Stallwände dämmen?

Diskutiere Stallwände dämmen? im Hühner + Zwerghühner Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe noch einige Fragen. Mein Mann und ich wollen uns dieses Jahr Zwerg Hühner anschaffen und wollen den...

  1. #1 Fabiola, 07.02.2020
    Fabiola

    Fabiola Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe noch einige Fragen.
    Mein Mann und ich wollen uns dieses Jahr Zwerg Hühner anschaffen und wollen den Stall selbst bauen. Was ja auch nicht weiter schwer ist, jedoch haben wir verschiedene Informationen eingeholt und einmal heißt es man müsse die Wände des Stalles nicht dämmen und dann heißt es wieder man müsse auf jeden Fall dämmen.

    Könnt ihr uns vielleicht weiterhelfen? Wie sieht es bei euren Ställen aus?
    Wir freuen uns über eure Hilfe und danke schon mal für eure Antworten.
     
  2. #2 toxamus, 08.02.2020
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    517
    Ort:
    83564 Soyen
    Hallo und herzlich willkommen!

    Für eine Antwort sollte man zuerst mal Euren Standort kennen, das Klima ist ja deutschland- bzw. weltweit durchaus unterschiedlich.

    Und dann kommt es auch auf die Art der Dämmung an, wie soll die Dämmung ausgeführt werden?

    Grüsse,
    tox
     
    Fabiola gefällt das.
  3. #3 Fabiola, 09.02.2020
    Fabiola

    Fabiola Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Lieben Dank für deine Antwort.
    Wir wohnen in Rheinland-Pfalz an der Mosel bei Bernkastel Kues.

    Wie gesagt, zum einen haben wir gelesen das man keine Dämmung bräuchte und dickes Holz für die Stallwände ausreichend wären. Die Hühner sich durch den täglichen Freigang an kälteren Temperaturen im Herbst gewöhnen und kein Problem damit haben.
    Woanders haben wir dann die Information bekommen das man zwischen Außen- und Innenwand Dämmen müsste.
    Wie am besten wissen wir noch nicht. Wenn man das machen muss, wäre das wohl meine nächste Frage :).
    Liebe Grüße Fabiola
     
  4. #4 toxamus, 09.02.2020
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    517
    Ort:
    83564 Soyen
    Nun, an der Mosel ist das Klime nicht extrem, und ich selbst gehöre auch zu der Fraktion der Befürworter der dicken Bretter ;-)

    Hier in Bayern sind die Winter kälter, trotzdem hat unser (ansonsten recht komfortabler) Hühnerstall keine Dämmung. Die Wände bestehen aus Nut- und Federbrettern, das Ganze lässt sich zugfrei verschliessen. Je nachdem wieviel Hühner gehalten werden entsteht auch durch die Körperwärme der Tiere ein gewisser Temperaturanstieg.

    Ein zusätzlicher Nachteil bei Dämmung ist, dass sich in Hohlräumen Ungeziefer einnisten kann, das man sehr schwer bekämpfen kann.

    [​IMG]
    Temperaturverlauf bei uns im Stall letzte 2 Tage

    Dazu muss man allerdings wissen, dass es bei uns 2 Einflugöffnungen gibt, die erst bei niedrigeren Temperaturen geschlossen werden.
     
  5. Quak

    Quak Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    239
    Hallo,

    ich hab schon öfters Zwerghühner mit abgefrorenen Zehen gesehen, von daher bin ich ein Verfechter von frostfreien Ställen. Dazu reicht in milden Wintern eine Dämmung, in kalten Winter setze ich zusätzlich eine Infrarotlampe ein. Die Lampe bringt einen sehr guten Effekt fürs Stallklima, vor allem auch wenn mal wieder über Monate Stallpflicht herrscht. Ohne Dämmung hat man nach meiner Erfahrung in strengen Wintern zudem schnell feuchte Ecken im Stall.

    Viele Grüße
     
  6. #6 toxamus, 12.02.2020
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    517
    Ort:
    83564 Soyen
    Da stimme ich zu, es kommt natürlich auch auf die gehaltenen Rassen an.

    Bei den Hühnern z.B. auch Italiener, bei Enten sind Warzis gefährdet.
    Also immer vorher über die rassespezifischen Eigenschaften informieren.
     
  7. #7 terra1964, 12.02.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    740
    Ort:
    32139 Spenge
    Ein Stall den man auf 2 bis 3 Grad über Null heizen kann bringt zudem den Vorteil das das Wasser nicht gefriert.
    Gruß
    Terra
     
Thema:

Stallwände dämmen?

Die Seite wird geladen...

Stallwände dämmen? - Ähnliche Themen

  1. Bruttrieb eindämmen

    Bruttrieb eindämmen: Hallo! Ich habe zwei Nymphensittichweibchen (Mutter und Tochter) die schon seit 15 Jahren bei mir sind. Seit 2 Jahren haben sie eine grössere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden