Sonne spuckt - help!

Diskutiere Sonne spuckt - help! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr! Ich habe dieses Forum sehr vernachlässigt, da ich viel um die Ohren hatte und es meiner Sunny nach der letzten Kropfentzündung und...

  1. sonne

    sonne Guest

    Hallo Ihr!

    Ich habe dieses Forum sehr vernachlässigt, da ich viel um die Ohren hatte und
    es meiner Sunny nach der letzten Kropfentzündung und das sind jetzt 5 Monate gut ging. Heute gehe ich zum Käfig, will die leeren Körner abpusten,
    die Sunny gerade im Napf hinterlassen hat und da fängt Sunny plötzlich an sich zu schütteln und volle Kanne ruckartige Bewegungen zu machen, sie
    würgte, die ganzen Körner flogen hoch. Ich hab echt gedacht es hört nicht
    mehr auf, es kam mir wie eine Ewigkeit vor. Dann wurde es besser, bis es dann
    ganz aufhörte. Ich Panik: Rotlicht an - Sunny flüchtet. Kamillentee gekocht -
    kein Traubenzucker im Haus. Haferflocken, Tomate, gekochten Reis und Nudeln gereicht. Doch Sunny wollte nichts fressen.

    Sie schläft jetzt hat ihren Kopf sogar im Gefieder, heute morgen hat sie noch gezwitschert. Ich versteh das nicht - hat sie nur was im Kropf gehabt oder
    ist das wieder eine Kropfentzündung. Sie hatte wer ihre Geschichte nicht
    kennt schon etliche, aber noch nie das sie so extrem gewürgt hat, oder war
    es brechen. Können Wellis brechen?

    Ich weiß nicht, soll ich morgen zum TA fahren, sie ist leider nur sehr bedingt
    vogelerfahren. Habt ihr irgendwelche Ratschläge?
    Behandlung, Beobachtung.

    Antworten würden mir wirklich sehr helfen, wenn dann müßte ich morgen früh zum TÄ.

    Danke Sonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cahandria

    Cahandria Wellimaniac

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63500
    Das hört sich ja wirklich nicht so gut an. Kann es sein, das die letzte Kropfentzündung nicht richtig auskuriert wurde ? Wie behandelt die TÄ das denn ?
    Mein Pieps z.B. bekam Antibiotikaspritzen, da die Bakterien bestimmt wurden. War das bei dir auch der Fall ? Würde an deiner Stelle schon zum TA fahren. Gibt es denn keinen Spezialisten in deiner Umgebung ?
    Gute Besserung für Dein Vögelchen !
     
  4. #3 DieJasminII, 16. August 2004
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Wodurch wurde die letzte Kropfentzündung verursacht, d. h. welcher Erreger? Ist das AB entsprechend der Anordnung des Arztes vergeben worden? Manchmal gibt es hartnäckige Erreger, Bakterien, welche resistent gegen das letzte AB sind. Dann muss man das AB wechseln.

    Eine dauerhafte Kropfentzündung kann aber auch ein Anzeichen von GLS sein, da dieses ja auch in Schüben verläuft. Leider ist der Erreger, also die Megabakterien, so gut wie nie nachzuweisen. Du solltest mit deinem vogelkundigen Tierarzt einmal darüber sprechen, falls der Vogel auf eine nächste Behandlung nicht "anspringt". Dann wäre eine Behandlung mit Amphomornal notwenig. Am besten wäre hier ein 1-Wöchige-Vergabe per Kropfsonde am effektivsten. D. h. der Vogel müsste für diese Zeit beim Arzt bleiben.

    Ansonsten, falls keine anderen Krankheitszeichen vorhanden sind wie mattigkeit, müdigkeit, aufgeplustertes Gefieder, wäre eine Überfütterung durch den Partner auch eine Möglichkeit.

    Nunja, du solltest mit deinem Vogel aufjedenfall noch einmal zum Tierarzt. Lass die Kropfprobe auf Viren, Bakterien und Pilze untersuchen, d. h. der Arzt soll diese in ein Labor schicken, falls er die Probe nicht selber ansetzen kann.

    Alles Gute,
    Jasmin
     
  5. sonne

    sonne Guest

    Danke für eure Antworten!

    Ich war das vor 5 Monaten bei einer TA, die sich den Abstrich direkt unter
    dem Mikroskop anschaute (is aber über 100 km entfernt) darauf wurde Vibravenös verabreicht einmal, und ein zweites Mal bei einer TA die etwas Ahnung hat, hier in der Umgebung. Dann war alles ok.

