Sperlis schlagen sich beim Freiflug

Diskutiere Sperlis schlagen sich beim Freiflug im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen Ich habe seit 1,5 Jahren zwei Sperlis, wenn ich sie gekauft habe waren beide ca.12 Wochen alt. Sie heißen Kendra und Kiddo, sind...

  1. Caysee

    Caysee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Ich habe seit 1,5 Jahren zwei Sperlis, wenn ich sie gekauft habe waren beide ca.12 Wochen alt. Sie heißen Kendra und Kiddo, sind Henne und Hahn, keine Geschwister und normalerweise kommen sie sehr gut zu Recht mit einander, ganze Tage sitzen sie zusammen und putzen sich gegenseitig. Ich habe sie vor 1,5 Jahren hier gezeigt: http://www.vogelforen.de/showpost.php?p=1473487&postcount=420 Und hier kann man ein Filmchen mit den beiden sehen: http://profile.imageshack.us/user/caysee/videos/detail/#531/sperlis3elz9.flv

    Sie haben bis jetzt keine großen Probleme gemacht (naja, außer Möbel / Fotorahmen / Pflanzen kaputt machen ;) ), letztens aber haben sie angefangen sich ab und zu zu schlagen. Im Käfig machen sie das gar nicht (habe es bisher nie gesehen), es passiert nur wenn sie Freiflug haben.

    Es ist immer so, dass sie während dem Fliegen ab und zu sich so "aufdrehen", ganz viel und ganz schnell zwitschern und hintereinander laufen und eigentlich sieht es so aus, als ob sie Spaß hätten und zusammen spielen würden. Aber letztens passiert doch, dass sie während dieses "Spielens" sich auf einmal festklemmen und gegenseitig beißen, sie fallen dabei auf das Sofa oder Boden und manchmal macht es ihnen sogar nichts aus - sie kämpfen weiter.

    Bis jetzt hatte Kendra ca.3 mal blutige Krallen, und Kiddo hat dabei einige Federn auf dem Kopf verloren, aber vorgestern haben sie schon übertrieben. Sie haben anfangen auf der Gardine zu streiten, ca. 2,3m hoch und haben sich wie immer festgeklemmt und sind auf Boden gefallen. Aus 2,3m Höhe!!! Am Anfang sahen sie beide bisschen verwirrt aus, aber sonst ok, also ich habe sie wieder in den Käfig getan. Am nächsten morgen habe ich aber entdeckt, dass Kendras linker Flügel so niedrig hängt und ihr wehtut. Sie wollte nicht fliegen, sogar beim Springen hatte sie Probleme - es sah miserabel aus. Ich dachte, der Flügel kann gebrochen sein, also ich habe sie zum Tierarzt genommen (auf Vogelforen empfohlen). Es war nichts gebrochen, nur stark geprallt, sie sitzt jetzt weiter mit dem Flügel unten, aber sonst isst sie usw., also ist es nicht so schlimm.

    Ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll um diese Streitereien zu verhindern. Ich habe Angst, dass sie sich einmal etwas Schlimmeres antun. Ich will, dass sie Freiflug haben, aber sie kloppen sich nur wenn sie draußen sind! Seit ein paar Monaten sieht es beim Freiflug manchmal so aus, also ob sie sich ein nettes Loch für ein Nest suchen würden. Eine Vermutung von mir, die TA bestätigt hatte ist, dass sie evtl. so stark Jungen haben wollen, dass sie deshalb Stress haben und sich streiten. Die Tierärztin hat mir gesagt, dass wenn wir ihnen einen Brutkasten hinstellen würden, würde es vielleicht helfen. Sie sagte, wir müssen gar nicht Jungen haben, sondern die Eier durchstechen, so dass keine Kücken kommen. Wir wollen auch keine Jungen.

    Und jetzt endlich meine Fragen - hatte jemand eine ähnliche Situation? Denkt ihr, dass das Brüten aber ohne Jungen helfen kann? Wird es nicht schlecht für Kendras Psyche, dass sie auf den Eiern sitzt, aus denen nichts wird?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    dass sich ein pärchen so verbeisst, habe ich noch nicht gesehen.
    bei gleichgeschlechtlichen allerdings schon: da kämpften 2 hennen ganz verbissen miteinander oder auch mal 2 hähne. zum glück gab es keine verletzten, es flogen nur die federn.

    dass ein brutkasten allerdings abhilfe schaffen könnte, wage ich zu bezweifeln - ich würde ihn jedenfalls nicht geben.

    wie groß ist der käfig/die voliere?
    im notfall würde ich ihnen den freiflug streichen und sie in ihrer behausung lassen.

    ihrer psyche würde es nichts ausmachen, denn auch in der natur ist nicht jedes gelege befruchtet.
    allerdings könnte es passieren, dass sie zur nächsten brut schreitet.
     
  4. Caysee

    Caysee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Der Käfig ist ca.60cm breit.
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    das ist natürlich viel zu klein um sie ohne freiflug zu halten.

    100 cm länge, 50 cm breite und 50 cm höhe wären besser und das mindestmaß für sperlis.

    warum sie sich im freiflug dermaßen beissen, kann ich dir leider auch nicht sagen
     
  6. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich so auch noch nicht gehabt. Keine Ahnung, ob brüten hilft. Aber ich denke, sie würde schon Eier legen, wenn sie brüten wollen würde, egal ob ein Nest da ist. Macht meine Louisa auch gerade, lässt sie einfach irgendwo fallen. Solange Kendra das nicht macht, würde ich sie nun nicht gerade mit einem Kasten dazu motivieren.

    Ich kann nur nahe legen, einen größeren Käfig anzuschaffen und dann erstmal eine zeitlang auf den Freiflug zu verzichten, bis sie sich wieder eingekriegt haben.

    Ach ja: wenn nun tatsächlich Eier kommen, ist abkochen eigentlich die gängige Methode, nicht durchstechen. Ist sicherer, denke ich.
     
Thema: Sperlis schlagen sich beim Freiflug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.desperlingspapageien181403-sperlis-schlagen-beim-freiflug.html

Die Seite wird geladen...

Sperlis schlagen sich beim Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  3. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  4. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  5. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...