Spitz wie Nadeln!

Diskutiere Spitz wie Nadeln! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich kam heute heim, nahm wie immer meine beiden Süßen aus ihrem Käfig, plötzlich hatte Perry sooo spitze Krallen, dass ich ihn nicht...

  1. Nescherim

    Nescherim Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,


    ich kam heute heim, nahm wie immer meine beiden Süßen aus ihrem Käfig, plötzlich hatte Perry sooo spitze Krallen, dass ich ihn nicht mehr auf der Hand sitzen lassen konnte (echt schmerzhaft).
    Ich weiss nicht was der Rabauke heute während ich auf Arbeit war getan hat, aber da Cookie ganz normale Krallen wie immer hat, sind sie nicht zu stark gewachsen, sondern er muss sie regelrecht "angeschliffen" haben.
    Wie kann ich das beseitigen bzw wo nutzen sie am schnellsten/besten ihre Krallen ab?


    LG
    Nescherim
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Das kann durchaus sein. Manche Geier knabbern sich die Krallen spitz (macht dann auch keinen Sinn, sie abzurunden, denn der Geier knabbert dann schnell wieder spitz)
    Damit muss an letztlich leben - sie werden auch wieder stumpfer.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  4. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hallo,

    mein männlicher Graupi hat auch so scharfe Krallen. Ich hatte mir mal die Mühle gemacht diese mit einer Feile stumpf zu feilen. Alles zwecklos, er hatte anschließend immer die Krallen im Schnabel. Da ich mit ihm bein TA in Behandlung bin erzählte ich es dort. Sie bestätigte mir, daß er diese selber wieder anspitzt.

    P.S. Meine Grauen haben in der Innenvoliere sowie in der AV Naturäste in div. Stärken. Also Feilen und kürzen zweckslos und zum Händeln dann lieber einen Stock nehmen.
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Machen sie das, weil sie sonst weniger Halt haben?
    In dem Fall könnten ja griffigere Äste vielleicht helfen.
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Es ist bestimmt auch eine Sache des Haltes auf den Ästen - als alleinigen Grund glaube ich aber nicht daran.
    Alle Geier machen das ja auch nicht und sie fallen trotzdem nicht von den Ästen :zwinker:
    Unterschiedlich dicke und beschaffene Äste sind unabhängig davon immer angebracht :zustimm:

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  7. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Obwohl ich die unterschiedlichsten Äste, sowohl in der Dicke, wie in der Beschaffenheit habe, haben meine auch immer wieder so spitze Krallen (gerade vorgestern ist es mir auch wieder extrem aufgefallen).
    Mein Tierarzt schleift regelmässig ab, aber so alle drei Monate ist es wieder soweit.
     
  8. #7 Tierfreak, 13. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    neben den schon erwähnten unterschiedlich starken Naturästen kann man zusätzlich auch sogenannte Pedicurestangen in der Voliere anbringen, welche durch ihre rauhe Oberfläche auch etwas die Krallen entschärfen können. Vor den Näpfen montiert steigt z.B. auch die Chance, dass sie regelmäßig vom Vogel benutzt werden.

    Bei uns hat sich jedoch ein rauher Stein am besten bewährt, welcher auf der Fensterbank im Wohnzimmer steht und welchen unsere Geier sehr gern als Ausgucksitz zum Rausschauen benutzen. Durch ihn werden die Krallen wirklich besonders schön auf natürliche Art und Weise abgerundet.
    Hab auch mal ein Bild dazu rausgewühlt, auf dem unsere frischgeduschte Pino zu sehen ist, wie sie auf besagtem Stein trohnt :zwinker: :

    [​IMG]
     
  9. #8 Caro+Caro, 13. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2011
    Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Hallo Ihr Lieben!

    Als wir mit Jimmy in der Tierärztlichen Hochschule Hannover waren, hat der Arzt uns gefragt, auf was für Stangen unsere Vögel sitzen. Jimmy liebte die gelbe "Manikürstange". Er hat darauf immer geschlafen.
    Aber da ist wohl relativ viel Salzanteil drin was gar nicht gut für die Füße ist. Die Krallen nutzen sich zwar ab, aber die Füße werden zu trocken.


    Wir verwenden jetzt ausschließlich Naturäste. Natürlich waren die vorher auch schon in der Voliere!

    Viele Grüße,
    Carola
     
  10. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Wenn ihr wüßtet wie meine beiden Unterarme ausschaun...*lach*... ganz schön bunt und auch verpflastert, jetzt habe ich von meinem Neffen ein paar "Stulpen" bekommen, jetzt geht es einigermasen mit den Verletzungen durch ihre Krallen...

    ich habe mir schon oft gedacht, wie machen das bloß andere Papageienbesitzer, ob die wohl auch so aussehen wie ich...

    meine Vögel fliegen mir absolut nicht auf die Hand, immer auf den Unterarm oder gleich auf meine Schulter...
     
  11. Didi79

    Didi79 Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71570
    Ich feile meinem regelmäßig die Nägel. Das kennt er von klein auf und läßt es sich gerne machen. So kann ich ihn ohne blutige Kratzer auf den Arm nehmen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Bei mir hängen griffbereit jede Menge alte Jeans-Jacken die wir uns überziehen. Vor dem VZ, im WZ und vor der AV. Sehen zwar nicht toll aus, wandern immerzu mit in die Wäsche. Die haben jedenfalls den Härtetest hinter sich. Aber, ich bin eigentlich die Einzige, bei der meine Racker auch auf die blanke Haut kommen. Bei meinen Söhnen zielen sie genau die Schultern an und knabbern gerne (ruckizucki) Löcher rein, zum Ärger der Kids.
    Die Krallen sind bei meinen Grauen auch sehr unterschiedlich. Pedro, spitzt sie sich an und Püppi knabbert sie bei der täglichen Pediküre am Abend vorne ab. Kann man nicht ändern, sagt die TÄ und sollte man nicht dran herumfeilen, da sie dann viel rascher wachsen.
    LG
    Marion L.
     
  14. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Uns geht es nicht anders wie vielen anderen hier auch. Mein Mädel manikürt sich selbst die Nägel jeden Tag damit sie ja recht spitz sind. :+schimpf Wir haben ebenfalls die unterschiedlichsten Äste und auch Holzarten sowie sogenannte Pedikürstangen. Unser Bursche dagegen hat ganz normale Nägel und auch nicht zu lange. Bei Bedarf nehme ich eben auch das Stöckchentaxi für meine Cindy.
     
Thema: Spitz wie Nadeln!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel mit schnabel wie nadel