Sperber am Vogelhaus

Diskutiere Sperber am Vogelhaus im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Freunde, vor 2 Jahren haben wir im Garten ein Vogelhäuschen aufgestellt, füttern unsere Grünfinken, Blau-und Kohlmeisen und andere,...

  1. sailor

    sailor Guest

    Hallo Freunde,

    vor 2 Jahren haben wir im Garten ein Vogelhäuschen aufgestellt, füttern unsere Grünfinken, Blau-und Kohlmeisen und andere, regelmäßig, was auch gerne angenommen wird, und wir uns an dem Anblick immer erfreuen konnten, bis jetzt.
    Leider vermissen wir unsere Vögel seit einigen Tagen. Uns hat schier der Schlag getroffen, als wir den Grund dafür sahen: hoch erhobenen Hauptes saß ein, mit Verlaub gesagt, wunderschöner Sperber auf dem Vogelhausdach! Daraufhin montierte ich am First entlang einen sogenannten "Taubenschreck", damit er sich nichtmehr aufs Dach setzen kann, was ihn aber nicht stört, da er dort mit einem Grünfink im Schnabel sass.
    Unsere Frage: wie kann man den Sperber vergrämen? Kann uns jemand einen Tipp geben?
    Viele Grüsse an Alle und besten Dank im Voraus

    sailor
     
  2. #2 Dirks, 04.12.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.12.2011
    Dirks

    Dirks Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    finde immer Schade, dass Beutgreifer vergrämt werden sollen, weil sie unsere geliebten Singvögel fangen, was im übrigen auch viele Hauskatzen machen. Der Sperber fängt nur was er zum Überleben braucht und kein Tier mehr. Ganz im Gegensatz zu vielen Hauskatzen und Menschen. Singvögel werden den ganzen Winter über am Futterhaus mit Futter versorgt, damit sie gut durch den Winter kommen. Greifvögel müssen es ohne Zufütterung schaffen. Die Verluste bei Greifvögeln im Winter sind sehr hoch. Dies betrifft vor allem an unseren kleineren Greifen, wie Sperber, Schleiereule, Steinkauz und Turmfalke. Warum können wir die Tiere nicht in Ruhe lassen? Leben und Leben lassen. Man nennt diesen Prozess auch natürliche Selektion. Man sollte der Natur nicht immer ins Handwerk pfuschen.
    Greife sollen vergrämt werden, in Malta, Italien, Spanien werden Singvögel von Menschen mit Leimruten, Netzen und Steinquetschfallen auf brutalste Weise gefangen und getötet. Man sollte sich mal überlegen wie man diese Menschen vergrämen kann.
    Freu dich lieber an dem Anblick des Sperbers, solange es geht. Die Singvögel werden sich schon zu helfen wissen.
     
    owl gefällt das.
  3. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Gar nicht!
    Warum auch?
    Der Sperber holt sich nur sehr wenige Vögel, die er auch dringend braucht.
    Oft sind es schwache oder kranke Vögel, die ihn nicht schnell genug bemerken.
    Und schließlich kommt der Sperber ja auch nicht im Schwarm.
    Der Verlust hält sich also in Grenzen.
     
    wandterz und owl gefällt das.
  4. #4 lady-li, 04.12.2011
    lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Biburg bei München
    In meinem Garten streift auch ein Sperber am Vogelhaus vorbei. Aber ich käme nicht auf die Idee ihn vergrämen zu wollen.
    Warum meint der Mensch nur immer, daß er in das natur-liche Gleichgewicht eingreifen muß ?

    @sailor -Du kannst statt des Vogelhauses Vorratsspender und Meisenknödel direkt in das Geäst von Bäumen oder Büschen hängen.
    Der Sperber greift seine Beute im Flug. Suche Plätze aus, die der Sperber im Flug nicht erreichen kann.
    Und wenn der Sperber dann doch mal Beute macht, dann gönne ihm die Mahlzeit.
    Dieser schöne Vogel möchte genauso durch den Winter kommen wie Meisen und Co. !
     
    owl gefällt das.
  5. Joerg

    Joerg Guest

    Hauskatzen als Bestandteil unser heimischen Natur sorgen auch hier nur für Selektion. Sie haben die Funktion von verschiedenen anderen fast ausgestorbenen Beutegreifern übernommen.

