Stallpflicht für Baden-Württemberg?

Diskutiere Stallpflicht für Baden-Württemberg? im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, habe heute mittag was in der zeitung gelesen, vonwegen stallpflicht für geflügel in baden württeberg. ab wann tritt diese ein, und...

  1. webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo,

    habe heute mittag was in der zeitung gelesen, vonwegen stallpflicht für geflügel in baden württeberg.
    ab wann tritt diese ein, und welches geflügel muss in wie fern eingesperrt werden.
    reicht es wenn meine voliere überdacht wird?
    habe keinen stall für meine fasanen!
    im doref haben noch alle ihre tauben frei

    grüße jasmin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Freizeitzüchter, 20. Oktober 2005
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Webgirl ;)

    Ab Sa tritt die Verortnung in kraft, das heisst das alles geflügel eingestallt werden müssen.
    Wie Tritin sich austrückte, müssen alle, auch Ziergeflügel in Ställe, Wohnungen oder Innenvolieren gehalten werden.
    Ich in den Nachrichten wird wieder gesagt, daß das Nutzgeflügel eingestallt werden soll. ;)
    Also kann man sich wieder raus nemen was man möchte. :(

    :0- :zwinker: :0-
     
  4. ara_severa

    ara_severa Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    den Verordnungstext kannst du z.B. hier nachlesen.
    http://www.verbraucherschutzministe...F9D9C2BC4C.html oder
    www.lgl.bayern.de
    Die Anweisug ist meines Erachtens eindeutig.
    Ich habe die Redaktion schon gebeten, den Verordnungstext hier im Forum abzudrucken (vergl. mein Beitrag unter "Stallpflicht"), weil ich denke, dass sich hierdurch manche Fragen und Diskussionen erübrigen. Von der Redaktion ist hierauf jedoch bisher keine Reaktion erfolgt.
    Viele liebe Grüße
    ara_severa
     
  5. #4 Alfred Klein, 21. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Jetzt muß ich mal ganz dumm fragen: Welche Redaktion???
    So was wie bei der Zeitung gibts hier nicht.
     
  6. #5 Alfred Klein, 21. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Verordnungstext:

