Sperlihenne stellt Brutverhalten nicht ein :-(

Diskutiere Sperlihenne stellt Brutverhalten nicht ein :-( im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, nun brauchen auch wir mal wieder eure Ratschläge... Wie ja einige schon wissen, hatte eine unserer Sperli-Hennen vor kurzem...

  1. #1 Kleene04, 29. Mai 2009
    Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    nun brauchen auch wir mal wieder eure Ratschläge...

    Wie ja einige schon wissen, hatte eine unserer Sperli-Hennen vor kurzem einen Legenotvorfall und musste operiert werden. Dabei wurde auch direkt der Legedarm entfernt, da es sich um ein Kalzium-Stoffwechsel-Problem zu handeln scheint und wir sie nicht weiter der Gefahr aussetzen wollten.

    Sie hat sich von der OP auch gut erholt und konnte mit ihrem Partner wieder in die Voli einziehen. Nach einigen Tagen begann sie allerdings wieder mit Brutverhalten und bekam sogar einen Ei-Popo Wir dachten, wir sehen nicht recht... also wieder ab zum TA unseres Vertrauens. Sie hatte sich in der Nacht zuvor die Brust und den Bauch kahl gerupft Abtasten und Röntgen ergaben, dass sie eine Zyste am Eierstock und einen unheimlichen Hormonschub hat. Also wieder Behandlung mit Ovogest ( 2 Spritzen vom TA, nun soll es hier damit weiter gehen ).

    Wir haben sie mit Partner in einem kleinen Käfig untergebracht, vorerst auch Freiflugverbot, Futter reduziert,... eben um die äußeren Umstände nicht mehr so optimal für ne Vermehrung zu machen. Aber es hilft nichts Sie sitz nur noch auf dem Boden und möchte Eier legen und Brüten... das Rupfen wird auch nicht besser.

    Habt ihr noch ne Idee?

    Bringt es vielleicht was, sie mal auf Austausch-Eiern sitzen zu lassen :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Sarah,
    ich weiss jetzt nicht mehr, wie viele Sperlis du hast.
    Bei meinem Schwarm ist es so - sie leben ja alle zusammen in einer Voliere - dass sie sich gegenseitig so ablenken, dass keine der Hennen an's brüten denkt.
    Wenn Paare einzeln sitzen, wollen sie schneller für Nachwuchs sorgen.

    Vielleicht doch mit den anderen Sperlis zusammen halten?
     
  4. #3 Kleene04, 29. Mai 2009
    Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Isrin,

    wir haben eigentlich 3 Pärchen, aber können nur die zwei Grünen Pärchen zusammen in der Voli halten. Die blauen werden immer angegriffen, so dass es zuletzt blutig endete. Das war auch unser letzer Versuch :(

    Die beiden anderen Pärchen raufen sich nur gelegentlich und nicht wirklich boshaft. Mit dem brutverhalten ( und Legenot ) fing sie in der Voli ja erst an ( da waren sogar noch alle 3 Pärchen drin ), ohne Nistkasten, Korkröhre oder sonstige Höhle...

    TA meint auch, dass wir sie vorerst nicht dazu setzen sollen :+keinplan
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    Wie groß ist deine Voliere, haben alle genügend Platz um auszuweichen?
    Eigenartig finde ich, dass deine blauen Sperlis nicht akzeptiert werden - oder hast du sie als letztes Paar gekauft und eingesetzt, so dass sie als "Eindringlinge" angesehen werden?
     
  6. #5 Kleene04, 29. Mai 2009
    Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Isrin,

    die Voli ist 120 cm lang und 80 cm tief, Höhe ca. 180 cm. Wir hatten zuvor eine kleinere Voli, dort hatte es mit der Schwarmzusammenführung schon nicht geklappt, dann haben wir die neue Voli geholt und eingerichtet und alle 6 auf einmal rein gesetzt... hat leider auch nichts gebracht...

    Wir hatten zuerst die beiden grünen Hennen, sollten ein Paar sein und waren sehr gerupft, so dass wir erst recht spät gesehen haben, dass es zwei Hennen sind. Dann haben wir zwei Hähne dazu geholt, die Verpaarung hat recht gut geklappt... die beiden Blauen ( auch Abgabevögel ) werden aber einfach nicht akzeptiert...

    Naja, daran haben wir uns schon ein bisschen gewöhnt...

    Aber die kleine Maus sieht so nackig einfach mitleiderregend aus und wir wissen nicht mehr, wie wir sie ablenken sollen :?
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    Was ich dir ganz sicher sagen kann: die Voliere ist schon für 2 Paare zu klein!
    Für die 3 Paare bräuchtest du eine Voliere von wenigstens 1,75 m länge (die Höhe ist nicht ausschlaggebend!)
    Eine Zusammenführung der Paare könnte evtl. beim Freiflug klappen.

    Ist wirklich schwer einen Vogel vom rupfen abzubringen.
    Meine Mona hat es aus frust gemacht, weil ihr Partner sich einer anderen Henne zugewandt hatte. Nachdem sich ein anderer für sie interessierte und sie fütterte, hörte sie auf.

