So geht das nicht !!!!!!!!

Diskutiere So geht das nicht !!!!!!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Brauche unbedingt nochmal euren Rat. Lea und Charly sind jetzt ungefähr 4 Monate in getrennten Käfige zusammen weil sie sich einfach noch nicht...

  1. #1 Karin Konrad, 19. Juli 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Brauche unbedingt nochmal euren Rat. Lea und Charly sind jetzt ungefähr
    4 Monate in getrennten Käfige zusammen weil sie sich einfach noch nicht
    verstehen . Charly kann fliegen Lea nicht lasse ich sie beide raus fliegt
    Charly auf seinen Freisitz und lea klettert auf den Käfige rum oder an der Decke hängen Spielsachen und Schauckeln .Sieht das Charly fliegt er zu ihr
    und dann geht der streit los Charly hat schon enorm nach ihr gehackt er stemmt seine Krallen in ihren Bauch und nun sobald Charly losfliegt läst Lea sich auf den Boden fliegen aus lauter Angst vor ihm was nicht ungefährlich ist
    da es mit dem fliegen noch Klappt . Sie könnten den ganzen Tag raus aber so
    ist es Stress pur .wir haben versucht uns zurückzuhalten aber so geht das nicht .Ihm Käfig schnäbeln sie ab und zu durch die Kitterstäbe.Aber im freien sieht die Sache anderst aus .Was meint ihr wie ? Wie sollen wir uns verhalten ?Denn die nähe suchen sie wenn sie im Käfig sind es wird
    gefressen gleichsam und geredet und lieder gepfiffen und geschnäbelt.
    Gruss Karin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Karin,
    das ist schwer zu sagen.
    Mein erster und bisher einziger Gedanke ist: Eifersucht!
    Kümmert Ihr Euch vielleicht mehr um Lea, da sie nicht fliegen kann.
    Tragt Ihr sie herum und Charly könnte daher eifersüchtig sein?
    Irgendwie habe ich so den Verdacht, da die zwei sich ja innerhalb der Käfige besser verstehen, da kann der Mensch ja auch nicht so stören in der Zweisamkeit! Ist nur so eine Vermutung :zwinker:
    Habt Ihr Euch zurückgezogen, damit die Grauen auch eine Beziehung untereinander aufbauen können?
    Ich selbst habe anfangs den Fehler gemacht und war wohl zu präsent, sodass die damals neu hinzugekomme Henne bei unserem Hahn (der leider völlig auf mich fixiert ist/war) keine Chance hatte.
    Erzähl mal ...
    Liebe Grüße
    Kati, bei der die Vergesellschaftung 1 3/4 Jahr gedauert hat
     
  4. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Es ist immer ein Problem einen fliegenden und einen Nichtflieger zusammen zu bringen. Ein flugfähiger Vogel kann ausweichen und fliehen. Graue zanken und zicken auch als liebendes Paar miteinander. Hat ein Vogel die Möglichkeit, dem anderen auszuweichen ist es einfacher. Im einer grossen Freivoliere mit vielen Klettermöglichkeiten ist es einfacher als im Wohnzimmer. Es reicht oft schon, wenn der Partner eine andere Ecke wählen kann. Oder auf Ästen ein Etage unter dem anderen sitzt. Bei dem Flugunfähigem Vogel ist es auch immer mit Schreck verbunden, wenn der andere abhebt. Oder landet. Waren beide schon mal zusammen im Käfig? Wie ist die Grösse des Käfigs? Das alles spielt eine Rolle. Ernste Verletzungen sind bei Grauen selten. Das ist bei Amazonen und Kakadus gefährlicher. Eifersucht spielt auch eine Rolle. Coco schubst seine Molly auch immer nach hinten. 1.weil nur er es will das ich mich mit ihm beschäftige. 2., weil er Molly vor mir schützten will. Molly ist sein Partner und ich soll mich da gefälligst fern halten. Wenn sie nicht spurt, bekommt sie es des öfteren mal mit Zwicken und Fusstritten zu spüren.Dabei zetert und schreit sie ,dass es einem Angst machen kann. Passieren tut nichts. 2 Minuten später wird wieder gekrault und geschnäbelt-
     
