Sprechen lernen

Diskutiere Sprechen lernen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Welche Vögel kann man das Sprechen bei bringen oder besser gesagt welche eignen sich dafür? Ich muss gleich dazu sagen,ich lebe in einer Wohnung....

  1. #1 biggi1967, 3. April 2013
    biggi1967

    biggi1967 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Welche Vögel kann man das Sprechen bei bringen oder besser gesagt welche eignen sich dafür?
    Ich muss gleich dazu sagen,ich lebe in einer Wohnung.
    Aber habe sehr viel Zeit,bin Hausfrau und habe da all meine 4 Kinder aus dem Haus sind
    jede Menge Zeit ;-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo biggi

    und willkommen in den VF :0-

    Deine Frage lässt sich so pauschal gar nicht beantworten. Ob ein Sittich oder Papagei spricht, hängt weniger von der Vogelart ab, als vielmehr von seinem ganz individuellen Wesen. Somit gibt es also Wellensittiche, die sprechen ganze Sätze nach, andersrum gibt es wieder Grosspapageien (z.B. Graupapageien oder Aras) die sagen nie ein Wort.

    Was aber viel wichtiger ist, dass du im Vorfeld abklärst, was DU dem Vogel (es sollten bei Sittichen und Papageien immer mindestens 2 derselben Art, jedoch gegengeschlechtlich sein) bieten kannst.

    Das beginnt bereits beim Platzangebot. In einer kleinen Wohnung kann ein Ara natürlich nicht richtig fliegen. Selbst Nymphen-, Halsband-, Rosella- uva. Sittiche benötigen einige Meter Flugstrecke. Was dann - wie ich bei meinen eigenen Sittichen sehe - noch immer ein bisschen mehr sein könnte, meine Luftpiraten hätten bestimmt nichts dagegen.

    Ferner ist die Papageienhaltung natürlich auch eine Kostenfrage. Wobei insbesondere die grösseren Arten natürlich eine Voliere benötigen, die im Grunde gar nicht gross genug sein kann. Unverhofft schnell kann auch mal ein Notfall oder eine Krankheit eintreten, so dass die Tierarztrechnung bevor man sich versieht, 3- (oder bei längerer Behandlung oder OP) sogar 4-stellige Summen ausmachen kann.

    Auch die laufenden Futterkosten sind nicht zu verachten. Man möchte seinen Lieblingen ja schliesslich qualitativ gutes Futter anbieten. Wobei gerade bei den Grosspapageien dann auch am Obst- und Gemüsestand (Bio !) schnell ein stolzes Sümmchen zusammen kommt.
    Spielzeug und Käfigausstattungen sind im Grunde auch keine einmaligen Anschaffungen. Gerade Spielzeug kann mitunter sehr schnell zerschreddert werden. Aber auch deine Möbel, Tapeten und Bücher.

    Von daher wäre es vielleicht gar nicht so schlecht, vorher eine Art Liste zu erstellen, z.B. auf der einen Seite:

    - was kann ich meinen Vögeln bieten (Platz, Kosten, Zeit, Möbelopfer :D)
    - was sind meine Erwartungen, z.B. Lautstärke, Grösse, oder ganz einfach die art-typischen Charaktereigenschaften.

    Ich kann dir jetzt leider nicht viel mehr empfehlen, als dich ein wenig durch die Unterforen der einzelnen Sittich- und Papageienarten durch zu wurschteln, um die in Frage kommenden Vogelarten in einer engeren Auswahl einzugrenzen.
     
  4. #3 Manfred Debus, 3. April 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!
    Also ich lebe auch nicht in einem Urwald, sondern auch in einer Wohnung.:+klugsche
    Sprechen lernen können eigentlich alle, selbst die Krähe auf der Straße.
    Leider ist es so, das wenn man einem Vogel das Sprechen bei bringt, es
    eigentlich eine Verarmung ist. Denn der Vogel, der es beigebracht bekommt,
    ist ja wohl voll auf den Menschen geprägt. Wenn Du zwei in einer Voliere hast,
    und dann einer anfängt zu Reden, weil er ein paar Worte immer wieder hört,
    zb. die Begrüßung: Hallo ihr Beiden, oder Hallo mein Schatz, ist das schon wieder eine ganz andere Sache. Mein Chicco (Mohrenpapagei), ist momentan voll auf Reden.
    Er ist mit einer Henne (Mohrenkopf) zusammen, spricht aber zur Zeit sehr viel nach, was er aufschnappt. Also ich bin ein Gegner davon, Vögel egal ob Welli, oder Papagei, das Sprechen bei zu bringen. Wenn sie Worte auf schnappen, und nach plappern, ist es OK.

