Spelzentrenner

Diskutiere Spelzentrenner im Bastelanleitungen Forum im Bereich Vogelzubehör; Hallo, in anlehnung an diese Konsturkion von Piwi ( http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=41053 ) habe ich eine Art Spelzentrenner...

  1. #1 Zugeflogen, 22. Juli 2006
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    in anlehnung an diese Konsturkion von Piwi ( http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=41053 ) habe ich eine Art Spelzentrenner entworfen.

    Zwar bleibt bei mir nich viel in den Näpfen zurück, da ich jeden Tag nur soviel Fütter wie die Tiere an einem Tag fressen, dennoch fand ich das immer schade dass ein Rest im Müll bzw. auf dem Kompost gelandet ist.

    Ich habe bisher immer die Futterreste aus den Futternäpfen gesammelt und wenn ich ein Eimer voll hatte gibgs raus in den Garten, Kompressor angeworfen und ich habe das ganze ausgepustet - ziemlich umständlich und ne schöne Sauerei.

    Nun habe ich aus einem alten Staubsauger und ein bisschen Rohr eine "Reinigungsmaschiene" gebaut. Oben eine Art Trichter drauf, dann ein Rohr was senkrecht nach unten in einen Eimer führt. Auf etwa halber Strecke habe ich dann ein T - Rohr eingebaut und an die Öffnung den Staubsaugerschlauch angeschlossen.
    Durch den Luftzug des eingeschalteten Staubsaugers werden nun die Spelzen angesogen, die schwereren nicht enthülsten Körner fallen nach unten in den Eimer durch.
    Das ganze bedurfte natrülich einer langen Testphase, bisdass der Sog genauso stark war dass er die Spelzen und nicht das gesamte Futter ansaugt.

    Das ganze habe ich hinter meinem Schränkchen eingebaut, sodass von außen nichts zu sehen ist.

    Hier ein paar Pics:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SchwarzerPhönix, 27. Juli 2006
    SchwarzerPhönix

    SchwarzerPhönix Körnerhülsen-sammlerin

    Dabei seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49393
    Ich check die Konstruktion nicht:D :zwinker:
    Saugt der die Näpfchen sauber, oder was macht das Ding?!
    Wenn ja wäre die Idee gar nicht so unpraktisch^^
    LG Anne
     
  4. #3 Zugeflogen, 27. Juli 2006
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hi,

    nein, ich schütte den inhalt der näpf oben in den trichter.
     
  5. DeSuse

    DeSuse Guest

    ich saug immer auf ganz kleiner stufe mit dem Staubsauger die leeren Hülsen aus dem Napf. Ist irgendiwe einfacher als son komlpliziertes System ;) ist aber echt klasse, wenn man sich sowas ausdenken kann
     
  6. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hi,

    System ist einfach ;)

    Ich wollte nicht den "normalen" Staubsauger nehmen, da die Filtertüten dann recht schnell voll sind und die sind recht teuer.
    Der "Spelzensauger" ist ein billigmodell, da sind die tüten günstiger ;)
     
  7. kathis

    kathis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Funktioniert das auch mit gemischten Körnern. Ich kann mir vorstellen, dass eine Hülse von einem Sonnenblumenkorn fast genau so schwer ist wie ein kleiner Hirsekorn. Dann würden die guten Hirsekörner mit bei den Spelzen der Sonnenblumen landen. Oder liege ich da falsch?
     
  8. #7 Zugeflogen, 26. Januar 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    ich habe Kanarien und Wellis, da habe ich keine Probleme mit Sonnenblumenkernen.

    Ich kann mir jedoch gut vorstellen, dass die von dir beschriebene Problematik auftreten könnte.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Entscheidend ist da

    denke ich das (spezifische Gewicht) Gewicht pro Kubikzentimeter. Wie hieß das noch in der Physik?
    Dichte? oder Wichte? Weiß ich nicht mehr, aber so ähnlich.
    Soll heissen 1 cm³ Körner egal welcher Sorte ist schwerer als ein cm³ ungepresster Spelzen egal welcher Sorte. Die Spelzen sind eben leichter im Verhältnis zu ihrem Rauminhalt als komplette Körner. deshalb bedarf es weniger Energie [Luftstrom (l/min)] um sie aus Ihrer Fallbahn zu lenken und einzusaugen als bei Körnern. Soweit die Therie. In der praxis heist das, ob nun Sesam oder Sonnenblumenkern, es wird immer funktionieren, auch bei Körnermischungen. Nur bestimmte Grassamen und Flugsamen (mit Segelflächen versehene Samen9 wie beim Goldtaler z. B. werden da nicht gehen da dort der Inhalt der Samen nur einen geringen Gewichtanteil ausmacht.
     
  11. pati36

    pati36 Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    ich habe es auch so gemacht und es funktioniert wunder bar.
    gute idee danke :idee:


    grüß coco und patrick
     
Thema: Spelzentrenner
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelfutter trenner