Sperlinge

Diskutiere Sperlinge im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Ich habe mir jetzt beide Käfige angesehen und muss sagen, dass mir der New Madeira Double besser gefällt. Die Vögel können durch die schöne Länge...

  1. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich habe mir jetzt beide Käfige angesehen und muss sagen, dass mir der New Madeira Double besser gefällt.
    Die Vögel können durch die schöne Länge eine weitere "Strecke" fliegen.
    Wenn du zusätzlich Freiflug bietest, könntest du 2 Paare einsetzen (aber gleichzeitig, sonst hat das erste Paar "Heimvorteil" und verteidigt sein Reich.)

    Den anderen Käfig - allerdings ohne Spitzdach - hatte ich auch eine Zeit.
    Bietet aber nur einem Paar Platz.

    Ich nehme auch Buchenholzgranulat - die Sperlis spielen zum Teil damit und "schenken" es sich gegenseitig. Auch wird es ab und an mal im Wasser versenkt.
    Hier musss aber zusätzlich eine Schale mit Sand und Grit gereicht werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 petra.2201, 19. Juni 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hallöchen Lapingi, soso Du hast Dich also auch in die winzig/witzigen Kobolde verguckt, ich bin erst seid kurzem Besitzerin von 2 Exemplaren und ich muß Dir sagen die sind echt witzig.
    Meine tauen immer ein bischen mehr auf, wenn ich die Voliere sauber machen möchte muß ich sie ein wenig "überreden" rauszufliegen, sind sie erstmal draußen gehen sie nicht wieder rein, das ist etwas nervig und stressig für uns alle, weil ich sie dann mit der Hand einfangen muß, aber vielleicht ändert sich das ja noch...
    Anfangs hatten sie immer etwas Angst vor neuem Spielzeug, aber mittlerweile kenne ich ihre vorlieben und das Spielzeug wird inspiziert und wenns gut ist geschreddert.
    Sperlis sind super niedlich und sozial, allerdings sollte einem auch klar sein, daß sie nicht sooo viel mit dem Menschen zu tun haben möchten, kuscheln wollen sie überwiegend nur untereinander und sie sind glaube ich auch noch etwas misstrauischer als Wellis.
    Ich hatte vorher auch Pech mit meinem Goldbugpapagei und habe mir bewußt Vögel angeschafft, die sich nicht so sehr an mich binden, die Trauer war und ist einfach zu groß, trotzdem möchte ich die zwei nicht missen und wundere mich, daß sie noch nicht sooo häufig gehalten werden wie zB Wellis, ich finde sie in der Wohnung deutlich angenehmer!
    Bin mal gespannt wann Du Dir welche anschaffst und denke dran, wir im Forum sind Fotosüchtig!!!:p
     
  4. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Isrin,

    ja, mir gefällt der Madeira Double auch besser. Aber es wird definitiv nur ein Paar werden. Wir hatten immer nur zwei Vögel.

    Wie sicher sind die beiden Käfige denn jetzt in Bezug auf evtl. Schadstoffe. Sind sie z.B. verzinkt ?

    Der Nachteil von Buchenholzgranulat ist aber, daß man den Kot gar nicht richtig kontrollieren kann. Da unsere Wellis ja sooft krank waren, war es schon sehr wichtig zu sehen, wie er aussah.

    Hallo Petra,

    mit der Hand einfangen ist natürlich doof. Hast Du es mal mit dem Stangentaxi versucht ? Haben wir bei unseren Wellis immer und immer wieder trainiert. Lari und Wicki waren auch nicht zahm, nur zutraulich. Am ersten Tag brauchte ich z.B. min. 10 Versuche, damit einer mal kurz sitzen blieb. Von Tag zu Tag wurden die Versuche immer weniger und nach ein paar Tagen konnte ich sie per Stange rausholen und auch wieder reinsetzen. Wobei das Reinsetzen etwas schwieriger war....was aber nicht daran lag, daß sie draußen bleiben wollten - sie waren im Grunde Freiflugmuffel - sondern daran, daß sie draußen viel mehr Platz zum Ausweichen hatten als drinnen. Aber nach so zwei Wochen dauerte es max. 2 Minuten, dann hatten wir sie wieder drin. Eingefangen - allerdings mit einem Kescher - haben wir sie nur, wenn wir sie medikamentieren mußten.....was ja leider sehr oft der Fall war. Aber so hatten sie wenigsten keine Angst vor der Hand sondern nur vor´m bösen Kescher. Welchen Käfig hast Du ?

