Soll ich meinen Vogel fliegen lassen????

Diskutiere Soll ich meinen Vogel fliegen lassen???? im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöchen miteinander! Ich habe ein Problem mit meinem Pitti.Seit dem das Baby da ist können wir Pitti nicht mehr ganztags fliegen lassen.Ich...

  1. #1 ich bins, 30. Mai 2004
    ich bins

    ich bins Guest

    Hallöchen miteinander!

    Ich habe ein Problem mit meinem Pitti.Seit dem das Baby da ist können wir Pitti nicht mehr ganztags fliegen lassen.Ich habe ihm dann den Balkon zu frei fliegen hergerichtet.Da ich abe nicht denganzen Tagauf dem Balkon bleiben kann,hatt er ständig nach mir gerufen.Und ein Nachbar hat sich bei mir beschwert.
    Ich möchte gern Pitti den absoluten Freiflug bieten.Dazu muß ich aber erst einiges erklären.Ich hatte mir das so gedacht das er draußen umherfliegen kann und die Balkontür immer offen bleibt das er jederzeit rein kann.Das Futter wollte ich auch in der Wohnung belassen das er nicht verwildert.Jetzt werdet ihr vieleicht sagen das der Pitti gleich aufund davon ist.Aber der ist ja so ein Angsthase.Ich habe Stunden gebraucht,bis er mit mir zusammen durch die Balkontür ging Dann ist er die erste Zeit nicht von meiner Schulter gewichen.Jetzt sitzt er schon auf dem Geländer.Ich denke das er den Balkon und seine Umgebung jetzt auch genug kennt um fliegen zu können.Zu anderen Nachbarn wird er nicht gehen obwohl er super zahm ist,denn er kommt absolut nur zu mir.Nicht einmal zu anderen Familienangehörigen geht er.
    Das sind schon Punkte die dafür sprechen ihn draußen umherfliegen zu lassen.

    Jetzt die Frage an Euch!!Was haltet ihr davon? Ich weiß,Ihr kennt meinen Piepser nicht aber es gab schon einige Vögel die Ausflüge machen,aber wissen,wo ihr zu hause ist.

    Das ist Pitti auf dem Balkon ohne Netz.Das habe ich abgenommen.Bis jetzt macht er keine Anstalten den Balkon zu verlassen.Er ist eben völlig auf mich fixiert.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ich bins, 30. Mai 2004
    ich bins

    ich bins Guest

    Hier noch eins!!!
     

    Anhänge:

  4. #3 ich bins, 30. Mai 2004
    ich bins

    ich bins Guest

    Hier sieht man etwas mehr vom Umfeld.Wir haben vor unserem Balkon einen Riesen Baum.Dakönnte er seinen Nagetrieb freien Lauf lassen :jaaa: .
     

    Anhänge:

  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich verstehe da etwas nicht so ganz:
    Du kannst deinen Pitti nicht mehr ganztags fliegen lassen, weil ein Baby da ist, willst ihn aber auch nicht auf dem Balkon (mit Netz) fliegen lassen, da er immerzu nach dir schreit....
    Ähm, und jetzt?
    Schreit er denn ohne Netz nicht nach dir?
    Und
    dann kann er aber doch jederzeit wieder rein (dahin, wo er doch nicht mehr ganztags fliegen darf, weil das Baby da ist)??
    Das verstehe ich nicht ganz.

    Aber ganz von alledem abgesehn: Ich würde ihn keinesfalls ohne Netz rauslassen. Nicht nur deswegen, weil er ja wie du sagst so ein "Schisser" ist. Irgendwann verlässt er den Balkon, erschrickt sich, fliegt panisch davon... (und so sind Vögel nun mal veranlagt) und findet nicht mehr zurück.
    Und dann gibt es da noch ganz viel andere Gefahren, die du aber sicher alle selbst kennst, da du ja hier im Forum sicher oft liest ;)

    Lebt dein Vogel als Einzelvogel bei dir?
    Falls ja, such ihm einen Partner (damit er irgendwann nicht immer nur nach
    dir schreit) und vergitter den Balkon für die beiden - damit sie wenigstens während der warmen Jahreszeit fliegen können. (Was machst du eigentlich im Winter?)

