So viele werden abgegeben.....

Diskutiere So viele werden abgegeben..... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Sittichfreund, deiner Aussage: Glaubt an das Gute im Menschen, denn ihr wollt ja auch, daß wir nur das Gute von Euch denken. kann ich...

  1. Ricky24558

    Ricky24558 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24558 Henstedt-Ulzburg ist in der nähe von Hamburg
    Hallo Sittichfreund,

    deiner Aussage: Glaubt an das Gute im Menschen, denn ihr wollt ja auch, daß wir nur das Gute von Euch denken.
    kann ich mich nur anschlißen.

    Gruß Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 CocoRico, 1. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2008
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    vor Jahren ist mir nicht aufgefallen wieviele Graupapageien im Angebot stehen, da ich keinen Internetanschluss und schon zwei Graupapageien hatte, sprich, kein Bedarf, kein Nachsehen in Zeitungsanzeigen.

    Als ich dann im Besitz eines Internetanschlusses war, gab ich halt mal bei Google "Graupapagei" ein. Was ich dann so entdeckte, wieviele Graupapageien so überall in den Verkaufsanzeigen von dhd24 & Co. entdeckte, traf mich schon der Schlag. Gerade weil auch oftmals noch relativ junge Graupapageien anderweitig vermittelt werdenn sollten.

    Klar gibt es auch hier die Unterschiede, ob man z.B. allergisch wurde, ob die finanzielle Situation sich verändert hat, ob man von heute auf morgen aus der Wohnung ausziehen musste und man eben mit den vorhandenen Papageien oder auch dem Einzelvogel keine neue bekommen hat - nicht jeder Vermieter ist damit einverstanden, wenn man es erzählt. Was mir aber dann ab Ende Mai 2007 in den Anzeigen aufgefallen ist, waren Anzeigen "Partnervogel verstorben, daher zu verkaufen" - das tat mir in der Seele weh, denn auch meine Lisa war verstorben und ich sah keinen Grund deshalb Coco zu verkaufen, ganz das Gegenteil war der Fall. Ich war händeringend auf der Suche nach einem Partnervogel, egal welche Aufzuchtsart. Das Alter und das Geschlecht sollte stimmen.

    Ich habe damals einige Telefonate und E-Mails geschrieben und angefragt, ob die Verkäufer auch bereit wären, den Preis zu reduzieren, da ich zuvor ja Lisa Tod und eben auch deren Einäscherung von EUR 350,-- zu tragen hatte, aber keiner der Verkäufer sagte JA - ganz das Gegenteil traf ein. Häufig hörte ich nur "Wir haben das auch bezahlt und wollen das Geld wieder reinholen und es gibt ja noch andere Interessenten" Andere wiederum fragte ich, ob sie sich bereit erklären würden, einen Viren- und Geschlechtsbestimmungstest durchführen zu lassen. Man verneinte, selbst dann, wenn ich sagte, dass ich für die Kosten aufkommen würde.

    Und wie es der Zufall damals wollte, stand hier im Forum die Anfrage von EinHerzfürTiere und durch einen Hinweis von Bluemone, bekam ich eine PN zum Vorbesitzer von Pauli. Ich schickte ihnen etliche Bilder, berichtete von meinen Haltungsbedingungen und fragte auch an, ob er sich bereit erklären würde, am Preis etwas nachzulassen. Er senkte den Preis, auch wenn es "nur" EUR 50,00 war - aber immerhin, weil er davon überzeugt war, dass Pauli es bei mir gut haben würde.

    Aber glaubt mir, zum damaligen Zeitpunkt hätte ich für Pauli auch das doppelte bezahlt, weil es mir nicht um mich, sondern nur um meine Coco gegangen ist. Es war für mich lediglich nur ein Versuch, den Preis zu drücken.