    An alle:

    Gut, daß wir noch einige Monate Zeit zum überlegen haben. Z. Zt. wüßte ich echt noch nicht, welche Art im Herbst wieder einziehen darf. Die Sperlinge stehen aber schon ziemlich weit oben auf der Liste.....allerdings sind auch noch Nymphen und irgendwie auch weiterhin noch Wellis in der Verlosung. Das Dumme ist halt, jede Art hat ihre bestimmten Vorzüge......es ist soooo schwer.....:?:zwinker:
     
  5. katjan

    katjan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Lapingi!

    Wenn Ihr noch Zeit habt ist das doch wunderbar! Man kann sich bei verschiedenen Züchter doch die Tiere anschauen. Dann weiß man, wo bekommt man gute Tiere aus guter Haltung (Grundvoraussetztung für gute Gesundheit). Und dann spricht einen vielleicht ein Pärchen gnaz besonders an. Konkrete Begnung ist immer gut. - So ist meine Erfahrung sowohl mit Hunden als auch mit Vögeln... Dann irgendwann weiss man es einfach...

    Viel Glück
    Katja
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Da muss ich dir jetzt ganz ehrlich darauf sagen: ich muss passen, dass weiss ich nicht.
    Ich glaube auch kaum, dass ein Hersteller darüber auskünfte gibt.

    Wenn du ganz sicher sein willst, läßt du dir eine Voliere aus Edelstahl bauen (aber auch hier muss ich wieder ehrlich sagen, dass meine eigenen Vögel noch in einer aus feuerverzinkten Draht gebauten Voliere leben)
     
  7. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Hallo,

    ich persönlich kann dir diese Voliere+mit+Trennwand+160x49x163&_armrs=1&_from=R9"]Voli[/URL] ans Herz legen. Von den Maßen ist sie fast mit der Montana-Voli fast identsich. Laut Hersteller hat sie eine TÜV-geprüfte ungiftige Pulverbeschichtung. Sie ist gut verarbeit, zugegeben nicht ganz so gut wie die von Montana, kostet aber auch nur die hälfte (per Auktion manchmal sogar unter € 100). Ich persönlich habe sie auch in gebrauch und bin sehr zufrieden.
     
  8. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    sieht aus wie das Vorgängermodell der New Double Madeira.....aber die Neue hat jetzt Querverdrahtung....wäre doch besser, oder ?
     
  9. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Stimmt das ist ein wenig besser. Allerdings können meine auch so daran gut klettern. (Meist in die Diagonale :D ) Ist sicherlich auch eine frage was du Ausgeben möchtest, Wie gesagt die Montana Voli ist schon hochwertiger verabreitet
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Eben sehe ich, dass dir keiner diese Frage beantwortet hat.

    Also: meine Rasselbande wiegt zwischen 29 und 35 gr.
    Es gibt natürlich auch bei den Sperlingen zierliche und weniger zierliche Vögel.
    Mag sein, dass meine "leicht" erscheinen - sie haben den ganzen Tag Möglichkeit zu fliegen und tun es auch.

    Ab und zu wiege ich meinen Schwarm mal, damit ich Unterschiede "festhalten" kann. Der einzige Sperling, der alle 4 Wochen gewogen wird, ist Merlin. Die Tierärztin wiegt ihn immer, wenn der Schnabel geschnitten werden muss. Er ist von November 2008 (da bekam ich ihn) bis Juni 2009 von 29 auf 35 gr. geklettert und ist nun das "Schwergewicht" in der Voliere.

    Kritisch wird es, wenn ein Vogel innerhalb weniger Tage z.B. 3 gr. abnimmt - - da würde ich sofort zum TA rennen.
     
  11. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1

    Wie ist das bei den Sperlingen, lässt sich da die Henne auch gerne kugelrund füttern ?
     
  12. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Ja sie können einem Wellensittich in der Tat gefährlich werden. Für mein Empfinden ist der Schabel kräftiger. Desweiteren können sie manchmal sehr aggresiv werden und haben sie auch die angewohnt einen anderen ins Beinchen zu zwicken. Sperlinge sind auch in der Tat kleiner als Wellensittiche. Ich muss mal schauen ob ich nicht noch irgendwo ein Bild habe wo man den Unterschied erkennen kann.