    Gut ich muß dazu sagen, Sunny frißt für ihr Leben gern, ich war heute beim Ta in der Nähe, sie meinte ihr Zustand ist gut, sie ist eine dicke Nudel.
    Gott sei Dank! :jaaa: Da ihr Kropf leer war, aber nicht geschwollen, und sie
    einen sehr fitten Eindruck machte, meinte sie ich soll weiter beobachten.
    Sie hat ihr dann eine Kropfspülung gemacht und gesagt ich solle sie auf Diät
    setzen. Allerdings meinte sie keine Kolbenhirse, auch nicht gespelzte, kein Knäckebrot, dafür Zwieback, Toastbrot, Hüttenkäse (???), eine andere
    TA meinte Kolbenhirse ja, Knäckebrot, kein Zwieback, kein Toastbrot?

    Na was denn nun?

    Sie hat etwas Toast, Haferflocken, gespelzte Hirse gefressen, habe kein
    Würgen beobachtet. :+smiley:

    Aber warum kann man diese Megas nicht nachweisen, auch nicht unterm Mikroskop?
    Und auf Verdacht dann sowas geben, wie du Jasmin schriebst, kann das nicht
    nach hinten losgehen, also wenn sie das gar nicht hat?

    Lieben Gruß

    Sonne
     
  6. #5 DieJasminII, 17. August 2004
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Die Megabakterien befinden sich im Drüsenmagen, manchmal kann man sie aber auch im Kot- und Kropfbreich nachweisen. Um diese dann wirklich nachweisen zu können, müßte man unentweg einen Abstrich einfärben lassen. Es ist wie gesagt ziemlich schwer diese "Biester" nachzuweisen.

    Es gibt auch Vögel, welche nachweislich Megabakterien aufweisen aber nicht an GLS erkranken. Leider steckt die Forschung in Bezug auf "GLS" immer noch in den Kinderschuhen.

    Aber wie gesagt, Grund zum Verdacht auf GLS wäre möglich, wenn der Vogel in bestimmten Zeitabständen immer wiederkehrende "Kropfentzündungen" hat. Bzw. sieht es so aus als ob es eine wäre. Dann wäre eine Behandlung mit zum Beispiel Amphomoronal empfehlenswert. Wenn du dich mal ein wenig durchs Netz klickst, wirst du viele Seiten finden, welche über GLS berichten. Ich selber habe leider, leider eine Wellensittich an einem akkuten GLS-Schub verloren.

    Thema Gewichtsreduzierung

    Da ich selber ein kleines "Moppelchen" im Bestand habe, muss auch sie regelmäßig "abspecken" um ihre Fettleber zu entlasten. In einem größeren Bestand ist ein separieren des Vogels leider meistens nötig. Die mit meinem Tierarzt abgesprochenen Diät ist wie folgt:

    Woche 1: Morgens und Abends je ein Teelöffel Körnerfutter. Dazu morgens, mittags und abends ausreichend Obst und Gemüse. Freiflug kann mit den anderen Schwarmmitglieder gewährt werden, da das Moppelchen sich ja auch bewegen soll ;o)

    Woche 2: Morgens ein Teelöffel Körnerfutter. Dazu morgens, mittags und abends ausreichend Obst und Gemüse. Weiterhin Freiflug mit den Kameraden gewähre.

    Achtung: Achte darauf, dass die anderen Schwarmmitglieder nicht in den Käfig des Moppelchens gehen und ihr das Körnerfutter wegfutter. Sie braucht die Körner!

    Außerdem kannst du ihr ruhig dann einmal wöchentlich Keimfutter anbieten, dass hat viele Vitamine.

    Aber eine Behandlung solltest du aufjedenfall nochmal mit deinem Tierarzt besprechen. Eine Gewichtsreduzierung bei einem erkrankten Vogel, kann verherende Folgen haben.

    Viele liebe Grüße,
    Jasmin
     
  7. sonne

    sonne Guest

    Hallo Jasmin!

    Sie meinte Diät im Sinne um den Kropf zu schonen, dieses Amphoromal,
    schadet denn das, wenn man es gibt und sie keine Megas hat?

    Lieben Gruß Sonne
     
  8. #7 DieJasminII, 18. August 2004
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Ich würde keine Behandlung mit Amphomoronal beginnen, wenn nicht tatsächlich der begründete Verdacht auf GLS besteht. Vorab muss geklärt werden, ob evtl. andere Erreger dahinter stecken. Deshalb würde ich an deiner Stelle einen Kropfabstrich in ein Labor schicken lassen und nach Parasiten, Bakterien und Viren ansetzen lassen.

    Wenn tatsächlich kein Erreger festgestellt wird und der Vogel trotzdem würgt, wäre eine Behandlung mit Amphomoronal denkbar. Ich kenne aber auch einen Vogel, der auf Grund eines nicht erkannten Plastiksplitters im Kropf, permanent eine Entzündung hatte. Dies wurde erst durch röntgen erkannt.

