spatz gerettet aus dem maul der katz, was nun? ( = tot)

Diskutiere spatz gerettet aus dem maul der katz, was nun? ( = tot) im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; ueblicherweise bringt unsere hauskatze einmal am tag eine maus vorbei - heute sieht's eher nach einem spatz aus. jetzt geht der...

  1. isis23

    isis23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ueblicherweise bringt unsere hauskatze einmal am tag
    eine maus vorbei - heute sieht's eher nach einem spatz aus.

    jetzt geht der beschuetzerinstinkt mit uns durch und wir
    moechten versuchen ob wir den kleinen piepmatz durchbringen.

    kann hier jemand evtl. das alter bestimmen und uns mitteilen
    was wir dem ding am besten verfuettern und wie das mit
    der lagerung aussieht? waermelampe? heu? blattlaeuse?

    grusz,
    isis

    Den Anhang IMG_20150619_143349.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Isis,

    der Kleine braucht sofort ein Antibiotikum, da sich im Speichel von Katzen Pasteurellen befinden, die durch kleinste Verletzungen in den Vogelkörper gelangen und unbehandelt zum Tod führen.

    Bitte bringe ihn noch heute zu einem vogelkundigen Tierarzt. Dieser kann dir bestimmt auch Adressen von Pflegestellen nennen, die ihn aufnehmen. Adressen findest du hier: http://www.vogeldoktor.de/

    Liebe Grüße
     
  4. isis23

    isis23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    danke fuer die schnelle antwort. leider ist beim fuettern
    von traubenzuckerwasser mit der spritze wohl ein wenig
    zu viel auf einmal rausgespritzt, der vogel duerfte etwas
    in die lunge bekommen haben. er hat dann noch ein paar
    sekunden aus dem schnabel geblubbert bevor er sichtlich
    schwaecher wurde.

    haben ihn nun in den vogelhimmel geschickt, vllt klappt's
    mit dem naechsten geschenk von der katze ja besser :/

    lg
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Zollernalb
    kleine Vögel in Todesangst um ihr Leben kämpfend - verursacht vom eigenen Haustier - sind in der Tat ein schönes Geschenk :k0l
     
  6. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo isis23,

    ich weiß nicht, ob Du noch mitliest. Aber vielleicht liest auch jemand anderes mit, dessen Fundvogel es hilft:

    Flüssigkeiten NIE direkt, ob mit Spritze, Pipette oder anderen Hilfsmitteln, in den Schnabel spritzen. Dem Vogel kann Flüssigkeit in die Atemwege gelangen, ob per Druck, weil zu viel aus der Spritze kam oder weil der Vogel nicht richtig abschlucken kann oder weil es zu viel Wasser zum direkten Abschlucken war...

    Flüssigkeit, wenn es denn sein muss, immer nur tropfenweise an den Schnabelrand geben. Es läuft dann von selbst in den Schnabel und man kann sehen, ob der Vogel schlucken kann oder nicht.

    Und hier findest Du alle weiteren wichtigen Tipps!

    LG Sabine
     
  7. Mephitis

    Mephitis Guest

    Das ist ja der Gipfel der Frechheit und der Ignoranz!!!!

    Lass die Katze im Haus und tu nicht so, als wäre der Fang einer Katze ein Geschenk, an dem man seine Beschützerinstinkte austesten könnte!

    So eine Einstellung ist so was von verachtend!

    M!
     
  8. Asharat

    Asharat Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0

    Wie assi is das den Isis gleich so anzugehen, natürlich ist das ein Geschenk von der katze, nach unserem Vogelfreundempfinden natürlich kein schönes und eine Maus wär besser aber ein raubtier nimmt halt was es kriegen kann um seine Zuneigung Dankbarkeit oder was auch immer zu zeigen. Da muss man nicht gleich unhöflich werden und ja ich weiß was frei laufende Hauskatzen oder streuner für Schäden anrichten aber genau wie unsere Vögel aus dem Käfig müssen, so muss auch mal eine Katze raus um sie halbwegs artgerecht zu halten. Ob uns das nun passt oder nicht. Wäre natürlich schön wenn die frei laufenden wenigstens nen Glöckchen um hätten, das würde vielleicht ein paar Tierchen retten.

    Ausserdem kan man ihr noch anrechnen das sie es wenigstens versucht hat, andere hatten gleich nen Spaten genommen!!!

    Ok ich hab mir Luft gemacht, wer das Bedürfniss hat darf jetzt gern meinen Kommentar haten...
     
