Starke Eifersucht von Weibchen Luna

Diskutiere Starke Eifersucht von Weibchen Luna im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo im Forum, vor 2 Monaten haben wir unsere mittlerweile ca. 3-Monate-alte Luna bekommen, die schnell sehr zahm wurde, eine kleine Wilde und...

  1. joia

    joia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo im Forum,

    vor 2 Monaten haben wir unsere mittlerweile ca. 3-Monate-alte Luna bekommen, die schnell sehr zahm wurde, eine kleine Wilde und Hektische ist und ne gaaaaaaaaaaaanz Süße. Allerdings hat sie jeden, der nicht ich ist, erst einmal attakiert; meinen Mann, die Kinder, nicht sofort, nur, wenn sie gemerkt hat, dass "die" länger bleiben.
    Und vor einer Woche haben wir ein ganz elegantes und gelassenes Baby dazubekommen (hat noch keinen Namen), heut erst ca. 4 Wochen alt und wissen noch nicht genau, ob Henne oder Hahn. Sieht aber nach Männchen aus.

    Eigentlich hätte ich gedacht, Luna zeigt dem Kleinen alles, doch ists genau umgekehrt. Luna macht ihm alles nach, reagiert eifersüchtig ohne Ende, gönnt ihm kein Fressen, hackt in seine Füßchen, in seinen Schwanz will ihn manchmal sogar besteigen. Und mich lässt sie auch kauma noch an sich heran - sie war vorher so lieb und hat immer mit meinem Finger geschmust, jetzt hackt sie auch nach mir.

    Der Kleine nimmts gelassen und ich bin voller Respekt. Verteidigt sich, fliegt weg, kommt wieder, nimmt unbeirrt seine Bahnen, sucht immer wieder nach unserer Süßen und holt sich immer wieder einen ab. Luna verteidigt alles, was sie hat und will gleichzeitig ständig mit ihm schmusen.

    Ist das denn "normal"? Und legt sich das wieder? Ich traue mich nicht, die beiden nachts in einem Käfig zu lassen, weil ich Angst habe, die zerbeißen sich und unser Baby wieder eine Bisswunde bekommt. Hatte er schon mal als Jungvogel, weil seine Mutter gestorben war - und er war der einzige, der von vieren übrig blieb. Wir wollten ihn schon Macke oder Facey nennen, aber scheint nicht der richtige Name für ihn (oder sogar sie) zu sein; das Schnäbelchen hat sich noch nicht verfärbt.

    Ich versuche, demnächst einmal Bilder von meinen Möppelchen reinzustellen und freue mich auf Antworten:

    Joia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Bist du dir beim Alter ganz sicher?
    Dann wäre er nämlich grade erst aus dem Kasten raus und wahrscheinlich noch nicht in der Lage, eigenständig genug zu fressen...
    Wellis sollten nicht vor der achten Woche abgegeben werden. Je länger sie bei den Eltern und Geschwostern bleiben können, desto besser!
    Da solltet ihr euch aber sicher sein wenn Luna tatsächlich eine Henne ist. Wenn der neue nämlich auch eine Henne ist, braucht ihr dringend noch 2 Hähne. Sonst kommt es zu bösen Streitereien!

    Wenn neue Vögel dazu kommen, sollte man immer erst den Käfig umdekorieren damit die Alten keinen "Heimvorteil" haben. Das mindert das Risiko von solchen Kämpfen.
    Das ist normal. Im Moment ist es alt super aufregend, dass das wieder eine anderer Wellis ist. Aber der soll einem ja nichts wegfressen... ;)
    Normalerweise legt sich das nach ein paar Tagen sobald der neue sich etwas eigewöhnt hat.

    Jetzt ist es erstmal wichtig, das Geschlecht zu bestimmen. Dafür muss man nicht warten bis sich die Wachshaut umfärbt. Schau mal hier.
    Wenn du dir nicht ganz Sicher bist, mach ein Bild vom Köpfchen (ohne Blitz) und poste es im Bestimmungsthread.


    BTW: Willkommen im Forum!
     
  4. joia

    joia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo Lemon,

    lieben Dank für die ausführl. Antwort. Nein, bin mir nicht ganz sicher - könnten auch max. 5 Wochen sein. Kann aber eigenständig (und ganz schön viel) fressen, wunderbar leicht und elegegant fliegen. Seine Mutter ist in der Foliere bei dem Züchter gestorben und mit ihr gleich zwei Jungvögelchen mit. Die anderen haben mit Handaufzucht nicht überlebt und er ist der einzige, der übrig geblieben ist, so wurde mir gesagt. Und er ist ganz schön vital.