  5. #4 Karin Konrad, 19. Juli 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Ja wir haben uns zurückgezogen haben nur bei dem füchterlichen Geschrei
    als es zum Streit kam eingegriffen.Klar Lea kommt ab und zu auf meine
    Schulter weil nur um den käfig rum glaube ich wäre zulangweilig.Charly traut sich noch nicht zu mir ihn nehme ich halt mit dem Freisitz mit in die Küche
    Ich selber habe nicht das Gefühl das man einer bevorzugt .Lea war zuerst da
    ich hatte sie 6 Monate bevor ich Charly hollte .Lea ist 3 Jahre Charly 5 Jahre
    Lea kam aus einer sehr schlechten Haltung aber Charly eben nicht und ich
    glaube darin besteht das Problem Charly ist eine Handaufzucht durch und
    Durch das merkt man und fährt total auf Männer ab.Er Steht auf meinen
    Sohn den er aber nur ab und zu mal sieht den palzt er an nuckelt an seinem
    Finger Streckt ihm den Schnabel ins Gesicht Da der Vorbezitzer eine Ähnlichkeit mit meinem Sohn Hat.Frauen mag er keine von Mir lässt er sich nur mit dem Stock ins Käfig Tragen .Obwohl sein Vorbezitzer gemeint hat er wäre andere Vögel Gewöhnt .Von Lea weiss ich das sie von ihrem Früheren
    Partnervogel unterdrückt wurde Da sie Geschwister waren und sich Keiner um
    sie gekümmert Hat.
     
  6. #5 Karin Konrad, 19. Juli 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Du machst mir Hoffnung aber zu deiner Frage Ja sie waren zusammen im
    Käfig das gleiche Spiel sie haben sich gehackt damals schrieb ich auch ins
    Forum und es hiess ich soll sie sofort trennen beide haben einsehr grosses
    Käfig Also das heist wen man die trennwand raus macht das doppelte als 2m
    auf 2,40 Vieleicht sollte ich es nochmal im Kägig versuchen was meinst du
    aber mir wurde damals ziemlich Angst gemacht und seit dem habe ich es nicht mehr versucht .Ob Lea irgenwann mal fliegen kann weiss ich nicht ihre Federn
    fangen zwar an wieder zu wachsen aber ich glaube das kann noch lange gehen.Wie du schreibst kann Lea nicht ausweichen .Aber mir fällt auf wenn
    ich Charly mit in die Küche nehme Kletter Lea ganz schnell ins charlys Käfig
    und machts sich dort gemütlich.
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ganz im Gegensatz zu Maggi, finde ich, dass man wohl flugfähige und unflugfähige Papageien vergesellschaften kann, wenn das ganze drumherum stimmt.

    Coco und Pauli meine Graue sind die absoluten Flieger. Kalle fliegt wie ein Blitz und Bibo kann leider nicht fliegen und wird es auch nie können.

    Im Käfig selbst ist die Welt bei Kalle und Bibo immer in Ordnung. Dürfen alle dann raus, kann es schon mal passieren, dass Kalle den Bibo zu sehr bedrängt und er schreit dann einfach und duckt sich vor Kalle. Ich lasse sie gewähren, außer, wenn Kalle überhaupt nicht locker lässt, dann gehe ich hin und sage zu Kalle, dass sie aufhören soll. Meisten hört sie und geht zurück, ansonten lasse ich sie auf meine Hand steigen und trage sie einfach irgendwohin und lasse sie absetzen.

    Wenn sich deine Papageien überall in der Wohnung aufhalten dürfen, musst du dafür sorgen, dass es diverse Stellen gibt, die behindertengerecht sind. Sprich, dein Fußgänger muss vom Boden aus nach oben klettern können. Du wirst sehen wie schnell er dann rennen und klettern kann.

    Du hast ja auch geschrieben, dass der flugunfähige sich dann einfach fallen lässt, wenn er mitunter ausweichen möchte. Je nachdem was du für einen Bodenbelag hast, würde ich dort Saunatücher, Tagesdecken oder sonstige Dinge hinlegen, damit er zumindest weich fallen kann.

    Ich hatte das auch eine ganze Weile um den Kletterbaum herum, da Bibo zu seiner Anfangszeit relativ oft von ganz oben abstürzte und ich habe Fliesen. Nur als dann die Heizperiode angefangen hat, musste ich es entfernen, da ich Fußbodenheizung habe.

    Da Kalle und Bibo sich am Abend die Gardinenstange zum dösen ausgesucht haben, habe ich aber unter dieser Gardinenstange eben eine Tagesdecke liegen, obwohl Bibo sogut wie garnicht mehr abstürzt. Aber lieber sorge ich vor als hinterher eine Wunde versorgen zu müssen.

    Du hast die zwei erst vier Monate. Hier wirst du etliche Beiträge finden, wo manche User am verzweifeln sind, weil es nach einem Jahr noch nicht sorecht klappt. Graue haben ihren eigenen Kopf und da heißt es einfach, Geduld, Geduld und nochmals Geduld aufbringen.

