ständiges Eierlegen

Diskutiere ständiges Eierlegen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen,bzw.einen Tip geben! Meine drei Damen(Rosenköpfchen) legen andauernd Eier in ihren Fressnapf. Was soll...

  1. #1 ute siemund, 9. Mai 2007
    ute siemund

    ute siemund Guest

    Hallo,

    vielleicht kann mir jemand helfen,bzw.einen Tip geben! Meine drei Damen(Rosenköpfchen) legen andauernd Eier in ihren Fressnapf. Was soll ich tun?Jedesmal wenn ich sie heraus nehme legen sie wieder neue. Ich habe ihnen nun schon Brutkästen hingestellt,die sind aber langweilig,es müssen immer wieder die Näpfe sein.

    Gruß Ute
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Naschkatzl, 9. Mai 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    nimm auf keinen Fall die Eier weg, die Geier legen immer wieder nach. Koche die Eier ab oder tausche sie gegen Plastikeier aus und lass sie die dann bebrüten.
    So ca. nach 28 Tagen haben sie dann meistens keine Lust mehr und verlassen das Nest. Dann kannst Du die Eier problemlos wegnehmen.

    Auch würde ich denen die Nistkästen wegnehmen. Denn über kurz oder lang werden sie da sicherlich drin auch anfangen mit Nest bauen und legen.

    Glaub mir ich sprech aus eigener Erfahrung. Ich hab hier auch schon einige Aufrufe gestartet weil ich in Eiern bald ersoffen bin.


    Grüssle
    Corinna
     
  4. #3 ute siemund, 9. Mai 2007
    ute siemund

    ute siemund Guest

    Die brüten aber schon seit fast zwei Monaten und hören gar nicht mehr auf. Da sie allerdings die Eier immer wieder in den Fressnapf legen, verteidigen sie den jweiligen Futternapf vor anderen Vögeln und die kommen dann nicht zum Fressen, sodass wir immermehr Futternäpfe brauchen, insgesamt habe ich acht und der ganze Käfig ist schon voll davon. :nene:
     
  5. #4 Danny Jo., 9. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ute, :)
    wie Corinna schon sagte tausch die Eier aus und laß sie brüten, denn wenn du die Eier immer wieder wegnimmst, legt sie nach.
    Sie kann bis zu 8 Eier legen, erst wenn sie der Meinung ist das ihr Gelege voll ist hört sie auf zu legen und dann wird sie auch nach ca. 28 Tagen aufhören zu brüten!
    Den Kasten würde ich auch rausnehmen das animiert sie noch zusätzlich, solange sie in Brutlaune ist mußt du wohl mit den vielen Näpfen weitermachen ;)
    Viel Glück Daniela
     
  6. #5 ute siemund, 9. Mai 2007
    ute siemund

    ute siemund Guest

    danke für die Auskünfte,lasse jetzt die Eier im Napf,und stelle weitere näpfe auf.
     
  7. Denny

    Denny Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    Hallo

    Konnte bei mir ständiges eier legen unterbinden weil ich schlafhäuschen rausnahm und Sitzbretter nahm Licht etwas zurück und gab Ihnen etwas mehr Spielzeug was sie ablenkte.
     
  8. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Wenn du die Futtermenge des Körnerfutters deutlich reduzierst sollte dies auch helfen.

    Grünfutter Obst sollte immer aureichend zu Verfügung stehen.
     
  9. #8 Fabian75, 10. Mai 2007
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    sehr gut mal einer der die ernährung anspricht!!

    Was verfütterst du den genau, kannst du mal aufzählen?

    Zum zweiten Punkt muss ich wieder sprechen!! Agas sidn grössten Teils Körnerfresser so wie es fast alle Krummschnöäbler sind!! Früchte und grünzeugs steht ihnen in ihrer Heimat auch nur gewisse Monate zur verfügung!! Daher auch keine Brut wenn es zuwenig Nahrung hat!!
    Demzu folge bitte nicht täglich frische Sachen anbieten oder wenn nur in ganz geringen Mengen!