    Das Schnabelproblem muss nicht unbedingt von der Leber herrühren, kann natürlich aber ist nicht der einzige Grund. Mein Sperling mit dem Überwuchs hat auch kein Leberschaden.
     
  13. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Nö, kein "Luchs" - - aber viele Beiträge lese ich mehrfach durch, gerade, wenn viele Fragen gestellt werden, da kann eine Antwort schnell vergessen werden.

    Ich würde sagen, dass Sperlis nur "dicker" aussehen als Wellis - die Körpergröße ist in etwa gleich (die langen Schwanzfedern fehlen nur).

    Nein, Merlin hat nichts an der Leber. Er lebte in einer städtischen Freivoliere in NRW mit Wellis und Nymphensittichen zusammen. Er war der einzige Sperli.
    Im letzten Jahr wurde er dort von einer Moderatorin hier aus dem Forum entdeckt und in einer langen Aktion "befreit". Dann wurde er vermittelt und "landete" bei mir. In der Voliere wurde er nur mit Wellensittichfutter gefüttert. Unser TA meint, dass es ein Vitaminmagel aufgrund der falschen Fütterung ist.
    Ich hoffe, dass wir seinen Schnabel irgendwann wieder "in den Griff" kriegen und er ihn allein kurzhalten kann - - sonst werden wir eben alle 4 Wochen in die Klink fahren. Merlin kennt es schon und "kaspert" meist auf der Fahrt nach Nürnberg in seiner Transportbox rum.

    Dass sich Sperlihennen kugelrund füttern lassen konnte ich noch nicht beobachten - - allerdings sind meine Hähne auch faul - da wird mal ein wenig gefüttert, aber ansonsten sollen sich die Hennen doch selbst versorgen.
     
  14. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    bei den Wellis haben ja fast immer die zickigen Hennen das Sagen. Wie ist das bei den Sperlies ?
     
  15. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Wie sieht´s mit Intelligenz und Empfindungen aus ?
    Wellis und Nymphen sollen ja sehr intelligent sein - was ich bei Wellis bestätigen kann.

    Pingi, unsere Zickenhenne, war ein Paradebeispiel dafür. Sie konnte Probleme lösen ( wie bekomme ich die Holzkugel vom Ast ? Ah, ich muß ihn erst durchbeißen und dann hole ich mir die Kugel....so z.B. ) , konnte richtig stur sein und, das war auch der Hammer, war immer so für ein bis zwei Wochen nach unserem Urlaub ( nachdem wir sie von den Eltern zurückgeholt hatten ) schwer beleidigt und beachtete uns kaum. Dabei war sie eigentlich gar nicht menschengeprägt. Lari dagegen reagierte immer ganz normal....
     
  16. #35 petra.2201, 20. Juni 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Da ist aber jemand sehr interessiert....., gut so!:zustimm:
    Du hast nach meiner Voliere gefragt, dazu muß ich gestehen, daß meine etwas mehr als die mindestmaße hat, also nicht optimal, aber ok, wenn meine Geier denn auch mal da rusklettern und fliegen würden, gestern sind sie zum erstenmal alleine herausgekommen, wollten aber mal wieder nicht rein, sie finden meine Wohnzimmerlampe ist ein idealer Schlafplatz, da sieht man alles..:D und "Frauchen" kommt nicht dran!:D
    Mit dem Stock hab ich auch probiert, funktioniert aber nur beim rausholen, sonst nicht, ich glaube langsam die finden das lustig.
    Im vergleich zu meinem Goldbugpapagei muß ich allerdings sagen, einen besonders intelligenten Eindruck machen meine beiden nicht, sie machen sachen aus Spaß kaputt und wenn einer im Käfig sitzt versucht der andere von außen zu ihm zu kommen, allerdings nicht durch die Tür, sondern da wo der andere sitzt...:?
    Trotzdem sind sie putzig und müssen ja auch nicht so schlau sein, habe sie trotzdem lieb.
     
  17. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Jetzt weiß ich immer noch nicht, was für ne Voli Du hast :D

    Wie ich Dir schon sagte, mit dem Stangentaxi rausholen ist viiiiiiel einfacher, als sie wieder reinbringen....aber mit der Zeit wird das schon klappen.

