stark ledierter Bourkesittiche

Diskutiere stark ledierter Bourkesittiche im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo, heute war ich bei einem bekannten zubesuch und ich habe gedacht mich trifft der schlag. in einer voliere 3 x 2m saß ein junger bourki in...

  1. #1 sittichmac, 5. Oktober 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hallo,
    heute war ich bei einem bekannten zubesuch und ich habe gedacht mich trifft der schlag. in einer voliere 3 x 2m saß ein junger bourki in einer ecke und wurde von einem zwergwachtelhahn vergewältigt. mein bekannter sah das ganz entspannt und meinte das sich der vogel schon wieder erholt. denn das machen seine kanarien ja auch, von den er auch noch einige in der voliere hat. ich habe ihn erstmal gründlich zusammengeschissen und anschließend die beiden bourkes gleich eingepackt. dazu habe ich ihm noch nahe gelegt sich mal gedanken über seine vogelhaltung zu machen.

    ich wollte das nur mal zur info reinstellen - da es ja immer noch viele halter gibt die der meinung sind das zwergwachteln ja total friedlich sind.
    Den Anhang neu 212.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Den Kerl soll man mal nackt zu einem brünftigen Gorilla in den Käfig sperren. Danach darf er sich auch erholen - aber nur vielleicht, wenn der Gorilla das zulässt. Wahrscheinlich die einzige Möglichkeit, dass so kaputte das verstehen.
    Schön, dass Du wenigstens die beiden hast da rausholen können.
     
  4. Selene

    Selene Guest

    Sieht so aus, als ob er am Flügel verletzt wäre, weil der so komisch absteht. Und am linken Auge auch.
     
  5. #4 sittichmac, 5. Oktober 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    ich habe extra kein besseres foto reingestellt. sie sieht zum gotterbarmen aus. beide augen sind zugeschwollen und der gesammte kopf ist komplet wund sowie auch der hals. dort hat der wachtelhahn am stärksten gewütet. auf dem oberen rücken sind alle federn weg.

    die flügel sind in ordnung (sieht auf dem bild nur etwas komisch aus) kein brüche oder verrenkungen - sie ist auch in der lage zu fliegen nur leider immer an die wand. deshalb sitzt sie mit ihrem hahn auch erstmal in einer meiner zuchtboxen. dort kann sie sich nicht verletzen wenn sie gegen etwas fliegt da sie keine geschwindigkeit bekommt.

    ich habe den kopf erstmal mit einer antibiotischen salbe eingerieben so das sich diese blut- und schorfkruste erstmal löst und sie die augen wieder auf bekommt. denn bis jetzt weis ich noch nicht ob ihre augen auch betroffen sind.
     
  6. Hoboban

    Hoboban Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Mein Gott, das darf ja nicht wahr sein. Wie krank ist der Typ denn? Das ist ja ein eindeutiger Fall der Tierquälerei. Pervers!!!!!!!!! So ein Mensch sollte überhaupt keine Tiere halten dürfen.
    Sorry, aber ich kann mich kaum bremsen.
    Super, dass du die Vögel da rausgeholt hast!!!! Wirst du sie behalten?
    Ich wünsche den Beiden, dass sie endlich mal zur Ruhe kommen und sich hoffentlich recht schnell erholen!!!!!!!!
     
  7. Selene

    Selene Guest

    Wie geht es dem armen Vogel denn heute? Wird er durchkommen?
     
  8. #7 sittichmac, 6. Oktober 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    dem hahn geht es super er ist sehr mobil und gut beieinander. ich lasse den hahn nur noch bei der henne damit sie nicht alleine ist. der zustand der henne hat sich noch nicht groß verändert. sie ist sehr mobil und frist auch sehr gut. der rücken und der hals beginnt schon gut abzuheilen nur der kopf macht mir noch sorgen. ich habe sie heute wieder eingerieben aber die schorfkruste ist noch sehr hart aber ihre augen haben sich schon öffnen lassen leider sind sie immer noch sehr geschwollen.
    die henne hat eine gute chance wieder gesund zuwerden. sie hat heute schon oben mit auf der stange gesessen. ich weis zwar nicht wie da hoch gekommen ist aber es ist doch ein gutes zeichen.
    erstmal werde ich beide noch behalten und im frühjahr wenn sie wieder richtig top fit ist werde ich die beiden abgeben da sie sich nicht für meine zucht eignen. aber das hat ja noch zeit, sie muss sich jetzt erst mal erholen.
     
  9. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich bin entsetzt, das Bild von diesem armen Vogel zu sehen. :traurig:
    Zum Glück hat der Typ wenigstens keinen Stress gemacht, als du die Vögel gerettet hast.
    Wir drücken der Kleinen alle Daumen und Krallen der Welt, dass sie wieder gesund wird.
     
  10. #9 Tanygnathus, 6. Oktober 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Bin echt froh dass Du die Vögel mitgenommen hast, ich hoffe sehr dass die wieder gesund und fit werden.
     
