So viele Nymphen in Zoohandlungen!!!!

Diskutiere So viele Nymphen in Zoohandlungen!!!! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo. Ich hatte im ALter von etwa 10-21 Jahren Nymphen. 3 Stück. Ich finde, dass sind die besten Vögel überhaupt, wenn nur der Federstaub...

  1. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich hatte im ALter von etwa 10-21 Jahren Nymphen. 3 Stück. Ich finde, dass sind die besten Vögel überhaupt, wenn nur der Federstaub nicht wäre.

    Aber mir geht es um etwas anderes - Egal in welche Zoohandlung ich hier im Umkreis gehe - Überall sind massenhaft Nymphensittiche! Irgendwoher müssen die ja auch kommen, also denke ich, dass die Mehrzahl der Züchter nicht sehr verantwortungsbewusst ist. Die züchten alle auf Teufel komm raus, so scheint es mir.

    In einer Handlung hier, die alle Vögel in Volieren halten (aber viel zu dicht besetzt) sind ganze 3 Volieren voll mit Nymphen. Woran liegt das nur?

    Schade für die vielen Vögel, von denen eine große Zahl sicher immernoch in fachUNkundige Hände und/oder Einzelhaltung geht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Angebot und Nachfrage... Nicht immer alles auf die bösen Züchter schieben, die Zoohandlungen kaufen ja auch nicht grundlos Vögel an. Was sich gut verkauft das wird auch öfters eingekauft.
     
  4. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Wenn ich die letzten Eindrücke vergleiche, gibt es so +/- halbes Dutzend NySis im Verkauf, eher weniger. Aber keine Massen. Stück 49 oder 59 €. Das Welliangebot ist viel größer! Und die sind meistens sehr zierlich.... Kosten dann zwischen 22-29 €.
     
  5. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Na, das war sicher etwas üerspitzt. Ich kenne bisher nur EINE Zoohandlung (sage den Namen jetzt nicht wegen Werbung), die ALLE Tiere teuer anbietet und auch nur eine geringe Auswahl hat. Da kann man aber sicher sein, absolut gesunde Tiere zu bekommen und die haben es auch in der Zoohandlung gut. Da kostet das Paar Nympen glaube ich 130 oder 140 Euro und auch ein Paar Zebrafinken 35 Euro.
     
  6. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Was bitte schliesst das andere denn aus?
    Nur weil eine Zoohandlung von einer Art mehr hat, heisst das noch lange nicht, das die Tiere nicht gesund sind.

    Umkehrschluss: Nur weil man viel für ein Tier bezahlt, heisst es nicht, das es auch in Ordnung ist.

    Und auch das kann man ja wohl nicht einfach pauschal behaupten. Meine Meinung
     
  7. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo,
    bei mir hier gibt es (glaube ich) nur wenige Geschäfte, wo Nymphies verkauft werden. Dann aber zu Preisen von 60 Euro (wildfarben) bis 120 Euro (weißkopf). :nene:

    Bei guten Züchtern bekommt man die Tiere für 20 - 25 Euro. :zwinker:

    Ich denke, viele Leute gehen in den Zooladen, weil sie glauben, dass die Tiere dort billiger sind (stimmt aber nicht!).:+klugsche

    Viele Nymphen gibt es in den Geschäften nicht wirklich und die meisten sehen nicht top aus, sondern oftmals schon älter oder mit schlechtem Gefieder, als wären sie vom Züchter als "Abfall" aussortiert...:k

    Das Problem liegt aber (meines Erachtens) darin, dass sich die meisten Leute den Kauf von Tieren nicht gut überlegen und wenn sie feststellen, dass sogar ein Vogel Arbeit und Dreck macht, wird er innerhalb eines Jahres wieder abgegeben. Da sollte man irgendwie einen Riegel vorschieben... aber wie???:?
     
  8. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe zwar nur von einer Zoohandung geschrieben, aber die wo die Tiere in größeren Käfigen gehalten werden quillen auch über. Und der Preis kann schon etwas aussagen. Muss nicht, aber kann. Und in der einen angesprochenen Zoohandlung ist das so.

    Und bei vielen Vögeln ist die Gefahr von unentdeckten Krankheiten natürlich größer, als bei wenigen. Es gibt auch Züchter, besser Vermehrer wo dann nach erfolgreicher Vermehrung 60, 80 Wellis in einer 2 oder 3 Meter-Voliere sitzen. Die sind auch nicht besser als mittelmäßige Zoohandlungen.
     
  9. #8 mieziekatzie, 1. Januar 2011
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Ich würde eher darauf tippen, dass die Tiere deshalb so aussehen, weil die mitunter schon länger in kleinen Käfigen hocken, vielleicht auch gerade die Jugendmauser hinter sich bringen und sie nicht immer so aussehen.

    Mein Weißkopfscheckenhahn sah auch fürchterlich zerupft aus, als ich ihn zum ersten Mal in der Tierhandlung gesehen habe. Aber er war einfach so hübsch und der Farbschlag einfach wunderbar, so hab ich ihn mitgenommen....ausserdem hat sein Alter perfekt zur Jugendmauser gepasst und siehe da.....nach einiger Zeit war es ein wuuuuunderschöner Kerl, der zum Zeitpunkt der Haltung in der Tierhandlung einfach nur in der Mauser war.

    Das unüberlegt Tiere angeschafft werden, kann auch beim Züchter oder Tierheim passieren und nicht nur in der Tierhandlung.
    Nicht alle Züchter machen eine Personenüberprüfung :~

    Und wenn jemand hoch und heilig schwört, dass er schon Erfahrung hat, weiß das die Tiere Dreck machen und lauter sein können, warum sollte ich als Züchter dann gleich einen falschen Verdacht aufbringen??

    Eine Erhöhung der Preise halte ich nach wie vor für schwachsinnig. Denkt an ärmere Familien, die sich dann keinen 2. Vogel für ihren Vogel mehr "leisten" können, dessen Partnervogel verstorben ist. (JA, ich weiß, dass Vögel auch weiterhin Geld kosten, allerdings sind die Anschaffungskosten für mich ein anderes Thema, als die Haltungskosten).



    1. auch fachUNkundige Hände können lernen oder haben wir nicht alle mal unerfahren angefangen???? ;)

    2. Hast du mal nachgefragt, ob die Vögel jedem gegeben werden? Eine Tierhandlung in meiner Nähe gibt NUR zu mind. einem 2 artgleichen Vogel ab und die fragen GENAU nach.

    3. Wenn die Züchter mehrere Paaren haben und jedes Paar nur 2 - 3 Junge hat, kommen da trotzdem einige Vögel raus. Ausserdem heißt es doch nicht, dass die Tierhandlung nur von einem Züchter nimmt, oder weißt du das genau?
    Es könnten doch auch zig Züchter sein, die ihre Tiere in der Tierhandlung verkaufen.

    Und es ist ein Unterschied, ob man auf Teufel komm raus züchtet oder der Natur einfach ihren Lauf lässt. Wenn meine Nymphenhenne 5 Eier legt und alle befruchtet sind, dann dürfen auch alle leben. Wenn sie nicht legen oder nix befruchtet ist, ist es eben so und kein Problem.....
    Und bisher hab ich immer super Haltungen für meine Jungtiere gefunden....

    Wobei auch hier wieder der Hintergrund fraglich ist......wenn ich kein gutes Zuhause für meine Jungtiere finde, bleiben sie auch solange, bis ich eines gefunden habe.

    Allerdings sollte man, sofern man mehr züchtet und auch mit mehreren Jungtieren pro Jahr rechnet, auch größere Volieren oder evtl. Jungtiervolieren einplanen, dass diese dann nicht wie die Hühner aufeinander hocken müssen.
     
  10. #9 Wind-Hexe, 1. Januar 2011
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo Mieziekatzie,
    nein, die Volierengröße ist in den beiden Zoohandlungen, die ich meine, schon in Ordnung. Sie haben in beiden Läden so ca. 2-3x1x2 m für wenige Tiere. Ich denke, das bekommen sie in vielen Privathaushalten nicht...

    Das Problem mit dem unüberlegten Kauf der Tiere versuche ich dahingehend zu verhindern, dass ich meine Tiere schon relativ früh reservieren lasse, die Leute dann aber noch gut einen Monat warten müssen. Das gibt ihnen Zeit, sich mit dem Thema zu beschäftigen... Ich habe aber auch nur drei Zuchtpaare, die nur eine Brut pro Jahr großziehen (danach kommen die Kästen weg) und konnte mir die Interessenten bislang immer ganz gut aussuchen...
     
  11. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    @ katzie
    Bei dieser einen Zoohandlung weiß ich ziemlich genau, dass die jedem verkaufen. Die sind personell auch völlig unterbesetzt für einen so großen Laden und sind daher unter Zeitdruck. Die Mitarbeiter sind daher nichtmal schuld daran.
     
  12. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Also ... sind deine Nymphen nur 11 Jahre alt geworden ??? Von meinen Nymphen hab ich drei aus der Zoohandlung und einen vom Züchter ......... und viermal Pech gehabt . Inzwischen sind sie recht fit , nur meine Rupferin kann es nicht so ganz lassen . Dafür wunderschöne , fitte Wellis - alle aus der Zoohandlung , alle gesund und munter - 6 Tiere von drei Züchtern - laut Ringnummer ...... und leider nur ein kleiner Käfig im Geschäft . Allerdings saßen meine Vögel im Schnitt nur 2 Tage drin . Habe für die Nymphen zwischen 30 und 49 Euro bezahlt und für die Wellis 19,50 Euro pro Pieper ...... plus TA - mind . 39 , 00 Euro pro Vogel . Aber ich denke mir , da die Tierhaltung sehr teuer ist ( vor allem Volianschaffung ) , wär es wohl sparsam an der falschen Stelle an den Tieren selbst zu sparen . LG Anja
     
  13. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Wahrscheinlich liegt es auch an der Jahreszeit.....