    Paß gut auf deinen Vogel auf!

    LG
    Alpha
     
  6. #5 ich bins, 30. Mai 2004
    ich bins

    ich bins Guest

    Hallo

    Also ich weiß natürlich nicht ,wie sich das alles entwickelt.Ich kann nur sagen das mein Pitti erst mal vor alles Angst hat was neu ist.Er war jetzt mehrere Wochen täglich für ein par Stunden auf dem Balkon.
    Ich hatte nicht vor,den Pitti auf den Balkon zu setzten,rein zu gehen und dann die Tür zu zu machen und mir keine Sorgen zu machen.Wir haben wie gesagt vor unseren Balkon einen wirklich riesigen Baum.Ich habe so die Hoffnung das er diesen Baum aus Vorsicht nicht verlässt.Der Baum steht übrigens ziemlich allein da,deswegen wird er es warscheinlich nicht wagen,den Baum zu verlassen.
    Was das Baby angeht,lass ich es nie allein im Wohnzimmer.Entweder nehmen ich es mit oder jemand ist noch imZimmer.Und wenn Pitti dann heim geflogen kommt dann muß er halt in den Käfig.
    Hier im Forum habe ich schon Berichte gelesen,das bei manchen der Vogel Vormittag geht und Abend wieder kommt.
    Obwohl unser Ptti jetzt jeden Tag 2-3 x raus darf ist es zu wenig.Und wir finden dann auch das wir ihn damit auch nichts gutes tun wenn er immer im Käfig sitzt.
    Was den Partnervogel angeht,sind wir etwas unsicher.Unser Pitti ist eine Handaufzucht und die sind bekannt für ihre unverträglichkeit.Außerdem haben wir zur Zeit auch stress mit einen nachbarn.eher ungünstig für einen zweitvogel.
    bei uns steht aber warscheinlich innerhalb des nächten jahres ein umzug an.
    ich werde dann eine Wohnung suchen,wo die vogelhaltung dann kein problem sein wird.Ich hätte lieber heut als morgen für Pitti eine Freundin geholt,wenn es nach mir gehen würde.
    Vieleicht klingt das alles ein wenig naiv.Aber was sonst soll ich denn tun.

    :0-
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo nochmal

    Hat zwar jetzt nichts direkt mit deiner Fragestellung zu tun, indirekt aber schon.
    Wenn dein Vogel einen artgleichen Partner hätte, und dann nicht immerzu nach dir schreien müsste, sobald du mal nicht da bist, dann wäre es sicher nicht lauter, als es jetzt ist.
    Natürlich muss man bei der Vergesellschaftung behutsam vorgehen, wenn er schon länger alleine lebt, aber lieber früher als später. Denn leichter wirds sicher nicht, umso länger dass du sein Partner bist.
    Nochmal zum Freiflug: Ich finde, du stellst dir das alles recht schön und einfach vor... mit dem (einzigen) Baum vorm Balkon, etc...
    Sobald sich dein Pitti etwas sicherer fühlt draußen (wenn er das überhaupt überlebt, und ihn nicht vorher die Katz oder der Sperber holt 8o ) wird er sich getrauen weiter weg zu fliegen - ob da nun noch ein Baum ist, oder nicht.
    Und wenn er mal spannt, dass er immer in den Käfig zurück muss, sobald er wieder heim kommt, dann kommt er vielleicht bald erst gar nicht mehr :(

    Ich habe da meine feste Meinung, und da hat man es sicher schwer mich von etwas anderem zu überzeugen. Darum sage ich noch mal: Ich würde es nicht tun!
    Partnervogel und schöne Voliere auf dem Balkon (bzw. Gitter drumherum) - das wäre das beste meiner Ansicht nach (wenigstens über den Sommer).
    Eine Voliere für Innen, für den Winter, in der sie wenigstens etwas fliegen können, und wenigstens ein bisschen Freiflug in der Wohung - das wäre schön.
    Partnervogel schon deshalb, weil sich dein Pitti sicher auch auf "seinem" Baum vorm Haus sehr einsam fühlt - ist doch auch dort weit und breit niemand, mit dem er etwas anstellen könnte :(

    Für mich gibt es da keine Alternative - wenns auch hart klingen mag.