    Versuche sie mit frischen Zweigen, einem Weidenball oder Kranz den sie schreddern kann abzulenken.

    Wie versteht sie sich mit dem anderen Hahn?
    Evtl. Hähne austauschen?
     
  8. #7 Kleene04, 29. Mai 2009
    Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Die Schwarmzusammenführung klappt auch beim Freiflug nicht, auch da werden die blauen Sperlis angegriffen und gejagt, obwohl sie das ganze WZ für sich haben...

    Die Voli dient den 4en eigentlich nur als Schlaf-, Lüft- und Fensterputz-behausung :zwinker:

    Aber wie gesagt, eigentlich wollen wir vorrangig der kleinen Henne helfen, von ihrem Hormonschub runter zu kommen. Sie versteht sich super mit ihrem Hahn, er rupft sie auch nicht. Das war sie innerhalb von einer Nacht selbst.

    Das andere Pärchen möchte ich nicht trennen, denn auch diese haben sich gesucht und gefunden...
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Wie hast du denn das Futter reduziert? Also, wie sah der abgespeckte Futterplan aus?
     
  10. #9 Kleene04, 30. Mai 2009
    Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Der abgespeckte Plan beinhaltete reine Körnermischung ( Sperlis ).
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Die Körnermischung könnte man für eine gewisse Zeit noch weiter reduzieren. Sprich, ein minimales Angebot verschiedener Sämereien.
     
  12. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Richard,

    auf was sollen wir denn reduzieren? Kannst Du eine etwaige Zusammenstellung nennen? Das wäre sehr nett.

    Was haltet ihr denn von der Behandlung mit Ovogest? Sie hat ja im Abstand von jeweils ner Woche immer ne Spritze bekommen ( also bisher 2 seit dem Brutverhalten und nach der OP im April gab es auch schon 3 Spritzen ) und soll jetzt Ovogest auf die Haut bekommen.

    Würde es denn helfen sie einmal auf Plastik-Eiern brüten zu lassen :?
     
  13. #12 Pauli&Paulina, 30. Mai 2009
    Pauli&Paulina

    Pauli&Paulina Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Arme kleine Maus,....

    Hallo!

    Wurde die Ovarialzyste punktiert?
    Ich weiß, dass das eine schwere Entscheidung und eine riskante Sache wäre - aber wurde die Entfernung des Ovars schon angedacht?

    Ich drücke Euch den Daumen, dass es nicht notwendig ist!
    Ganz liebe Grüße - auch an Eure kleine Brutwütige
    Barbara
     
  14. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Das ist sicherlich eine schwierige Phase für den kleinen vogel. Aus meiner Sicht würde ich sagen sie wäre in einer großen Voliere mit vielen sperlingen am besten aufgehoben, damit sie viel Abwechslung hat. Natürlich sollte sie sich erst etwas erholen damit sie nicht zu schwach ist. Ich glaube nicht das sie wieder brüten möchte.

    Gruß
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    Genau dieses war auch mein Gedanke bei der Frage nach der Volierengröße!
     
  17. Richard

    Richard Guest

    Hallo!



    Ich hätte ein mageres Wellensittichfutter vorgeschlagen und dieses noch weiter mit Kanariensaat gestreckt. Obst und Grünzeug hast du auch gestrichen, dass verstehe ich richtig, oder?
     
Thema:

Sperlihenne stellt Brutverhalten nicht ein :-(

Die Seite wird geladen...

Sperlihenne stellt Brutverhalten nicht ein :-( - Ähnliche Themen

  1. Was ist mit meinen Zebrafinken

    Was ist mit meinen Zebrafinken: Meine Zebrafinken haben ein Nest zwischen Vorhangstange und Vorhang gebaut ein Ei gelegt und sind aber nur Nachts im Nest. Soll ich das Nest...
  2. kohlmeisenpaar-komisches brutverhalten

    kohlmeisenpaar-komisches brutverhalten: hallo an alle vogelfreunde! ich hab einen nistkasten seit jahren an der hauswand. jedes jahr wird er bebrütet, leider aufgrund des ständig...
  3. Brutverhalten ?

    Brutverhalten ?: Liebe Mitglieder, vielleicht kann mir hier jemand helfen. Wir haben seit Dezember ein Päärchen Rosenköpfe. Diese fangen nun an in einen...
  4. Sperlihenne mit Leberproblemen

    Sperlihenne mit Leberproblemen: Nach einer sehr langen Zeit habe ich mich mal wieder hierher verirrt... Vor einigen Tagen habe ich ein Pärchen Blaugenick Sperlingspapageien...
  5. Brutverhalten Jendayasittich

    Brutverhalten Jendayasittich: Hallo zusammen, kann mir jemand etwas zum Brutverhalten der Jendayasittiche sagen? Mir ist heute aufgefallen das meine Henne Töne von sich gab...