Spreizbeine? (Schönsittich)

Diskutiere Spreizbeine? (Schönsittich) im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; So fixierten wir die Zehen bei einem anderen Vogel in die richtige Position: einfach dünner stabiler Karton zuschneiden und mit Rollenheftpflaster...

  1. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    So fixierten wir die Zehen bei einem anderen Vogel in die richtige Position:
    einfach dünner stabiler Karton zuschneiden und mit Rollenheftpflaster fixieren. Quasi wie ein Schuh. Ich habe leider im Moment kein besseres Bild auf meinem Laptop, ich hoffe, du kannst es erkennen.

    Den Anhang IMG_3364.JPG betrachten

    Alles Gute deinem Vogel, ich drück die Daumen, daß ihr es irgendwie gerichtet bekommen werdet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Neopsephotus, 27. Juli 2012
    Neopsephotus

    Neopsephotus Guest

    Guten Morgen!

    Da ich gestern nach der Arbeit noch zu einem lahmenden Esel mußte, kam ich erst heim, als meine Vögel schon geschlafen haben. Konnte also noch kein Foto von unten machen. Heute also in alter Frische. Der Reihe nach:

    a) Daß der Vogel eventuell nicht überleben wird, darauf habe ich mich ja heimlich schon gefaßt gemacht (damit's dann nicht so schlimm wird), aber jetzt schaun wir mal, ob noch was zu retten ist.

    b) Was hat es mit einem Rotbauch mit sichtbaren Darmschlingen auf sich?

    c) Danke für den Link zur Dissertation der Uni Giessen. Was dort über die Kümmerlinge steht, entspricht recht genau dem, was ich vor mir habe. Als Ursachen werden dort aber lediglich falsche Fütterung durch die Mutter, erbliche Indisposition oder falsche Inkubation abgegeben. Hier wird allerdings auch das Phänomen der Spreizbeine als Teil des Kümmerwuchses beschrieben. Insofern hätten wir also doch nur eine Ursache.
    Daß Spreizbeine und Kümmerwuchs eventuell unterschiedliche Ursachen haben, könnte sein. Trotzdem kann ich mich ja schonmal dem einen Problem widmen, auch wenn ich die Ursache des anderen noch nicht kenne.

    d) Danke für die Fotos mit den Tapes! Das mit dem getapten Karton schaut mir fast besser aus als die Variante mit den beiden Ringen. Ob ich mich die Zehen so zusammenkleben traue, das muß ich noch ausprobieren.

    e) Einzelküken: Fakt ist - nicht jedes Einzelküken bekommt auch automatisch Spreizbeine. Ich hatte schon öfter mal nur ein Küken im Nest, und die sind auch ganz normal groß geworden. Aber vermutlich sind Einzelküken einfach anfälliger dafür.

    Ich möchte nochmal kurz meine Situation beschreiben, damit hier nicht vielleicht ein falscher Eindruck entsteht:
    Die Kümmerlinge der Bourkesittiche vom letzten und vorletzten Jahr stammten lediglich von einer Henne, und da auch nur einzelne Küken. Die anderen vier Brutpaare (Bourke- und Schmucksittich) hatten vollkommen gesunde Küken, sowohl vor, während und auch nachdem ich diese Henne habe brüten lassen.

    Bei besagter Henne war ebenfalls die Mehrzahl der Küken vollkommen in Ordnung. Einmal war es eines von drei Küken (aus dem gleichen Gelege), das nicht weitergewachsen und gestorben ist, einmal eines von zweien, und das letzte war ein Einzelkind. Bei den anderen zwei oder drei Gelege, die sie hatte, war alles inktakt. Nach dem dritten Kümmerling wollte ich mir das aber selbst nicht mehr antun und sagte mir, sie MUSS ja nicht unbedingt brüten, wenn ich noch drei andere gute Brutpaare habe. Ich habe ihr dann aber einmal noch Eier einer anderen Henne untergeschoben - und da sind auch zwei verkümmert. Nachträglich betrachtet könnte es also vielleicht doch an der Pflege/Fütterung der Henne gelegen haben, obwohl die Küken eigentlich schon immer gut gefüttert ausgesehen haben.