    Das unterschätzen die meisten!! Ich kenne ein Züchter der hat das ganze Jahr über Kästen in der Voliere, die Vögel aber nur in der Zeit brüten wo sie auch genügend Nahrung bekommen..

    mein Tip pNahrung auf ein minimum reduzieren und sicher besser wenn die Kästen ganz verschwinden..

    grüsse viel glück..
     
  10. derpate

    derpate mit Oskar und Mathilda

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fabian,
    das finde ich jetzt interessant, bzw. ist mir das neu. Ich habe jetzt drei Bücher über Agas gelesen und überall hieß es so in der Art (ich zitiere jetzt aus dem Kopf): "Die Vögel dürfen sich täglich an mehreren Sorten Obst und Gemüse so richtig satt fressen." :? :idee:

    Bitte um Aufklärung
    Florian
     
  11. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Nahrung

    braucht keine Erklärung, ist nur meine Meinung und der von Züchter Kollegen..

    Wie sagt man so schön Papier ist geduldig..
     
  12. #11 ute siemund, 10. Mai 2007
    ute siemund

    ute siemund Guest

    Ja,Du möchtest gerne wissen was meine Vögel fressen! Sie fressen Hirse andere Körner ,Peterle,Äpfel;Möhren,Grüne zweige,flinken Heinrich,sogar Salatblätter. Außerdem beantwortet ihr alle meine Frage nicht, was kann ich tun,dass sie nicht nur in den Fressnäpfen brüten wollen?????????????????????ß
     
  13. wsunny

    wsunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Hallo Ute!

    Ich kenn mich noch nicht so gut aus, und Dijanna hat heute auch erst ihr 2tes Ei gelegt.
    Als ich merkte, das da eins kommen wird, hab ich ihr einen Brutkasten reingehängt, damit sie ihre Ruhe hat und nicht ständig, wegen der Pfirsichk., Angst haben muß. So hat sie einen Ort, wo sie sich zurückziehen kann und sie wirkt sehr stolz.

    Wie das bei ständigen Eierlegen ist, weiß ich allerdings nicht:+keinplan!

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  14. #13 ute siemund, 10. Mai 2007
    ute siemund

    ute siemund Guest

    hallo sandra,
    danke für die Antwort,ich werde dies nun auch einmal probieren,denn alles andere habe ich schon ausprobiert,es hilft nicht!
    Gruß ute
     
  15. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Ute,

    sorry, daß ich nachfrage, aber hast Du es mit den Nistkästen denn nun schon probiert oder nicht? Wenn Du Nistkästen anbietest, dann werden die Hennen erst recht zum brüten animiert.......also deshalb bitte nur anbieten, wenn Du wirklich der Meinung bist, daß da wieder Eier kommen könnten.

    Gibst Du ihnen, wenn dann Eier kommen, reichlich und jeden Tag Schreddermaterial (frische Äste, Papier), damit sie ein Nest bauen könnten? Und tun sie dies? In dem Napf? Normalerweise müßten sie merken, daß das in einem Nistkasten viel besser geht......meine Agas würden den jedenfalls allemal einem Napf vorziehen und sie bauen dann ganz tolle Nester darin.

    Das ist natürlich nicht gut und auch nicht gesund für sie. :( Du weißt ja sicher, daß dem Körper jede Menge Calcium usw. durch die Eiablage entzogen wird, auf Dauer kann das echt krank machen (z.B. Leberschäden). Bitte versuche sie unbedingt durch viel Abwechslung, Futterreduzierung und kürzere Tage (also das Licht nur ca. 8 Stunden anlassen) von diesem Bruttrieb wegzukriegen, ansonsten wird sich das leider irgendwann mal bemerkbar machen. :traurig:
    Ich rate Dir auch wegen der vielen Eier, die sie schon gelegt haben, mal eine Calcium-Kur mit ihnen zu machen, damit dieses dem Körper wieder zugeführt wird. In der Apotheke gibt es Calcium frubiase-Ampullen zu kaufen, davon mal für 2 Wochen jeden 2. Tag eine halbe Ampulle ins Trinkwasser geben.

