Standardwellis

Diskutiere Standardwellis im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Sorry aber die Art und Weise, wie von manchen Leuten (nicht nur hier) über die Standartzüchter hergezogen wird, ist mir einfach unbegreiflich....

  1. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Sorry

    aber die Art und Weise, wie von manchen Leuten (nicht nur hier) über die Standartzüchter hergezogen wird, ist mir einfach unbegreiflich.
    Züchter von standarts sind also die bösen und Hansi-Züchter die guten?

    Für mich ist jemand, der seine Vögel liebt und verantwortungsbewusst mit ihnen umgeht ein guter Züchter. Wenn dabei bei Wellis bestimmte Merkmale angezüchtet werden ist das meiner meinung nicht so schlimm als die sinn-und planlose vermehrung von Wellis ohne Sachverstand, welche nur auf den Profit ausgerichtet ist.

    Ein vernünftiger Züchter wird erkennen, wann es seinen Tieren gut geht und wann nicht.
    Es gibt sowohl bei den hB- wie auch bei den Standartzüchtern gute und schlechte. Aber sinnlose verallgemeinerungen werden da wohl nicht weiterhelfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hi alle zusammen,
    Dem schließe ich mich an.

    Gegen die Zucht von Standartwellis sage ich nichts, da es auch, wie Tanja bereits geschrieben hat, bei den HB-Züchtern schwarze Schafe gibt. Nur, sobald Wellis durch die Zucht beeinflusst werden und es zu Organveränderungen ... usw. kommt, ist der Mensch da m.E. nach etwas zu weit gegangen.

    Ich persönlich bin von Standartwellis nicht wirklich begeistert, da sie mir optisch nicht gefallen (der große Kopf ... usw.). Die HBs liegen mir eher.
    Aber wie sagt man so schön? Jedem so wie er will ... :zwinker:
     
  4. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Tja, ich kann mich den meisten meiner Vorredner nur anschließen. Den "wirklichen" Standards kann ich manchmal nichts abgewinnen, muss ich zugeben, aber auch darin bin ich sehr unterschiedlicher Meinung. Und wenn ich mir so die Fotos von Sabrina oder hjb angucke, muss ich gestehen - diese munteren Standards gefallen mir sehr !
    Anbei übrigens ein Foto - Halbstandard. Rein größenmäßig hab ich schon gedacht, wäre mein Süßer ein Standard. Fliegt super, nur ab und an mal etwas tief... und LAUT. Man hört, wo er fliegt. :D Aber ich möchte ihn nicht missen.
    Eine kleine ( traurige ) Nebenbemerkung : Ich mußte in den letzten Wochen zwei verschiedene Sittiche aus gesundheitlichen Gründen häufig fangen - einen mageren HB zum Einsalben und einen Halbstandard ( ein Wonneproppen ) zum Baden. Nachdem ich den HB tagelang fangen mußte, muss ich zugeben, war ich froh, auch mal etwas "Handfesteres" dabei zu haben. Klingt makaber.
     

    Anhänge:

  5. Ian

    Ian Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Das läuft gerade alles ein wenig aus den RUDER hier! bin zwar kein Mod aber ich habe ja diesen Threat ins Leben. Also ich finde es unmöglich hier sich gegenseitig zu beschuldiden man wäre kein guter Halter oder sonstwas. Auch vom Moderator finde ich die politische Meinung nicht gut, dafür gibt es andere Foren!!
    UNd wir sind uns ja alle einig, das unsere kleinen Vögel egal ob Standart oder HB ein gesundes und munteres Leben fürhen sollen!! Das Massenzucht Tierquälerrei ist darin sollten wir uns alle einig sein und der Tenor ist ja derselbe.
    Auch über Geschmack lässt sich streiten (obwohl ich auch die HB bevorzuge). Um mal wieder ein bisschen auf das Thema einzugehen: Wenn man eine Gruppe von Tieren Standarts und HBs sich ganz allein überlassen würde, würde die Nominalform sich durchsetzten. Ok nach ein paar generationen auch die Naturfarbe.
    Wie schon gesagt, wir können beim Welli von einem domestizierten Tier sprechen, daher denke ich das die blaue Farbe, wenn sie nciht gerade durch Inzucht gefördert wird, egal ob standart oder HB. mittlerweile eine evolutionäre Chance hat.
    Mir persönlich würde es sehr gefallen, wenn die Standart ein wenig zurückgezüchtet werde und der Halbstandart sieht mir eigetnlich sehr gesund aus. Und zur WP eine Zeile noch: Eine Zietschrift die sich so oft wiederspricht, kann man nciht für bahre Münze nehmen. Nur ist es eine Tatsache das einige Standarts so überzüchtet sind das sie leiden. Und auch di eStandartzüchter werden mir wohl zustimmen, das keiner das möchte!
     
  6. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Lunchi,



    nicht, dass ich dir nicht glaube, dass dein Lutino Schwierigkeiten mit den Augen hatte, aber im Normalfall sind die Inos in nichts, was die Augen angeht, gebenüber andern Wellis im Nachteil und dass ist wissenschaftlich bewiesen.

    Ich selbe hatte schon einige Inos und kann deine Aussage nicht bestätigen.

    Mal ein paar Fakten aus der Dissertation von der Tiho-Hannover,

    "es konnte gezeigt werden, dass es sich bei den Albinos und Lutinos, nicht um Albinos im wissentschaftlichen Sinn handelt, den es waren Pigmente in allen untersuchten Augen nachweisbar. Diese befanden sich regelmäßig im Pigmentepithel der Pars iridica retinae und der Pars ciliaris retinae, inklusive Ora serrata. Weiterhin konnten Melanineinlagerungen im Pecten oculi und unmittelbar um die Austrittstelle des Nervus opticus im Pigmentepithel festgestellt werden.

    Die bei albinotischen Säugetierspezies nachgewiesenen Augenschäden, sowie Hinweise auf anatomisch bedingte Einschränkungen der Sehfähigkeit usw. .....
    konnte nicht beobachtet werden."

    Ich habe noch andere Quellen, woraus hervor geht, dass die Inos keine verringerte Sichtschärfe usw. haben.

    Die einzigen Inos die wirklich Augenprobleme haben könnten, wären die NSL-Inos, aber die sind leider so selten, dass man die noch nicht wissenschaftlich untersuchen konnte, es gibt nur Hinweise, dass bei ihnen wohl die Pigmente in den Augen fehlen.


    Jedenfalls, wenn dein Lutino, wieso auch immer Augenprobleme hatte, darfst du deswegen nicht, generell darauf schließen, dass alle Vögel mit roten Augen einen Knax weg hätten.
     
  7. Ricka

    Ricka Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westschweiz
    Wenn man-frau, nach Ian`s Beschreibung, Standarts und HB zur Zucht selbstüberlassen würde, würden auch nach einigen Generationen alle 3 Grössen, sowie diverse Farben hervor gebracht. Wenn man die Vererbungslehre richtig studieren würde, ist dies logisch.
    Ich hatte vor vielen Jahren schon mal "normalgrosse" Wellis und die waren keinen Deut gesünder als die heutigen Standarts. Im Gegenteil, oft bekam ich HB die Renner waren oder die französische Mauser etc.
    Uebrigens, Verantwortbewusste Züchter, die ihre Vögel auch zu Vogelschauen bringen, sind darauf bedacht gesunde Wellis zu züchten, auch wenn sie 20 und mehr Vögel haben.
    Nichts für ungut.:zwinker:
     
  8. Ian

    Ian Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Naja ich denke das bei der Evolution immer auch die beschaffenheit der Nahrung und die Umgebung wichtig ist. Aber auf ca. 100 Generationen denke ich dass sie die Standartform als evolutonstechnisch nutzlos erweisen und zurückbilden.
    Im Übrigen ich war in Genetik ne Niete
     
  9. Ricka

    Ricka Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westschweiz
    Macht nichts, Ian. Ich nehme stark an, du bist noch lernfähig.:D
     
  10. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Dann lernt.