    Wegen falscher Ernährung: Dass hier wirklich ein gravierender Mangel vorliegt, kann ich mir fast nicht vorstellen (aber ich lasse mich gerne belehren). Die Tiere bekommen Aufzuchtfutter Keimfutter, Eiweiß und alles andere, was sie außerhalb der Brutzeit auch bekommen. Wie gesagt, ich züchte schon einige Zeit, und bei qualitativ unzureichendem Futterangebot hätte ich eigentlich schon viel öfter Probleme haben müssen, aber im Grunde lief immer alles ziemlich optimal.

    Kann es wirklich sein, dass Hennen "falsch füttern", so wie das in der Diss aus Giessen angedeutet wird? Ich kann mir sowas eigentlich fast nicht vorstellen, aber da es ja auch Hennen gibt, die zuwenig oder gar nicht füttern, gibt es vermutlich das auch.

    Ich meine, die einzige dauerhafte Abhilfe gegen weitere Kümmerlinge ist, diese Hennen nicht mehr brüten zu lassen.
    Bei den Schönsittichen, die jetzt das einzelne Küken mit den Spreizbeinen haben, werde ich vielleicht noch einen zweiten Versuch starten. Vielleicht war das auch ein einmaliger Fall. Aber wenn wieder Kümmerlinge rauskommen, dann sind das eben keine Zuchtvögel und gut ist es.

    So, das war jetzt etwas länger - gestern vom Büro aus konnte ich nicht so lange Romane schreiben. Ich hoffe, ich habe jetzt nichts mehr aus den vorigen Beiträgen übersehen.

    Jedenfalls Danke für eure Anregungen!

    LG - Andrea
     
  4. #23 Neopsephotus, 27. Juli 2012
    Neopsephotus

    Neopsephotus Guest

    So, hier jetzt noch das gewünschte Foto von unten:

    Den Anhang 120726_02tilia001.jpg betrachten

    Bauch rot: ja
    Darmschlingen: ?
    Der rechte Fuß sieht mE ganz OK aus, den linken könnte ich versuchen zu tapen.
    Außerdem muß ich auch die Kotkrusten an den Gelenken wieder entfernen und einen frischen Nistkasten spendieren...

    LG - Andrea
     
  5. #24 charly18blue, 27. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Andrea,

    Das ist richtig, ich denke da kommt es einmal darauf an wie der Untergrund im Nistkasten ist (er darf ncht zu glatt sein) und zum anderen ob die Einzelküken die ersten 1 1/2 Wochen noch Eier zum Abstützen haben.

    Das Fixieren mit Pappe und Pflaster wie Ina vorschlägt, finde ich auch besser als nur Tapen mit Heftpflaster oder Isolierband. Ist einfach stabiler.

    Wegen des Bauchbildes würde ich sagen Ivan soll mal was dazu schreiben. Er hat wirklich große Erfahrung mit sowas. Ist das Bild mit Blitz gemacht, verfäscht ja auch die Farbe evtl..

    Das sehe ich auch so.
     
  6. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea,

    so eine gesammte Fixierung mit Karton ist offenbar günstiger, weil im Ganzen stabiler.

    Wie es zu den Spreizbeinen bei dem Vogel gekommen war, weiß ich nicht, es war nicht meine Nachzucht. Ich bekam ihn nur in die Hand gedrückt mit seinem Geschwistertier, weil sie nicht mehr von den Eltern gefüttert wurden. Dem Züchter war es gar nicht aufgefallen. Es war also kein Einzelküken und ich weiß nicht, wie es zustande kam. Vielleicht lag es schon in Verbindung mit der schlechten Fütterung der Elterntiere, wäre möglich.

    Alles Gute für deinen Vogel, nur Mut...manchmal muß man einfach nur probieren.
     
