Sollen wir unseren beiden Grauen noch 2 Spielgefährten suchen?

Diskutiere Sollen wir unseren beiden Grauen noch 2 Spielgefährten suchen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo :0-, ich danke allen schon einmal, die mir bis jetzt ihre Erfahrungen und Meinungen geschildert haben. Ihr habt eigentlich alle genau das...

  1. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo :0-,
    ich danke allen schon einmal, die mir bis jetzt ihre Erfahrungen und Meinungen geschildert haben. Ihr habt eigentlich alle genau das geschrieben was in uns vorgeht und der Gedanke muss erstmal reifen.
    Sollten wir uns wirklich für ein 2. Pärchen entscheiden, so wird es auf jeden Fall ein Abgabepärchen sein und bevor wir die 2 Pärchen zusammensetzen werden wir klären, dass es auf jeden Fall (bei nicht Funktionieren) ein zurück gibt, dass für die Tiere am besten ist.
    Im Frühjahr wollen wir eine große Außenvoliere 3 x 5 m mit Schutzhaus bauen und sollten wir uns für ein 2. Pärchen entscheiden, wäre es vielleicht am sinnvollsten den Minischwarm dort zusammenzusetzen.
    Aber bis dahin vergeht noch etwas Zeit und wir werden sehen was passiert.
    Momentan sagt mein Bauchgefühl ja und mein Kopf nein. Also es steht 50:50.

    Freuen würde ich mich natürlich weiterhin über alle Erfahrungen und Meinungen zu einem Minischwarm. Man kann im Vorfeld nie genug darüber wissen und von Erfahrungen anderer lernen.

    Liebe Grüße, habt Dank und einen schönen Tag
    Kati
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich persönlich würde von der Kombination Graupapageien/Amazonen eher abraten ;).

    Zum einen können Amazonen sehr dominat sein, dies besonders zur Brutzeit und vor allem passen Graupapageien und Amazonen auch futtermäßig meiner Meinung nach nicht unbedingt zusammen.

    Amazonen sollen normal fettarm ernährt werden und dementsprechend sollte ihr Körnerfutter z.B. keine oder kaum fetthaltige Saaten, wie z.B. Sonnenblumernkerne usw. enthalten.

    Graupapageien dagegen ernähren sich auch in der Natur z.B. gern mit Palmnüssen, die recht fetthaltig sind und dementsprechend vertragen sie auch einen höheren Fettanteil im Körnerfutter.

    In einem Vogelzimmer stell ich mir es daher schwierig vor, beide Arten entsprechend ihren Bedürfnissen getrennt zu füttern, daher find ich diese Kombination auch eher ungünstig.

    Wenn eine andere Art, dann würde ich eher die Langflügelpapageien empfehlen, die eh mit den Grauen um Ecken verwand sind.
    Sie kommen auch wie die Grauen aus Afrika, ähneln sich auch vom Verhalten einigermaßen und sie passen auch ernährungstechnisch besser zu den Grauen :zwinker:.

    Wie schon gesagt, hab ich selbst z.B. auch Mohrenkopfapageien mit im Vogelzimmer bei den Grauen und bei uns klappt das wirklich gut.
     
  4. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Amazonen oder andere Arten kämen für uns nicht in Frage, denn der Sinn und Zweck des ganzen soll ja sein, dass die Grauen dann miteinander kommunizieren können. Kurzum der Alltag der Grauen sollte abwechslungsreicher sein und wir denken, dass das mit anderen Grauen evtl. noch mit grünen Kongos einfach eher der Fall wäre.
    Wir entdecken täglich neue Eigenarten und werden von dem Verhalten unserer Grauen immer wieder überrascht, das soll heißen: Mit einer Vogelart sind wir schon mehr als genug beschäftigt! :zwinker:
    Liebe Grüße
    Kati
     
  5. #24 Tierfreak, 30. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Kati, war auch mehr nur alternativ gedacht :zwinker: und so ein Minischwarm Graupapageien ist sicher auch wunderbar :zustimm:.

    Wobei der Grüne Kongopapagei auch eine eigenständige Art ist, die ebenfalls zu den Langflügelpapageien gehört und die nix direkt mit dem Kongo-Graupapagei zu tun hat. Nur der Name ist halt recht ähnlich :zwinker:.
     
  6. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Manuela,
    ich danke Dir und weiß, dass es von Dir nur alternativ gedacht war!
    Da es mit unseren Beiden aber 1 3/4 Jahr auf der Kippe stand, ob sie sich jetzt vertragen oder nicht, möchte ich einfach nicht noch einmal so eine Zeit durchmachen. Ich habe wirklich schrecklich gebangt und hätte mich von keinem der Beiden trennen mögen. Vor dieser Situation graust mir einfach und ich weiß, dass ein Minischwarm nicht einfach sein wird, daher möchte ich einfach jedes zusätzliche Risiko ausschließen.
    Bei den grünen Kongo's haben wir bisher nur mitbekommen, dass sie sich sehr gut mit ihren großen grauen Brüdern und Schwestern verstehen. Aber das ist auch nur so eine vage Idee. Am besten wären einfach andere graue Kongos, damit sich auch alle was zu sagen haben :zwinker:
    Ach je, wenn ich bloß schon wüßte was wir machen sollen.
    Liebe Grüße
    Kati, deren Graue wahrscheinlich gerade den Rest der noch vorhandenen Tür durchnagen
    Es ist einfach unglaublich wie sehr sie schon in den 5 Wochen das Zimmer umdekoriert haben. Da soll mir nochmal jemand sagen, dass sie nicht schreddern, wenn sie genügend frische Äste, Spielzeug und Abwechslung haben. Alles gelogen! Sie schreddern besser als jeder Hexler! :nene:8o:+shocked:
    Liebe Grüße
    Kati
     
  7. Cosima

    Cosima Guest


    Hallo Kati!

