Spatzenreihenhäuser

Diskutiere Spatzenreihenhäuser im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Da unsere Spatzenbande ihre Brutplätze verlieren wird, sie nisten seit Jahrzehnten am Nachbarhaus. Die Nester sind unter der Verkleidung oben an...

  1. Cucky

    Cucky Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2017
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    62
    Da unsere Spatzenbande ihre Brutplätze verlieren wird, sie nisten seit Jahrzehnten am Nachbarhaus. Die Nester sind unter der Verkleidung oben an den Dachziegeln. Nun ist das Haus verkauft und bekommt ne Grundrenovierung. Das heißt es wird auch gedämmt. Den Besitzer interessieren die Spatzen nicht, die finden schon ein anderes Zuhause meint er.
    So jetzt wollen wir versuchen ein paar Nistkästen als Ersatz anzubieten, Problem ist nur wir leben in einem Doppelhaus, was auch noch ziemlich hoch ist. Dazu kommt bei unserer Hälfte, wir haben leider nur die Süd/Süd Ost und Nord Seite. Wir wollen nun versuchen an der Garage die günstig liegt 2 Spatzenreihenhäuser anzubieten, vieleicht noch das ein oder andere einzelne. Wobei ich bei den einzelnen aufpassen muss, dass die Kohlmeisen sich die nicht auch noch krallen.

    Grob geschätzt haben dort an der gesamten Haus-Seite zirka 10 Spatzenpaare gebrütet immer mit etwas Abstand würde ich sagen. Jetzt liest man so ganz unterschiedliche Dinge über die Spatzenreihenhäuser, ich möchte nun die jenigen die schon Erfahrung mit dieser Art Nistkasten gesammelt haben fragen.
    Machen diese Nistkästen Sinn, werden die Spatzen so eng an eng den Kasten beziehen? oder sollte man lieber einzelne Kästen aufhängen .

    Also her mit euren Erfahrungen ......und vielen Dank fürs lesen .
    Petra
     
  2. #2 toxamus, 15.08.2020
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    501
    Ort:
    83564 Soyen
  3. #3 esth3009, 15.08.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    775
    Ort:
    Piratenland
  4. #4 Karin G., 15.08.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.854
    Zustimmungen:
    856
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Mein Mann hat mal so ein Spatzenreihenhaus nach der offiziellen Bauanleitung gebaut, leider interessierte sich bisher kein einziger Spatz dafür, obwohl immer eine Horde am Futterplatz erscheint.
    Vielleicht wären einzelne doch besser. :+keinplan

    ja genau, nach dieser Nabu-Anleitung hat er es gebaut.

    -----------------
    Schwegler: Artikel nicht kurzfristig lieferbar, Lieferzeit ca. 7 Monate!
    ups
     
  5. #5 esth3009, 15.08.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    775
    Ort:
    Piratenland
    Danke für die Rückmeldung, ich konnte es bisher mangels Spatzen noch nicht ausprobieren hatte aber ähnliche Erfahrungen bei Meisennistkästen. Als ich dieses Frühjahr einen Holzbetonkasten von Schwegler aufgehängt habe, wurde dieser sofort angenommen.
    Die Lieferzeit ist der Hammer. Käme dann im März. Das ist zu spät.
    aber hier und hier gibt es ihn noch. Schon Interessant bei dem Preis
     
  6. #6 Gast 20000, 16.08.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    563
    Man sollte Einzelboxen mit Abstand von min. einen halben Meter nehmen, da die Sperlinge den unmittelbaren Umgebungsbereich ihres Nestes zur Brut vehement verteidigen. Ich habe das mit den Reihennistplätzen ja selbst, ursprünglich für MS gedacht, probiert. Da brüten dann auf 2 Metern Länge nur 3 Haussperlingspaare, 9 Nistboxen bleiben frei, insgesamt sind es 8 Paare am Haus. Die nebenliegenden Nistboxen bleiben wie gesagt frei oder werden von MS genutzt, die aber auch Abstand voneinander halten, so das auf 2 Metern auch nur maximal 3 Paare brüten.
    Gruß
     
  7. Cucky

    Cucky Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2017
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    62
    Na das ist ja sehr aufschlußreich. Auf einer Seite hatte sich jemand in der Art, wie eure Erfahrungen auch bestätigen zu den Reihenhäusern geäußert. Ich verstehe nur nicht wieso die Reihenhäuser in so großer Zahl angeboten werden. Dass selbst Nabu eine Bauanleitung dafür rausgibt ist dann aber schon ............Also werde ich mal ein paar schnuckelige Einfamilienhäuser besorgen und die im 50 cm Abstand anbringen .
    Vielen Dank für den Erfahrungsaustausch, ich werde im nächsten Jahr berichten was da nun passiert .
     
  8. #8 Gast 20000, 16.08.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    563
    Da Sperlinge in der Regel 3 Bruten tätigen, so können sie immer einen neuen Nistplatz beziehen, was sie bevorzugen, außer es ist keiner vorhanden, dann wird das vorherige Nest ausgebessert zur neuen Brut.
    Ansonsten sehe ich keinen anderen Sinn darin.
    Gruß
     
  9. #9 esth3009, 16.08.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    775
    Ort:
    Piratenland
    Vielleicht verhalten sich Spatzenpopulationen auch unterschiedlich, so eine Art Anpassung :+keinplan.
    Da ich Abgabevögel habe haben sie, je nachdem was sie erlebt haben, auch sehr unterschiedliche Vorlieben entwickelt.
     
  10. #10 Gast 20000, 16.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    563
    Das Verhalten haben sie schon in meiner Kindheit gezeigt.
    Damals gab es an jedem Haus (Dorf) min. 6-8 Paare, bei den Bauernhöfen konnten es auch schon mal 20 sein. Und da nun durch viele neue Dacheindeckungen auch Nistplätze an den Ortgängen verloren gegangen sind, sollten sie ja nun erst recht näher zusammenrücken.
    Wollen sie aber partout nicht.
    Gruß
     
  11. #11 Tiffani, 17.08.2020
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.080
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Das ist der Kollege aber schwer im Irrtum!
    Du solltest so schnell wie möglich Anzeige erstatten. Für vernichtete Brutplätze MUSS! Ersatz geschaffen werden! Bei mir hat das damals zum sofortigen Baustopp geführt. Da wollten die Herrschaften auch klammheimlich das Dach neu machen, ohne Ersatz für die verlorenen Nistplätze unter den Dachziegeln. Jetzt hängen da viel, viele Schwelgers Nistkästen :)
    Also halt dich ran, ran an die Naturschutzbehörde!
     
Thema:

Spatzenreihenhäuser

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden