Sperlingspapageien machen babys

Diskutiere Sperlingspapageien machen babys im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich bin ganz neu hier und habe auch gleich eine Frage! Ich habe zwei Sperlingspapageien, ein Männchen und ein Weibchen. Wir haben...

  1. susulove

    susulove Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich bin ganz neu hier und habe auch gleich eine Frage!

    Ich habe zwei Sperlingspapageien, ein Männchen und ein Weibchen. Wir haben ihnen vor ein paar Monaten ein kleines Häuschen reingestellt, eigentlich mehr als Unterschlupf als aus Brutstelle . Ums kurz zu fassen: das weibchen verlässt das Häuschen kaum noch, weswegen wir mit einer kleinen Taschenlampe reingeguckt und mind. 2 Eier entdeckt haben!

    Die Sache ist die: ich bin keine Züchterin und ich habe auch keine Erfahrung mit Vogelbabys. Falls die Küken überhaupt schlüpfen ist mir jetzt schon klar, dass das Häuschen und der Käfig für 6 Vögel zu klein wäre :/

    Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich? Zum beispiel, ob die Küken dann ein bestimmtes Futter brauchen, oder was genau ich machen soll wenn so viele schlüpfen und der Käfig vielleicht nicht mehr groß genug ist? Es wäre so so lieb von euch, da ich echt nicht weiß was ich machen soll!

    Viele Grüße an alle!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cerritus, 4. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2016
    Cerritus

    Cerritus Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo bei Würzburg - das Kaff aus dem ich bin k
    Hallo und Willkommen!

    Ich persönlich würde dir raten es gar nicht erst soweit - also zu Nachwuchs - kommen zu lassen.
    Ich würde Eier und "Häuschen" ersatzlos entfernen.
    Wenn die Eier noch nicht wirklich bebrütet wurden, und das Gelege noch nicht vollständig ist dann tötest du auch keine Küken da sich noch kein Leben entwickelt hat - und eine Brut auf dem Volierenboden ist nebenbei auch nicht optimal.

    Dann gestalte die Voliere noch etwas um, um sie von ihrem "Tri(e)p/b" etwas runter zu bekommen.
    Für´s erste sollte das genügen. Es kann sein das noch 1 - 2 Eier kommen die sind quasi schon vorproduziert und "müssen eben raus".

    Um weitere Gelege zu unterbinden kann man einiges tun, ein paar Standard-Tipps:

    - relativ energiearmes Futter anbieten, d.h. wenig fettige Sämereien wie Sonnenblumenkerne, Kardi usw. Auch keine grösseren Schwankungen im Kaloriengehalt des Futters "produzieren"
    - nochmal Futter, wenn du Keimfutter anbietest sollte das regelmäßig geschehen. (z.B. 1 x in der Woche. Auch hier sind Schwankungen "Brutauslösend". Auch manche Saaten - Hanf - haben diese Wirkung
    - für Abwechslung Sorgen, Voliere öfter umgestalten, Schreddermaterial (Äste zum benagen!!!) anbieten, Bodenbelag wechseln (hell/dunkel)
    - keine Nistmöglichkeiten (in deinem Fall war es das "Häuschen") anbieten, das heisst nichts hinstellen was als Nisthöhle fungieren könnte.
    - für den Notfall kann eine Brut auf Plastikeiern oder ähnlichem in Betracht gezogen werden, ich sehe das aber eher als Notlösung, da das Brutgeschäft doch auch anstrengend ist.
    Das sollte helfen, wobei manche Geier "brutiger" unterwegs sind als andere.

    Eier sollten so verhindert werden können, Vögel legen zwar Eier das ist normal, aber zuviele, zuviel Bruttätigkeit belastet vor allem die Hennen stark.
    Vor allem die Calciumzufuhr sollte überprüft werden.

    Für Küken und weiteres haben wir hier Spezialisten, die im Notfall - oder im Vorfeld - mehr Wissen haben als ich.
     
  4. #3 geierlady, 5. August 2016
    geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich halte keine Sperlis, sondern Kathis.
    Aber ich entferne Eier nie ersatzlos, da meine Dame dann sofort neue legt.
    Wenn ich einen deutlichen Eierpopo sehe, hänge ich den Nistkasten ein. Diesen kontrolliere ich täglich und ersetzte jedes neu gelegte Ei durch ein Kunstei (für Wellis).
    Yuki (und zeitweise auch Paulchen) bebrüten dann die Kunsteier, bis sie merken, dass nichts heraus kommt.

    In einem internationalen Forum berichtete auch eine Sperli-Halterin von Dauerlegen, wenn sie ihrer Henne die Eier ersatzlos wegnahm.
    Wichtig finde ich, die Eier sofort zu ersetzen, denn so schnell entsteht Vogelleben: Klick

    Außerhalb der Brutzeit haben meine Vögel ein Meerschweinchenhaus ohne Boden mit eingeschraubtem Sitzast als Schlafhäuschen.
    [​IMG]
     
  5. Cerritus

    Cerritus Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo bei Würzburg - das Kaff aus dem ich bin k
    Das ist von Vogel zu Vogel unterschiedlich, da gibt es keine Lösung die auf jeden Fall immer die richtige ist.
    Ich persönlich habe gute Erfahrungen damit gemacht die Eier zu entfernen, und empfehle das auch immer als "ersten Schritt".
    Wenn das die Geier zum Dauerlegen animiert (kenne auch Berichte davon) dann ist eine Brut auf Plastik natürlich "entspannter". Aber das Brutverhalten an sich schlaucht die Vögel eben auch.
    Nach einer Weile weiss man ja wie die eigenen Vögel drauf sind.
    Meine Sittiche hatten zum Glück nie grosses Interresse an ihren Eiern, aber ich kenne auch andere Fälle...
     