    Bei Bibo und Kalle dagegen musste und wollte ich erst garnicht feilschen, da Katja in jedem Falle weitaus mehr für die zwei inkl. all dem dazugehörigen Zubehör bezahlt hatte. Katja war es nur wichtig, dass die zwei gut unterkommen. Ich habe erst hinterher die öffentliche Verkaufsanzeige gesehen und da sah ich, dass Katja bei mir um einige Euros heruntergegangen war, denn ich erfragte via PN den Preis und Katja schrieb mir diesen und ich sagte dann im Telefonat nur noch "Ja, ich nehme sie".

    Ich habe daher sowohl die einen als auch die anderen Verkäufer kennengelernt. Aber das extremste Beispiel waren die Halter, die meinten, sie hätten einen Kongo und ich sie dann versuchte aufzuklären, dass sie einen Timneh haben - die Dame hat mich für dumm gehalten. Die Dame bestand auch auf den Preis lt. Anzeige und da war auch klar, die hatten keines, beide arbeitslos und von all den dortigen Tieren (Ratten, Hund, Mäuse und einen Grauen) war der Gewinn des Grauen der meiste (ein Timneh ohne Papiere, da er ja auch nicht mehr meldepflichtig sei - so ihre Meinung! :k)

    Und zu dem Rundkäfig kann ich nur sagen, dass dieser auch Geld gekostet hat, da hätte man besser das Geld in einen normalen Papageienkäfig investiert als in einen runden. Der Käfig auf dem anderen Bild war ja nicht wirklich groß und sollte wohl die "Voliere" darstellen.

    Aber wie gesagt, es gibt immer wieder Gründe, warum man ein Papagei weitervermitteln möchte oder gar muss. Keiner von uns weiss im Vorfeld, was die Zukunft bringt, aber man sollte dann im Interesse des Tieres handeln.

    Allerdings möchte ich auch sagen, dass wenn z.B. ein Familienvater arbeitslos wird und er evtl. 3 Kinder daheim hat, dann wird auch kein Kind abgegeben, um die Familie ernähren zu können, sondern man spart dann eben an unnötigen Dingen, damit jeder satt wird. Und genauso würde ich verfahren, wenn ich mal arbeitslos werden würde.
     
  4. #23 stepone, 1. November 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. November 2008
    stepone

    stepone Guest

    So...nun habe ich diesen thread gelesen und weiß nicht ob ich richtig hier bin.
    Ich möchte unsere Bea (Graupapagei 6 Jahre weiblich) gern in wirklich gute Hände abgeben, wo sie eine artgerechte Haltung erfährt. Ich scheue mich davor, eine Anzeige zu setzen, da ich/wir kein Geld für sie wollen, nur einen wirklich guten Platz. Hier zu ihrer Geschichte: Bea wurde von meinem von mir getrennt lebenden alkoholabhängigen Mann im Dezember 2002 von einer Zoohandlung gekauft. Nach einer Noteinweisung fanden wir den Papagei halb verhungert in seiner vollkommen verwahrlosten Wohnung und brachten ihn erstmal ins Tierheim. Meine Tochter nahm den Vogel nach zwei Wochen zu sich, bat mich aber, nachdem sie ein Baby bekommen hatte und Bea sehr eifersüchtig mit lauten Kreischgeräuschen reagierte, den Vogel zu mir zu nehmen. Ich habe den Vogel also quasi geerbt, da mein Ex kein Interesse mehr an dem Vogel hatte und inzwischen verstorben ist. Bea hat sich sehr gut entwickelt, spricht und ist zutraulich...nur bei Kindern reagiert sie kreischend. Inzwischen habe ich wieder geheiratet, wir haben 3 Katzen und Bea fristet quasi ein Käfigleben. Unsere Katzen sind zwar Freigänger und wenn sie unterwegs sind, darf Bea auch aus dem Käfig, aber mir tut sie sehr leid und nachdem ich hier im Forum einiges gelesen habe, bin ich mir darüber im klaren, dass ich sie so nicht weiter halten möchte. Und das meine ich wirklich dem Tier zuliebe. Ich möchte wirklich kein Geld mit ihr machen sondern suche ein artgerechtes liebevolles Zuhause für sie mit einem oderer mehreren Partnern, wo sie die Möglichkeit hat in einer Voliere zu leben und auch den notwendigen Freiflug hat.
    Ich würde nur einen Schutzvertrag aufsetzen, bei dem ich auch um Hilfe bitte, damit abgesichert ist, dass sie wirklich gut untergebracht wird und alles zu ihrem Wohl geschieht. Eine Geschlechtsbestimmung habe ich bereits vornehmen lassen, daher weiß ich, dass sie eine Henne ist. Was müsste noch für eine Untersuchung gemacht werden? Kann mir da jemand raten? Wenn ihr Jemanden mit echtem Interesse hier im Forum kennt, bitte eine PN an mich. Es sollte möglichst im Raum um Köln sein, damit nicht ein zu langer Transport notwendig ist und ich mich evtl. überzeugen kann, dass sie artgerechter gehalten wird.
    Ich hoffe, ihr steinigt mich nicht, weil soviel Unwissenheit meinerseits ist schon sträflich, wie mir hier inzwischen klar geworden ist.
     