    *Ironie aus*


    Gruß
    Jörg
     
  6. #6 tamborie, 04.12.2011
    tamborie

    tamborie Guest

    Kannst Du hier in Deutschland Quellen benennen, wo Menschen mehr Singvögel töten wie sie verspeisen können. Kannst Du mir ferner den Ort benennen, wo Singvögel hier verspeist werden?

    Ahja, das Futterhäuschen im Garten gilt als Quelle natürlicher Selektion.
    Bisher dachte ich dies sei schon ein Eingriff in die Natur?
    Wenn ich widernatürliche Futterplätze einrichte, muss ich natürlich dafür sorgen dass Greife hier kein leichtes Spiel haben.

    Wenn Du dich der Italiener erfreust, erfreuen wir uns an den Greifen am Futterplatz!

    Tam
     
  7. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Das, lieber Tam, ist ein ganz allgemein gehaltener Satz und die Aussage völlig korrekt.
    Oder siehst Du irgendwo das Wort Singvogel im Satz?
    Manchmal suchst Du geradezu das Haar in der Suppe, oder?
     
  8. #8 buteo88, 04.12.2011
    buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Basel Schweiz
    das bringt einen ja auf ganz neue ideen, wenn das turmfalkenpaar hinter meinem haus nicht immer irgendwo überwintern würde, oder wenn ich wüsste dass ein merlin, sperber oder baumfalke mal wieder vorbeischaut, würde ich vielleicht sogar extra ein futterhaus aufstellen um den greifen eine jagdmöglichkeit zu geben!
     
    wandterz gefällt das.
  9. #9 tamborie, 04.12.2011
    tamborie

    tamborie Guest

    Ach, dann klär mich mal auf was der Sperber sonst noch so frisst.
    Tütensuppe?

    Das Greife an Futterplätzen immer mal wieder Vögel wegholen ist wohl in der Natur der Sache.
    Dennoch kann ich ein Futterhaus so aufstellen, dass ich es den Sperber und anderen Greifen nicht einfacher mache.

    Tam
     
    wandterz gefällt das.
  10. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    HERZLICH LACH.... Du bist wirklich gut!
    Also, nochmal zum Mitschreiben (auch wenn der Satz gar nicht von mir stammt):
    Am Beispiel des Singvogel fressenden Sperber, wurde festgestellt, dass der Sperber (im Gegensatz zur Hauskatze und zum Menschen) nicht mehr Tiere tötet, als er zum Überleben braucht.
    Ich denke mir aber gerne noch weitere Formulierungen aus, wenn Du möchtest.

    Ich habe mein Futterhaus so aufgestellt, dass die Singvögel in der Nähe genügend Verstecke finden, ohne weit fliegen zu müssen.
    Habe auch noch nie gesehen, dass der Sperber einen Vogel erwischt hat.
    Die Außenvolieren interessieren ihn viel mehr. Die Sittiche wirken ja auch so schön frei und angreifbar.
    Dass der Sperber selbst nach Stunden nicht begreift, dass er nicht in die Voliere rein und die Sittiche nicht raus kommen, verwundert mich aber schon ein wenig.
     
  11. #11 tamborie, 04.12.2011
    tamborie

    tamborie Guest

    Ansonsten geht es aber noch, gell?
    Vielleicht solltest du nochmal lesen.
    weil sie unsere geliebten Singvögel fangen, was im übrigen auch viele Hauskatzen machen. Der Sperber fängt nur was er zum Überleben braucht und kein Tier mehr. Ganz im Gegensatz zu vielen Hauskatzen und Menschen. Singvögel werden den ganzen Winter über am Futterhaus mit Futter versorgt, damit sie gut durch den Winter kommen.
    Hier ging es um Singvögel, daher war meine Frage berechtigt.