  6. susulove

    susulove Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für eure Anrworten!

    Wir wollten die Eier dann auch entfernen, aber da die schon einige Tage gebrütet worden sind bevor wir es gemerkt haben, waren wir uns nicht sicher ob nicht doch schon Leben entstanden ist. Deswegen lassen wir unsere Vögel drei oder 4 eier ausbrüten, wobei wir, wenn sie dann zu viele legt, die neuen Eier sofort entfernen.

    Habt ihr vielleicht Tipps für die Küken? Brauchen sie ein bestimmtes Futter?
     
  7. Frewi

    Frewi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    Das hat zwar nichts mit der Frage zu tun und hilft der Threaderstellerin jetzt auch nicht mehr, aber man kanns leider nicht oft genug sagen: Wenn man nicht will, dass Höhlenbrüter wie Sperlingspapgeien anfangen zu brüten, dann darf man ihnen einfach keine Höhle oder Häuschen anbieten!

    @susulove Wie geht es dem Sperlipärchen jetzt und sind Küken geschlüpft? Ich wünsche euch auf jeden Fall, dass alles gut ist und hoffe, dass ihr eine Lösung gefunden habt!
     
  8. Cerritus

    Cerritus Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo bei Würzburg - das Kaff aus dem ich bin k
    ... und wenn die Geier ein Häuschen brauchen oder unbedingt wollen, oder wenn der Halter das süsser findet wenn sie ihr Häuschen haben - dann kann man den Boden auch abschrauben...
     
  9. susulove

    susulove Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es liegen mittlerweile 5 eier und unser weibchen hat auch ganz eifrig gebrütet, allerdings hat sie vor ungefähr zwei tagen aufgehört? Sie ist jetzt ganz normal draußen und geht vielleicht ein bis zwei mal am tag rein aber das wars eigentlich, was mich sehr sehr verwundert. Sollte sie nicht bis die Küken geschlüpft sind drinnen bleiben und ausbrüten?

    Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass keine küken schlüpfen werden, da die eier jetzt schon länger als drei wochen da sind, und bei sperlingspapageien dauert es ja eigentlich nur 21 tage, und weil das weibchen eben aufgehört hat zu brüten.

    Soll ich die eier (und auf jeden fall das häuschen haha) entfernen, weil ja irgendwie keine Küken mehr schlüpfen? Oder soll ich sie noch lassen?
    Bin mir nicht ganz sicher was ich machen soll...
     
  10. Baghira1

    Baghira1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hohenlohe
    Die Eier sind höchst warscheinlich nicht befruchtet oder die Kücken darin tot, denn sonst hättest du schon längst Junge im Kasten. Stell sicher das die Eier unbefruchtet sind ( gegens Licht heben, da solltest du Eiinhalt sehen können nach der Brutdauer) und wenn alle nur ganz gelb bzw. hell innen sind, entferne das Gelege. Die Henne hat eh kein wirkliches Interesse mehr dran.
     
Thema: Sperlingspapageien machen babys
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapageien brutverhalten

    ,
  2. sperlingspapageien Brutgeschäft

Die Seite wird geladen...

Sperlingspapageien machen babys - Ähnliche Themen

  1. Vier Sperlingspapageien zusammen

    Vier Sperlingspapageien zusammen: Ich hätte mal eine Frage. Ich besitze seit einem Jahr ein Paar wildfarbene Blaugenick-Sperlis, es sind allerdings Geschwister. Jetzt habe ich noch...
  2. Suchen Unzertrennliche mehr den Kontakt mit Menschen oder Sperlingspapageien? Bitte um Hilfe!

    Suchen Unzertrennliche mehr den Kontakt mit Menschen oder Sperlingspapageien? Bitte um Hilfe!: Ich will mir bald 2 Papageien kaufen aber daher,ich nicht weiß wie Unzertrennliche sind oder Sperlingspapageien benötige ich eure hilfe! Meine...
  3. Verschenkte Sperlingspapageien

    Verschenkte Sperlingspapageien: Hallo liebe Forenmitglieder, Ich habe vor einer Woche meine zwei Sperli Hähne in andere Hände gegeben, weil ich altersbedingt hin und wieder ins...
  4. Suche Sperlingspapageienweibchen im Alter ab ca. 6 Jahren

    Suche Sperlingspapageienweibchen im Alter ab ca. 6 Jahren: Hallo Zusammen, meine Oma hat zwei Sperlingspapageien gehabt (ein Weibchen und ein Männchen), davon ist kürzlich das Weibchen gestorben. Nun ist...
  5. Sperlingspapageien Pärchen in 24939 Flensburg sucht neues Zuhause

    Sperlingspapageien Pärchen in 24939 Flensburg sucht neues Zuhause: Hallo, Unser Sperlingspapageien Pärchen sucht ein neues Zuhause. Laut Züchter sind die beiden 2 Jahre alt, allerdings haben wir den Verdacht,...