So sieht's aus

Diskutiere So sieht's aus im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; ...der unmittelbare Eintrag des Virus durch einen infizierten Wildvogel in einen Hausgeflügelbestand konnte allerdings bisher nicht nachgewiesen...

  1. #1 Vogelklappe, 4. Februar 2011
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Seite 15. Entgegen aller Unkenrufe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Danke :zustimm: Is aba a bissel dürftig :~
    Weiß ja nicht wie die Unkenrufe sich anhörten :D, aber mir war das mehr oder weniger klar...:idee:
    Panikmache ohne Ende....
     
  4. #3 Vogelklappe, 5. Februar 2011
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Für den Beitrag brauchte es "a bisserl" Text außerhalb des Zitats ... nichts gegen Unken !
     
  5. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Interessanter fand ich die Studien über die verschiedenen Salmonellen und Konsorten sowie teilweise die Fundorte :zustimm:
     
  6. #5 Gänseerpel, 11. März 2011
    Gänseerpel

    Gänseerpel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Der unmittelbare Eintrag... Was soll dann das sein?
     
  7. #6 Fleckchen, 12. März 2011
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Such dir was aus: unmittelbar
     
  8. #7 Gänseerpel, 12. März 2011
    Gänseerpel

    Gänseerpel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0

    Hier geht es nicht um Definitionen nach dem Wörterbuch.

    Eine infektiöses Agens - "Infektionserreger"- wird entweder direkt von Wirt zu Wirt, oder durch Vermittlung von Zwischenmedien übertragen. Luft, oder Wassertröpfchen in der Luft, kann man auch als Zwischenmedium ansehen.

    Außerhalb von Laborbedingungen wird der genaue Übertragungsweg mit absoluter Sicherheit kaum zu beantworten sein. Der fehlende "Nachweis" sollte daher nicht überbewertet werden.

    Obwohl die Frage des Übertragungsweges zur Prävention enorm wichtig ist, begnügt man sich in der Praxis mit dem Erregervergleich. Seit der Einführung der genanalytischer Methoden kann man ziemlich genau bestimmen, ob zwischen Ausbruch A und Ausbruch B ein Zusammenhang besteht.

    Da IV. ein hohes Potenzial an Gen Drift haben, ist eine 100 % ige Genom- Identität nicht zu erwarten, und kommt auch kaum mal vor. Andererseits kann man aber aus der Genveränderung auch manchmal berechnen, woher die Infektion kommt, und in welcher Richtung sie sich weiter bewegt.

    Aus der oben ziterten Aussage sollte man also keinesfalls voreilige Schlüse ziehen.

    Natürlich hat die Globalisierung auch vor der Futtermittelherstellung nicht halt gemacht, sodass hier auch eine Quelle vermutet wurde. Das Thema wurde ja seinerzeit auch hier ausgiebig diskutiert. Aber auch hier wurde, von eklatanten Einzelfällen abgesehen, nichts "bewiesen".
     
  9. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Seinerzeit liefen öffentliche Untersuchungen bezüglich des Verbreitungsweges nach Europa.
    Auffällig waren das entlang der Lierferroute die Fälle auftraten. Es gab im Rahmen der Veröffentlichungen dazu auch mal eine Grafik.
    Das war eine "einmalige" Sache, danach wurde darüber in den Medien nicht mehr berichtet, und ich nehme an das man die Nachforschungen eingestellt hat. Wie üblich.
     
  10. #9 Gänseerpel, 8. April 2011
    Gänseerpel

    Gänseerpel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Lieferroute für Futter oder Geflügelfleisch?

    Soweit es um industrielles Futter geht, wurde jedenfalls nie Virusmaterial nachgewiesen. Von Einzelfunden in irgenwelchen Abfällen abgesehen.

    Wenn infektiöses Material in größerer Menge in den Handel gelangt wäre, hätte es imo auch irgend jemand gefunden. So etwas lässt sich auf Dauer kaum unter der Decke halten.
     
  11. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Du das ist "jahrzehnte" her :D
    Ich kann mich aber dunkel an die Karte erinnern, es ging immer an der Küste lang. Die Strecke, die man mit einem LKW fahren würde, wenn man Lebensmittel transportieren würde. Ob es jetzt aber ausschließlich um Geflügel- oder auch Fischprodukte ging weiß ich nicht mehr.
    Die Karte finde ich auch nicht, da es eine kurze Doku im Fernsehen war 8(
    Der Verdacht wurde aber geäußert das es "menschen" gemacht ist, z.B. auch durch Mitbringsel für Angehöriger die man besucht und denen man Produkte aus der Heimat mitbringt.
    Was für mich vollkommen logisch war, da die Zugrouten ganz wo anders lagen und liegen. Egal, ich hab den ganzen Quatsch eh nie geglaubt.
    Wenn Du willst, hier ist ein Doc.
    Prof. Dr. Josef H. Reichholf
    (Zoologische Staatssammlung München & Kommission für Ökologie
    der Bayerischen Akademie der Wissenschaften)
    Ursprung, Ausbreitung und Infektionswege des Vogelgrippe - Virus H5N1
    ließt sich ganz interessant, Kontaktadresse ist auch bei incl. Fax und Telebimm
    :zustimm:
    Link Sind nur 3,5 Seiten.
     
  12. aaron77

    aaron77 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    sehr interessant auf jeden Fall!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Alle Jahre wieder

    ...aber für den Menschen vollkommen ungefährlich....
    Wir töten also nur vorbeugend oder was? 8)

    N24

    Naja 10 Wiederholungen die hast du ja in BigCitty schon allein wenn Du eine Fahrkarte kaufst :D, da kannst Du dann ja gleich Zuhause bleiben... :~
     
  15. Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ...sorry, ganz OT - aber meine spontanen Gedanken ...

    :? Wieviele? 14500 Enten?
    Wie die armen Tiere wohl leben mussten? Wieviel Platz die wohl hatten? Und Wasser? Wieviele Medikamente die wohl brauchten - vorbeugend ...8o
    (ein einziger kleiner Stockerpel macht mir schon Sorgen, wenn er ´ne Augenentzündung hat :~)

    Grüßle
    Gerlinde
     
Thema:

So sieht's aus