ethos "Eine Krähe ....".
    Für mich persönlich wäre der richtige Weg, den ersten TA auf sein vermeintliches Fehlverhaten hinzuweisen, damit dieser Fehler nicht noch einmal passiert.

    Ich hoffe für die Tiere in dieser Gegend, daß dies die TAs der Taubenklinik unter der Hand mit dem entsprechenden TA klären!

    Aber das wird Dir dann auch nicht helfen, HJB! :(
     
  9. Manuel

    Manuel Guest

    Ich fürchte eher, dass das Problem umgedreht ist.
    Es gibt leider auch TAs, die von Vögeln scheinbar auch nur wissen, dass die zwei Flügel und einen Schnabel im Gesicht haben. Ich habe selber schonmal eine Bahdnlung abgebrochen und habe den TA geweselt.

    Wenn deine Kunden keinerlei Ahnung haben, muss man schon verstehen, dass sie der Aussage eines TAs mehr glauben.

    Das soll natürlich nicht die Züchter hier beleidigen: Wie gesagt, wenn es absolute Anfänger waren, kann man zumindest deren Einstellung nachvollziehen.
     
  10. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hm,

    das ist ja eine üble Geschichte! Erinnert mich an etwas häßliches, was ich vor Jahren mal erlebt habe, als ich einem für den Winterschlaf zu kleinen Igel helfen wollte. Hab ihn zum TA gebracht, weil der ihm die Wurmkur, die ich eigentlich zum ins Futter tun haben wollte, unbedingt spritzen wollte. Irgendwie kam mir die Spritze gleich etwas zu groß vor und die Menge zuviel. Der kleine Kerl starb danach sofort in meinen Händen. Eine schlimme Erinnerung ist das. Wer weiß, vielleicht war`s in der TA - Praxis mit dem Welli ähnlich. Und der TA wollte das bloß nicht zugeben... :( ...
     
  11. Troubadoura

    Troubadoura Federzickenbesitzerin

    Dabei seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Das habe ich auch mit meinem geliebten Zwerghasen Bunny erlebt. Der hatte Blut im Urin. Also ich zum TA. Der sagt Röntgen. Also Betäubung. Mein Bunny hat halt nicht stillgehalten. Also Spritze. Nach der Blutuntersuchung und dem Röntgen kam raus mein süsser hatte Diabetis. Aber er ist aus der Narkose nicht mehr aufgewacht. :heul: War halt zu hoch dosiert. Der TA meinte noch wäre ja besser so. Die Behandlung wäre ja auf Dauer viel zu teuer geworden. 8( 0l Aber zugegeben hat er es nicht. Das Tier wäre halt so krank gewesen. Dem ging es ansonsten richtig gut.
     
  12. mio

    mio Guest

    Also wenn man überlegt, wie lange sich Humanmediziner auf einem
    Fachgebiet spezialisieren, dann darf es eigentlich auch nicht wundern,
    wenn ein Tierarzt sich hallt nicht bei Kühen, Pferden, Schweinen, Katzen,
    Hunden, Fischen, Vögeln und Reptilien gleich gut auskennt. Leider gibt
    es bei TAs noch kein System, welches Spezialisierungen fördert, bzw.
    Qulifikationen für einen Bereich anbietet - die Fortbildung bleibt dem TA
    selber überlassen. Naja, hoffentlich wird sich da im Laufe der Zeit auch
    noch etwas dran ändern.
     
  13. Baumbart

    Baumbart Guest

    Das sind alles echt üble Geschichten!
    Aber es ist schon so, wie HJB sagt.
    Oder hat von Euch schon mal einer gehört, daß ein TA über einen anderen TA gesagt hat, dieser hätte Mist gebaut?
    Wenn ein TA das sagt, dann nur, wenn er den Namen des anderen TAs nicht kennt. Sobalds ein Name gefallen ist, würde ein TA so etwas nie sagen.
    Das ist nichts anderes wie in der Human-Medizin.
    Und das, find ich, ist das Traurige. Bezahlen muss die Rechnung immer der Patient, egal ob Tier oder Mensch!
    Die Fehler von Ärzten werden beerdigt!
     