    LG
    Alpha
     
  8. #7 ich bins, 30. Mai 2004
    ich bins

    ich bins Guest

    Hallo!

    Ich weiß nicht ob Du dich mit Halsis gut auskennst.Aber bei denen ist es nicht so das sie ruhiger werden wenn es zwei sind.Ich hatte schon ein Pärchen die ich wegen ihren extremen Nagereien weggeben mußte.Die waren auch nicht leise.Das klappt vieleicht bei anderen Vogelarten aber nur selten bei Halsis.
    Mein Pitti bekommt ja auch in der Wohnung freiflug aber eben nur dann wenn die kleine nicht im Zimmer ist.Das ist von früh 7-ca 10 uhr manchmal auch bis 11.Nachmittag wenndie kleine Mittagschlaf macht ca 2 Stunden und Abend ab 20 Uhr nochmal für ne Stunde b.z.w. bis es dunkel wird.Das ist mir aber zu wenig den er ist ganztägigen Freiflug gewöhnt.
    Ich hatte mir auch gedacht das ich bei den ersten Anzeichen den Vogel nicht mehr rauslassen würde,wenn ich sehen würde das er ganz weggehen würde.
    Außerdem kann ich nicht glauben das ein Vogel soweit denken kann,das wenn er nach Hause kommt ,in den Käfig muß und das er dann doch lieber gar nicht heim kommen sollte.
    Und außerdem wird das Baby ja auch nicht ewig ein Baby bleiben.Irgendwann wenn sie sich wehren kann wird es auch wieder besser werden ,für alle.
    Mal schauen.Egal was ich mache,Ich werde Bericht erstatten.

    :0-
     
  9. #8 Mr.Knister, 30. Mai 2004
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Moin moin,

    ma so aus interesse, wieso kann er wegen dem baby denn nich mehr raus??
    Tut er ihm/ihr irgendwas......??

    ansonsten....auch mein vorschlag Schöne Voliere (drinne kein platz??) und nen 2. Vogel!!

    sonst wär da noch die lösung ihn zu einer Henne zu geben die jemanden sucht?!! vielleicht schwer, kanna ber auch das beste sein........????



    Mister
     
  10. #9 ich bins, 30. Mai 2004
    ich bins

    ich bins Guest

    Hallo!

    Er hat mich schon mehrmals in die Augen gezwickt als ich geschlafen habe.Und er zeigt großes Interesse am Baby.Ich möchte nicht erst ausprobieren was der Vogel mit dem Baby macht,denn obwohl er wirklich super zahm ist macht es ihm Spaß in die Hände und in die Ohrenzu beißen.Was wir vieleicht grade so ertragen muß fürein Bby der Horror sein.Deshalb will ich kein Risiko eingehen.Ich werde einfach mal noch abwarten.

    :0-
     
  11. #10 Ajnar, 1. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2004
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hat er denn noch Platz bei Euch?

    Hallo Dubists ;-),

    ganz ehrlich wenn ich mir das so durchlese, dann habe ich das Gefühl, daß der kleine Pitty nun keinen Platz mehr bei Euch hat. Es ist ja auch schwierig. Baby und Papageien, das passt eigentlich nie....

    Hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, einen Platz für ihn zu suchen, da wo ein Partnervogel für ihn da ist und Raum und Zeit? Wo es nicht schlimm ist, wenn er schreit, vielleicht in einer großen Voliere.....

    Was meinst Du?

    Irgendwie sieht er so verloren aus, auf dem Balkon....

