Ständiges Eier legen!

Diskutiere Ständiges Eier legen! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich brauche dringend eure Hilfe! Meine Nymphenhenne (die mit ihrem Partner zusammen lebt) legt ständig Eier. Ich habe es einmal mit Herausnehmen...

  1. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Ich brauche dringend eure Hilfe!
    Meine Nymphenhenne (die mit ihrem Partner zusammen lebt) legt ständig Eier. Ich habe es einmal mit Herausnehmen probiert und ein anderes Mal haben sie weiter auf Keramikeier gebrühtet. Vor zwei Tagen habe ich die falschen Eier rausgenommen und musste ebend feststellen, dass bereits ein neues dort liegt. Einen Nistkasten besitzen sie nicht. Ich möchte einfach keinen Nachwuchs, da ich auch keine Genehmigung zum Züchten besitze!

    Wie könnte ich das Eierlegen unterbinden??? Es ist sicherlich auch nicht gesund ständig Eier nach zu produzieren!

    Ich wäre für jeden Rat dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Jenna,

    wielange legt die Henne schon und wieviele Eier sind das bist jetzt?
    Wo werden die Eier hingelegt, und beachtet die Henne die Eier?

    Hast du mal versucht an der Ernährung etwas zu ändern?
    Biete eine Großsittichmischung ohne SB - Kerne an.
    Obst und Gemüse reduzieren genauso wie auch die Lichtverhältnisse, falls
    du eine Bird Lamp hast, lass die mal eine Zeit lang ausgeschaltet bzw. schalte sie früher ab.
    Ansonsten würde ich noch dazu raten die Voliere mal umzugestalten, neues Spielzeug und Schreddermaterial sowie die Umgebung verändern (Zimmer umgestalten)!
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Jenna

    vorweg, ich darf, kann und möchte auch nicht züchten. Trotzdem bin ich kein Freund von "Eier wegnehmen" und lasse meine beiden Nymphen "kontrolliert" zweimal im Jahr brüten. Einmal im Frühling, einmal im Herbst. Eier tausche ich gegen Plastikeier aus. Dazu nehme ich die WELLENSITTICH-Eier von der Bird-Box. Deren Grösse passt viel besser, als die der Grosssittich-Eier.

    Darf ich fragen, wieviele Eier Dein Nymphenweibchen gelegt hat, und nach welchem Zeitraum du die Eier entfernt hast?

    4 - 6 Eier kann ein Gelege schon mal gross sein. Dann heisst es brüten lassen, bis die Geier von alleine das Interesse am Gelege verlieren. Das dauert bei meinen Nymphen ca. 4 Wochen. Allerdings darf ich dann den Zeitpunkt wo das Interesse nachlässt nicht verpassen, weil sonst nachgelegt wird. Da meine Nymphen ja auf Plastikeiern brüten, lasse ich ihnen einfach die "normale" Brutzeit auf ihrem Gelege brüten, sonst würde ich ebend auch die Gefahr des Nachlegens sehen. Bin ohnehin nicht so fürs Eier wegnehmen. Und wenn die Geier auf Plastikeiern brüten ist es ja auch egal, wenn man sie ihren natürlichen Bruttrieb ausleben lässt. Einen Nistkasten habe meinen beiden zwar nach dem allerersten Ei auch mal angeboten, sie nehmen ihn jedoch nicht an. Sie haben sich im Wohnzimmer selbst eine Höhle hinter einer Bücherreihe ausgesucht, wo sie jedesmal brüten.
    Nachdem ich den Zeitpunkt genutzt und das Nest entfernt habe, heisst es alle potentiellen Höhlen verschliessen, und für reichlich Abwechslung (Naturäste, Korkrinde etc.) sorgen.

    Der Tierheilpraktiker Thomas Braunsdorf behandelt sehr erfolgreich übermässige Brutlust. Schau mal in seinem Gästebuch (Eintrag von Dagmar aus Hannover, und Eintrag vom 18.02. eierschmeissende wellis). Es geht mich zwar nichts an, aber ich würde mich an Thomas wenden, er hat wirklich schon sehr vielen Geiern geholfen.

    Anbei noch ein Foto vom Nest meiner Nymphen, kurz bevor ich ausgeräumt habe

    Dir und Deinen Nymphen wünsche ich viel Glück und Erfolg :trost:
     

    Anhänge:

  5. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Die Beiden haben nun zusammen das 3. Gelege. Das erste bestand aus zwei Eiern und bei den weiteren Gelegen waren es jeweils drei.
    Erstes Gelege: Auf anraten Vieler habe ich die Eier entfernt. Das hat dann einige Monate gedauert, bis sie nachgelegt hat.
    Zweites Gelege: Die Kunsteier wurden nicht angenommen
    Letztes Gelege: Auf den letzten Eiern, die ich selbst aus Keramik angefertigt habe, saßen sie knapp vier Wochen. Nach dreieinhalb Wochen haben sie sich mehrfach gepaart und da war mir dann schon klar, dass es bald wieder losgeht

    Sie legen die Eier in die Ecke des Käfigs. Ich habe einmal einen Brutkasten reingehängt, der aber nicht genutzt wurde.

    Ich füttere Großsittichfutter. Die Voliere gestalte ich eigentlich nur durch frische Äste um. Da werde ich mir wohl etwas neues einfallen lassen. Im Moment denke ich nicht, dass sie zu viel Licht bekommen.

    Danke erstmal für die Ratschläge, dann werde ich etwas ändern.
     
  6. Anita2

    Anita2 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Biberach
    Hallo,

    ich hatte genau das Problem mit meinem Nymphenpärchen wie Du auch. Mal haben wir die Eier rausgenommen, mal abgekocht und wieder reingelegt, aber auch dadurch hat sich die Henne nicht täuschen lassen. Irgendwie scheint sie gemerkt zu haben, dass sich mit den Eiern was verändert hatte. Nach 30 Eiern die sie innerhalb von ca. 6 Monaten gelegt hat, hat sie es nun geschafft, unter die abgekochten Eier eines zu schmuggeln, das letztendlich doch ausgebrütet wurde. Das heißt ich habe seit November nun doch ein Nymphenküken. Ist echt süß, aber wie auch Du, so wollte ich nie züchten.
    Ich kann Dein Problem verstehen, Dir aber wirklich auch keine Lösung bieten.
    Hoffe, Du bekommst das in den Griff. Vielleicht macht es wirklich Sinn, wenn Du Dich an Herrn Braunsdorf wendest.
     
Thema: Ständiges Eier legen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich zum eierlegen platz