  11. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hallo,
    heute hat die kleine wieder aus den augen kucken können. naja, verklebt und geschwollen sind sie immer noch etwas. aber es bessert sich zusehens.
    nur löst sich die schorfkruste auf dem kopf noch nicht an, sie ist immernoch wie ein harter panzer. ich bin jetzt auf vaseline umgestiegen da diese den schorf sicherlich besser anlöst als die wundsalbe welche ich vorher verwendet habe. da alle anderen wundstellen bereits schön abgeheilt sind.
    fressen tut sie immernoch sehr gut und sie hat auch noch fleisch auf den rippen. sieht also recht gut aus das sie durch kommt. ich nehme mal das sich in den nächsten tagen auch schon die ersten federn auf dem rücken zeigen.
     
  12. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Hallo Mac,
    das hast Du ja wunderbar hinbekommen.
    Mit dem Schorf sei etwas geduldig, der kann sich doch erst ablösen, wenn unten drunter alles genügend abgeheilt ist. Vielleicht braucht es da länger.
    Ich hoffe, dass es den Kanarien in der Voliere von dem Kerl nincht so schlimm geht wie der Henne. Ich bezweifle ja, dass dieser Mensch in der Lage ist, dazu zu lernen.
     
  13. klaus g

    klaus g Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    hi Mac
    Gut gemacht !!!!!
     
  14. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    so langsam wird es. ich habe nur mit dem schorf auf dem kopf die befürchtung das dieser das federwachstum stört und die neuen federn einwachsen oder schlimmstenfals zum federbalgsyste werden. es heilt zwar schön ab aber solange der schorf ebend auch noch auf die oberen augenlieder drück fangen diese an zutränen und verkleben somit auch wieder.

    ich muss mal den guten mann etwas verteidigen bevor ihr ihn so verteufelt. der herr ist nun 82 jahre alt und hält seit mehr als 60 jahre vögel. da problem ist ebend das er aus einer generation stammt als tiere einen wert nur in geld oder in den malzeiten die daraus möglich waren hatten. ich habe ihm schon viel versucht die moderne tierhaltung näher zubringen aber in dem alter ist das nicht mehr so einfach für ihn. vorallem geht es ja auch darum das ich ihm nur schwer begreiflich machen kann das alles was er über tierhaltung weis nicht mehr richtig ist. aber er hat sich schon sehr gebessert. früher hatte er seine kanarien in den üblichen gesangkäfigen in seiner verander gehalten. das er alles schon reduziert hat und in eine gartenvoliere umgesiedelt hat ist für ihn schon ein meilenstein. das ich ihm dann noch ausgeredet habe das er in der voliere noch tauben oder hühner hält ist für mich schon ein fortschritt.
     
  15. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Wie geht es der kleinen Dame? Hat sich der Schorf inzwischen besser gelöst?

    Mac, mit dieser Generation hast Du wohl recht. Wir Menschen haben eben einen noch ungeheuer großen Lernbedarf, egal welche Generation. Schön, dass Du Dich so gut kümmerst.
     
  16. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    ja man tut was man kann!

    so langsam kommen jetzt die ersten federn am rande der schorfkruste. leider löst sie sich immer noch nicht richtig - bei dem wetter kann ich ihr aber auch nur abends etwas den kopf einreiben. die schwellung an den augen lässt jetzt nach und sie kann wieder richtig kucken.
    ich muss mal sehen das ich mal wieder ein bild mache.
     
  17. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Ohne Worte, nicht zu fassen.
     
  18. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hallo,
    leider hat die geschichte kein gutes ende genommen.

    vor 3 wochen ist die schorfkruste endlich abgefallen und hat einen leuchtent rosaroten kopf enthüllt. ich dachte schon das es jetzt besser wird. ich habe mir noch eine wund- und heilsalbe von meinem ta geholt damit alles besser heilt leider. auf der kahlen stellen sind keine federn mehr nachgewachsen - mein ta meinte das dies wohl auch in zukunft so bleiebn könnte. sah recht putzig aus :zwinker:.

    heute morgen lag sie unerwartet tot am boden.
     
  19. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland
    Tut mir leid. Ich habe die Geschichte von Beginn an mitgelesen und dachte auch, dass der Vogel sich bei dir wieder erholt (wobei ich bei dieser Kopfverletzung auch nicht mit neuem Federwachstum gerechnet hätte).
    Auch, wenn der Halter schon etwas "eingesessen" ist, solltest du ihn vielleicht auf den letzlichen Tod des Vogels seiner Verantwortungslosigkeit halber hinweisen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Der Tod der Kleinen tut mir sehr leid.
    Unfassbar, was manche Menschen Tieren aus Unachtsamkeit und Nachlässigkeit antun. :heul:
     
  22. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Danke für die Information. Schade um die Kleine. Ich hoffe, dass bei dem Herrn in der Voliere solche Zustände nicht wieder vorkommen und dass er etwas gelernt hat.
     
Thema: stark ledierter Bourkesittiche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bourkesittiche humpelt