    Was Du daraus ableitest und darin erkennst, interessiert mich ehrlich gesagt nicht die Bohne.

    Ebenso könnte ich fragen, was hat Italien und Singvogeljagd der dortigen Bevölkerung mit einem Winterfutterplatz hier zu tun?

    Tam
     
  12. Coknyu

    Coknyu Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    039
    Grüß Dich sailor,

    schau mal da nach

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?229013-Spatz-gek%F6pft-was-war-es

    So war es bei mir , es ist auch ein Sperber.

    Bei mir hat es funktioniert , meine Vogelecke ist jetzt sicherer , siehe letzten Beitrag ....

    Um das klar zu stellen , ich finde Greifer auch kraftvoll und sehr schön und klar wollen sie auch nur überleben ,

    ABER ein Futterhaus ist natürlich ein Eingriff in die Natur und wenn wir eines aufstellen um den Singvögeln über den Winter zu helfen und ganz nebenbei ,auch um uns an ihnen zu erfreuen, haben wir schon auch die Aufgabe es so zu gestalten das es nicht zu Todesfalle für sie wird !!!



    Grüße Conny
     
  13. Spu

    Spu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander,

    ich finde Greifvögel zum Anschauen auch sehr schön und die Natur finde ich grausam - nicht nur im Hinblick auf Sperber, Habichte und dergleichen. Aber egal aus welcher Sicht ich es betrachte: Dass ein Sperber heute Morgen "unseren" Specht am Vogelhaus fing und tötete, macht mich wütend. Und deshalb fände ich eine sachliche Antwort auf die Eingangsfrage gut und nützlich, ob oder wie sich solche Räuber vom Vogelhaus fernhalten lassen.

    Viele Grüße -- Spu
     
  14. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    266
    Wenn Singvögel am Futterhaus gefüttert werden, und sie dort eine Menge Futter vorfinden, dann ist es eine logische Konsequenz, dass ein Beutegreifer an einem solchen Futterplatz ebenfalls eine Menge Futter vorfindet. Also keinen Futterplatz mehr für Singvögel einrichten, dann erledigt sich das von alleine. Vergrämen ist kein Thema!
    Sachlich genug?
     
    wandterz, owl, Alfred Klein und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #15 Geiercaro, 22.01.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    626
    Ort:
    Hessen
    Wo gelebt wird,wird gestorben. Die sogenannten Beutegreifer haben auch ein recht auf Leben. Die Natur ist in deinen Augen grausam? Dann mach mal die Augen auf und schau ,wer am grausamsten ist....DER MENSCH... und das sehr oft mit Absicht. Also gönn dem armen Greif seine Mahlzeit zum überleben.
     
    Alfred Klein und Sam & Zora gefällt das.
  16. Spu

    Spu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich das, was den Menschen betrifft, etwa bestritten oder in Frage gestellt? Die Frage war aber nicht, wie ich mich vor Raubüberfällen schützen kann - das ist ein anderes Thema -, sondern wie Singvögel am Futterhaus vor Greifvögeln geschützt werden könnten. Die Antwort, Singvögel einfach nicht mehr zu füttern, muss wohl nicht bewertet werden; es könnte allzu leicht in eine Beleidigung ausarten.
     
  17. #17 Alfred Klein, 22.01.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.151
    Zustimmungen:
    1.022
    Ort:
    66... Saarland
    Ich hatte auch schon einen Sperber hier.
    Um Deine Frage zu beantworten: Überhaupt nicht.
     
  18. #18 finchNoa@Barbie, 22.01.2020
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.636
    Zustimmungen:
    300
    An meiner Futterstelle war immer wieder ein Pärchen Eichelhäher in der Nähe, die haben den Sperber in ihrem Revier nicht geduldet. Wenn man es also schaffen würde welche anzulocken, ist der Sperber wahrscheinlich Geschichte. Gleichzeitig "kümmern" sich die Häher um kranke Vögel. Nicht so invasiv wie der Greif, aber falls das Futter knapp wird dann schon. Gute alte Mutter Natur ...
     