    Viele verschenken Tiere zu Weihnachten (und nicht alle tun das unüberlegt!) und ich kann mir vorstellen dass einfach mehr bestellt wurden.
     
  14. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    @ Rosalie
    Sie waren zumindest solange bei mir. Waren alles Abgabevögel damals.
     
  15. #14 sabineac69, 2. Januar 2011
    sabineac69

    sabineac69 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52525 Heinsberg
    Hallo Malik,

    da wir beide aus der gleichen Kante kommen, kann ich mir denken, welches die negative Zoohandlung ist von der Du schreibst (die Stadt, wo diese ist fängt mit dem gleichen Buchstaben an wie Deine Heimatstadt). Dies ist keine normale Zoohandlung sondern ein "Vogelgroßhandel Import -Export" der z. b. einen Großteil seiner Wellensittiche aus dem osteuropäischen Raum "geliefert" bekommt. Mir gegenüber hat der Ladenbesitzer sich mal stolz geäussert, daß er über 5.000 Wellensittiche im Jahr "umschlägt" und fast jede Zoohandlung Deutschlands beliefert. Ab und an besuche ich dieses Geschäft um dort Einstreu zu holen und mich gruselt es jedes mal wenn ich zu den Vögeln gehe. Ich habe schon oft kranke Tiere in den Volieren gesehen.
     
  16. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Genau die isses. Da ich dort mal gearbeitet habe, wei0 ich noch einiges mehr.
     
  17. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Z. B. was mit Vögeln passiert , die nicht verkauft werden können ??? Kranke Tiere z. B. ??? LG Anja
     
  18. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Aber dies ist ja nicht die einzige Zoohandlung in der zu viele Tiere auf zu engem Raum gehalten werden.
    Das ist doch noch fast überall so.
     
  19. #18 HavannaFunkGirl, 13. Januar 2011
    HavannaFunkGirl

    HavannaFunkGirl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    ich bin der meinung das selbst sittiche nicht mehr in zoohandlungen vekauft werden sollten.mir blutet jedes mal das herz wenn ich sie in manchen kleinen zoohandlungen auf viel zu engem raum sehe(würde am liebsten gleich alle mitnehmen :().
    und leider kennen sich die meisten auch gar nicht mit ihnen aus und geben falsche anweisungen,zu kleiner käfig,falsches futter,plastikstangen,nistkasten und und und....(was mich schon sehr schockiert hat).
    die mitarbeiter in solchen zoohandlungen sollten mal besser geschult werden (was auch in wenigen passiert) damit die armen tiere nicht mehr so oft unter der unwissenheit ihrer halter leiden müssen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Das hat nicht (nur) mit Unwissenheit der angelernten Verkäufer zu tun. So ein Geschäft will Geld machen. Und wenn der Verkäufer Lieschen SChmitt, die EINEN Wellensittich für ihre Tochter haben wil wahrheitsgemäß erzählt, dass sie mindestens 2 kaufen mus, einen Käfig für knapp 100 Euro, Freiflug und und und

    Da wäre ein Großteil der Kunden weg und die Mitarbeiter hätten schnell ein Einzelgespräch beim Chef.

    Es müsste eine Doptrin für Zoohandlungen geben, wo die alle unterschreiben und auf dies und jenes dauernd hinweisen (keine Einzelhaltung von Papageienvögeln, große Käfige, Freiflug ...)
     
  22. #20 HavannaFunkGirl, 13. Januar 2011
    HavannaFunkGirl

    HavannaFunkGirl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    natürlich hat es auch was damit zu tun das sie möglichst viel geld einnehmen wollen,da stimme ich dir vollkommen zu; )
     
Thema:

So viele Nymphen in Zoohandlungen!!!!

Die Seite wird geladen...

So viele Nymphen in Zoohandlungen!!!! - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  4. Laufente legt zu viele Eier

    Laufente legt zu viele Eier: Hallo Vogelfreunde, meine laufente legt noch immer Eier und das im Semptember. Was kann ich tun? Grüße und vielen Dank ducksandbears
  5. Vorstellung meiner 2 nymphensittiche

    Vorstellung meiner 2 nymphensittiche: Hallo, am Montag sind bei mir 2 drei Monate alte Nymphensittiche eingezogen. Sie haben bis jetzt die Zimmervoliere erkundet und werden innerhalb...