  7. #26 IvanTheTerrible, 27. Juli 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ohne es vorher zu sehen, hatte ich die Bauchfarbe schon im Vorfeld beschrieben.
    Mit hoher Wahrscheilichkeit Coli, aber eine Kotprobe sollte hier "Sicherheit" schaffen.
    Dazu paßt auch das Versterben der jungen Bourkes. im Vorjahr, wobei hier fälscherweise von Inzucht ausgegangen wurde. Schon da hätte man reagieren müssen!! Vielleicht hätte man da schon Fotos einstellen sollen?
    Ein Wunder das der Vogel 19 Tage alt geworden ist, normal schaffen sie kaum den 10. -12 Tag.
    Nach meiner Prognose (meine absolut unmaßgebliche Meinung) hat er keine Woche mehr. Darum auch mein Unverständnis, warum man sich auf Nebensächlichkeiten konzentriert, wenn hier allerhand im Argen liegt.
    Ivan
     
  8. #27 Neopsephotus, 28. Juli 2012
    Neopsephotus

    Neopsephotus Guest

    Danke für die Antwort.
    Verdacht auf Coli: Kotprobe ist unterwegs, wenn nun wohl auch sicher zu spät. Ich glaube, ich werde den JV euthanasieren lassen.
    Woher haben JV Coli, wird von den Eltern übertragen? Womit behandeln?
    Als ich vor einem Jahr einen Befund (von den Altvögeln) machen ließ, war er Coli-frei. Woher kommt Coli? Habe Innenvoliere.

    Danke und LG - Andrea
     
  9. #28 Neopsephotus, 28. Juli 2012
    Neopsephotus

    Neopsephotus Guest

    PS.: Habe nun mal alle meine Befunde ausgegraben: Die letzte bakteriologische und mykologische Untersuchung war heuer im Januar (Sammelkotprobe vom gesamten Bestand). Sie war, wie ich bereits erwähnte, in allen Bereichen negativ. Daher hätte ich Coli eigentlich ausgeschlossen, außer, es überträgt sich nicht von Eltern auf Jungtiere.
    Werde mich aber gleich mal schlau machen, wie sich Coli verbreitet/überträgt/behandeln läßt etc.
     
  10. #29 IvanTheTerrible, 28. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wird von der Henne auf's Ei übertragen und auch über Kot und Fütterung. Und Januar ist ja auch schon lange her. Alttiere zeigen keine Krankheitssymptome!!!
    In allen Bereichen negativ? Ist denn überhaupt eine Kultur auf Coli angesetzt worden?
    Das müßte dann ja im Bericht stehen!
    Wie gesagt...Coli ist meine unmaßgebliche Meinung...kommt aber noch einiges an anderen Sachen in Frage.

    "Ich glaube, ich werde den JV euthanasieren lassen."

    Wäre sinnvoll, um Klarheit zu bekommen.
    Ivan
     
  11. #30 Neopsephotus, 28. Juli 2012
    Neopsephotus

    Neopsephotus Guest

    Baktierieller Befund in allen Bereichen negativ, also auch E. coli Kultur negativ.
    Wie oft führen Sie denn in Ihrer Praxis eine Kotprobenuntersuchung durch?

    Hier zur Ergänzung noch ein Foto des Vogel vom Vorjahr, 12 Tage. Erinnerte mich schlichtweg an eine Mißgeburt.
    Jetzt warte ich auf den Befund, dann sehen wir weiter.

    LG - Andrea

    Bourkesittich Kümmerling von Aug 2011:
    Den Anhang 110813_01acinos.jpg betrachten
     
  12. #31 IvanTheTerrible, 28. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Drüsemmagen, Leberentzündung, Wachstumsverzöerung um 50%, Rotbäuchigkeit, Kropf zu einem Drittel gefüllt.
    Unterbauch wahrscheinlich matschig. Kotspuren...Durchfall.
    Kotproben werden 4-6 Wochen vor Zuchtbeginn durchgeführt, dann nach Abschluß der 1. Brut.
    Ivan
     
  13. Ernstl

    Ernstl Guest

    Bei Coli. Wenn eine Henne mehrere Kücken hat, müssen dan alle betroffen sein? Oder kann es sein, das auch welche normal gedeien und man ihnen nichts ankennt.
     