  19. #19 harpyja, 22.01.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    Norddeutschland
    Naja, das ist aber die einzige Lösung...
    Der Sperber hat sich millionen Jahre lang darauf spezialisiert, Singvögeln noch in die engsten Ecken zu verfolgen. Mit ein bisschen Taubendraht oder anderen Mittelchen kann man ihm das nicht einfach austreiben. Sollte man auch nicht, denn Sperber gibt es nur einen Bruchteil so viele wie z.B. Blaumeisen.
     
  20. #20 swift_w, 22.01.2020
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    267
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo zusammen,

    um das Risiko von Sperber-Angriffen auf meine Wintervogel-Futterstelle im öffentlichen Park erheblich zu vermindern
    praktiziere ich Folgendes:
    Fütterung bei diesem milden Wetter nur in "Maßen";
    kleines Silo mit nur ca. 300 ccm Inhalt - 2/3 Sonnenblumenkerne und 1/3 VollkernHaferflocken;
    schützend ins Geäst eines großen Busches gehängt; mit Büschen u. Bäumen i.d. Nähe

    Silo wird morgens ca. 9:30 Uhr befüllt und ist in ca. 3 Stunden leer.
    Die Vögel verteilen sich davor und danach halt woanders hin;
    So kann kein Sperber die Stelle den ganzen Tag über zu seiner Jagdstrecke machen.
    Ich sehe dort daher auch selten einen höher im Luftraum - im Gegesatz zu früheren Jahren.
    Oft dort anwesende Rabekrähen vertreiben ihn gern !
    Ist mir natürlich klar das er dann anderswo wohl oft Futterplätze "abgrast."

    VG
    Swift_w
     
    finchNoa@Barbie gefällt das.
Thema: Sperber am Vogelhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperber abwehr

    ,
  2. sperber vertreiben

    ,
  3. sperber im garten

    ,
  4. sperberabwehr,
  5. sperber am futterhaus,
  6. sperber futterhaus,
  7. sperber am vogelhaus,
  8. Wie vertreibe ich Sperber von vogelhaeusern,
  9. falke am futterhaus,
  10. sperber loswerden,
  11. was tun gegen sperber,
  12. vogelfutterhaus vor Bussard schützen,
  13. Sperber abwehr futterhaus,
  14. Sperber abwehr im Garten,
  15. Sperber vogelhaus,
  16. sperber am futterplatz was tun,
  17. sperber abwehren,
  18. singvögel vor sperbern schützen,
  19. sperber holt singvögel,
  20. vogelhaus vor sperber schützen,
  21. wie kann man sperber vertreiben,
  22. singvogel füttern sperber ,
  23. sperber beim futterhaus abwehr,
  24. f utterhaus sperber schutz,
  25. sperber futter
Die Seite wird geladen...

Sperber am Vogelhaus - Ähnliche Themen

  1. Sperber oder Habicht?

    Sperber oder Habicht?: Bräuchte mal wieder eure Hilfe, Sperber oder Habicht?
  2. Ein paar Habichte und Sperber

    Ein paar Habichte und Sperber: Hallo, hab ein wenig in meinen Bildern gesucht und würde gerne zu den folgenden Bildern eure Meinung wissen. Vielleicht könnt ihr neben der Art...
  3. Ist das ein Sperber?

    Ist das ein Sperber?: Guten Abend! Diesen Vogel habe ich heute in Cuxhaven gesehen. Auf dem Weg vom Parkplatz zur Kugelbake. Ich denke es ist ein Sperber. Was meint...
  4. Sperber oder Habicht?

    Sperber oder Habicht?: Heute in Hamburg, einmal an einem Teich und einmal in der Luft. [ATTACH] [ATTACH] Vielen Dank im Voraus. LG
  5. SPERBER ???

    SPERBER ???: Sind das 3 Turmfalken?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden