Spot-On bei Brut????

Diskutiere Spot-On bei Brut???? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi, Ich betreibe Koloniebrut von Wellensittichen. Zur Zeit sind meine Hennen feste am Brüten. Eine hat sogar schon 2 Küken. Mir ist jetzt...

  1. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hi,

    Ich betreibe Koloniebrut von Wellensittichen. Zur Zeit sind meine Hennen feste am Brüten. Eine hat sogar schon 2 Küken. Mir ist jetzt aufgefallen, dass sie vermutlich Grabmilben haben. bei einer Henne und zwei Hähnen habe ich heute Rillen am Schnabelansatz entdeckt mit dunklen Verfärbungen. Kann ich meine Süssen denn während der Brut mit einem Spot-On-Mittel behandeln, oder muss ich warten, bis sie durch sind? Nach dieser Brut wollte ich sie eh eine Pause einlegen lassen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 23. Mai 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Weiß ich auch nicht genau.

    Das Mittel geht ja ins Blut über und je nach Medikament hält es sich durchaus über einige Wochen im Körper.
    Ob sich dann noch Spuren davon im Kropfinhalt (wegen füttern der Brut) finden lassen weiß ich auch nicht.
    Ich würde denken daß sich hier ein gewisses Risiko ergeben könnte, allerdings dürfte es sich um ein nicht allzu großes handeln.
    Je nach Befall der Elterntiere mußt Du schon entscheiden ob es besser wäre gegen die Grabmilben etwas zu unternehmen, Du siehst ja wie stark der Befall ist. Das Ivomec 0,1% ist eigentlich für Ferkel verdünnt, also für Jungtiere denen es wohl nicht schadet. Nur ist halt ein Ferkel erheblich größer als ein Vogel.
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Wodran ich eher gedacht habe ist, ob die Hennen der Meinung sind, dass sie die Brut und Aufzucht abbrechen müssen. Das möchte ich vermeiden.
     
  5. emil

    emil Guest

    hallo Senesh

    handelt es sich hier wirklich um räudemilben?
    könnten die rillen u. die dunkle färbung nicht auch vom füttern der jungen
    kommen?

    ich würde im moment nicht mit IVOMEC behandeln,wegen der jungen!

    alternativ: schnabelansatz mit Vaseline oder Balistoloel ca. 14tage
    einreiben. hilft und ist völlig ungiftig! allerdings etwas mühsam



    @ Alfred

    Ivomec 0,1% verdünnung für ferkel hat nichts mit der größe der tiere
    zu tun,sondern wie empfindlich reagieren tiere auf den wirkstoff!

    Schweine insbesondere ferkel reagieren äußerst empfindlich auf IVOMEC
    daher die hohe verdünnung!!!
     
  6. #5 Christian, 23. Mai 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Semesh,

    im Kompendium der Ziervogelkrankheiten heißt es, man solle die Ektoparasiten insbesondere auch in den Brutstätten eleminieren ... so ungefähr der Wortlaut. Man solle auch die Nester/Brutkästen austauschen.
    Alle Vögel der betroffenen Voliere könnten mit 0,02%igem Ivermectin spot on behandelt werden.
    Es wird mit keinem Wort davor gewarnt, daß man das bei brütenden Paaren nicht machen dürfe, im Gegenteil insbesondere bei Blutmilben wird vor den Gefahren für die Nestlinge durch die Parasiten gewarnt.

    Von einer Behandlung mit Parafinöl wird mangels Effektivität abgeraten.

    Wie hoch schätzt Du denn die Gefahr ein, daß die Hennen bei Behandlung die Brut abbrechen und wie weit sind die Vögel schon befallen ... klingt nach Anfangsstadium?
     
  7. #6 emil, 23. Mai 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Mai 2004
    emil

    emil Guest

    hallo ihr lieben

    auch wenn in Kompendium steht Ivomec 0,02% hat sich heute in der praxis
    die behandlung mit Ivomec 0,1% durchgesetzt weil effektiver und nicht
    schädlicher.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Spot-On bei Brut????