Soll ich einen 3. Laufsittich dazu nehmen?

Diskutiere Soll ich einen 3. Laufsittich dazu nehmen? im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle hier im Forum ! Insbesondere lieber Michael ! Ich habe ja im Sommer letzten Jahres den behinderten Springsittich Charly aus einem...

  1. #1 Kathrin72, 12. Mai 2005
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle hier im Forum ! Insbesondere lieber Michael !

    Ich habe ja im Sommer letzten Jahres den behinderten Springsittich Charly aus einem Zoogeschäft freigekauft (fast kein Greifreflex in beiden Füßchen sowie röntgenologisch Nachweis einer vergrößerten Leber). 2 Monate später habe ich ihm die Ziegensittichdame Lucy dazugesellt. Ich weiß – sollte man eigentlich vermeiden Ziegensittich x Springsittich, aber zu diesem Zeitpunkt gab es leider keine kleinen Springsittiche und ich habe mir gedacht, lieber so schnell wie möglich einen Partner dazu – vielleicht begünstigt dies ja seine Heilung bzw. Gesundung. Es ging ja soweit auch ganz gut, aber letztendlich musste ich sie doch nachts trennen, weil Lucy sich als sehr dominant gegenüber Charly entwickelt hat und das trotz Handaufzucht. Tagsüber haben sie in der gesamten Wohnstube Freiflug und sind halt nur nachts in Käfige eingesperrt. Tagsüber geht es auch so einigermaßen, aber es gibt halt doch hin und wieder ein paar brenzlige Situationen.

    Ich habe langsam das Gefühl, dass Lucy sich einsam fühlt, weil Charly halt nichts mitmachen kann. Er spricht ja auch nicht, was für mich leider immer noch ein Rätsel ist. Bis jetzt hat er nur 1 – 2 x kurze Laute von sich gegeben und das, als Lucy noch gar nicht da war. So hat Lucy auch sprachlich keinen Kontakt zu Charly. Ich denke mal, dass sie so aneinander vorbei leben. Lucy hat zwar sich jetzt einen meiner Wellis als Freund ausgesucht, aber ich denke mir, so richtig ist das alles nicht.

    Ich habe mir jetzt überlegt, noch einen Ziegensittichmann dazu zu gesellen oder doch lieber ein Ziegensittichmädchen, hier allerdings nur mit Rückgabeoption. Meine Überlegungen gehen in die Richtung, dass vielleicht Lucy sich dann mit den neuen arrangiert und den Charly sozusagen in Ruhe lässt. Natürlich könnte es auch passieren, dass sie gegenüber dem Neuzugang dann auch sehr dominant ist, was für mich natürlich nicht all zu schlimm ist, da dann jeder nur noch die Hälfte ihres Dominanzverhaltens abbekommen würde. Schlimmstenfalls tun sich Lucy und der Neuzugang aber zusammen und stürzen sich beide auf meinen Charly, was natürlich dann dazu führen wird, dass der Neuzugang leider wieder gehen muß. Wenn, wäre es dann sinnvoller ein 2. Mädchen oder doch lieber noch einen Jungen?

    Lieber Michael – Du machst ja jetzt gerade ein ähnliches „Experiment“. Würdest Du lieber abraten und wäre es ein Versuch wert?

    Abgeben tu ich aber weder Lucy noch Carly – dazu sind sie zu sehr an mein Herz gewachsen.

    Liebe Grüße an alle
    Kathrin !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ziegenfreund, 12. Mai 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Kathrin,

    schwer zu sagen wie sie sich verhalten, denn Cahrly ist ja zum einen behindert und zum anderen ist er als Springsittich deutlich kleiner als ein Ziegenhahn.

    Wie gut kann er denn fliegen? Du kannst natürlich glück haben und der Fall tritt so ein wie Du es Dir wünscht und die beiden Ziegen werden ein Paar und lassen den kleinen Charly in Frieden... So bald der Ziegenhahn aber brutlustig wird, vertreibt er alle anderen Hähne aus seinem Revier.

