SOS in Cuba

Diskutiere SOS in Cuba im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, am Wochenende bin ich von Cuba zurück gekommen. Bei einem Ausflug in Varadero hat mich fast der Schlag getroffen.In einem...

  1. beccy

    beccy Guest

    Hallo zusammen,

    am Wochenende bin ich von Cuba zurück gekommen. Bei einem Ausflug in Varadero hat mich fast der Schlag getroffen.In einem Vorgarten sah ich eine Amazone in so ein kleinen Käfig eingesperrt (Durchmesser max. 30cm, Höhe 40cm ) total verrostet, schmutzig und nur eine Sitzstange drin worauf der total gerupfte Vogel sein armes Leben verbringen muss. Ich war total geschockt und wütend. Ich beschloss dem armen Tier zu helfen wenn ich kann. Aber wie, in eim fremden Land? Wohin mit dem Tier? Wie bringe ich die Amazone nach Deutschland? Und Spanisch kann ich auch nicht sprechen. Meine Frage weiss jemand ob es ein Tierschutzverein in Cuba gibt? Wohher kann ich dann die Adresse bekommen oder gibt es eine Tierorganisation wie WWF... oder so welche sich in Cuba einsetzt? Ich würde auch das Tier freikaufen.

    Vielen Dank im vorraus schon Rebecca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Rebecca,

    es ist immer wieder schlimm, ansehen zu müssen, unter welchen Bedingungen Tiere ihr Leben fristen müssen, und nicht helfen zu können...
    Was genau du in Bezug auf die Amazone unternehmen kannst, weiß ich nicht. Aber um ehrlich zu sein: Ich denke, du kannst kaum etwas tun, zumal es sooo weit entfernt von Deutschland ist...
    Ich verschiebe deine Anfrage ins Forum "Vogelschutz" und hoffe, dass die jemand einen Rat geben kann.
     
  4. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiss auch nicht genau wie man da helfen kann, aber es gibt oftmals Tierhilfsgruppen, die ja auch Tiere aus dem Ausland vermitteln. Vielleicht gibt es sowas auch in Cuba?
    Würde mal bisschen googeln und nachforschen.
    Einfach mal beim Tierschutzbund anrufen oder beim Amtstierarzt. Vielleicht können die da auch was zu sagen, oder Dir eine Organisation nennen.

    Mehr weiss ich leider auch nicht

    Liebe Grüße

    Steffi E.
     
  5. beccy

    beccy Guest

    Danke für eure Antwort, werde mich auf jeden Fall infomieren ob es da was gibt wo ich mich hin wenden kann. Einfach grausam wie herzlos manche Menschen sein können, ich werde sowas nie verstehen.

    Viel Grüsse Rebecca
     
  6. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Beccy,

    ich war auch in Cuba in Varadero.

    Der arme kleine Vogel, schrecklich soetwas ansehen zu müssen.

    Nur denke ich die Menschen auf Cuba die wissen es leider nicht besser.
    Tierschutz ist dort nicht bekannt, und ich glaube auch, das diese Haltungsart in den Augen der Menschen nicht falsch sein kann.

    Es ist einfacher oder denke mal die bessere Lösung, mit den Menschen vor Ort zu reden, sich evtl. jemanden zu suchen, der das Übersetzten kann.

    Da die Menschen dort auch kaum Geld haben, ist das mit einem großen Käfig kaufen auch so eine Sache, sofern es überhaubt einen Laden gibt, wo man sich solche Käfige kaufen kann.

    Das einzige was mir spontan als Lösung einfallen würde, leider fällt mir jedoch der Ort nicht ein, es gibt eine Tour für Turis, die führt in ein Regenwalt Gebiet, dort werden so weit ich mich Erinnern kann (leider 4 Jahre her) auch Tiere gehalten, evtl. würdest Du über die etwas erreichen können.

    Von Deutschland aus wird es leider ziemlich schwer.

    Drücke Dir die Daumen dass Du da eine Lösung findest.