  9. #9 SamantaJosefine, 29. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    30***
    Für uns Vogelfreunde sind frei laufende Katzen immer ein rotes Tuch, vor allem im Frühjahr-Sommer aus genannten Gründen.
    Es ist auch schwer nachvollziehbar, dass die Katzen jagen,obwohl sie die Bäuche voll haben, denn der Katzentisch ist ja hier zu Lande mehr als nur gut gedeckt, ferner ist auch immer der geheime Groll zwischen Hund- und Katzenhaltern präsent, denn die Hunde müssen angeleint werden, zahlen Steuern (nicht zu knapp) und deswegen ist die Katze wohl das beliebteste Haustier. Nebenbei, ich habe keine.
    Das mit dem Glöckchen ist vieleicht eine ganz "niedliche" Lösung aber ob es etwas bringt???? Ich wage es zu bezweifel, ich bin ein Tierfreund durch und urch, habe immer Hunde gehabt, jetzt aus Altersgründen eben Vögel, aber ich bin auch stinksauer wenn ich einen vollgefressenen Katzenbauch mit einem Vögelchen im Maul sehe.
    Aber wenn es zur artgerechten Haltung gehört----naja, ich kenne viele Leute die Katzen haben und deren Katzen keine Nestlinge fressen.
    So nun kann wieder weiter geschimpft werden.
     
  10. Mephitis

    Mephitis Guest

    Warum sollte man? Dann müsste man dir erst mal das Problem erklären und ich habe meine Zweifel, dass du verstehen würdest. Ergo (nein keine Versicherung) wäre das Perlen vor die Säue...
    M!
     
  11. #11 Tanygnathus, 29. Juni 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Oberschwaben
    Seid bitte mal wieder umgänglicher miteinander, sonst mache ich hier zu bis die zuständigen Modis online sind.
    Danke
     
  12. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Norddeutschland
    Immer wieder das gleiche Thema und immer wieder frage ich mich, wie man derart ignorant sein kann.
    Freilaufende Katzen töten Wildtiere. Das ist seit ungefähr 3000 Jahren nichts neues. Warum dann ständig diese Fälle hier? Halter freilaufender Katzen, ihr werft wissend den Fuchs in den Hühnerstall und seid dann auch noch traurig darüber, was dabei rauskommt - und zieht dann nicht mal eine Konsequenz.

    Speziell diese beschriebene Einstellung hier ist aber wirklich nicht zu dulden!
     
  13. Asharat

    Asharat Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja so ein Glöckchen hat einen Effekt, bekannte haben das gemacht weil sie keine Lust mehr auf tote Mäuse uns der Tür hatten und dann war auch ruhe. Kann natürlich sein das der Effekt von Glöckchen und katze variiert.

    Mir ging es hier hauptsächlich um den Ton, man kann jemanden ja nicht als ignorant beschimpfen und dann erwarten das er weiter liest bis jemand etwas über Aufklärung schreibt. In den forenregeln steht ja sicher auch etwas über Höflichkeit und Respekt jedem gegenüber, egal ob Vogel ,Katzenliebhaber oder was auch immer...
     
  14. Mephitis

    Mephitis Guest

    Ich bleibe dabei, was ich in Beitrag #6 geschrieben habe... Höflicher kann ich das nicht ausdrücken! Gerade nach der Provokation der Themenerstellerin!

    Du glaubst auch an den Weihnachtsmann?
    Dann glaubst du auch, dass Glöckchen helfen, katzenbedingte Verluste bei Jungvögeln und Reptilien zu verhindern. Katzen lernen sehr schnell sich so zu bewegen, dass das Glöckchen nicht bimmelt.

    Die einzigen Glöckchen, die helfen würden, sind Kuhglöckchen!
    M!
     
  15. #15 vögelchen3011, 30. Juni 2015
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    vllt. weil ich selbst Katzenhalterin bin......................aber nicht nur Katzen sind für Verluste der "Vogelwelt" verantwortlich, hier und da schnappt auch einmal ein Hund zu, nun dann dürfen meine Hunde nicht mehr in den Garten und immer ab an die Leine.:idee:
    Ja, nicht die Katzen sondern unser Hund das Hausrotschwänzchen bei seinen ersten Flugversuchen erwischt:traurig:

    es grüßt
    das Vögelchen
     
  16. Mephitis

    Mephitis Guest

    Braaaaver Hund!
    :+kotz:

    Toll, dass es immer wieder Leute gibt, die darauf hinweisen, dass es ja noch schlimmere Dinge in der Welt gibt und dass nicht nur Katzen für Verluste in der Vogelwelt verantwortlich sind.

    Es wird Zeit endlich mal zu kapieren, dass diese Viecher einen verdammt großen Anteil an Kleinvögeln und Reptilien killen!
     
  17. Asharat

    Asharat Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Das manche Leute immer so auf Durchzug schalten müssen... Wie gesagt schleppt die Katze seit dem nichts mehr zuhause an, also willst du mir jetz erklären das das ein Zufall ist oder wie?

    Und wenn ich das schon lese, Provokation... Das konnte man gleich am ersten Satz lesen, dass sie so eine ist die mit hoch rotem Kopf und geballter Faust sich so ausgedruckt hat wie siehs getan hat, um den anwesenden Vogelfreunden eins rein zu drücken...
     
  18. Mephitis

    Mephitis Guest

    Du schriebst von Mäusen (s.oberes Zitat)...

    Ich schrieb von Vögeln und Reptilien und irgendwann auch mal davon, dass man dir den Sachverhalt erklären müsste, weil du das offensichtlich nicht kapierst.

    M!
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #19 SamantaJosefine, 30. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    30***
    Du wirst hier kein Bein an auf die Erde bekommen....leider!!!!
    Aber die Liebe zu den Katzen ist grenzenlos. Ich finde den Vergleich zwischen Hund und Katze im Hinblick auf Vogelkilling etwas hinkend. Ich habe noch nicht gehhört oder gelesen, dass ein Hund z.B. Heckenbrüter angeht, sicher schnappt der Hund nach einem noch nicht flüggen Vogel, wenn er am Boder herum hopst, aber dazu gibt es , jedenfalls hier im Raum Hannover, die Leinenpflicht. Wer ohne Hundeleine beim Gassi gehen erwischt wird, muss blechen und zwar satt.
    Ganz nebenbei, die Hausgrundbestizer können ihren Garten nicht unbeaufsichtigt lassen, wenn sie ihre Vögel ihm Käfig auf die Terrasse stellen. Das ist sehr schade, passierte bei meiner Schwester, Käfig hing 2m hoch. schön geschützt vor Sonne und Wind, Nachbars Katze hat es gesehen und ist bis zum Käfig hochgesprungen, wie gesagt, zum Glück waren die Tiere nicht ohne Aufsicht.
    Ich denke mal, da hätte kein Glöckchen geholfen, und noch ein kleiner Unterschied: Ein Hund tut das nicht.
    Hier in unserer Region stehen sogar die Spatzen unter Naturschutz, die Katzen nicht. Eine streunende Katze wird abgeschossen, ebenso schießen Jäger auf freilaufende Hunde.
    Desweiteren ist mir bekannt, dass sich Katzen an Gartenteichen herumtreiben um dort zu angeln, ich habe es mit eigenen Augen gesehen, da hatte ein kleiner Koi wohl gepennt. Ein Hund tut das auch nicht.
    Ich möchte hier nicht die Katzen schlecht machen, wie bei allen Tieren werden die Halter zur Verantwortung gezogen.
    Die immer wiederkehrende Frage: WAS IST ARTGERECHT?

    Die stelle ich mir jeden Morgen.
     
  21. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    In der Tat, immer das gleiche Thema, nur die Zusammensetzung der Schreiberlinge ist (teilweise) eine andere.

    Unstrittig ist die Verantwortung für die Haustiere, egal ob für Hund, Katze oder Vögel usw.

    Das eine Katze Vögel fängt oder Mäuse ist nichts neues, in Dörfern oder Städten wohl Alltag und dennoch haben sich manche Vogelarten gerade dort bevorzugt niedergelassen (obwohl ausserhalb die Katzen-Dichte niedriger sein dürfte). Wahrscheinlich werden diese Verluste durch ein besseres Nahrungsangebot und durch teilweise bessere Nistmöglichkeiten kompensiert.

    Was nicht heissen soll, dass man als Katzenhalter nichts dagegen tun kann.

    Beispielsweise kommt unsere Katze nur Nachts aus dem Haus und der Vogelfang liegt fast bei Null.

    Was wohl daran liegen dürfte, dass die meisten Vögel entweder bei der Nahrungssuche oder beim Füttern der Jungvögel erbeutet werden, also dann wenn sie abgelenkt oder auf sich aufmerksam machend, Laute von sich geben.

    Ein schlafender bislweilen aufmerksamer Vogel im Baum, ist für die Katze wohl weniger interessant.
     
Thema: spatz gerettet aus dem maul der katz, was nun? ( = tot)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spatz alter bestimmen

    ,
  2. jungvogel weiße schnabelränder

    ,
  3. content

    ,
  4. spatzen alter,
  5. spatz alter,
  6. spatzenjunges alter
Die Seite wird geladen...

spatz gerettet aus dem maul der katz, was nun? ( = tot) - Ähnliche Themen

  1. Mein Nymphenhahn trauert um seine Henne.

    Mein Nymphenhahn trauert um seine Henne.: Hallo, als ich noch geschlafen habe, hat mein Vater das Fenster in dem Zimmer aufgemacht, er hat leider gottes übersehen, das die Volierentür...
  2. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  3. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...
  4. Nistkasten für Blaumeisen

    Nistkasten für Blaumeisen: Hallo liebe Community, ich habe ein Nistkasten für Blaumeisen, mit einem Einflugloch von 28 mm, aufgehängt (Mitte/Ende September). Im Garten habe...
  5. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...