    Anhänge:

  5. #24 selinamulle, 1. November 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
  6. stepone

    stepone Guest

    Danke für Deine Antwort..aber ich möchte meine Bea abgeben, da wir 3 Katzen haben und ich somit auch nicht die Möglichkeit habe, einen weiteren Grauen aufzunehmen.... melde mich aber auch mal bei Palli...
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    der oder die von der Anzeige, würde aber auch einen Grauen aufnehmen, wenn es eine Henne wäre und vom Alter her passt.

    Da deiner aber erst 6 Jahre ist und der Hahn aus der Anzeige schon über 20 Jahre, würde ich persönlich keinen 6jährigen dazu gesellen, sondern eher einen aältern Grauen.
     
  8. stepone

    stepone Guest

    Stimmt, das hatte ich so nicht gelesen, aber unsere Bea würde altersmäßig sowieso nicht passen....
    Ich möchte aber auch eher nicht über Anzeige vermitteln, weil ich da noch unsicherer bin, ob sie dann ein artgerechtes Zuhause bekommt...vor allem, da es mir nicht um den Preis geht....ich will sie nicht verkaufen....sondern auch kostenlos abgeben, wenn ich sicher bin, dass sie ein entsprechendes Zuhause findet.
     
  9. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    @ stepone:
    ruf einfach mal bei uns an. Wir haben bei den Graupapageien über 50 Anfragen wegen Partnersuchenden....
    Ich könnte dir die Telefonnummern der altersmäßig passenden Hähne geben (bzw. die Telefonnummern der Besitzer :zwinker:) Du rufst da an und suchst den Platz aus, der dir für deine graue Henne am meisten zusagt.
    LG
    Susanne
     
  10. stepone

    stepone Guest

    Danke schon einmal für den Tip...habe hier auch eine PN , die ich erst einmal ausloten möchte..... das hört sich für mich recht gut an ..... ich berichte weiter
     
  11. Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo zusammen

    Also , ich denke das das Problem eher von zu wenig Aufklärung kommt .
    Nicht jeder ist wie wir im Vogelnetzwerk b.z.w weiß das es so was gibt .
    Ging mir ja auch nicht anders
    Meistens kommt man erst auf solche Seiten , wenn man ein Problem hat , das man vorher nicht hatte und Hilfe sucht - und dann ist man erst mal platt was man alles noch nicht weiß .
    Meiner Meinung nach , müsste viel mehr Aufklärung seitens Fernsehen gemacht werden .
    -
    Und nicht nur große Tierparks gezeigt werden , sondern Privathalter und ihr Leben mit den Vögeln und die dazu gehörigen Probleme ansprechen und aufklären .
    Wie sieht eine Artgerechte Voliere aus
    Warum Vögel Freiflug brauchen
    Warum Nüsse so gefährlich sind
    Warum jeder Vogel unbedingt einen Partner braucht
    Das ein lieber verschmuster Vogel mit erreichen der Geschlechtsreife zu einem Problem werden kann
    und - und -und - wir wissen das alles
    Aber ein Neuling , der sich aus einer Gefühlslage heraus einen Vogel kauft weiß von diesen Problemen nichts , und ist irgendwann überfordert .
    Und aus dieser Überforderung wird dann irgendwann eine Abgabe des Vogels .

    Hier sind die Medien gefragt , die viel mehr Menschen erreichen als wir hier aufklären können .

    Und jeder von uns kann mal in die Lage kommen seine Vögel nicht mehr halten zu können - sei es durch Krankheit oder anderer vorher nicht voraussehbarer Lebensumstände .
    Man soll nie NIE sagen - keiner kennt die Zukunft - und das ist auch gut so !

    Sicher gibt es auch schwarze Schafe - aber die gibt es nicht nur bei den Papageienhaltern , sondern überall .
    Nur wer mit Wissen der Thematik und Ignoranz dessen , Vögel immer noch so hält wie vor 20 Jahren ist in meinen Augen ein schwarzes Schaf .
    Alle anderen sind nur unwissend - weil die Information fehlt wie es richtig gemacht werden kann .
    Es steht schon in der Bibel - Nur wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein -

    Also denkt nach , bevor ihr mit Steinen werft
    Seid ihr 100% perfekt gewesen von Anfang an euer Papageienhaltung ?
    Das glaube ich nicht !

    Wenn ich daran denke , was mein erster Papagei alles fressen durfte und wie groß sein Käfig war , könnt ich mir heut noch die Haare raufen .
    Aber vor 20- 30 Jahren gabs sowas wie Internet nicht - und das kleine Buch das ich mir damals kaufte , war alles andere als Informativ .
    Ich kann mich noch erinnern , das in dem Buch sogar beschrieben wurde , wie die Flügel beschnitten werden - dürfte meines Erachtens garnicht aufgeführt werden .
    Hab ich auch nie gemacht - Gott sei Dank- war immer froh wenn mein Lohrchen mir nachflog ( Fehlgeprägt auf den Menschen ) wusste es auch nicht besser - hab ihn ja auch allein gehalten .
    Das sind alles Sachen , die man sich in Erinnerung rufen sollte wenn man solch eine Anzeige liest .
    Nobody is Perfekt

    In diesem Sinne

    Liebe Grüße Sonja
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #31 Sittichfreund, 3. November 2008
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Danke Gissy für Deinen Beitrag. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
     
  14. Fussel50

    Fussel50 Guest

    Preis

    Ich bin auch empört über viele Preise der Grauen. Ich suche auch einen Mann für meine Dame. Steigt der Preis der Grauen eigentlich mit dem Ölpreis, dann sollten die Preise der Grauen aber jetzt gewaltig sinken.
    Gruss Fussel50
     
Thema:

So viele werden abgegeben.....

Die Seite wird geladen...

So viele werden abgegeben..... - Ähnliche Themen

  1. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  2. Laufente legt zu viele Eier

    Laufente legt zu viele Eier: Hallo Vogelfreunde, meine laufente legt noch immer Eier und das im Semptember. Was kann ich tun? Grüße und vielen Dank ducksandbears
  3. Dreiergruppe Greifvögel (viele Fotos)

    Dreiergruppe Greifvögel (viele Fotos): Hallo zusammen, ich konnte heute auf einem Feld in Baden-Württemberg ca. 20 Minuten lang eine Gruppe aus drei recht großen Greifvögeln beobachten...
  4. Neuling mit 2 Bourke, vielen Fragen und einem großen (kleinen rosanen) Problem.

    Neuling mit 2 Bourke, vielen Fragen und einem großen (kleinen rosanen) Problem.: Hallo Forengemeinde. Ich bin Daniel aus Bad Dürrenberg (Sachsen Anhalt). Ich bin durch Zufall in den Besitz von 2 Bourkesittichen gekommen....
  5. Müssen ausgebrütete Nachkommen immer wegen Inzucht abgegeben werden?

    Müssen ausgebrütete Nachkommen immer wegen Inzucht abgegeben werden?: Offen gestanden würde ich es schade finden, die Jungvögel, sollte die Brut erfolgreich sein, abzugeben. Jetzt habe ich ein Zebrafinkenpaar mit 4...