    Liebe Grüsse
    Simona
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. beccy

    beccy Guest

    Hallo Simona,

    Danke für deine Antwort. Natürlich wird es von Deutschland auch nicht einfacher aber bei uns war leider das Problem das wir die einzigsten Deutschen im Hotel waren und wie gesagt können wir kein Spanisch und Englisch können wir leider auch nur ziemlich schlecht. Mein Mann hat übrigends die gleiche Sichtweise wie du. Wenn ich recht weis verdient etwa ein Cubaner ca. umgerechnet 40Euro im Monat und hat sicher nicht das Geld für ein Luxuskäfig. Aber so wie die Amazone in den Käfig rein gestopft war und alles total verschmutzt, sorry das kann kein Tierfreund sein. Land hin oder her ein Mensch mit Herz für Tiere hält ein Tier besser oder gar nicht.

    Viele Grüsse Rebecca
     
  9. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Beccy,

    ich bin auch Deiner Meinung. Wenn man Tiere hat, dann sollte man diese auch so gut wie möglich unterbringen.

    Ich gehe auch auf die Barikaden, wenn ich ein Tier sehe, das nicht gut gehalten wird.

    Wir waren dieses Jahr auf Sardinien in einem Vogelpark, da war ein Grauer der offensichtlich Aspergillose hatte, und seine Nase nur am Triefen war.
    Da ich Italienerin bin, konnte ich mich mit der Eigentümerin gut verständigen,
    es hat nicht viel gefehlt und die hätte uns raus geworfen, da ich Ihr gesagt habe, dass Sie keine Artgerechte Haltung betreibt.
    Wenn ich wieder Dort bin, werde ich erneut hingehen, und dann werde ich mich rechtzeitig schlau machen, ob ich irgendwelche Möglichkeiten zum Handeln habe.

    Hast Du dir evtl. die Adresse aufgeschrieben, wo die Amazone steht?

    Dann würde mir nur noch einfallen, zu versuchen, (weiß aber nicht was das Kostet) einen Käfig runter zu schicken, und einen netten Brief dazu schreiben.
    Evtl. findest Du hier in Deutschland jemand, der dir das auf Spanisch schreiben kann.

    Ich werde evtl. ende nächstes Jahr nach Cuba, haben wir uns vorgenommen, aber das wird dann schon zuspät.

    Was Du auch machen kannst, fällt mir jetzt spontan dazu ein, falls Du jemand kennst, der nach Cuba fliegt, fragen ob die diesen Käfig mit nehmen würden.

    Ich denke wirklich, dass die dort evtl. auch garkeine größeren Vögel finden können.
    Die Cubaner verdienen im Schnitt 20 Euro im Monat, 40 Euro ist schon ein sehr gutes gehalt.

    Eine andere Lösung von Deutschland aus würde mir da leider überhaupt nicht einfallen.

    Gruß
    Simona
     
Thema:

SOS in Cuba

Die Seite wird geladen...

SOS in Cuba - Ähnliche Themen

  1. SOS an alle Taubenfreunde

    SOS an alle Taubenfreunde: Nur noch neun Tage. Haustauben (weiß und in vielen Farben und Zeichnungen) und Brieftauben umständehalber eiligst in erfahrene Hobbyzüchterhände...
  2. SOS an alle Taubenfreunde

    SOS an alle Taubenfreunde: Nur noch neun Tage. Haustauben (weiß und in vielen Farben und Zeichnungen) und Brieftauben umständehalber eiligst in erfahrene Hobbyzüchterhände...
  3. Küken gefunden - Erste Hilfe

    Küken gefunden - Erste Hilfe: Hallo, haben heute beim spazieren ein Küken gefunden, es war kein Baum in der nähe und konnten es nicht sterben lassen. Es ist jetzt unter...
  4. Singdrossel verliert Federn

    Singdrossel verliert Federn: Hiiiilfe!! Singdrossel verliert Federn Hallo an alle, bin neu ihr & hätte eine dringende Frage, was hat mein kleiner Piepmatz er verliert auf...
  5. SOS-grünfink gefunden. dringend hilfe

    SOS-grünfink gefunden. dringend hilfe: Thema verschoben zu den Wildvögeln KLICK