Ständiges nervöses putzen

Diskutiere Ständiges nervöses putzen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo. Habe seit mehreren Jahren eine Voliere mit 16 Wellensittichen. Mache auf Anraten des Züchters, von dem ich die Vögel habe , 2 mal im...

  1. #1 WilliErdmann, 21. Mai 2007
    WilliErdmann

    WilliErdmann Guest

    Hallo.
    Habe seit mehreren Jahren eine Voliere mit 16 Wellensittichen.
    Mache auf Anraten des Züchters, von dem ich die Vögel habe , 2 mal im Jahr Wurmkur mit Concurat L .
    Habe nun seit Febr. beobachtet, dass sich die Vögel den ganzen Tag sehr nervös dauernd putzen und den Kopf oder Schnabel an den Sitzstangen reiben( KeineKrätzmilben vorhanden) . Auch wird dann der Schnabel geöffnet, wie ein Gähnen.oder Schlucken mit geöffnetem Schnabel. Oder Würgen, ohne Auswurf. Auch wird der Kopf ab und zu hin und hergeschüttelt. Wenn man das beobachtet, könnte man meinen, die Tiere bekommen beim Putzen etwas in den Schnabel oder Kropf, was sie dann versuchen wieder los zu werden. Es hat Ähnlichkeit mit einer Kropfendzündung,nur dass kein Schleim ausgeworfen wird und auch die Ferdern über dem Schnabel normal sind, nicht verklebt.
    Die Voliere wird regelmäßig geputzt und desinfiziert, zu Sprühnen nehme ich von Anfang an , Ardap, gegen Milben.
    Ein Züchter empfahl mir, nachdem ich ihn aufgesucht hatte, ich solle die Vögel mit Ivomac behandeln, 3 mal im Abstand vom insges 10 Tagen. Was ich gemacht habe. Aber das brachte auch keinen Erfolg. Die ersten Tage konnte man meinen,es sei besser, da das Schnabelaufreisen weg war. Aber das heftige Putzen war immer noch da. Nach einer Woche, ging das mit dem geöffneten Schnabel dann auch wieder los. Ein Tierarztbesuch mit Kotuntersuchung und Kropfabstrich brachte kein Ergebnis. Alles sei ok.. Ich habe dann von einem andren Vogelzüchter den Tipp bekommen, ich solle die Vögel in einem Raum unterbringen und einen Mafu Strip aufhängen, da geht alles Ungeziefer kaputt., das ein Vogel so haben könnte.
    Aber auch das ( 4 Wochen ) brachte nichts.
    Ich kann nicht sagen, dass die Wellis krank aussehen. Sie fressen, sind nicht abgemagert, und haben keinen Durchfall, Nur habe ich das Gefühl, dass sie sich so nicht wohl fühlen.Es ist alles sehr nervös und immer hektisches Putzen. Man wird vom Zusehen ganz nervös.
    Ich weiß nicht, ob ein nochmaliger Besuch beim Tierarzt noch was bringt.
    Es würde mich freuen, wenn jemand eine Lösung hätte.
    MFG.
    Wille
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Laß mal auf Hexamiten (Trichomonaden) untersuchen.
    Bei Ivomec auch entsprechend dem Gewicht der Vögel.. 2Tropfen unter den Flügel.
    Dosierung 0,12%Ivermectin (Wirkstoff in Ivomec)
     
  4. #3 WilliErdmann, 21. Mai 2007
    WilliErdmann

    WilliErdmann Guest

    Hallo danke für die Antwort.
    Die Vögel wurden mit Ivomac Pour on behandelt, 1, 4, 10 Tag, je 2 Tropfen, ins Genick.Wie wird auf Hexamiten untersucht? Hätte das der Tierarzt nicht sehen müssen? Kropfabstrich und Kotuntersuchung?

    MFG
    Wille
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Wille, ich weiß nicht ob der TA kompetent ist?
    Ivomac Pour on... habe ich mir mal gerade die Zusammensetzung angesehen.
    Normal enthält Ivomec als Injektionsflüssigkeit 1% auf einen Milliliter, entspricht 10mg Ivermectin auf einen Millliter, wenn diese 5fach verdünnt wird, entspricht dies 0,2%, was als Spot on mehr als ausreichend ist.
    Bei dir ist die Zusammensetzung 5mg auf einen Milliliter (Ivomac Pour on)
    Wenn es unverdünnt gegeben wurde, entspricht dies 0,5% Ivermectin, was in meinen Augen schon überdosiert ist! Also können eigentlich Luftsackmilben ausgeschlossen werden und bei 2 Tropfen in dieser Dosierung spielt man schon mit dem Leben der Vögel.
     