    LG.
    Manni!
     
  5. #4 Caro+Caro, 3. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2013
    Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Hallo,

    wenn Du Dir Vögel/Papageien (egal wofür Du Dich entscheiden solltest) zulegen willst, dann stelle bitte KEINE Erwartungen an sie!
    Es sind eben Vögel.
    Wenn Du ganz viel Glück hast, dann machen sie das nach , was Du ihnen vorsingst oder erzählst, aber vielleicht auch nicht.
    Übrigens sollten Papageien IMMER zu zweit (als gegengeschlechtliches Paar) gehalten werden.
    Sie sind Schwarmvögel und wollen nicht nur mit Menschen kommunizieren sondern mit einem artgleichen Partner.
    Mit dem können sie auf jeden Fall sprechen :zustimm:, nämlich in ihrer Sprache.

    Überlege Dir auch, wenn Du Dich für eine Art entscheidest, ob Du bis ans Lebensende Deiner Vögel für sie da sein kannst.
    Manche Papageien können bis zu 60 Jahre oder sogar älter werden.
    Du bist - glaube ich - keine 20 mehr, da Deine Kinder bereits aus dem Haus sind.
    Sind sie bereit, für die Vögel zu sorgen, wenn Du in den Urlaub fährst oder krank bist oder wollen sie sie später "erben" ???
    Manche "Kinder" sind nicht dazu bereit, diese Verantwortung zu übernehmen. Das muß alles vorher geklärt werden.
    Die Vögel sollen doch keine Wanderpokale werden wie viele andere ...

    Es gibt sooo viel Wichtiges zu überlegen, BEVOR man sich Papageien anschafft... , aber nicht, ob sie unbedingt sprechen können :D

    In den Unterforen, z.B. Graupapageien kannst Du Dich mal durchlesen, was VOR der Anschaffung alles bedacht werden muß.
    Dann hast Du einen Überblick, wie aufwändig die Papageienhaltung ist.
     
  6. #5 charly18blue, 3. April 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen

    Ich finde es sehr, sehr schade, dass Vögel/Papageien oftmals so aufs Sprechen reduziert werden.

    Genauso ist es! Und wenn nicht ist es ebenso in Ordnung.
     
  7. rochelli

    rochelli Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Birgit,
    Grünzügelpapageien werden nicht sprechen. nur so nebenbei, nach Deiner PN an mich.

    Bianca
     
  8. #7 Manfred Debus, 3. April 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Bianca!
    Warum hast Du das ihr nicht über PN geschrieben,
    so wie sie es wohl auch gemacht hat?
    Finde ich nicht gut, aber nun zurück zum Thema.
    Ich kann mich Susanne nur noch anschließen, denn selbst
    Papageien, sind nicht dazu geboren, uns Menschen nach zu sprechen.
    Noch haben sie ihre eigene Sprache. Und das sollte man Respektieren,
    und die Vögel in Gefangenschaft auch ausleben lassen.

    LG.
    Manni!
     
  9. rochelli

    rochelli Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Manfred,
    ich habe Birgit per PN geantwortet.
    Bin nur immer wieder überrascht, wie wechselhaft die Menschen sind.
    Übrigens teile ich Deine Meinung zum Thema " Papageien sprechen lernen".
    LG
    Bianca
     
  10. #9 biggi1967, 3. April 2013
    biggi1967

    biggi1967 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Bianca
    Das hat bei mir nichts mit wechselhaft zu tun,sondern
    einfach nur mit gesunder Menscheneinstellung.
    Denn durch sehr vielem lesen was die Grünzügelpapageien betrifft bin ich
    zu dem entschluss gekommen,das die Vögel nicht für uns geeignet sind.
    Hab einfach mehr negatives erfahren wie positives und da so ein Grünflügel bis zu
    30 Jahre alt werden kann,muß das alles sehr gut überlegt sein.

    LG
    Birgit
     
  11. rochelli

    rochelli Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Birgit,
    sich vorher gut zu informieren ist sehr wichtig! Bedenke aber auch, dass gerade die "sprechenden Papageien" sehr viel älter werden können. Papageien im Allgemeinen sind sehr aufwendig in der Haltung. Besonders um auch alles sauber zu halten. Im übrigen sind Grünzügelpapageien nicht negativ zu beurteilen. Es sind sehr liebe, verspielte und lustige Vögelchen. Jede Papageienart hat so seine Besonderheiten. Wir dürfen nicht vergessen, dass es eigentlich Wildvögel sind und gerade Papageien sehr schlau sind und ihren eigenen Kopf haben.
    Ich wünsche Dir alles Gute bei der Suche nach dem geeigneten Papagei für Dich.
    LG
    Bianca
     
  12. #11 biggi1967, 4. April 2013
    biggi1967

    biggi1967 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Eigentlich geht es mir nicht so sehr um sprechen. Ich drücke mich manchmal einfach nicht richtig aus
    beim schreiben ;-) mit meiner Wortwahl.
    Ich selbst bin ein eher lustiger und aufgeweckter Mensch und am liebsten ist mir genau auch so
    eine Vogelart.
    Leider habe ich nur eine Wohnung und daher sollte der Vogel nicht größer als 25cm sein,kleiner darf er natürlich sein.
    Und auch nicht zu laut. Mir ist aber schon klar das es keine Vögel gibt die sehr leise sind. Jeder Vogel gibt Töne von sich
    und das ist auch voll ok so.
    Aber ich denke schon ihr wisst was ich damit meine!
     
  13. Carola

    Carola Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wenn du gerne Vögel haben möchtest, die sprechen, solltest du nach Abgabevögeln Ausschau halten, die das schon tun. Denn, wie schon geschrieben wurde, bei keiner Vogelart hast du die Garantie, dass die Exemplare, die du bei dir aufnimmst, tatsächlich sprechen lernen.

    Ich finde es übrigens gar nicht verwerflich, sprechende Vögel haben zu wollen. Wenn sie artgerecht und also auch mit Partnertier gehalten werden, ist doch alles gut!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Stephanie, 4. April 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das Problem ist evtl., dass ruhige Vögel auch vom Wesen her etwas ruhiger, also nicht so "lustig" sind.
    Ansonsten gibt es unter den kleinen Papageien eine größere Auswahl an quirligen und meist auch lauteren Arten (als erstes fallen mir ein: Agaporniden, Wellensittiche) und auch ruhigen Vertretern (z.B. Katharinasittiche, dämmerungsaktive Bourkesittiche).

    Sehr interessant bei Vögeln ist mMn, dass sie bei guter Haltung (wenn sie sich sicher fühlen) eine sehr lebhafte Mimik entwickeln können, die man mit etwas Übung ziemlich gut lesen kann.
    Insbesondere kann man gut sehen, wenn sie aufgeregt oder sehr interessiert sind (auch, wenn sie ängstlich und skeptisch sind, aber das möchte man ja vermeiden).
    Durch diese Mimik "sprechen" sie schon mal sehr deutlich zu einem.

    Man kann auhc eine Kommunikation fördern, indem man bestimmte Verhaltensweisen verstärkt, z.B. durch besondere Aufmerksamkeit oder auch, indem man diese spiegelt (selbst in etwa nachmacht: Laute, Bewegungen wie Flügel-/Armeheben :p).

    Wenn man immer wieder bestimmte Verhaltensweise in dieser Weise verstärkt - oder auch durch gezielte Leckerligaben - etabliert man nach und nach eine "gemeinschaftsspezifische" Kommunikation (nur Vögel und Halter wissen, was was bedeutet ;)), mit der sich Vögel und Halter doch erstaunlich viel mitteilen können.
    Von Seiten der Vögel passiert auch sehr viel durch Blicke, Sitzen an bestimmten Stellen, aber auch durch künstliche, "anerzogene" Gesten (wenn meine etwas von mir wollen, heben sie die Flügel, piepen leise "wuiii" oder "quack!" oder stubsen mich mit dem Schnabel an, wenn sie mich erreichen können. Welche Gesten da verwendet werden, hängt sehr davon ab, was vorher wie verstärkt wurde und wie konsequent man das gemacht hat.).


    Ein Vogel der (mit Partner lebet ;) und) sich wohl fühlt, also vor allem sicher, kann auch sehr erfinderisch werden, um mitzuteilen, was er möchte.
    Gerade das zu beobachten, mitzuerleben, rauszufinden, was nun gemeint ist, kann sehr spannend sein und dem Halter viel über den Vogel verraten; das Verhalten des Halters verrät wiederum dem Vogel viel, und der Vogel lernt sogar nach und nach, Gesten des Halters zu lesen.
    Bei meinem Wellensittichweibchen Keisha-May reicht inzwischen ein besimmter Gesichtsausdruck und sie bleibt erst mal sitzen bzw. hört auf, das zu tun, was sie wollte - meist, einen anderen Vogel zu ärgern.:D
    Das kommt natübrlich zustande, weil sie vorher immer wieder erlebt hat, dass sie dann benachteiligt wird (der andere Vogel wird belohnt, sie nicht), dies mit bestimmten Kommandos (nein/ warte) in Verbindung brachte und ich offenbar dabei öfter einen bestimmten Ausdruck zeigte - heute muss ich nicht mehr nein oder warte sagen, sie schaut mich dann hin und wieder an und lässt es bleiben.
    Ist aber schon witzig.

    Oder dieser Vogelblick ganz starr auf die Schaukel gerichtet - ähm, *überleg* - ach, sie will auf der Schaukel schlafen, aber die ist an einem Haken ausgehängt und das soll korrigiert werden.:D
     
  16. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    So einen nicht sprechenden Graupapagei Kanditaten habe ich auch hier:) (OK Pitti und seit ca.1-2 Wochen auch Hallo)
    Mein Hahn wird nächsten Monat 2 . Da haben die meisten Grauen schon einiges drauf, was das sprechen angeht.
    Meiner ist ein komischer Kauz. Sitzt komisch, fliegt komisch, redet nicht. Einfach das ganze Gegenteil von der Dame.
    Ich glaube, der hat als Baby irgendwas abbekommen :-)

    Wenn Du nichts lautes möchtest, fallen schonmal die meisten Papagei und große Sittich Arten weg.
    Schau mal hier. Ist bestimmt auch ein Naturtalent, aber wenn Du soviel Zeit hast, wirds bei Dir bestimmt auch klappen.
    [video=youtube;iXfLsJYKiN0]http://www.youtube.com/watch?v=iXfLsJYKiN0&list=LL8O7aIuEZdPKu96GqGZyq9g[/video]
     
Thema: Sprechen lernen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. können katharinasittiche sprechen

    ,
  2. können katharienensittiche sprechen

    ,
  3. katharinasittich sprechen

    ,
  4. bourkesittich sprechen beibringen,
  5. welche vögel können das sprechen erlernen,
  6. futter für mohrenpapageien,
  7. katharinasittiche sprechen
Die Seite wird geladen...

Sprechen lernen - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei sprechen

    Graupapagei sprechen: Habe mal eine Frage meine Graue ist 8 Jahre alt und ich habe sie von klein an. Sie spricht nur wenn sie alleine ist. Wenn man daneben steht Ende.
  2. Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?

    Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?: Hallo Vogelfreunde, vor genau 23 Tagen ist eine kleine Taube auf meinem Balkon geschlüpft. Im Internet habe ich gelesen, dass die Kinder das...
  3. Töne lernen - wie schnell??

    Töne lernen - wie schnell??: Hallo... mal ne doofe Frage; wie schnell koennen Graue lernen, Geraeusche nachzumachen? Ich habe die doofe Angewohnheit, zwischendurch mal so vor...
  4. Graupapagei spricht und singt plötzlich nicht mehr

    Graupapagei spricht und singt plötzlich nicht mehr: Hallo, Ich bin neu hier und wollte mal fragen warum mein Graupapagei Robby plötzlich nicht mehr singt und spricht. Vorher hatte er noch...
  5. Was kann man einem Greifvogel alles beibringen?

    Was kann man einem Greifvogel alles beibringen?: Hallo Freunde der Falknerei Vorweg: Ich habe keine Ahnung von Greifvögeln. Aber es beschäftigt mich eine Frage, wo Google mir nicht...