Sorgen um Sammy

Diskutiere Sorgen um Sammy im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, ich mache mir seit gestern Sorgen um Sammy :traurig: Eigentlich begann es vorgestern. Alles war wie immer, aber der Knirps...

  1. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Hallo ihr Lieben,

    ich mache mir seit gestern Sorgen um Sammy :traurig:

    Eigentlich begann es vorgestern. Alles war wie immer, aber der Knirps putzte sich verstärkt und kratzte sich mehr als es normal wäre (für meine Begriffe). Nachdem ich ihn dann geduscht hatte wurde es jedoch besser. Gestern dann aber geradezu der Supergau. Ab spät nachmittags begann er extrem, sich das Untergefieder heraus zu zupfen. In einem Ausmaß, dass mir ganz bange wurde 8o. Beinahe ohne Unterlass flogen die hellen Federchen. Ich dachte, dass er innerhalb von 12 Std. bestimmt nackt ist :nene:. Man kann sich kaum vorstellen, welche Massen hier durch die Gegend flogen!

    Heute morgen habe ich mit der Ärztin (vk) telefoniert und einen Termin für Donnerstagmorgen vereinbart. Er wird einen Gesundheitscheck bekommen incl. Blutabnahme, Röntgen, Abstriche etc. Ich habe gerade seine Unterlagen noch einmal raus gesucht. Getestet wurde Sammy vor 14 Monaten auf PBFDV und Polyoma (APV). Ich habe einen Venta im Gebrauch und das Licht stimmt auch (dank Ingo :zustimm:).

    Sammy frisst normal gut. Der Kot ist oftmals wasserhaltiger, was ich jedoch mit dem ebenfalls guten Verzehr von sämtlichem Obst in Verbindung bringe. Er hat einen guten Appetit. Egal ob Obst, Gemüse, Körnchen oder Pellets, es wird sich auf alles gestürzt. Er hat auch kein Gewicht verloren.

    Allerdings schweigt er seit gestern. Und dass, obwohl Sammy ansonsten die reinste Quatschtüte ist. Ich habe auch ein leichtes Zittern seines Bauchgefieders bemerkt wenn er döst. Er spielt weniger, ist aber aktiv.

    Bis zur Untersuchung wird Sammy jetzt von mir zwangsgeduscht. Das kann er zwar nicht ausstehen, tut ihm aber merklich gut. So extrem wie gestern ist es zum Glück nicht mehr, wo er übrigens auch kalte Füße und einen heißen Schnabel hatte :?
    Wenn er jedoch anfängt zu putzen, zupft er auch gleichzeitig sehr energisch. Und nach dem Duschen saß er vorhin mit nach unten abgeknicktem Schwanzgefieder.

    Gibt es eine Tendenz, was bei solchen Symptomen meist die Ursache ist? Und was könnte ich ihm bis zum Termin gutes tun? Sollte ich bei der Untersuchung auf etwas besonders achten?

    Danke schon einmal für´s lesen und eure Info :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Grauer Freund, 26. Januar 2016
    Grauer Freund

    Grauer Freund Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielleicht eine Allergie? Neues Spielzeug, Einstreu, Leckerchen? Obst woanders gekauft? Im Durchzug gesessen? Neue Stangen im Käfig/Vogelzimmer? Obwohl der nach unten gebogene Hintern für Bauchschmerzen stehen könnten. Hm.
     
  4. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Grauer Freund. An neue Sachen habe ich noch nicht gedacht. Alles ist wie gehabt. Aber die beiden haben vorgestern und gestern zum ersten Mal Litschis von mir bekommen. Ob das eine Allergie auslösen kann???

    Danke für den Gedanken :zustimm:
     
  5. #4 Grauer Freund, 26. Januar 2016
    Grauer Freund

    Grauer Freund Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielleicht nicht grad eine Allergie, aber möglicherweise kann er sie nicht gut vertragen. Hat das denn nach den Litschi angefangen?
     
  6. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich füge dem Duschwasser 1% Bio Aloe Vera Saft bei, weil mein Hahn auch Haut- und Gefiederprobleme hat wegen Partnerrupfen. Du bekommst ihn hier. Das ist entzündungshemmend und verhindert ein Austrocknen der Haut.
    Das Duschwasser darf im Winter ruhig ordentlich angewärmt sein. Dann akzeptiert zumindest mein Paulchen die tägliche Prozedur besser. :)
     
  7. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Danke geierlady :). Heute leider schon zu spät aber ich besorge es gleich Morgen. Ich meine, ich hätte hier irgendwo auch schon mal einen Thread darüber gelesen [​IMG] .