    Liebe Grüße
     
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.196
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    " Baby und Papageien, das passt eigentlich nie..."

    das will ich nicht unkommentiert lassen-da müsste ja bei eigenem Nachwuchs jeder Papagei weichen.
    Wir haben zwei Kinder und zwei Graue. Letztere waren zuerst da, lange zuerst.
    Natürlich war der eigene Nachwuchs für uns KEIN Grund, die Papageien (und den beträchtlichen Restzoo) abzuschaffen.
    Weichen musste nur ene Grossechse, deren Zimmerterrarium zum Kinderzimmer wurde.
    Im ersten Jahr waren einfach jeweiliges Kind und Papageien nie unbeaufsichtigt zusammen.
    Später lockerte sich das nach und nach.
    Probleme gabs nie. Im Gegenteil!
    Unsere Geier sind die besten Babysitter.
    Baby im Stubenwagen mit Sicht auf Geier, die es auch noch zu unterhalten versuchen, ist viel zufriedener und schreit viel weniger als Baby allein im Stubenwagen, wenn die Eltern im Haus zu tun haben.
    Das war bei beiden unserer Kids so.
    Ausserdem haben unsere Geier immer zuverlässig laut zu schimpfen begonnen (lass das! Finger weg! nicht machen!), wenn ein kurzzeitig unbeaufsichtigtes Kleinkind beispielsweise Bücher aus den Regalen oder Blumenerde aus dem Topf beförderte.
    Sehr hilfreich!
    Heute wird gerade jeder Bekannte Besucher als erstes immer gleich gefragt: Hast Du Häufchen (unsere Tochter will nur ungern sauber werden)?

    Ne, im Ernst: Ihr werdet es doch schaffen ein bis anderthalb Jahre lang das Baby nicht mit dem frei fliegenden Vogel allein zu lassen.
    Danach normalisiert sich alles rasch.
    So ein schüchterner und zudem (Lutino) auffälliger Vogel wird schneller als man denkt, Opfer von Katzen, Sperber und Co.
    Auch der schüchternste kann durch Türenknallen, Elstern etc rasch so erschreckt werden, dass er durchstartet und bis zur Erschöpfung weiterfliegt.
    Und weg isser.
    Zwar können "Halsi" hier überleben. Aber ein unerfahrener Lutino ist ein Todeskandidat!
    Langfristig würde ich trotz der angedeuteten Probleme einen arteigenen Partner besorgen.
    Leise werden sei sicher dadurch nicht. Wenn das Rufen nach Dir aber dann nachlässt, ist es sicher zumindest leisdwer.
    Mal ganz abgesehen davon, dass das trotz der im Vergleich zu anderen Papageien weniger intensiven Paarbindung bei Halsbandsittichen die einzig (na ja, eigentlich der Schwarm) artgerechte Unterbingung ist.
    Wenn er Euch aber nun zuviel ist, bitte nicht einfach fliegen lassen, sondern sich um ein gutes neues zu Hasue kümmern.
     
  13. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Da fällt mir doch beim Lesen grade noch ein kleiner Tip ein:
    Da gibts doch auch solche Baby-Wiegen, an denen man ein Moskito-Netz anbringen kann - so wie ein Himmelbett quasi.
    (Oder eben ein ganz normales Moskitonetz an der Decke anbringen, und das Baby in seinem Bettchen/Liege darunter stellen. Das geht ja dann mit jedem Bett/Liege.)
    Da könnte dann, auch wenn ihr grad mal nicht im selben Zimmer seid, der Pitti (und hoffentlich bald Partnerin ;)) nicht an das Baby ran. UND das Baby würde auch nicht von Mücken geplagt ;) 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen :)

    LG
    Alpha
     
  14. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.196
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Und durchaus ernst zu nehmen: Stubenwagen mit Volierengitter überdachen!
    Käfig verkehrt, aber zweckmäßig!
     
  15. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    hahahaha, hoffentlich gewöhnt sich der kleine Mensch dann nicht an diese Optik....
     
  16. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Dubists,

    würde mich interessieren, wie Du zu all dem nun stehst.... Wäre schön, wenn Du uns auf dem Laufenden hieltest...