    Nehme ich einen wirklich sehr guten Standard Wellensittich und gebe ihm eine wesenlich schlechtere Henne ( kleinere Feder, Größe = kleiner ) Dann wird der Nachwuchs seine Körpergröße zwischen Henne und Hahn haben und die gute Feder wird ein wenig kleiner sein. Somit haben wir eine Rückentwicklung

    Machen wir dies über mehrere Generationen, so werden die Wellensittiche immer Größenmäßig kleiner und die Feder entwickelt sich immer zurück.

    Macht man dies über 30 - 40 Jahre dann wird aus dem Standard fast ein kleiner Hansi Bubi.

    Das der Standard Welli so ist wie heute hat über 50 Jahre gedauert. Daran haben über 50 Jahr Züchter all ihr Wissen mit eingebracht und weiter gegeben. Den Standardwellensittich ernsthaft züchten kann man nur mit Verstand. Nicht durch nachplappern.

    All das Wissen um die Wellis im allgemeinen sind ursprünglich alles Standardzüchter gewesen. Die ihr Wissen weiter gaben. Kaum der normale Wellensittichzüchter.

    Und auch in diesem Forum profitieren viele davon.
     
  11. Pickeldi

    Pickeldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe nur einen richtigen Standart in meinem Schwarm, sie ist allerdings alles andere als fettleibig und fliegt ausgesprochen gut. Gut als ich sie das erste Mal sah, dachte ich noch "Schön ist sie nicht":D aber sie ist ein kleines dankbares liebenswertes Mäuschen. Meine Standartdame ist ein Abgabetier.

    Und das ist sie

    [​IMG]
     
  12. Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Also....jetzt gebe ich auch meinen Senf mit dabei!

    Ich habe 12 Wellensittiche,1 davon ist ein Standart.
    Der Standartwellie war mein erster und ist auch mein Ältester Wellie(gefunden).
    Einige hat dieser Dicke Standart schon überlebt.

    Hingegen habe ich schon HB gehabt,die regelmässig behandelt werden mussten.

    Kann ja zufall sein, das es so ist.
    Aber man sollte nicht alles über einen Kamm scheren.

    Übrigend's....ich liebe diese Dicken Dinger(Standart):D hätte gerne mehr davon.

    Ach ja....bis auf den gefundenen Standart,sind alle anderen abgabe Wellie's


    Gruss
     
  13. Lunchi

    Lunchi Guest

    Danke für die Erklärung mit den roten Augen.
    Ich hab auch schon ein paar Halter gesehen/gesprochen, die Lutinos hatten und die hatten keine Probleme, ich dachte immer das ist Zufall.
    Ich dachte, die kommen vielleicht nicht so sehr ans Licht dran.
    Fands nur komisch, dass mein Vogel mit den roten Augen so lichtscheu war im Gegensatz zu den anderen die mit ihren schwarzen Augen keine Probleme mit dem Licht hatten - vor allem nicht mit Lampenlicht. Sie hat wirklich immer gleich den Schatten aufgesucht, so das sich dachte, das müsse an den roten Augen liegen. Die schimmerten auch immer so durch, also schwer zu erklären.


    Was ich jetzt nicht gut finde, ist, dass hier Sachen unterstellt werden "gegen Standardzüchter wird gewettert aber Massenproduktion bei HBs is okay"
    weil ich hab in meinem vorigen Beitrag ganz klar gesagt, dass ich das genauso wenig okay finde und genauso verurteile. Nur vor diesem Beitrag habe ich noch nie etwas von so einer Massenzucht gehört. Wenn ich das aber höre, kann ich in die Luft gehen - in der Tat mehr als zum Thema Standardzucht.
    Hab auch nie gesagt, dass ich diese verurteile sondern dass ich ganz gleich bei welcher Tierart ÜBERZÜCHTUNG nicht okay finde, wo also die Basstom glaube ich sagte, die Organe sich so vergrößern, dass das halt gesundheitsschädlich ist.

    Im Internet gab es zu den Berichten die ich gelesen habe, Fotos, und es waren Leute die nicht gelogen haben sondern sehr glaubwürdig sind. Und wenn die erzählen, sie haben einen Vogel gerettet oder haben einen Züchter besucht, bei dem das so war, dann war das so.