  14. #33 IvanTheTerrible, 28. Juli 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Coli hat eine Todesrate von über 90%. Sind sie erst befiedert, sind sie widerstandsfähig genug und überleben, bleiben aber Träger.
    Da AV überhaupt keine Erkrankung zeigen, wird man eigentlich immer von solchen Vorkommnissen überrascht, sollte aber so einer Sache sofort auf den Grund gehen.
    Nun kommt noch dazu das die Colierreger gegen die meisten AB resistent sind.
    Da Problem ist auch hausgemacht, von Züchtern, die schon bei Jungen im Nistkasten immer AB ins Trinkwaser mischen und so diese Stämme herangezüchtet haben. Jeder Schwanz muß auf die Stange.
    Mykoplasmen haben die gleichen Auswirkungen, aber nur noch gravierender, da die meisten JV kaum den 4. Tag erleben.
    Auch diese Erkrankung betrifft alle Vögel.
    Ivan
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #34 Neopsephotus, 28. Juli 2012
    Neopsephotus

    Neopsephotus Guest

    Hallo nochmal,

    Klarheit wird letztendlich nur der Befund bringen, wobei ja eigentlich schon ziemlich sicher diagnostiziert wurde, daß es coli ist.

    An dieser Stelle möchte ich nun doch mal meine Bewunderung für Herrn Ivan ausdrücken:
    Sie haben ein enormes Wissen, und ich finde es beeindruckend, wieviel Zeit Sie opfern, um ihr Wissen hier zu vermitteln.
    Wenn wir alle soviel wüßten wie Sie, müßte hier wohl niemand mehr eine Frage stellen... Gut, daß es auch noch Verständnis für Leute gibt, die noch etwas lernen wollen.

    Ich wußte nicht, daß man JV profilaktisch AB gibt - das ist schon ein Unding in meinen Augen.

    Noch etwas zu coli: Es stimmt also gar nicht, daß E. coli bei adulten Vögeln nicht zumindest Durchfall verursacht? Ich meine das mal so gelernt zu haben.
    Durchfall hat mein Kümmerer nämlich nicht, der Kot ist ganz normal.

    Fazit: es hat keinen Sinn, weiter zu spekulieren, warten wir es jetzt einfach ab.

    Eines jedoch hätte ich aber gerne trotzdem noch von Herrn Ivan beantwortet, um etwaige künftige Katastrophen zu verhindern:
    Sofern die coli Bakterien nicht vom Elterntier kommen, über welchen Weg kann man sie sich dann noch einschleppen?

    Handwäsche vor Nistkastenkontrolle ist bei mir Pflicht, auch, wenn ich "nur" das Vogelzimmer reinige oder das Futter wechsle.
    Neues Holz oder andere Einrichtungsgegenstände von "draussen" werden über Nacht in den TK gelegt, womit man zwar nicht alles abtöten kann, aber doch die Mehrzahl an Wurmeiern und Parasiten. So wurde mir jedenfalls empfohlen, vielleicht stimmt das ja auch alles nicht?
    Danach brühheiß mit Wasser übergossen und anschließend noch mit Milbenspray behandelt, dann sollten Erreger von draussen weitgehend eliminiert sein.

    Gemüse und Obst grundsätzlich waschen, Wasser täglich wechseln (wir haben hier reines Hochquellwasser aus der Bergregion).
    Bin kein Freund von Desinfektionswahnsinn und halte nichts von "keimfreier" Umgebung, nur bei Dingen, die ich von draussen hole, bin ich etwas vorsichtig.

    Worauf müßte ich noch achten?

