soll ich, oder nicht ?

Diskutiere soll ich, oder nicht ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hi, komme gerade vonner ta. tja, was soll ich sagen, der piper ist da im behandlungszimmer auf und ab gehüpft, wie er es hier die letzten tage...

  1. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hi,

    komme gerade vonner ta. tja, was soll ich sagen, der piper ist da im behandlungszimmer auf und ab gehüpft, wie er es hier die letzten tage nie gemacht hat. er pfeift, singt und tröllert, als wenn nix wär.

    die tä hat ihn angeschaut, ich hab ihr den zustand und die symptome beschrieben.

    diagnose: verdacht auf papageienkrankheit

    nun bekommt er täglich ein medikament in den schnabel und 2 mal pro woche ein medkiament auf die haut im nacken geträufelt.
    das ganze 4 wochen lang. wenn sich nach 1 woche behandlung keine besserung einstellt, soll ich mich nochmal melden, ansonsten in 4 wochen, nach behandlungsende.

    kostenpunkt: 9,95 eurp incl. medis.

    sie hat mir auchnoch einen labortest angeboten, der klären soll, ob er nun wirklich die papakrankheit hat, oder nicht, aber der war mir dann mit 36,00 euro ein bisschen teuer. andere medis hätte es dann auchnicht gegeben. also entweder hilft das jetzt, oder ih muss was anderes probieren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Sebastian,
    also das kann ich kaum glauben, sie schickt dich mit Verdacht auf Psittacose einfach so nach Hause? 8o

    Zum Einen muß das angezeigt werden und dann hat mir meine Amts-TÄ erklärt, daß man den Test, wenn man einen begründeten Verdacht hat, auch vom Amts-TA machen lassen kann, kostenlos!

    Psittacose ist auf den Menschen übertragbar und kann tödlich enden, für die Vögel und die Menschen, noch dazu müssen alle Vögel behandelt werden. In dem Fall sollten die 36 Euro, selbst wenn du sie selbst zahlen mußt, nicht zu viel sein, ganz ehrlich!
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Das muss ich auch mal sagen: sie schickt dich bei Psittacose nach Hause????? Weiß die TÄ das dies ansteckend ist? Und das das auf Menschen ansteckend ist?

    Mach bitte diesen Labortest! Ich musste für ne Kotprobe mal 33€ ausgeben......
     
  5. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    ich wollte noch gefragt haben, ob das nicht gemeldet werden muss, aber ich hab mir gedacht, sie ist tä, weiß was zu tun ist und wird dann wohl das notwendige veranlassen.
     
  6. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    ich mache mich gleich mal wegen dem test beim amtsta schlau
     
  7. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Sebastian,
    ich will dich nicht angreifen, aber ich glaube sie kennt sich damit doch nicht so gut aus. Ich hatte anfangs auch einen Fall, in dem ich mit so einer Diagnose heim geschickt wurde, da wusste ich noch nichts darüber. Hete weiß ich, schon ein Verdacht muß beim Amts-TA angezeigt werden, dann müßtest du auch nix für den Test bezahlen, so hat es mir meine TÄ erklärt, ob das bei euch dann auch kostenfrei gemacht wird, weiß ich nicht.

    Auf jeden Fall: sei vorsichtig und überleg dir gut, ob du den Vogel nicht doch testen lässt, denn Psittacose ist - wenn sie nicht behandelt wird - auch beim Menschen tödlich! :k
     
  8. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Ja, ruf am besten mal an und frage nach, schließlich sollen die einem ja helfen in so einer Situation (das VetAmt meine ich), das finde ich echt heftig, divch einfach heim zu schicken!
     
  9. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hmmm, dass lässt mich immoment an ihrer kompetenz zweifeln. ich habe sie als vogelkundig empfohlen bekommen.
     
  10. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Ja gut, meine TÄ war auch vogelkundig aber sie meinte man müsse ja nicht so einen Aufstand machen "nur" wegen einem Verdacht, das finde ich halt ein wenig verantwortungslos.

    Und noch dazu, lieber eine TÄ, die sich auskennt und mit den Tieren gut umgeht, sich aber evtl. nicht mit allen Paragraphen auskennt als eine, die zwar theoretisch Ahnung hat, aber sie falsch oder schlecht behandelt.
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Hallo Sebastian,

    obwohl das wichtigste ja schon gesagt wurde, lies hier unter III. die Schutzmaßmahmen gegen Psittacose durch.
    Du wirst sehen, dass deine TÄ eindeutig falsch handelt.
    Geh bitte auf Nummer sicher, obwohl ich nicht so recht an den Verdacht deiner TÄ glauben kann:? :0-
     
  12. #31 Alfred Klein, 23. Oktober 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Finde ich nun leicht übertrieben.
    Nur wenn man nichts macht kann was passieren. Und wenn jemand schwere Grippesymptome hat mit allem was dazu gehört dann geht der zum Arzt. Damit und mit etwas Antibiotikum ist die Sache dann kein Problem mehr.
    Die Angst vor Psittakose ist sehr übertrieben und das Gesetz stammt noch von achtzehnhunderttobak, damals wußte man nichts über Psittakose.
     