    VlG - Jasmin
     
  9. #8 ute_die_gute, 18. August 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Ich habe leider Erfahrung mit Megabakteriose und sehe das ganze genauso wie Jasmin. Man sollte es auf jeden Fall im Hinterkopf halten, aber erst alle anderen Faktoren abklären die man abklären kann.


    Ich blicke nicht ganz durch, wurde denn von der Kropfspülung heute morgen eine Probe unter dem Mikroskop begutachtet bzw. eine Kultur davon angelegt?
     
  10. sonne

    sonne Guest

    Hallo ihr!

    Nein, es wurde keine Probe angelegt mikroskopisch kann sie nicht
    untersuchen, vor ca. 5 Monaten war ich in Nürnberg bei einer angeblich
    vogelerfahrenen Ärztin, naja sie kannte sich schon besser aus, naja die hat
    Sunny geröntgt, nur festgestellt das sie zuwenig Grit im Magen hat und hat
    den Kropfabstrich direkt unterm Mikroskop angeschaut.

    Ich konnte kein Würgen mehr feststellen, aber ich bin zur Zeit leider nur
    abends zu Hause.

    Sonne
     
  11. #10 DieJasminII, 20. August 2004
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Die Kropfprobe soll ja auch in ein Labor verschickt werde. Soetwas macht die Tierärztin sicherlich auch für Katzen und / oder Hunde zwecks Kotuntersuchung. Sie soll eine Kropfprobe dort hinschicken und ein Biodiagramm erstellen lassen. Die Legen dann eine Kultur an und können dir anschließend sagen, welche Bakterien, Pilze, Viren gefunden worden sind. Gegen diese muss dann eine ensprechende medikamentöse Therapie erfolgen.

    LG - Jasmin
     
  12. sonne

    sonne Guest

    Hallo!

    Die TA hatte an dem Tag gemeint, das man eh nichts sieht beim Abstrich, weil
    sie alles rausgespuckt hat, es wäre besser die ausgespuckten Körner zu untersuchen. Sie ist etwas ruhiger als sonst, habe sie aber nicht mehr spucken sehen und sie frißt. Ich reiche ihr Thymiantee zum Trinken und hoffe
    das der vielleicht irgendwie helfen kann, er schadet ja gesunden Vögeln auch nicht oder?
    Ich halte sie hoffentlich gut genug im Blick und sollte sich ihr Zustand verschlechtern werde ich zur Tierklinik nach Deggendorf fahren, da sie doch
    näher für mich ist als Erlangen!
    Wenn jemand die Öffnungszeiten weiß oder mir irgendeinen Doktor von der Tierklinik empfehlen kann, dann bitte her damit. Man weiß leider nicht ob man es nicht doch noch braucht!

    Danke für eure Hilfe!

    Lieben Gruß Sonne
     
  13. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Sonne!

    Wie geht es der Kleinen denn jetzt? Hat sich wieder was getan?

    @ DieJasminII: Sag mal, ist Amphomoronal ein Mittel, mit dessen Hilfe man Megabakterien sicher behandeln kann? Ich habe einen gestorbenen Zebrafinken eingeschickt, und bei der Sektion stieß man auf hochgradigen Megabakterienbefall. Jetzt weiß ich nicht, wie ich mit meinen weiteren Vögeln vorgehen soll...
     
Thema:

Sonne spuckt - help!

Die Seite wird geladen...

Sonne spuckt - help! - Ähnliche Themen

  1. Silberohr Sonnenvogel.

    Silberohr Sonnenvogel.: Hallo alle. Durch einen Unfall hab ich meine Henne verloren und suche nun dringend eine Henne, bis 4 oder 5 Jährig . Vielleicht kann mir ja hier...
  2. Sonnensittiche

    Sonnensittiche: Hallo... Ich bin sehr daran interresiert mir einen Sonnensittich zuzulegen, nur da das mein erster Vogel sein würde hätte ich dazu ein paar...
  3. Sonnensittich muss zum arzt

    Sonnensittich muss zum arzt: Hallo zusammen Ich habe eine dringende frage an euch. Und zwar steht in den kommenden tagen ein tierarzt besuch für mein sonnensittich Männchen...
  4. Wann Eier aus Nest bei Sonnensittichen entfernen?

    Wann Eier aus Nest bei Sonnensittichen entfernen?: Hallo zusammen, mein Sonnensittichpärchen hat vor einiger Zeit drei Eier gelegt. Am 18.06. ist das erste Küken geschlüpft.Leider ist bei einem...
  5. Verhalten Sonnensittich

    Verhalten Sonnensittich: Hallo. Wir haben seit ein paar Tagen 2 Sonnensittiche. Der Hahn ist eine Naturbrut (nicht zutraulich) und das Weibchen ist eine Handaufzucht und...