  14. Troubadoura

    Troubadoura Federzickenbesitzerin

    Dabei seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Zum Glück habe ich einen tollen Hausarzt. Letztens hatte ich eine unangenehme Begegnung mit einem HNO-Arzt. Ich habe mich dann bei meinem Hausarzt über ihn beschwert. Und ich fand es toll, mein Hausarzt hat mich bestätigt und mir deutlich gesagt, daß er den Arzt auch nicht weiterempfiehlt wegen des schlechten Rufes. Ich hatte leider das Pech am falschen Tag in der Praxisgemeinschaft zu sein und mein üblicher HNO-Arzt nicht da war, sondern nur sein "Partner". 0l 0l
     
  15. Randall

    Randall Guest

    @Chrissi

    Hallo Chrissi,

    äh - der TA hat Dir da aber einen gewaltigen Bären aufgebunden. Diabetes läßt sich durch Röntgen nicht diagnostizieren. Dazu hätte er eine Blutprobe analysieren müssen.


    Viele Grüße,
    Franziska
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. mio

    mio Guest

    Sie hat ja geschrieben Rötgen und Blutuntersuchung ...
     
  18. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Wenn ein TA mehrere Verdachtsmonente hat,

    und er für teures Geld selber ein Röntgengerät gekauft hat. Ja, dann will er es auch nutzen. Bringt schließlich Einnahmen, das Ding muß ja auch bezahlt werden. Und wenn es wirklich zu einer sicheren Diagnostik führt, warum nicht.

    Ich finde es ja auch etwas komisch jetzt noch eine Kotprobensammlung zu machen. Wenn der Tote WS ohne Befund war. Aber auch ich möchte ja auf der Sicheren Seite sein. Schließlich habe ich 2 Räume mit über ...... Vögeln.
    Da hat man natürlich auch so seine Sorgen. Man wird es sehen.

    Ansonsten hat die Taubenklinik ja eine guten Ruf, besonders durch den jüngeren TA, der sich auch mit anderen Vögeln gut auskennt und daher einen gruten Ruf hat. Den hat er sich in den letzen Jahren erarbeitet.

    Auf der anderen Seite ist bekannt, das Umzüge für Wellis eine besondere Streß Situation ist. Und bei älteren auch plötzliche Krankheiten auftreten können. Das muß man ja auch immer berücksichtigen. Für mich ist es normal wenn ein Welli im neuen Heim zunächst einmal Durchfall bekommt. Aber nicht für jeden Käufer! Viele sind oft so über informiert. Da ist bei Durchfall sofort alles krank. Vor ein paar Tagen eine PN, habe mir einen Vogel dazu geholt, jetzt haben beide Durchfall, muß ich sofot zum TA?. Dann klärte sich auf das jetzt seit Tagen Obst gefüttert wurde. Da ist es doch klar, das der Durchfall vom Obst kommt. Naturgemäß ist der Welli ja in 1. Linie Körnerfresser.

    Abwarten und Tee trinken.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
Thema:

so etwas habe ich noch nicht erlebt, Jungvogel nach einem Tag tot, zurück gebracht.

Die Seite wird geladen...

so etwas habe ich noch nicht erlebt, Jungvogel nach einem Tag tot, zurück gebracht. - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...
  2. Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.

    Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.: Hallo, wir suchen einen einsamen Katharinasittich, da unserer seinen Partner leider verloren hat. Möglichst aus Privat Besitz. Vielen Dank für...
  3. Rosellas wollen nicht zurück in die Voliere

    Rosellas wollen nicht zurück in die Voliere: Hallo. Ich habe ein kleines Problem. Heute hatten meine Rosselas das erste mal Freiflug im Wohnzimmer. Wir haben es so gemacht wie der Händler es...
  4. 4 Ausstellungen, 2 Tage, 1 Halle

    4 Ausstellungen, 2 Tage, 1 Halle: Am 18. und 19. November 2017 (jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr) finden in den Emslandhallen in Lingen (Lindenstr. 24a, 49809 Lingen) die 24....
  5. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...