    Zweite Verordnung zur
    Änderung der Verordnung über Untersuchungen auf die
    Klassische Geflügelpest
    Vom 19. Oktober 2005
    Auf Grund des § 79a Abs. 2 Nr. 1 in Verbindung mit § 17 Abs. 1 Nr. 1, 3 und 12, des § 79a Abs.
    2 Nr. 2 in Verbindung mit § 17b Abs. 1 Nr. 4 Buchstabe b, § 79a Abs. 2 Nr. 4 in Verbindung mit
    den §§ 18, 19 Abs. 1, § 20 Abs. 1, § 21 Abs. 1, §§ 28 und 29, auch in Verbindung mit § 62, § 79
    Abs. 2 Nr. 5 in Verbindung mit § 73a Nr. 5 sowie des § 79a Abs. 2 Nr. 6 in Verbindung mit § 78
    Nr. 1 Buchstabe a, jeweils in Verbindung mit § 79a Abs. 1 Satz 1 und § 79 Abs. 1a, des Tierseu-chengesetzes
    in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Juni 2004 (BGBl. I S. 1260), von
    denen § 79a Abs. 1 Satz 1 durch Artikel 2 § 3 Abs. 5 des Gesetzes vom 1. September 2005
    (BGBl. I S. 2618 ) geändert worden ist, verordnet das Bundesministerium für Verbraucherschutz,
    Ernährung und Landwirtschaft:
    Artikel 1
    Die Verordnung über Untersuchungen auf die Klassische Geflügelpest vom 1. September 2005
    (BAnz. S. 13 345), geändert durch Verordnung vom 26. September 2005 (BAnz. S. 14 639),
    wird wie folgt geändert:
    1. Die Überschrift wird wie folgt gefasst:
    „Verordnung über Untersuchungen auf die Klassische Geflügelpest sowie zum Schutz vor
    der Verschleppung der Klassischen Geflügelpest (Geflügelpestschutzverordnung)“.
    2. Die §§ 2 und 3 werden durch folgende Vorschriften ersetzt:
    㤠2
    (1) Wer Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten oder Gänse (Geflügel) hält, hat diese bis einschließlich des 15. Dezember 2005 in geschlossenen Ställen zu halten.
    SEITE 2 VON 4
    (2) Abweichend von Absatz 1 darf Geflügel außerhalb geschlossener Ställe gehalten werden,
    soweit
    1. die Tiere unter einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abde-ckung
    und mit einer gegen das Eindringen von Vögeln gesicherten Seitenbegrenzung
    gehalten werden,
    2. eine mindestens monatliche klinische tierärztliche Untersuchung des Geflügels durchge-führt
    und tierärztlich dokumentiert wird.
    Der Geflügelhalter hat der zuständigen Behörde das Halten seines Geflügels außerhalb eines
    geschlossenen Stalles unverzüglich unter Angabe des Standortes und der nach Satz 1 Nr. 1
    getroffenen Vorkehrungen anzuzeigen. Die zuständige Behörde kann, soweit dies aus Grün-den
    der Seuchenbekämpfung erforderlich ist, anordnen, dass
    1. Geflügelhalter
    a) Untersuchungen in kürzeren als dem in Satz 1 Nr. 2 genannten Untersuchungsabstand
    und
    b) über die klinischen Untersuchungen nach Satz 1 Nr. 2 hinaus Untersuchungen auf das
    Influenza-A-Virus der Subtypen H 5 und H 7
    durchführen lassen müssen,
    2. Geflügel abweichend von Satz 1 in geschlossenen Ställen zu halten ist.
    (3) Die zuständige Behörde kann im Einzelfall, soweit Belange der Tierseuchenbekämpfung nicht entgegenstehen, Ausnahmen von Absatz 1 genehmigen, wenn
    1. die Anforderungen nach Absatz 2 Satz 1 Nr. 1 wegen der bestehenden Haltungsverhält-nisse nicht erfüllt werden können und
    2. andere Maßnahmen zur Absonderung des Geflügels vorgenommen werden.
    Wird eine Genehmigung nach Satz 1 erteilt, hat der Geflügelhalter mindestens monatlich eine klinische tierärztliche Untersuchung des Geflügels durchführen und tierärztlich dokumentieren zu lassen. Absatz 2 Satz 3 Nr. 1 gilt entsprechend. Im Falle einer Genehmigung nach Satz 1 hat der Geflügelhalter Enten und Gänse vom übrigen Geflügel getrennt zu halten.
    § 3
    (1) Sofern Geflügel nicht ausschließlich in geschlossenen Ställen gehalten wird, hat der Geflügelhalter die Tiere des Bestandes im Zeitraum vom … [Tag des Inkrafttretens] bis
    15. Dezember 2005 mindestens ein Mal auf das Influenza-A-Virus der Subtypen H 5 und H 7 untersuchen zu lassen. Die Untersuchungen nach Satz 1 sind
    1. bei Geflügel, ausgenommen Gänse und Enten, jeweils an Proben von zehn Tieren je Bestand serologisch und SEITE 3 VON 4
    2. bei Gänsen und Enten jeweils an Proben von 15 Tieren je Bestand serologisch
    in einer von der zuständigen Behörde bestimmten Untersuchungseinrichtung durchzuführen.
    Werden im Falle des Satzes 2 Nr. 1 weniger als zehn Tiere oder im Falle des Satzes 2 Nr. 2 weniger als 15 Tiere gehalten, sind die jeweils vorhandenen Tiere zu untersuchen. Die zuständige Behörde kann die Untersuchung weiterer Tiere eines Bestandes anordnen, soweit dies aus Gründen der Tierseuchenbekämpfung erforderlich ist.
    (2) Wer Geflügel nicht ausschließlich in geschlossenen Ställen hält, hat sicherzustellen, dass die Tiere nur an Stellen gefüttert werden, die für wildlebende Zugvögel nicht zugänglich sind.
    § 4
    Überregionale Geflügelmärkte, Geflügelschauen, Geflügelausstellungen oder Veranstaltungen ähnlicher Art dürfen nur durchgeführt werden, soweit sichergestellt ist, dass das dort aufgestellte Geflügel
    1. in den 14 Tagen unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung in geschlossenen Ställen
    gehalten und
    2. längstens zwei Tage vor der Veranstaltung klinisch tierärztlich untersucht
    worden ist. Die Untersuchung nach Satz 1 Nr. 2 ist vom Geflügelhalter dem Veranstalter gegenüber durch tierärztliche Bescheinigung nachzuweisen. Die Bescheinigung ist auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen.
    § 5
    (1) Ordnungswidrig im Sinne des § 76 Abs. 2 Nr. 1 Buchstabe b des Tierseuchengesetzes handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig einer vollziehbaren Anordnung nach § 1 Satz 1 Nr. 1 oder Satz 2, § 2 Abs. 2 Satz 3, auch in Verbindung mit Abs. 3 Satz 3, oder Abs. 3 Satz 1 oder § 3 Abs. 1 Satz 4 oder einer mit einer Genehmigung nach § 2 Abs.3 Satz 1 verbundenen vollziehbaren
    Auflage zuwiderhandelt.
    (2) Ordnungswidrig im Sinne des § 76 Abs. 2 Nr. 2 des Tierseuchengesetzes handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig
    1. entgegen § 1 Satz 1 Nr. 2 oder § 2 Abs. 2 Satz 2 eine Anzeige nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erstattet,
    2. entgegen § 2 Abs. 1 Geflügel nicht richtig hält,
    3. entgegen § 2 Abs. 3 Satz 4 Enten oder Gänse nicht richtig hält oder
    4. entgegen § 3 Abs. 1 Satz 1 Geflügel nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht
    rechtzeitig untersuchen lässt.“
    3. Der bisherige § 4 wird neuer § 6.
    SEITE 4 VON 4
    Artikel 2
    Diese Verordnung tritt am Tage nach der Verkündung in Kraft.
    Bonn, den
    Der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
    Mit der Wahrnehmung der Geschäfte der Bundesministerin für Verbraucherschutz,
    Ernährung und Landwirtschaft beauftragt
    Jürgen Trittin
     