  13. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    im nachinein kann ich der tä auchnicht viel glauben schenken, in ihrer diagnose.

    sie hat mich ja so ohne weiteres wieder mit vogel gehen lassen.

    also entweder hat sie das gesagt, weil sie an dem test viel verdient, oder sie hat nicht wirklich viel ahnung von dieser kranheit, was wiederum ein armutszeugnis für sie darstellt.

    weiß jemand, wie psittacose behandelt wird?
     
  14. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Ich finde das ganz und gar nicht übertrieben. Ich habe schon so oft von bestätigten Fällen von Psittacose gehört und gelesen und auch wenn es nur 1mal pro Jahr in jedem Landkreis vorkommt (so ist es statistisch in unserem Kreis zumindest), so ist es immernoch einmal zu viel, finde ich.

    Wenn du meinen Beitrag liest siehst das ich schreibe bei Nichtbehandlung der Krankheit kann sie tödlich enden. Und das ist nunmal so.

    Und nur weil es mittlerweile eher selten ist, nimmt es der Krankheit nicht den Schrecken, denn es ist bei Nichtbehandeln tödlich. Das ist ein Fakt und daran gibt es nichts zu rütteln. Steht in jedem Medizinfachbuch, in jeder Fachlektüre, sowohl ornithologisch als auch humanmedizinisch gesehen.

    @Sebastian: es wir dein AB gegeben, also die Behandlung an sich ist kein Problem, keine Sorge!
     
  15. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hi

    ich glaube trotzdem nicht an papakrankheit, denn dieses husten hat der vogel schon seit ich ihn vor 1 1/2 jahren aufgegriffen habe. zwar nicht so stark, aber ein kleines husten war immer schon dar.
    wenns wirklich papagrankheit ist, dann wäre er schon längst nicht merh unter uns und einige andere piper außer voli auchnicht.

    telefoniere gleich trotzdem mal mim amt.
     
  16. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Ich denke, wenn es es wäre, dann lieber einmal zu viel telephoniert und getestet als einmal zu wenig. Das ist halt meine Einstellung. Denn so ein Verdacht kommt ja auch nicht einfach so, irgendwelche Gründe wird die TÄ ja haben das zu sagen, denke ich mal.
     
  17. Lindi

    Lindi Guest

    Es handelt sich doch um einen Kanarie, richtig ?

    Dann von Psittaco zu sprechen, ist ja falsch, der Kanari ist kein Papagei :?

    Nun hat mir mein ATA erzählt bei der Prüfung, dass die Psittacose schwerwiegender ist als die gewöhnliche Ornithose, was am Stoffwechsel der Papageienvögel liegt, da diese, wenn sie die Krankheit einmal haben, schwerer damit fertig werden, als "normale Vögel" mit Ornithose.

    In der Tat sind aber in Bonn schon mehrere - allerdings ältere - Menschen 2001 an Psittacose gestorben.

    Also, so ganz verstehe ich die TA dann nicht :?
    Denn auch Ornithose ist meldepflichtig, zumal wären dann Deine anderen Pieper vermutlich auch befallen, und Deine Wohnung müßte dringend unter Quarantäne.

    Vermutlich ist es eine viel "harmlosere" Geschichte...
     
  18. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    zunächst mal: die Ornithose und Psittakose haben dieselben Erreger/Symptome; erstere ist aber nur meldepflichtig;die Psittakose ist anzeigepflichtig. Der Test kann eine Weile dauern-Deine Tierärztin muß einen Kloakentupfer in's Labor schicken (keine Kotprobe!-die ist nicht so aussagefähig). Behandelt wird mit Tetrazyklinen;die Behandlung ist langwierig.

    Ines
     
  19. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    ich habe gerade nocheinmal mit der sprechstundenhilfe meiner tä gesprochen und sie sagte mir folgendes:

    der verdacht besteht,wird aber erst bei einem akuten verdacht beim amt gemeldet. (mit anderen worten: so akut kannst ja dann doch nicht sein).

    ich habe ein antibiotikum und ein antiparasitikum (heißt das so?) bekommen und soll damit die beahndlung durchführen.
    ist das ganze hier bei mir zu hause so abgelaufen wie besprochen, dann soll ich auf jedenfall nochmal anrufen, breichten und unter umständen nocheinmal wiederkommen.

    also: psittacose eher umwarscheinlich, zumal sie auch wusste, dass ich vor 7 wochen schonmal mit demselben tier bei ihr war. in dieser zeit hätte sich ja einer der anderen 10 kanaries anstecken müssen, oder der kranke vogel hätte längst tot sein müssen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    ich werde nun erstmal abwarten, wie und ob die behandlung anschlägt. dass soll nun nicht heißen, dass ich die gefahr von papakrankheitunterschätzen würde, oder so, sondern ich denke, aufgrund der schon recht langen erkrankundszeit nur einen vogels ist das ein bisschen viel panikmache.
     
  22. Lindi

    Lindi Guest

    das war´s, da war mich mir nämlich nicht mehr sicher
     
Thema:

soll ich, oder nicht ?