    Vielen Dank nochmals,
    Andrea

    PS.: Hallo Ernstl, du bist ja auch da :)
     
  17. #35 IvanTheTerrible, 28. Juli 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    100%ig ist garnichts, weil außer der Jungensterblichkeit, wie in deinem Fall und auch selbst bei mir in der Vergangenheit erlebt, mit den mir bekannten Symptomen auch andere Erkrankungen ähnliche Auswirkungen haben können.
    Letztendlich bringt bringt das Anlegen einer Kultur erst die absolute Sicherheit.
    Auch würde ich den Circo-Virus bei den Untersuchungen mit einbeziehen und auch Pilzerkrankungen.
    Alle diese Erkrankungen die wir hier besprochen haben haben die Übertragung von Vogel zu Vogel, Kot, Speichel im Trinkwasser, Fütterung der Partner...JV, Infektion im Eileiter und die Übertragung auf das Ei.
    Nein, es muß sich bei Coli kein Durchfall zeigen, wie es auch bei der Kokzidiose Verläufe gibt, die keinerlei flüssige Ausscheidungen nach sich ziehen, aber wo die Vögel innerhalb von 3 Tagen an Auszehrung sterben, da sie weder trinken noch fressen. Oft aber kann man "Coli riechen", da der Kot im Nest/Nistkasten einen süßlichen Geruch verströmt und weißlich, cremig und klumpig wirkt.
    Ivan
    Man sollte immer die obligatorischen, grundsätzlichen Reinigungsarbeiten machen, aber auch eine übertriebene Hygiene verhindert keine Krankheiten. Es geht manchmal 20 Jahre gut und dann hat es einen erwischt...oder besser gesagt..die Vögel.
     
Thema: Spreizbeine? (Schönsittich)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spreizbeine beim wellensittich

    ,
  2. Wellensittich spreizbeine richtig tapen

    ,
  3. küken bein Tapen

    ,
  4. tapen spreizbeine,
  5. wellensittich bein fehlstellung richtig tapen,
  6. wellensittich bein fehlstellung tapen,
  7. sittichküken zu klein,
  8. spreizbeine wellensittich,
  9. spreizbeine vogel,
  10. fehlstellung der beine beim wellensittich,
  11. wellensittich küken spreizbeine,
  12. fehlstellung der Zehen küken,
  13. spreizbeine küken,
  14. schönsittich küken,
  15. schönsittiche,
  16. wellensittich ei im bauch,
  17. schönsittich,
  18. wellensittich mykoplasmen schwarzer punkt,
  19. schönsittich küken wachstum,
  20. wellensittich spreizbeine
Die Seite wird geladen...

Spreizbeine? (Schönsittich) - Ähnliche Themen

  1. Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?

    Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?: Hallo! Ich besitze momentan zwei wunderschöne Glanzsittiche und bin seit einiger Zeit am Überlegen ob ich nicht noch ein anderes Sittich-Paar...
  2. Hühnerküken mit Spreizbein

    Hühnerküken mit Spreizbein: Hallo zusammen. Ich habe ein 7 Tage altes Küken, dass seit einem Tag nach seinem Schlupf ein Bein zur Seite streckt. Es steht nicht drauf und...
  3. Glanz oder schönsittich

    Glanz oder schönsittich: Hallo ich hoffe hier auf hilfe. Was habe ich hier für einen hahn? Schönsittich oder glanzsittich? Hoffe kann die bilder hochladen. Suche henne für...
  4. schönsittich brut

    schönsittich brut: Hallo ihr lieben, Bin neu hier und habe gleich mal eine frage . Habe seit 3 Monaten ein Pärchen schönsittiche. Angeblich hatten die 2 auch...
  5. verwitweter Schönsittich-Hahn in 47800 sucht

    verwitweter Schönsittich-Hahn in 47800 sucht: ...ein neues Zuhause. Leider ist seine Henne unerwartet verstorben. Beide waren brutig und haben fleißig Eier verteilt, aber vor 2 Tagen lag sie...