    Sammy wird auch von Inge im Nacken "abgeliebt" :roll:. Von daher ist es sicher sowieso nicht verkehrt Aloe Vera zu besorgen.
     
  8. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Zumindest der Tag stimmt mit dem Beginn des rupfens überein. Vormittags ist mir nichts aufgefallen, nachmittags gab es die Litschis und spät Nachmittag ging´s dann los bzw. ist es mir aufgefallen [​IMG].
    Gestern gab es wieder Litschis und das war auch der Tag an dem er sehr extrem gerupft hat.
     
  9. #8 Tanygnathus, 26. Januar 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Wie hast du die Litschis verfüttert?
    Mit oder ohne Schale?
    Hast du sie gewaschen?
    Meine Kiara ist gerade auch krank, sie hat auch Litschis bekommen... jetzt wo du es erwähnst.
    Ich lasse sie wieder weg, weil ich gelesen habe dass die Schale geschwefelt wird und die Schale und die Frucht oft total voller Keimen und Pilzen ist.
    Vielleicht gibts da einen Zusammenhang frage ich mich gerade so??
     
  10. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Ja, schon seltsame Zufälle Bettina [​IMG].

    Ich habe sie ohne Schale gegeben, aber mit Kern. Einen hat Inge leider prompt zerkleinert, was ich nicht vermutet hätte. Ich las, dass die Kerne Blausäure beinhalten aber von den Grauen ignoriert werden (denkste!!). Sammy nahm nur die Frucht was ich so sehen konnte.

    Auf jeden Fall frage ich Donnerstag die Ärztin danach :~
     
  11. #10 Tanygnathus, 26. Januar 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Ja frag mal nach, ist halt schon komisch dass gerade da dann auch das jucken so stark war.
    Ich drücke die Daumen dass es nichts ernstes ist, zur Not warte nicht bis Donnerstag.
     
  12. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Ich hatte schon versucht, ein wenig zu beschleunigen was den Termin angeht. Nachdem ich den abwärts gerichteten Schwanz sah, rief ich noch einmal in der Praxis an. Die Ärztin war aber nicht so beunruhigt wie ich, denn bald danach nahm Sammy wieder eine normale Haltung ein. Ich kenne das von den Nymphies, bei denen diese Haltung mit dem abwärts gerichteten Schwanz auf Schmerzen hindeutet. Die Ärztin sagte, es sei ein Indiz mehr, sich den Bauchraum genauer anzusehen. Von den Litschis hatte ich nichts erzählt. Ich bin gespannt. Und diese Dinger gibt es hier erst mal nicht mehr!!!!
     
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    wenn du neinen zusammenhang mit irgend etwas was er aufgenommen hat vermutest, sofort reagieren und grune heilerde geben in form von "drink"..
    oder noch du hast du wahl fur den mix gegen vergiftung mit aktivierter kohle.


    Das ist der erste eingriff den ich machen wurde...du kannst aloes in spray aufs gefieder geben aber auch der mix mit rosenwasser dessen rezept auf dem forum ist, ist gut denn es macht das gefieder sanft und geschmeidig und bestimmt auch die haut.
    drucke die daumen das er sih nicht ganz auszieht...
     
  14. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Uuui, danke Celine, das ist interessant. Ich habe das hier dazu im Net gefunden. Wirklich interessant! Werde morgen versuchen, es hier zu bekommen. Müsste ich es erst online bestellen, wäre das doof.

    Erst mal ist es ja nur eine Vermutung, dass die Litschi ursächlich für sein plötzlich auftretendes rupfen ist. Aber da die grüne Heilerde ja ein reines Naturprodukt ist, kann es wohl nicht schaden. Nur, welche Menge darf ich ihm denn geben :?
     
  15. #14 Grauer Freund, 27. Januar 2016
    Grauer Freund

    Grauer Freund Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wie geht es Sammy heute Morgen?
     