    Was Charly anbelangt darfst du dich eigentlich glücklich schätzen, dass er auf einen Stock steigt und sich damit befördern lässt. Pauli war anfangs überhaupt nicht zu motivieren auf einen Ast oder einen Stock zu steigen. Coco musste damals drei Monate lang herhalten, damit Pauli kapiert, der Stock macht ihm nicht weh. Nach drei Monaten machte es bei ihm klick und seitdem funktioniert es absolut problemlos. Auch er ist mehr oder weniger ein Männervogel. Michael durfte ihn ziemlich schnell überall streicheln und ich und Pauli kommen uns nach über einem Jahr näher, sprich, auch ich darf ihn nun hinundwieder streicheln und ich kann ihm nun auch meine Hand hinhalten ohne gleich gebissen zu werden. Auch kann ich ihn nun meinen Finger hinstrecken und ich werde nicht mehr gebissen.

    Aber genau das sind ebenn die Situationen, welche mir zeigen, dass wir uns nun ein gegenseitiges Vertrauen aufbauen. Wir haben lange dazu gebraucht, aber wir sind auf dem besten Wege dahin so eine Beziehung aufzubauen wie er es zu seinem "Papa" hat.

    Noch etwas wegen dem Abflug. Bibo zitterte am Anfang auch immer, wenn drei Papageien durch die Gegend geflogen sind und zwar von jetzt auf nachher und stürzte dabei auch teilweise ab. Heute, nachdem er nun schon 10 Monte mit drei Fliegern zusammenlebt, ist es ihm total egal, ob die losfliegen oder auch nicht. Er genießt diese Zeit einfach weiter mit Papierschnippeln und wartet darauf, dass sie wieder retourkommen. Bibo hat aber überall die Möglichkeit denen nachzulaufen, aber er macht es nicht.
     
  8. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Ich habe nicht geschrieben, dass man sie nicht vergesellschaften kann!
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Maggi,

    ok, ich habe vergesellschaften geschrieben, aber du hast halt gesagt, dass es mit Problemen verbunden ist und darauf schrieb ich, wenn das drumherum stimmt, dann eben nicht:zwinker:

    Ich berichte aus meinen persönlichen Erfahrungen und da klappt es echt bestens. Bibo wurde trotz seiner Behinderung total integriert, obwohl er bei seinem Züchter von Graupapageien gemobbt wurde und dadurch sich ziemliche Verletzungen zugezogen hat und heute noch Narben im Gesicht hat, die aus seiner Babyzeit herrühren. Heute versteht er sich bestens mit Graupapageien. Mit Coco knuddelt er auch hinundwieder und dennoch gibt es keine Eifersüchteleien von Pauli seinem Partner oder Bibos Partner Kalle.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Koki kam bei uns auch flugunfähig an und das stellte kein Problem dar. Meine verstehen sich auch zum größten Teil gut. Ab und an gibt es mal gezicke, aber dann ist auch wieder gut. Es ist eher selten der Fall und führt nicht zu Verletzungen oder so. Eher ein kleiner Fußtritt und dann ist gut.

    Kann es nicht auch manchmal sein, dass sie sich einfach nicht sympathisch finden? Bei Menschen gibt es ja auch. warum sollte es das nicht bei solchen intelligenten Tieren geben?
     
  12. #10 Karin Konrad, 20. Juli 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Aber so unsympatisch können sie sich auch nicht sein sonst würden sie nicht
    durchs Käfig schnäbeln .
     
Thema:

So geht das nicht !!!!!!!!

Die Seite wird geladen...

So geht das nicht !!!!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  2. Partner verstorben, wie geht es weiter?

    Partner verstorben, wie geht es weiter?: Meine lieben Vogelfreunde. Wie ich hier Gebilde am Vorderrücken schon geschrieben habe ist heute unsere 8 jährige Paula verstorben. Ich habe...
  3. Partner verstorben, so geht es weiter....

    Partner verstorben, so geht es weiter....: hier ist der Anfang: klick So, Hildi ist da :) Der Halter hat doch noch eine Transportkiste aus Holz gekauft und uns noch ein paar Infos über...
  4. Eidottersack geht nicht weg...?

    Eidottersack geht nicht weg...?: Hallo, unser Kanarien-Pärchen hat drei Junge bekommen. An dem größten (geboren am 08.05.) scheint jedoch noch ein Eidottersack am Hals zu sein?...
  5. Junges geht nicht mehr ins Nest

    Junges geht nicht mehr ins Nest: Hallo zusammen, ich halte schon lange Zebrafinken. Ich habe sie nun zum ersten mal brüten lassen. Ich habe zwei Junge die seit 2 Tagen das Nest...