    Ich war mal vor Jahren in einem Papageienverrein und da gab es ein Ehepaar, die hielten 5 Graue mit 3 Kongos zusammen in einem Vogelzimmer mit Aussenvoliere. Oder besser gesagt, sie versuchten es, denn die Grauen und die Kongos verstanden sich absolut nicht und der Schwarm musste getrennt werden.
    Gut, dass diese Idee nur wage bei dir ist, denn ich würde dir davon abraten.
     
  8. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    das kann ich nur bestätigen. Die Vergesellschaftung von Tieren gleicher Unterart ist nicht einfach, ebenso Vergesellschaftung von Tieren, von denen man meint, sie könnten zusammen passen (da vom gleichen Kontinent). In einem Schwarm werden Rangordnungen festgelegt und durch Dominanzkämpfe kann es dazu kommen, dass das Omega-Tier der Gruppe leidet! Das Zusetzen weiterer Papageien sollte also gut überlegt werden, und ich finde es gut, dass Julius sich da vorher schlau macht. Die Entscheidung muss er letztendlich selbst treffen - und ganz wichtig:erhöhten Zeitaufwand bei der Zusammenführung einplanen!!!!
    Zur Fütterung von unterschiedlichen Arten in einem Raum: es kristallisiert sich bei vier Tieren schnell heraus, welche Tiere wo fressen - entsprechend kann man Futter verteilen.
    LG
    Susanne
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Cosima,

    war auch ehrlich gesagt, keine gute Idee 5 Graupapageien und 3 grüne Kongos zu vergesellschaften, denn da blieb immer ein Grauer und ein grüner Kongo übrig. Wenn dann hätte ich diese immer nur paarweise kombiniert - ala 4 Graue und 4 Grüne.

    Aus meinen eigenen Erfahrungen kann ich nur sagen, dass diese Kombination sehr gut zusammen harmonieren kann. Habe ja hier schon erwähnt, wo man meine Vergesellschaft mit grauen und grünen Kongos nachlesen kann.

    Es liegt wohl eher auch an den einzelnen Papageien selbst, ob sie sich mögen oder auch nicht. Du hast ja auch so deine Probleme zwischen Kongo und Timneh gehabt und bei anderen klappt es ganz gut:zwinker:.
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Susanne,

    ich kann mir kaum vorstellen, dass das so dauerhaft funktioniert .

    Selbst wenn man an diesen Lieblingsplätzen separate Näpfe mit unterschiedlichen Futter für jede Art anbietet, so ist es doch nur ne Frage der Zeit, wann eine Amazone doch mal in den Napf der anderen schaut und dann werden doch meist wieder die gutschmeckenden Sonnenblumenkerne dort rausgeklaut.
    Papageien sind ja nicht dumm und lernen schnell, wo es was noch leckereres gibt :zwinker:.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    also in diesem Punkt sind wir dann zumindest schon mal fest entschlossen!
    Wenn noch 2 dazu kommen, dann wird es ein Pärchen Kongo-Graupapageien sein und nichts anderes.
    Ich danke Euch sehr für Eure Meinungen und Hilfestellungen.
    Über mehr Meinungen zu zwei weiteren Spielkameraden (natürlich nur Kongo-Graupapageien) freue ich mich sehr.
    Liebe Grüße
    Kati, die sich sehr freut wie sehr Ihr Euch mit mir zu diesem Thema auseinandersetzt
    Danke!:blume:
     
  13. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Monika!

    Die 5 Grauen lebten jahrelang problemlos zusammen und erst als die 3 Kongos (Elterntiere mit erwachs. Nachwuchs) dazukamen, fingen die Probleme an.

    Ich denke nicht, dass die Vergesellschaftung besser abgelaufen wäre, wenn es 4 Graue und 4 Kongos gewesen wären.

    Das die Vergesellschaftung beider Arten bei dir so gut funktioniert, ist meiner Meinung nach eine Ausnahme.
    Ich kenne zum Beispiel auch 2 Graue Hennen die sich super verstehen oder ein Grauenpaar, dass mit einer einzelnen Amazone schon seit Jahren harmonisch zusammenlebt. Ausnahmen gibt es immer, aber sie sind nicht die Regel.

    Die Probleme, die ich zwischen Kongo und Timneh gehabt habe, lagen wohl eher daran, dass beide Graue Henne waren.
     
Thema: Sollen wir unseren beiden Grauen noch 2 Spielgefährten suchen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. minischwarm graupapagei vergesellschaften

Die Seite wird geladen...

Sollen wir unseren beiden Grauen noch 2 Spielgefährten suchen? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...