    Es mag sein, dass hier im Forum einige Leute wie hjb oder VZkaiser sich sehr gut um ihre Tiere kümmern und eine vorbildliche Zucht betreiben - hab nie was anderes behauptet, könnte ich auch nicht, weil ich sie nicht kenne - das heisst aber nicht, dass es nicht auch bei den Standardzüchtern schwarze Schafe gibt, die um der Preise/Auszeichungen willen züchten oder eben sowas machen, wie die Standards so groß zu züchten, dass sie nicht mehr fliegen können. Es gibt alles. Und das leider auch.

    "Mir persönlich würde es sehr gefallen, wenn die Standart ein wenig zurückgezüchtet werde und der Halbstandart sieht mir eigetnlich sehr gesund aus."
    sag ich ja :)

    "Nur ist es eine Tatsache das einige Standarts so überzüchtet sind das sie leiden. Und auch di eStandartzüchter werden mir wohl zustimmen, das keiner das möchte!"

    und genau darum geht es doch! Irgendwo hört es auf. Irgendwo muss eine Grenze gezogen werden. Und leider wird eben zu wenig kontrolliert, sonst würden Massenzucht und Überzüchtung ja keine Chance mehr haben.

    Zum Thema Ausstellungen:
    Mal ganz ehrlich, wer hat mehr von der Ausstellung, der Züchter oder der Welli? Der Wellensittich sitzt - wie mir von vielen Leuten geschildert wurde - oft verängstigt- in einer kleinen Boxe/kleinem Käfig auf einer Stange, kann nur ein wenig hin und her laufen , hochkantige Gitterstäbe statt quer liegende- was sonst immer total verurteilt wird, weil die Wellis hier ja nicht klettern können. Und bei Ausstellungen ist es dann plötzlich okay? Die Tiere sitzen da und müssen sich wie Ausstellungsstücke, wie Ware oder Gegenstände betrachten lassen von vielen oft fremden Leuten. Meist in grossen Hallen wo sie noch andere Vögel hören aber nicht zu diesen hin können.
    Sie können nicht fliegen und sich nicht viel bewegen.
    Und das soll dem Wohl des Vogels dienen oder ihm gefallen?

    Die Züchter- ob HB ob Standard ist doch egal - hingegen bekommen doch Preise für ihre Vögel, Plaketten vielleicht auch Pokale und Auszeichnungen.
    Aber das Tier hat doch gar nix davon, es möchte nur seine Ruhe haben.
    Deshalb halte ich mal gar nix vo solchen Ausstellungen.
    Erst letztens war wohl in Berlin eine, wo neben Haustierartikeln auch Wellis verkauft wurden. Der Züchter bot seine HBs in Käfigen an, deren Gitterabstände zu groß waren und die Tiere entflohen :( ausserdem bot er sie mit wenigen Wochen -noch nicht futterfest- an zum Preis von 4 Euro das Tier! Viele Leute werden dann veranlasst, schnell ein Tier zu kaufen bei dem niedrigen Preis ohne richtig über die Haltung nachzudenken.
    Ist es da nicht besser, Tiere gar nicht auf Ausstellungen zu verkaufen sonden nur noch im Laden oder beim Züchter selber? Für die Tiere wäre sowas auf jeden Fall angenehmer.
     
  14. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo Lunchi :)

    Zu meiner Aussage, dass gegen Standardzüchter gewettert wird stehe ich voll und ganz. Wenn Du Dir mal in den Foren die Beiträge durchliest(nicht nur in diesem Forum), dann wirst Du feststellen, dass sie meistens als die Bösen hingestellt werden.

    Für meine Theorie spricht, dass schon viele von den schlimmen, schlimmen Standardzüchtern gehört haben, aber nicht von grausamen Massenzüchtern.

