Spitzschwanzmutation

Diskutiere Spitzschwanzmutation im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung mit Spitzschwanzamadinen in creme-ino? Die kann man doch sicher nicht untereinander verpaaren, sondern man...

  1. Reiner

    Reiner Stammmitglied

    Dabei seit:
    26.01.2001
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    hat jemand Erfahrung mit Spitzschwanzamadinen in creme-ino? Die kann man doch sicher nicht untereinander verpaaren, sondern man nimmt natur x creme und gibt dann die Spalter zusammen oder?
    Gruß
    Reiner
     
  2. #2 jonas1995, 05.09.2010
    jonas1995

    jonas1995 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.04.2008
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    hallo reiner ich züchte keine spitzschwänze aber im grunde genommen ist es immer so dass wenn mutation mit mutation verpaart dass dann kleine vögel herauskommen.deshalb denke ich auch dass man bei den creme inos mit spaltern arbeitet um gute vögel heraus zu bekommen.
    gruß jonas
     
  3. #3 TimZ, 06.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.09.2010
    TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    Hallo Reiner,

    schau, falls du die Seite noch nicht kennst, mal hier
    Vor allem die Bemerkung zu Tabelle:
    Ich habe die Mutation Creme-Ino nur mal durch Zufall über die Verpaarung wildf./spalt. x wildf. gezüchtet. Sie schienen mir aber wirkich nicht allzu gut zusehen. Was hast du da für Erfahrungen?

    Beste Grüße Tim
     
  4. Moni

    Moni Guest

    Das kann man aber nicht verallgemeinern.
     
  5. #5 Richard, 06.09.2010
    Richard

    Richard Guest

    Hallo Moni!

    Und warum kann man das nicht verallgemeinern? Hast du anderweitige Erfahrungen gemacht, wenn ja, welche?
     
  6. Moni

    Moni Guest

    Du kannst doch nicht generell sagen, wenn ich zwei Mutationen, egal welche Vogelart und welche Mutation, verpaare werden die Vögel kleiner. Oder etwa doch...? Vielleicht hab ich das auch falsch verstanden!
     
  7. #7 IvanTheTerrible, 06.09.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wir sind hier bei den PF.
    Da gibt es viele Beispiele in der PF-Zucht, die das belegen....negative Auswirkungen auf Größe, Vitalität und auch Fruchtbarkeit, wenn man Generationen Mutation x Mutation verpaart.
    Bis zum Letalfaktor.
    Kanarien sind Mutationen..alle..jede Farbe, jede Positur.
    Ivan
     
  8. #8 binsena, 07.09.2010
    binsena

    binsena Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    creme-ino ist der holländische Ausdruck, bei uns nennt man die Falben.
    Spalter untereinander wirst du nicht verpaaren können - es gibt keine spalterbigen Hennen.
    Da die Falben sowieso schon mit einer Sehschwäche ausfliegen(was sich aber danach bessert) solltest du tunlichst vermeiden falbxfalb zu verpaaren.
     
  9. sander

    sander Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50933 Köln
    Ich habe -bei Goulds- die besten Erfahrungen mit blauer Hahn x spalt Henne.
    Bei geschlechtsgebundenen Erbgängen solltest du spalt Hahn x Mutations-Henne verpaaren. Wie oben schon gesagt, führt eine reine Mutanten-Zucht meist zu kleinen und teilwise sogar behinderten bis nicht lebensfähigen Tieren.
    Immer wieder mal Wildfarbe einkreuzen ist gut für Größe und Kondition und ja, bei Prachtfinken kann man das verallgemeinern!
     
  10. #10 Jens H., 07.09.2010
    Jens H.

    Jens H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Penig in Sachsen Nähe Chemnitz
    habt ihr mal ein Bild von der Farbe?
     
  11. Reiner

    Reiner Stammmitglied

    Dabei seit:
    26.01.2001
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    1
    Hallo TimZ und binsena,
    das war das was ich gesucht habe.
    Vielen Dank
    Reiner
     
Thema:

Spitzschwanzmutation