  16. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Grauer Freund :0-,

    heute Morgen habe ich noch einen Schreck bekommen, weil sein Schlafbrettchen aussah, als hätte er ein Nest bauen wollen. Über und über voll mit hellen Federchen die sich wie ein Schneegestöber ausbreiteten als er sich bewegte. Aber er wirkt bis jetzt schon sehr viel positiver als gestern und erst Recht als vorgestern. Zwar zieht er immer noch an sich herum aber bei Weitem nicht mehr so hektisch und ohne Unterlass.

    Besonders freut mich, dass er auch wieder freudiger herum turnt und sich mit der frechen Inge kabbelt. Und auch "seine" Sprache scheint er wieder zu finden. Heute Morgen begrüßte er mich mit den Worten "Alles gut?" :D

    Also für mich macht deine Idee von einer Allergie momentan tatsächlich Sinn. Wenn es an den Litschi lag, dann ginge das Allergen jetzt langsam aus seinem Körper heraus und ihm geht es dadurch augenblicklich besser. Kaum zu glauben finde ich. Wer ist schon allergisch auf Litschi [​IMG]
     
  17. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Regina
    meine Henne ist allergisch auf Kiwi. Hat auch bisschen gedauert bis wir das herausgefunden haben. Es gibt auch Graue die auf Orangen oder Clementinen reagieren. Gut, wenn man es einmal herausgefunden hat.
    MfG
    Marion L.
     
  18. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Regina,

    deinen Beitrag habe ich bisher nur verfolgt.

    Auch ich dachte anfangs, dass es eine Allergie sein könnte, bin mir aber nicht sicher. Mein Pauli ist allergisch auf Kräuter und Clementinen (je nachdem von wo sie kommen), aber er verliert deshalb keine Federn, sondern reagiert mit Atemnot. Bei ihm sieht es dann aus, als ob er einen Aspergilloseschub hätte.

    Aber gleichzeitig frage ich mich, ob es bei Papageien nicht auch der Fall sein könnte, dass eine Allergie bei dem einen mit Atemnot und bei dem anderen mit Federverlust ausfällt. Im humanen Bereich ist es ja auch unterschiedlich und eben auch die Auswirkungen daraus.

    Daher, sprich deinen TA darauf an, ob er davon ausgeht, dass es eine Allergie sein kann.

    Ansonsten freut es mich zu lesen, dass es ihr oder ihm besser geht.
     
  19. #18 Grauer Freund, 27. Januar 2016
    Grauer Freund

    Grauer Freund Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich gehe nicht von einer Allergie aus. Eher von einer Unverträglichkeit. Es kann sein, dass die Litschi ihm Bauchschmerzen verursacht und er sich daraufhin die Federn gezogen hat. Hat er sie am Bauch/um den Bauch herum gezupft?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Regina,
    leider war ich gestern Abend nicht mehr online und heute arbeiten.

    Ich hatte vor etwa 2 Jahren eine Henne, die sich auch die weißen Federchen komplett gezupft hat. Auch in recht kurzer Zeit.
    Bei ihr war der Auslöser ein Leberproblem, leider ist sie recht schnell an einer Leberzirrhose gestorben.

    Von daher sollte man bei Sammy vielleicht auch die Leberwerte überprüfen.

    Die Litschis sind natürlich auch ein Anhaltspunkt.

    Hoffentlich findet die Tierärztin die Ursache!
     
  22. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Also doch gar nicht mal so selten, eine Allergie. Hätte ich nicht gedacht. Niemand in meiner Familie incl. den Tieren hat Allergien. Man kennt höchstens jemanden, der einen kennt, dessen Tante......man lernt nie aus :zwinker:

    Oh je, das ist bestimmt auch sehr schlimm für Pauli. Egal welche Auswirkungen. Es kommt mir vor wie die Wahl zwischen Pest und Kolera :traurig:. Ja, auf jeden Fall bespreche ich das mit der TÄ. :zustimm:

    Ach so meinst du das [​IMG]. Ich weiß auch nicht, ob man einen Allergietest bei den Grauen machen lassen kann. Das er Schmerzen hatte, glaube ich auch angesichts seiner Körperhaltung als es so schlimm war. Heute sieht das schon anders aus. Sammy hat sich die Federn auf dem Rücken und dem Bauch gezogen und er hat sich zusätzlich gekratzt. Spricht ja irgendwie eher dafür, dass die Haut insgesamt gejuckt hat.
     
Thema: Sorgen um Sammy
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapageien forum aloe vera