    Ich weiss halt nicht, wenn ich mir manche Zoogeschäft ansehe, da werden die Vögel hingekarrt, sitzen zusammengepfercht und oft krank in kleinen Käfigen, wo ständig Leute sie anstarren, Kinder rumschreien und an die Scheiben klopfen, da sieht das schon wieder anders aus. Der Züchter, welcher an Zoohandlungen liefert, will meist nur Geld mit ihnen verdienen (nicht alle, aber viele)

    Ich finde eine Welli-Schau nicht so schlimm, wenn sie gut gemacht ist.(sauber, gut geplant usw.) Der Welli sitzt dann nicht so lange in dem Ausstellungskäfig. Ein verantwortungsvoller züchter wird auch seine Tiere nicht jede Woche bei 10 Schauen ausstellen.
    Ein Schauwellensittich züchter verdient meist nicht an seinem Hobby.

    Worin wir uns zum Glück alle einig sind ist dass es nicht in Ordnung ist, wenn die Tiere leiden müssen und dass es bei beiden Züchtern gute und Schwarze Schafe gibt.
    Meiner (subjektiven) Meinung nach werden die Standartzüchter nur häufiger angegriffen. ;)
     
  15. VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    #Nur zu einer Sache, die Größe der Standards hat rein gar nichts damit zu tun wie der Vogel fliegen kann, es gibt andere Probleme, sondern Gefiederprobleme und Federzysten, deshalb fliegen sie nicht und das sind die schwarzen Scharfe die damit weiterzüchten. Verantwortungsvollezüchter, züchten mit sowas nicht und die Größe hat rein gar nichts mit dem Flugvermögen zu tun. Wieder ein Vorurteil. Wenn du selber noch keine richtige Zuchten besucht hast wieso sagst du sowas ? Vom Bekannten gehört oder wie ?
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Lunchi

    Lunchi Guest

    dass die Vögel wegen der Größe oder der Größe der Federn nicht fliegen können, hatte ich angenommen.
    Der Grund war mir damals nicht genannt worden.
    Dann lag es wohl an Gefiederproblemen und Federzysten. Auf jeden Fall hatte dieser Züchter wohl mit solchen Vögeln gezüchtet, weil sie ja nicht fliegen konnten und das muss ja irgendwo dran gelegen haben. Mir wurde das mal so erklärt, dass die Federn oder das Gefieder bei Standards manchmal zu groß für die kleinen Vögel sind und das sie deshalb manchmal nicht fliegen können.
    Der Bekannte züchtet selber und war bei diesem Züchter zu Besuch und als er halt gefragt hat, wieso die Vögel alle auf dem Boden rumlaufen und nicht fliegen würden, sagte dieser andere Züchter eben: "Die sollen ja auch nicht fliegen, die müssen nur Preise gewinnen können".
    Demnach war es wohl eins der schwarzen Schafe die hier erwähnt werden.

    @planetzork:
    Solche Zoogeschäfte habe ich leider auch schon gesehen, in dem wo ich Nikki her hab, wurde sogar eine arme Fledermaus zum Verkauf angeboten, die verängstigt unter der Decke im Käfig hing.
    Und die Wellis haben oft keinen Vogelsand im Käfig, kein Obst und nur eine Stange. Der Laden hat zum Glück ein paar Monate später geschlossen.

    Es gibt allerdings auch gute Läden. Weiss nich ob ich das hier schreiben darf, wenn nicht bitte zensieren, aber beim Maxi zoo in Essen, der ist auch auf der Liste des ZZF für gute Zoohandlungen, da hab ich Tiko gekauft, die Wellis waren nur zu ca. 4. in einem Käfig, keine Gitterstäbe sondern Scheibe davor, Buchenholzgranulat als Einstreu, genug Schlafäste für alle, in jedem Käfig ein Badehaus und Obst/Apfelschnitze und Möhren und die Vögel waren getrennt nach Standards und HBs. Der Laden war sehr sauber und das Personal auch kompetent. Auch werden die Vögel in einem Extraraum der sich hinter den Käfigen befindet, eingefangen, so dass sie nicht entwischen können.
    Bei dem kleinen Laden wo ich Nikki her hab, hat der glaub ich gar nicht die Tür vom Vogelraum zugemacht 8( , der Vogel hätte wegfliegen können.
    Und einen Heimtierpass hab ich auch nicht bekommen, beim Maxi Zoo schon.
    Da stand dann der Name des Vogels drauf, noch andere Daten und ich musste unterschreiben. Den Pass hab ich auch aufgehoben.