    Wegen dem Obst kann ich nur von mir sagen, daß meine Agas jeden Tag reichlich davon bekommen, deshalb aber trotzdem keine Eier legen. Nur das Licht lasse ich nicht so lange an und sie haben viel Abwechslung in ihrem Zimmer und sind den ganzen Tag auf Achse......so klappt das eigentlich ganz gut. ;)
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 ute siemund, 10. Mai 2007
    ute siemund

    ute siemund Guest

    Hallo Gabi,


    meine" Damen" haben nun wirklich alles was man sich wünschen kann. Sie haben Papier,Pappe, Grünzeug,Äste und sehr viel zum spielen. Auch haben sie jeden Tag ihren Freiflug,und das Licht ist um 17,00Uhr aus. Heute muss ich allerdings sagen,ob du es glaubst oder nicht:"Zwei haben ihre Eier auf den Boden geworfen.Eine von beiden sitzt darauf und brütet(natürlich auf abgekochten Eiern)und die andere fliegt wieder munter im Zimmer umher!Die dritte sitzt noch im Napf und brütet,natürlich auf ebenfalls abgekochten Eiern.:) Ich glaube nach nun fast zwei Monaten ist es bald ausgestanden,beim ersten Päärchen ist wieder alles beim alten.
    Viele Grüße und Danke nochmal an alle
    ute:freude:
     
  18. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Ute,

    na dann hoffe ich mal mit Dir, daß diese lange Brüterei nun endlich so langsam ein Ende findet. ;)
    Manchmal muß man dieses Ende aber auch selbst herbeiführen, wenn es denn so extrem lange dauert, denn normalerweise brüten die Agas nur 23-25 Tage lang. Ich kann jetzt nur von einer Brut aus dem Nistkasten erzählen.......da muß man dann gewaltig aufpassen und den Zeitpunkt abpassen, denn sonst bauen die Agas gern mal eben ein neues Nest obenauf und fangen erneut an zu legen. Deshalb ist bei meinen Agas nach spätestens 28 Tagen Schluß damit und ich nehme alles weg.:(

    Wenn Deine Hennen nun immer im Napf ihre Eier legen und brüten, dann müßtest Du vielleicht mal die Näpfe entfernen und was anderes suchen, wo Du das Futter reintust. Oder ganz kleine Näpfe nehmen. Wenn sie keine Möglichkeit mehr haben, dann werden sie es sicherlich bald aufgeben, hofft man zumindest. ;)
     
Thema: ständiges Eierlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum brüten unsere 3 jährigen rosenköpfchen nicht mehr

Die Seite wird geladen...

ständiges Eierlegen - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich, ständig am schnaufen, verängstigt (mit Foto*)

    Wellensittich, ständig am schnaufen, verängstigt (mit Foto*): Hallo liebe Community, ich habe 4 Wellis, wovon einer (der auf dem Foto) mir leider etwas komisch vorkommt. Es ist ein Hahn, (Alter leider...
  2. Hilfe mein Grauer greift mich ständig an

    Hilfe mein Grauer greift mich ständig an: Vor 4 Wochen habe ich für meine Henne einen Hahn gekauft. Die ersten tage war er sowas von lieb ,er lies sich streicheln ,wiegen gab Küsschen....
  3. Ständiger Schlafplatzwechsel + Kein Paar

    Ständiger Schlafplatzwechsel + Kein Paar: Ich habe zwei Anliegen, wo ich etwas ratlos bin. Seit neustem sucht mein männlicher ZF immer wieder ein anderen Schlafplatz zum schlafen,...
  4. ständiges Glucken

    ständiges Glucken: Hallo. Hat jemand von euch einen Tipp für mich. Meine beiden Orpington Henne sind ständig am glucken. sie sitzen seit Wochen ohne Eier auf den...
  5. Henne sitzt ständig im Nest ohne zu brüten

    Henne sitzt ständig im Nest ohne zu brüten: Hallo liebe Kanarienfreunde, meine Henne sitzt nun seit einigen Wochen, sprich seit Beginn der Brutzeit, auf ihrem Nest ohne jedoch Eier zu...