  6. #5 WilliErdmann, 21. Mai 2007
    WilliErdmann

    WilliErdmann Guest

    Ich glaube, daß es wenige Tierärzte gibt, die sich bei Kleintieren, speziell mit Vögel auskennen. Auch ich glaube nicht an Luftsackmilben,da auch keinerlei Geräuche zu hören sind. Was mich irritiert, die Vögel putzen sich immer . Das deutet doch eigentlich auf Milben hin, oder Pilze, wofür man allerdings keine sichtbaren Hinweise auf der Haut sieht.Auch entsteht für mich dieses Würgen oder Schnabel aufsperren erst nach dem direkten Kontakt mit dem Gefieder. Allerdings sollte nach diesen Behandlungen, keinerlei Milben mehr da sein.
    Ich hoffe immer noch, daß ein anderer das gleiche Krankheitsbild erlebt hat und mir event. helfen kann.Es sollte doch an Hand der Symptome eigentlich erkennbar sein.
    MFG
    Wille
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Nein, oftmals verwischen die Krankenbilder, weil noch andere Symtome durch Schädigung der Organe hinzu kommen können. So ist bei Luftsackmilben auch eine Leberschädigung zu beobachten, weil durch die Ausscheidungen der Milben eine schleichende Vergiftung des Körpers einsetzt, womit die Leber ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr fertig wird und selbst geschädigt wird.
    Weiterhin kann Rotbäuchigkeit beobachtet werden, was auf Darmerkrankung deutet, aber auch durch die Nebenwirkungen von LSM hervorgerufen wird.
    Du siehst, es ist manchmal nicht einfach und nur das Anlegen von Kulturen gibt dann Aufschluß über das tatsächliche Krankheitsbild.
    Ich würde aber wirklich auf Trichomonaden tippen, da ich diese Symthome bei einem Befall meiner Grassitttiche vor ein paar Jahren beobachten konnte.
    Aber wie gesagt...alles unter Vorbehalt.
     
  8. #7 WilliErdmann, 21. Mai 2007
    WilliErdmann

    WilliErdmann Guest

    Danke für deinen Tip.
    Ich werde nochmals zu einem anderen Tierarzt gehen, und auch nochmals Abstrich machen lassen.
    MFG
    Wille
     
  9. #8 Andrea 62, 21. Mai 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Kommen die Vögel mit dem Ardap in Berührung, sodass es evtl. eine Reaktion auf den Sprühnebel (enthält Pyrethroide, die nicht ohne sind) sein könnte? Manchmal summiert sich sowas auch, dass es erst bei längerem Gebrauch schädigend wirkt.
    Hat der TA den Kropfabstrich gleich unter dem Mikroskop angesehen? Trichomonaden müssen sofort nachgewiesen werden. Wird die Probe erst eingeschickt, dann sind sie später nicht mehr nachweisbar.
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Ja Andrea, das ist auch so ein Punkt.
    Probe eingeschickt, nach einer Woche Antwort...nichts gefunden; aber die Vögel sind schon tot.
     
  11. #10 WilliErdmann, 21. Mai 2007
    WilliErdmann

    WilliErdmann Guest

    Hallo
    Zum Ardap. Dem Sprühnebel sind die Tiere nicht ausgesetzt, werden vorher entfernt.
    Zum Tierarzt: Hat den Abstrich gleich untersucht.
    MFG
    Wille
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Aber auch auf Trichomonaden?
    Immer von TA bestätigen lassen, damit man eventuell nicht dauernd die gleiche Untersuchung durchführen läßt.
     
  13. sigg

    sigg Guest

    Möglich sind auch zusätzlich noch Federlinge, wegen dem Putztrieb.
    Untersuche mal die, die besonders auffallen mit der Lupe.
    Besonders Schäfte der Schwung- und Schwanzfedern.
     
  14. #13 WilliErdmann, 21. Mai 2007
    WilliErdmann

    WilliErdmann Guest

    Halo

    Werd ich machen. Glaube allerdings nicht daran, da diese durch die vorausgegangenen Anwendungen bestimmt nicht vorhanden sein sollten.
    Trotzdem Danke für den Tip
    MFG
    Wille
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Ivomec hilft nicht bei Federlingen, da diese Milben an der Federsubtanz fressen, also nicht mit Ivermectin in Berührung kommen, welches in Haut und Gewebe abgelagert wird.
     