    Liebe Grüße
     
  17. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    hallo
    also ich weiß ja nicht, irgendwie tut mir dein pitti leid, bevor das baby da war stand er wahrscheinlich imer im mittelpunkt des geschehens, und jetzt wird er (so hört es sich an) total vernachlässigt :(
    es ist klar das dir das baby wichtiger ist, kann ich ja auch verstehen, aber du solltest auch auf den vogel achten.
    einer hier hat geschrieben, papageien und baby das passt nicht.
    ich denke schon das es passen kann, aber für EINEN papagei ist neben einem baby kein platz mehr, ob du das nun hören willst oder nicht!!!
    und dem papagei hilft es überhaupt nich wenn er draußen im baum sitzt und außerdem kannst du ihn auch nicht einfach draußen alleine lassen, die erste zeit, das dauert bestimmt über ein jahr, musst du ständig neben dem vogel stehen und du kannst auch nicht erwarten das er nur in dem baum bleibt, er wird sich mit der zeit von selber weiter entfernen, hat mein kiwi auch gemacht!!!

    allles in allem würde ich dir raten, hol deinem pitti nen partner oder such ein schönes zu hause für ihn, wobei ich letzteres eher empfehlen würde :(
     
  18. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    darf ich mal fragen was du jetzt gemacht hast???
    ich finde ziemlich doof hier was zu schreiben, und nur weil die antworten einem nicht passen, nicht mehr zu schreiben!!! 0l
     
  19. #18 Spaßvogel, 18. Juli 2004
    Spaßvogel

    Spaßvogel Guest

    Hallo,

    wie geht´s denn dem Pitti?

    Übrigens möchte ich mal zur Denkfähigkeit von Vögeln ein Beispiel geben.

    Wir haben eine handaufgezogene Amsel. Weiblich.
    Sie schmust zwar nicht - ist bei Amseln nicht so Sitte - liebt es aber auf meinem Bauch zu dösen.

    Was die Molly kann:
    1. den Fernseher mittels Fernbedienung auschalten (roter Knopf wie praktisch) wenn sie spielen will.
    2. die doofen Programme wechseln
    3. die Stereoanlage anschalten und sich dann auf den Boxen durchvibrieren lassen

    Auf was für Ideen die kommt:
    Der Bruder meines Mannes war zu Besuch für 2 Wochen. Molly gehört zu den Vogis die sich frei im ganzem Zimmer bewegen dürfen. Über dem Sofa ist ein kleines Regal mit MC´s. Einige liegen auch daruaf. Das ist einer ihrer Lieblingsplätze.
    Leo liebt Vogis nicht besonders und schlief gerne auf dem Sofa. Da er Angst hatte "Rückstände" auf den Kopf zu bekommen, scheuchte er sie immer weg und schimpfte.
    Kaum schlief er ein, flog der Vogel auf das Regal. Sie schubste mit dem Schnabel gegen die MC und schob sie bis zum Rand. Als die MC leichten Überhang hatte, gab sie Schub und die MC landete auf Leos Stirn. Wieder Geschimpfe. Okay, konnte ich diesmal verstehen. Dennoch mußte ich meinem Vogel recht geben. Kaum schlief Leo wieder (erkennbar am Geschnarche) wiederholte sich das Spiel!!
    Danach mußte ich sie leider bunkern.
    Aber - so was setzt einen Denkprozess voraus! Stolz sein auf meine Amsel!!!!!!!!!!! Übrigens auch so ein Fundkind. Bekomme ziemlich viel und kann leider nicht alle wieder auswildern. Die Amsel ist geblieben und eine behinderte Tannenmeise auch. Die bekam einen nachtezüchteten Partner. Zwischenzeitlich beide verstorben aus Altersgründen. Die Molly ist nun auch schon 7 Jahre bei uns.

    Im übrigen - ich habe eine einsame Halsi-Henne...

    Gruß Linda
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Würde mich auch interessieren. Was habt Ihr denn nun gemacht? Ist er noch bei Euch, wie lebt er nun?

    Zum Gedanken "fliegen lassen" lies doch mal bitte Gefahren des Freiflugs

    @Linda:
    Schon mal HIER gelesen?
     
  22. Cahandria

    Cahandria Wellimaniac

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63500
    Na also wenn das mal kein Wink mit dem Zaunpfahl ist :) Ich hoffe für dich und Pittie das eine gute Lösung gefunden wird.
     
Thema: Soll ich meinen Vogel fliegen lassen????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Bleibt eine handaufgezogene Amsel oder fliegt sie weg

Die Seite wird geladen...

Soll ich meinen Vogel fliegen lassen???? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...