    Wenn ich Züchter wäre, würde ich aber auch nicht in Zoohandlungen verkaufen, da weiss man ja nicht, wer den Vogel kauft und ich würde wissen wollen, dass es meinen Tieren gut geht, und sie nur in Hände abgeben wo ich mich vorher überzeugen kann, dass es der Vogel gut haben wird oder an Leute die ich persönlich kenne.
    Denn in den Zooläden sagen sie leider nicht dazu, dass man nur mehrere Wellis kaufen soll nicht nur einen. :(

    Über die Schauen kann man wahrscheinlich streiten, ich finde es auch dann nicht gut, wenn der Vogel nur kurz in den Ausstellungskäfigen sitzt. Er sitzt halt drin und musste vorher aus dem Schwarm rausgefangen werden.
    Ich denke es ist in jedem Fall mit Stress für das Tier verbunden.
    Hab letztens im TV was gesehen über eine Katzenausstellung, die Tiere waren da auch nicht happy, viele haben gekratzt und versucht vom Arm zu hüpfen, eine ist weggelaufen und hat sich unter der Bühne verkrochen... die Tiere zeigen da ganz deutlich, dass ihnen das nicht gefällt. Gut die Wellis können nicht aus dem Käfig raus aber wenn sie könnten, würden sie sicher auch das Weite suchen.

    "Worin wir uns zum Glück alle einig sind ist dass es nicht in Ordnung ist, wenn die Tiere leiden müssen und dass es bei beiden Züchtern gute und Schwarze Schafe gibt."
    japp :) leider...
    Wie VZ kaiser schon sagt: "Verantwortungsvolle Züchter züchten mit sowas nicht weiter" aber leider gibt es solche Züchter, die nicht verantwortungsvoll handeln, und denen es teilweise sogar egal ist, wenn die Tiere krank sind. Und das sollte man dann eben nicht unterstützen. Ich würde auch meine Vögel nicht wo kaufen wo die Tiere alle offensichtlich krank sind.
    Da gibt es in der Nähe ein Einkaufszentrum mit Zooladen, und da würde ich nie kaufen, weil es da so dreckig ist und die Wellis fast alle immer krank aussehen (dreckige Kloake, aufgeplustert, struppiges Gefieder...) :nene:
     
  18. H(a)iflo

    H(a)iflo Guest

    hmm

    "Da gibt es in der Nähe ein Einkaufszentrum mit Zooladen, und da würde ich nie kaufen, weil es da so dreckig ist und die Wellis fast alle immer krank aussehen (dreckige Kloake, aufgeplustert, struppiges Gefieder...) "


    Aber leider fallen da viele Leute drauf rein. Die denken, dass man die armen Tiere befreien müsste und kaufen sie. Dadurch wird der Verkäufer eigentlich mit seinem Handeln unterstützt oder bestätigt und macht weiter.
    Dies läuft auch bei Züchtungen:
    Weil die Sittiche schön aussehen, werden sie gekauft oder gewinnen gbf. bei Ausstellungen Preise. Doch erst zu hause merkt, man dass der Sittich nicht fliegen kann oder sonstiges. Doch dann ist es schon zu spät...

    Solange man die Leute nicht aufklärt bzw andere Kriterien bei Ausstellungen verlangt, werden die schwarzen Schafe es weiter machen.

    Und es gibt auch viele gesunde Standarts.

    Gruß Florian
     
Thema:

Standardwellis

Die Seite wird geladen...

Standardwellis - Ähnliche Themen

  1. Standardwellis

    Standardwellis: Wie ich gesehen habe, gibt es hier einige Standardwellis. Es gehen ja so einige 'Gerüchte' um bezüglich der Lebenserwartung gegenüber Hansi...
  2. Laute Standardwellis? Wellis im Kinderzimmer?

    Laute Standardwellis? Wellis im Kinderzimmer?: Ich habe seit ca. 1 Jahr 4 Wellensittiche (alles kleine Hansi-Bubis). Seit Dienstag habe ich nun 2 weitere Wellis (1 Standard+ 1 Halbstandard)...