  16. #15 WilliErdmann, 22. Mai 2007
    WilliErdmann

    WilliErdmann Guest

    Hallo.
    Danke für die Antwort.
    Sind Federlinge schädlich? wenn ja, wie geht man dagegen vor?
    War heute beim Tierarzt... Wurden keine Trichomonaden festgestellt. Eigentlich nichts auffälliges. Wurde noch Kot probe und Abstrich ins Labor geschickt.. Ergebniss, ca 8-10Tage

    MFG
    Wille
     
  17. #16 WilliErdmann, 29. Mai 2007
    WilliErdmann

    WilliErdmann Guest

    Hallo.
    Habe heute die Ergebnisse vom Labor bekommen,nichts auffälliges. Keine Parasiten, keine Bakterien. Auch die Suche nach Federlingen war negativ.
    Es wäre nett, wenn noch tips von Euch kommen würden, da nach wie vor die Auffälligkeiten da sind, und ich der Meinung bin, daß etwas nicht stimmt.
    Der Tierarzt meint, ich solle weiter beobachten, aber er könne mir nicht weiterhelfen, da keine Erkenntnisse nach den Untersuchungen ( Labor) da sind.
    MFG
    Wille
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Soviel ich weiß Wille, lassen sich Trichomonaden nicht mehr nach Tagen nachweisen, sondern nur direkt vor Ort unter dem Mikroskop.
    Gib mal Vit. B Komplex für eine Woche über das Trinkwasser... vielleicht wird es besser...nur so ein Schuß ins Blaue!
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 WilliErdmann, 5. Juli 2007
    WilliErdmann

    WilliErdmann Guest

    Hallo.
    Danke für die Tips.
    Konnte leider längere Zeit nicht mehr hier schreiben.
    Zu den Trichos: Das Anschauen unter dem Mikroskop wurde vom TA sofort nach Kropfabstrich gemacht.
    Das mit dem Vitamin B, werde ich versuchen.
    Habe heute mal unter Goggle ," Gähnen Wellensittich" eingegeben .und bin erstaunt, wie viele Leute dies bei Ihren Tieren beobachten ,und es lustig finden. Habe auch viele Photos und Videos dazu gesehen http://www.birds-online.de/verhalten/gaehnen.htm
    Link geht aber nur im normalen Explorer , nicht bei Firefox.
    Ich find, daß sich die Vogel bei diesem Gähnen quälen und daß da etwas nicht stimmt. Hatte dies früher nicht.
    Nochmals danke für die Antworten und sorry, daß ich länger leider nicht teilnehmen konnte.

    MFG
    Wille
     
  21. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich finde auch,dass das eigentlich nach Trichomonaden klingt. Die lassen sich aber nicht immer im Abstrich blicken. Es gehört auch glück dazu ... also unbedingt öfters von verschiedenen Tieren ansehen.
    Hast Du eine neue verzinkte Voliere?

    eine chron. Zinkvergfitung kann einen starken Juckreiz und Unruhe auslösen.

    viel Erfolg bei der Ursachenforschung.!

    gruß Luzy
     
Thema: Ständiges nervöses putzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ständiges feder putzen

    ,
  2. ständiges putzen bei wellensittichen

    ,
  3. ivomac 5mg

Die Seite wird geladen...

Ständiges nervöses putzen - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich, ständig am schnaufen, verängstigt (mit Foto*)

    Wellensittich, ständig am schnaufen, verängstigt (mit Foto*): Hallo liebe Community, ich habe 4 Wellis, wovon einer (der auf dem Foto) mir leider etwas komisch vorkommt. Es ist ein Hahn, (Alter leider...
  2. Hilfe mein Grauer greift mich ständig an

    Hilfe mein Grauer greift mich ständig an: Vor 4 Wochen habe ich für meine Henne einen Hahn gekauft. Die ersten tage war er sowas von lieb ,er lies sich streicheln ,wiegen gab Küsschen....
  3. Ständiger Schlafplatzwechsel + Kein Paar

    Ständiger Schlafplatzwechsel + Kein Paar: Ich habe zwei Anliegen, wo ich etwas ratlos bin. Seit neustem sucht mein männlicher ZF immer wieder ein anderen Schlafplatz zum schlafen,...
  4. ständiges Glucken

    ständiges Glucken: Hallo. Hat jemand von euch einen Tipp für mich. Meine beiden Orpington Henne sind ständig am glucken. sie sitzen seit Wochen ohne Eier auf den...
  5. Henne sitzt ständig im Nest ohne zu brüten

    Henne sitzt ständig im Nest ohne zu brüten: Hallo liebe Kanarienfreunde, meine Henne sitzt nun seit einigen Wochen, sprich seit Beginn der Brutzeit, auf ihrem Nest ohne jedoch Eier zu...