    Bei meinem Versuch sieht die Sache etwas einfacher aus. Alle drei sind völlig gesund und nicht körperlich den andern gegenüber unterlegen. und ich habe zwei Hennen und einen Hahn.
    Es läuft im Moment sogar sehr gut.
    Meggi ist fleißig am brüten. Junior füttert Meggi. Aber Junior füttert auch Dori hin und wieder. Dori bietet sich auch Junior an. Wenn er allerdings versucht sie zu besteigen wird er von ihr gebissen. Junior würde also beide nehmen wenn er könnte...
    Dori darf aber nicht in die Nähe des Kasten. dann wird sie von Junior verjagt. Wenn Meggi außerhalb des Kasten ist darf Dori nicht in Meggis Nähe und nicht in die Nähe des Kasten. Sie wird dann sofort von beiden attakiert.

    Im großen und ganzen funktioniert diese Dreiecksgeschichte aber sehr gut. Dori bekommt aber einen Partner, sobald ich die Außenvoli gebaut habe.

    Ich denke ein sehr wichtiger Aspeckt dabei ist der Platz. Je gößer die Rückzugs- und Ausweichmöglichkeiten sind je mehr Läufer können sich vertragen...

    In deinem Fall sehe ich aber die Behinderung von Charly als größtes Problem...
     
  4. #3 Kathrin72, 12. Mai 2005
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael !

    Danke für Deine schnelle Antwort.

    Tja, ich weiß halt auch nicht, was das beste für alle ist.

    Ich zerpflück mal ein bißchen Deine Antwort:

    Ich würde sagen, Charly ist mindestens gleich groß wie Lucy. Ich habe ja immer noch das Gefühl, daß er selbst ein Mischling aus Spring- und Ziegensittich ist, da er hinter den Augen ganz leicht angedeutet hellorange Flecken hat, die ja für die Ziegensittiche typisch sind, beim Springsittich aber fehlen.

    Fliegen kann er, aber er ist schnell außer Puste. Lucy ist da wesentlich agiler und wendiger und flugfreudiger. Ich nehme an, Charly traut sich nicht so richtig zu fliegen, weil er Angst vor der Landung hat. Dadurch das er nicht sehr viel fliegt, hat er auch keine so gute Konstitution und hechelt dann immer sehr stark, was sich aber nach wenigen Sekunden wieder gibt.

    Ein Ziegenhahn würde alle anderen Hähne vertreiben, wenn er brutlustig wird? Demzufolge dann auch den Charly? Wie sieht es aus mit den Wellensittichhähnen?

    Dann würde ich ja schon wieder mehr zu einer Dame tendieren, aber ob Lucy als sehr dominante Dame eine weitere Dame akzeptieren würde? Wenn ich dann zwei Damen hätte, dann wären aber beide sicherlich auch nicht so glücklich, wie mit einem Männchen, oder?

    Was mich bei Lucy auch erstaunt - sie ist jetzt fast ein Jahr alt und hat noch nie Eier gelegt. Man sagt doch, sie wären die brutlustigsten und würden auch ohne Männer Eier legen?

    Was mich bei Charly mehr und mehr nervös macht, ist das er nicht spricht ! Es kommt kein Ton von ihm. Bevor Lucy da war, hat er ganz vereinzelt mal einen kurzen Ton von sich gegeben, dann aber nie wieder? Ich weiß ja auch nicht, wie das alles zu seiner Behinderung gekommen ist. Vielleicht ist auch das Sprachzentrum mit betroffen.

    Tja, wie sieht Dein Rat aus - würde es ein Versuch wert sein oder soll ich es lieber bleiben lassen und die beiden so weiterleben lassen.

    Ich meine, es geht ja außerhalb des Käfigs. Lucy ist halt sehr futterneidisch und wenn da was auf dem Tisch steht und Charly sitzt auch auf den Tisch (sein Lieblingsplatz, der andere ist auf dem Stubenschrank) dann kommt sie auf in zugerannt mit irgendwelchen Tönchen und schon fliegt Charly fort. Manchmal jagt sie den Charly aber auch so fort, wenn er auf dem Schrank sitzt. Aber sie jagt ihn nur eine Runde, dann läßt sie ihn ausruhen und manchmal jagt sie ihn dann nochmals. Es ist nicht so, daß er über längere Zeit verfolgt wird. Also, außerhalb des Käfigs geht es ja. Aber gestern war ich so erschrocken - Charly ist schon in seinen Käfig gegangen (macht er selbständig, wenn "Bettchenzeit" ist) und Lucy ist dummerweise hinterhergesprungen und ihn richtig auf den Rücken gesprungen und das aber mehrmals. Durch die beengten Käfigverhältnisse und durch seinen fehlenden Greifreflex ist er natürlich nicht fortgekommen und ich bin auch gleich dazwischen und habe Lucy rausgeholt. Aber ich war doch schon erschrocken, mit welcher Aggressivität sie da auf Charly losgegangen ist. Ist sie vielleicht doch im Moment in Brutstimmung und daher so aggressiv? Sie schlafen aber schon fast 1/2 Jahr in getrennten Käfigen, weil es damals jeden Abend Probleme gab. Das werde ich auch so beibehalten.

    Übrigens - wenn Lucys Freund, der Welli Willy, mit bei ihr im Käfig sitzt, dann gibt es da überhaupt keine Probleme. Letztens hat sie sich sogar hinter dem kleinen Willy vor der Sonne versteckt - ein komisches Bild. Warum ist sie dann nur zu Charly so aggressiv - verstehe ich nicht. Von den 8 Wellis, die ich habe, ist nur die Wilma, die sie nicht sonderlich mag - da gibt es immer irgendwelche Drohgebärden, aber von beiden Seiten aus und mal gewinnt Lucy und mal die Wilma. Ansonsten ist sie aber mit den anderen Wellis sehr verträglich und der Willy darf ihr sogar Futter aus dem Schnabel oder Fuß nehmen.

    Sollte ich es vielleicht doch so belassen?

    Schön, daß es mit Deiner Dreierbeziehung so einigermaßen gut funktioniert, wobei Dir sicherlich die Dori auch immer sehr leid tut, wenn sie attackiert wird. Wenn Du dann für die Dori noch einen Partner holst, trennst Du dann die Pärchen, d. h. ein Pärchen bleibt im Haus und das andere kommt in die Außenvoliere oder willst Du den Versuch mit 2 Pärchen im Haus starten?

    Liebe Grüße
    Kathrin !

    PS: Was macht eigentlich Dein Buch?
     
  5. #4 Ziegenfreund, 13. Mai 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Kathrin,

    Kannst Du noch mal Fotos von Charly einstellen? Würde mich ja schon interessieren ob er ein Mischling ist oder nicht. Vielleicht kannst Du die beiden ja auch möglichst dicht zusammen auf ein Bild bekommen.

    Wenn ein Laufsittichhahn in Brutstimmung kommt duldet er für gewöhnlich keinen zweiten Hahn in seinem Revier. Auch keinen Wellihahn. Deshalb haben auch alle Laufsittichzüchter getrennte Brutvolieren. Du solltest also zumindest in der Brutzeit die Möglichkeit haben das Ziegenpaar von den anderen zu trennen. Eine Koloniebrut funktioniert m. e. nur bei Volierengrößen von min 30m2 und mehr. Nur wenn jeder ein eigenes Revier verteidigen kann und für alle anderen genügend Rückzugsmöglichkeiten bestehen.

    Auch habe ich gehört das Wellis gerne fremde Nester zerstören. Also ist auch da Ärger vorprogrammiert...

    Das Lucy noch keine Eier gelegt hat liegt daran das sie keinen Partner hat. Auch wenn Ziegen sehr sehr brutlustig sind, so legen sie in den seltensten Fällen ohne Partner Eier. Solltest Du ihr einen Hahn dazugesellen den sie wirklich mag, wird es mit der Eiablage nicht lange dauern. Es ist Frühling...

    Wenn Du noch eine Dame hinzusetzen willst, dann such doch noch ein wenig nach einer Springerdame. Dann hat Charly eine Partnerin und die beiden können sich zu zweit gegen Lucy durchsetzen. Dann fängt Charly vielleicht auch wieder an zu singen...


    Also im Moment funktioniert das mit den dreien sehr gut. Dori geht es glaube ich besser als vorher. Bevor Meggi kam wurde Dori von Junior nur gejagt, ähnlich wie Dein Charly. Seit dem Junior nun seine Meggi hat, darf Dori sich frei bewegen und wird auch wesentlich weniger vom Futterplatz verscheucht, weil Junior sich um Meggi kümmert. Dori hat momentan ein entspannteres Leben...
     