  7. ara_severa

    ara_severa Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mit Redaktion waren die Verantwortlichen für dieses Forum gemeint.
    Und diese gibt es ja wohl.
    Viele liebe Grüße
    ara_severa
     
  8. ara_severa

    ara_severa Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Zusätzlicher Hinweis:
    z.B. die Moderatoren
    ara_severa
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Alfred Klein, 22. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Und warum hast Du es nicht eingestellt? Ist das zu schwierig oder zuviel Arbeit?
    Nicht nur Bedienen lassen auch mal Eigeninitiative entwickeln. ;)
     
  11. ara_severa

    ara_severa Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred, mir mangelt es nun wirklich nicht an Eigeninitiative. Ich wußte nur nicht, ob es rechtlich zulässig ist, hier den Verordnungstext abzudrucken. Deshalb auch mein Hinweis: Abdruck als Zitat.
    Bitte vor Unterstellungen künftig nachfragen. Der Ton macht die Musik.

    Viele liebe Grüße
    ara_severa
     
Thema: Stallpflicht für Baden-Württemberg?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stallpflicht für hühner baden-württemberg

    ,
  2. Stallpflicht Für Hühner Baden Württemberg

    ,
  3. stallpflicht hühner baden-württemberg

    ,
  4. stallpflicht baden-württemberg,
  5. vogelgrippe stallpflicht baden württemberg,
  6. hühner vogelgrippe bw,
  7. stallpflicht hühner baden württemberg,
  8. stallpflicht geflügel bw,
  9. vogelgrippe stallpflicht baden-württemberg,
  10. stallpflicht für Hühner in Baden-Württemberg bis wann,
  11. stallpflicht baden-württemberg forum,
  12. stallpflicht für Hühner in Baden Württemberg,
  13. badenwürtenberg stallpflicht für hühner aufhebung,
  14. Stallpflicht Für Hühner Bw,
  15. stallpflicht für hühner in badenwürtemberg,
  16. Stallpflicht Für Hühner In Bw
Die Seite wird geladen...

Stallpflicht für Baden-Württemberg? - Ähnliche Themen

  1. 72574 Bad Urach - 1 Welli-Hahn flugunfähig 8 J., 1 Henne 5 J. - auch getrennt vermittelbar

    72574 Bad Urach - 1 Welli-Hahn flugunfähig 8 J., 1 Henne 5 J. - auch getrennt vermittelbar: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Hahn Winfried, 8 Jahre, normal grün, flugunfähig Henne Edda, 5 Jahre,...
  2. 93077 Bad Abbach Ziegensittich mit Ring gefunden..

    93077 Bad Abbach Ziegensittich mit Ring gefunden..: Hallo liebe Forengemeinde, Gestern auf unserem Spaziergang ist uns auf einem Spielplatz etwas gelbes auf dem Zaun sitzend aufgefallen. Wie sich...
  3. Pfirsichköpfchen baden

    Pfirsichköpfchen baden: Hallo, Ich bin neu hier und würde gerne wissen welche Bademöglichkeit die Möglichkeit für Pfirsichköpfchen ist also meine beiden leben in einem...
  4. 72574 Bad Urach 4 Wellis (2 w+4 m) davon 3 Küken, ansonsten Alter unbekannt, getrennt zu vermitteln

    72574 Bad Urach 4 Wellis (2 w+4 m) davon 3 Küken, ansonsten Alter unbekannt, getrennt zu vermitteln: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Hahn 1 - blau (Küken 8-10 Wochen) Hahn 2 - gelb, wenig hellgrün Hahn 3...
  5. Bad im Honigwasser

    Bad im Honigwasser: Hallo unsere Kanariendame Juli hat ausversehen das Honigwasser unserer Loris,( das blöderweise kurz beim Käfigreinigen offen rum stand) mit der...