    Natürlich müßten sie nicht so schlau sein, interessiert mich halt nur. Die eine Sache, die ich mit Pingi ( der Wellihenne ) erlebt habe, war wirklich der Hammer: Von einer Naturstange ( im Käfig ) aus ging ein verzweigter Ast - etwas dünner als der kleine Finger - fast senkrecht nach oben durch die Käfigdecke durch. Ich stülpte vorher eine kleine Holzkugel ( Loch in der Mitte ) über den Ast. Pingi schob die Kugel mit ihrem Schnabel immer ein Stück hoch, dann fiel sie wieder runter, sie schob sie wieder hoch und kletterte irgendwann hinterher und wollte sie über den Ast schmeißen. Aber das ging ja nicht, da der Ast ja durch die Käfigdecke ging. Also fiel die Kugel kurz vor dem Dach wieder runter und Pingi wurde von Minute zu Minute aufgeregter und böser. Nach mehreren erfolglosen Versuchen setzte sie sich minutenlang neben die Kugel und schimpfte laut rum. Dann lies sie sie Kugel unten und kletterte den dünnen Ast hoch bis sie ca. knapp 10 cm vom Dach entfernt war. Nun wurde ca. eine halbe Stunde lang ein großes Stück des Astes abgenagt bis der Ast also kurz vor dem Dach endete. Dann kletterte sie wieder runter, schob die Kugel wieder hoch und diesmal fiel sie endlich runter.....und Madame war zufrieden......und ich mußte die Kugel immerwieder befestigen und sie konnte sie dann immer wieder runterschmeißen....Habe ich alles live mitangesehen, insgesamt fast ne Stunde....:D
     
  18. #37 petra.2201, 20. Juni 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hab so ne "Flavio"-Eckvoliere, muß aber früher oder später ne andere her!

    Das mit Deinen Sittichen ist echt faszinierend.
    Hatte neulich eine Rabenkrähe vorrübergehend beherbergt, die war auch extrem schlau, obwohl es ein Baby war hat sie alles genau beobachtet und hätte fast das Schloss vom Käfig aufbekommen, jaja Vögel sind schon cool!:dance:
     
  19. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hab da mal ne doofe Frage:

    Man soll ja NICHT z.B. einen Welli mit einem Nymphen halten, da sie sich nicht verstehen können.

    Wie sieht das denn mit Sperlies aus ? Kann man einen Blaugenicksperling mit einem Augenringsperling zusammen halten, oder verstehen die sich auch nicht ?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Jede Sperliart sollte für sich gehalten werden.
    Es gibt zwar einige wenige Halter/Züchter die diese Gemeinschaftshaltung praktizieren - - aber in der freien Natur siehst du auch nicht beide Arten zusammen.
    Daher: immer getrennte Volieren/Käfige
     
  22. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    es ist also nicht so ( wie bei Wellis z.B. ) daß sie sich nur farblich unterscheiden, sondern es ist eine andere Art ? Auch mit einer anderen Sprache bzw. Dialekt ?
    Könnten sie nichts miteinander anfangen oder würden sie sich auch bekämpfen ?

    Sperlies und Nymphen.....( unterschiedliche Behausungen, klar ) gäb´s auch Probleme mit gemeinsamen Freiflug ? Müsste doch eigentlich funktionieren, schließlich lese ich bei vielen Usern im Profil, daß sie Nymphen, Wellis, Sperlies und was weiß ich noch haben.....
     
Thema:

Sperlinge

Die Seite wird geladen...

Sperlinge - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  2. Sperlinge schnappen nach einander

    Sperlinge schnappen nach einander: Guten Tag, erstmal hallo an alle ich bin neu hier und habe seit 2 Monaten meine Sperlinges. Mir ist leider aufgefallen das sie sich öfters mal...
  3. Nistkasten für Blaumeisen

    Nistkasten für Blaumeisen: Hallo liebe Community, ich habe ein Nistkasten für Blaumeisen, mit einem Einflugloch von 28 mm, aufgehängt (Mitte/Ende September). Im Garten habe...
  4. Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips

    Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips: Hallo, wir beherbergen seit Jahren ca. 10 Spatzennester unter unseren Dachschindeln. Allerdings haben wir noch nie einen von Hand aufgezogen....
  5. Sperling

    Sperling: Servus, Wir haben vor ca 2 Monaten beim "Spatzieren" gehen einen Spatz gefunden. Ohne Plan wie so viele hier haben wir ihn mitgenommen. Haben Ihn...