  6. #5 Kathrin72, 14. Mai 2005
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael !

    Ich habe Dir nochmals die alten Bilder hochgeladen - Bilder vom Neuzugang Lucy. Ich finde, da sieht man ganz deutlich den orange angehauchten Fleck hinter den Ohren. Aktuell kann ich Dir keine neuen Bilder schicken, da Charly im Moment am Kopf so gut wie keine Federn hat.

    Du meinst - eine Springerdame für Charly? Wäre natürlich auch eine Variante.

    Züchten möchte und darf ich ja auch nicht, also wäre schon eine Dame angebrachter. Und bei Charly brauche ich keine Angst zu haben, er kann sich in seinem jetzigen Zustand nicht auf einer Dame halten. Ich hoffe zwar, daß es immer noch besser wird, aber nach fast gut einem Jahr sehe ich da nicht mehr viel Hoffnung.

    Würden sich die beiden Damen dann eher als zwei Konkurrentinnen für Charly ansehen und würde Lucy die neue in Ruhe lassen, weil sie merkt, daß sie nicht zur gleichen Art gehören? Vielleicht können die beiden ja deshalb nichts miteinander anfangen, weil sie gemerkt haben, daß der eine zu den Ziegensittichen und der andere zu den Springsittichen gehört, was ich mir aber auch nicht so richtig vorstellen kann, weil sie ja nahe miteinander verwandt sind. Es wird sicherlich auch viel mit daran liegen, daß er nicht spricht und somit kein Unterhalter für Lucy ist.

    Schön, daß es Dori im Moment besser geht, als vorher. Und ich denke mir, wenn sie dann auch einen Partner bekommt, geht es ihr noch besser. Hoffentlich findest Du dann auch gleich einen auf Anhieb, wo sich beide verstehen.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  7. #6 Kathrin72, 19. Mai 2005
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Auch dies nochmals für Michael nach oben schieb !
     
  8. #7 Ziegenfreund, 19. Mai 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Ja, wenn ich mir die Fotos so anschaue, dann könnte Charly ein Springer- Ziegenmischling sein. Genau sagen kann ich das anhand von Fotos allerdings nicht... dazu müsste ich den kleinen schon live sehen.
     
  9. #8 Kathrin72, 20. Mai 2005
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael !

    Danke für Deine Antwort.

    Und was solls nun werden - noch eine Ziegendame oder eine Springsittichdame? Oder soll ich die beiden doch allein lassen und weiter abwarten. Aber sie sind ja nun schon fast ein 3/4 Jahr zusammen und seit Dezember wurde es immer schlimmer. Auch wenn alle unten auf dem Fußboden sind und futtern und Charly kommt dazu, dann tut Lucy ihn sofort verjagen. Der tut mir richtig leid - alle können gemeinsam futtern, nur der Charly wird ausgeschlossen.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Ziegenfreund, 20. Mai 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    ich würde es dann mit einer ziegenhenne versuchen. die hat dann keine nachteile der dominanten henne im hinblick auf die körpergröße.

    dann würde ich wenn möglich charly und die neue henne für eine zeit lang seperieren. damit die beiden begreifen das sie zusammen gehören.

    und dann den versuch starten, alle zusammen zu lassen.

    leider kann so etwas auch schiefgehen. ich würde mit dem züchter vereinbaren, das du die henne im notfall wieder zurückbringen kannst...

    wo wohnst du denn??? ich hab ja bald kückis :)
     
  12. #10 Kathrin72, 21. Mai 2005
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael !

    Ich wohne in Jena / Thüringen - ist als sehr weit weg von Dir !

    Ich kenne aber einen Züchter, der ist ein Stückchen mehr in meiner Nähe und ich denke, er würde sie dann auch wieder zurücknehmen, wenn es nicht klappt.

    Was macht denn Dein Dreiergespann und die Eier?

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
Thema:

Soll ich einen 3. Laufsittich dazu nehmen?

Die Seite wird geladen...

Soll ich einen 3. Laufsittich dazu nehmen? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  4. 3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land)

    3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land): Da ich im Januar für ein Jahr ins Ausland gehen werde, muss ich mich leider von meinen 3 Zebrafinken trennen. Horst-Günther ist ein Männchen und...
  5. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...