    Habe mir sagen lassen, dass sich auch zwei Hennen gut verstehen können. Deshalb hab ich den kleinen Kampfgeist genommen, obwohl ich das Geschlecht nicht wusste. Bin mir aber jetzt dank Deines links noch sicherer, dass er ein Hahn ist (hell-lila Färbung eindeutig).

    Bin gerade dabei, den großen Käfig neu zu gestalten - hatte die beiden bisher nachts in zwei Käfigen und tagsüber sind sie ohnehin fast die ganze Zeit draußen. War und bin mir aber unsicher, was das Neu-Dekorieren angeht; weil beide ständig den Platz vom anderen beanspruchen.

    Ich habe die beiden super-lieb, bin aber Welli-Neuling. Wenn ich dann z.B. sehe, dass Luna unserem Baby die Hirse nicht gönnt und sie auch nicht in Ruhe fressen lässt, dann hänge ich Luna eine eigene Hirse rein; nach 1-2 erfolglosen Versuchen, das Baby von ihrer Hirse (denn aus ihrer Sicht ist alles ihrs) zu verjagen, trollt sie sich dann zu ihrem Kolben, nicht ohne kräftig rumzumeckern. Und wenn sie Baby von seinem Fressnapf verjagen will, habe ich sie schon in die Hand genommen und auf ihren eigenen gesetzt, weil mir Baby so leid tat. Und gleichzeitig Luna, denn eigentlich will ich es unbedingt vermeiden, sie in die hohle Hand zu nehmen.

    Vielleicht sinds ja auch zwei so unterschiedliche "Persönlichkeiten", Luna halt laut, kleines Clownchen, quirlig und sehr einnehmend, Baby eher zurückhaltend, sehr fein und abwartend.

    Danke fürs welcome!

    Joia
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    auch von mir ein herzliches willkommen.

    versuche doch mal, eine futterschüssel auf den käfigboden zu stellen, aus der beide vögel fressen müssen.
    bei uns hat das wunderbar geklappt und alle fressen ohne sich anzuzicken.
    ist oft so, dass um die eingehängten futternäpfe gestritten wird - - aber um eine schale die an der erde steht nicht! wenn das futter "an der erde liegt" (sichtweise der vögel) ist genug da.
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Stimmt leider nur in den allerseltensten Fällen. Spätestens wenn Weibchen, die ohne Hähne gehalten werden, in Brutstimmung kommen, kommt es nicht selten zu blutigen Kämpfen.
    Aber das hätte sich damit ja erledigt. :)
    Dann würde ich dir raten, sie auch zusammen zu lassen und nicht über nacht wieder zu trennen.
    Solange sie nicht richtig kämpfen solltest du sie auch vollkommen in Ruhe lassen. Je mehr du dich einmischst, desto mehr störst du ihr kennenlernen.
    Es ist auch völlig normal, das Luna dieses Futterneidverhalten zeigt. Aber das wird sich legen. Hast du mal versucht, die beiden aus einer flachen Schale am Käfigboden zu füttern? Das wirkt manchmal Wunder. ;)
    Lass dem neuen eifach noch etwas Zeit. Der muss sich erstmal an die neue Situation gewöhnen und mit Luna und der neuen Umgebung klarkommen. Er wird schon noch auftauen. :)
     
  7. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde mal "umdekorieren", also Schaukeln, Sitzstangen, Futter- und Wassernäpfe und vor allem die ganzen anderen Spielzeuge anders aufstellen oder anders aufhängen.

    Das wirkt wahre Wunder. Grund: Jetzt müssen sich beide neu eingewöhnen - und dann gibts weniger Probleme mit Neid um Lieblingsspielzeuge und Futter- und Sitzplätze :)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. joia

    joia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo Ihr alle,

    habe meine Süßen die erste Nacht beieinander gelassen - und es funktionierte. Und eine Schale mit Körnern auf den Boden gestellt, gehen sie zwar nicht ran, aber dafür lässt Luna unser Baby beim Fressen jetzt zufrieden. Allerdings geht sie auch nicht mehr an ihren eigenen Hängenapf, schaut unserem Baby vielmehr verzückt beim Fressen zu. Baby probiert halt alles aus, hat auch gar keine Scheu, sich an etwas Neues zu wagen - Landeplätze ohne Ende, auch auf dem Boden, probiert jedes Spielzeug aus. Nur Luna macht nichts mehr von dem, was sie vor "Ankunft" unseres Neuen gemacht hatte, kiept mich nur noch an - ich hoffe, das legt sich. Ich lasse sie jetzt einfach mehr zufrieden und mische mich nicht mehr ein, auch wenns schwer fällt.

    Vielen Dank für die schönen Antworten und einen wunderbaren Sonntag

    Joia mit Luna und "Baby" (noch ohne Namen)
     
  10. joia

    joia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Brauche noch einmal Eure Hilfe.

    Wir haben unser Baby jetzt seit 2 Wochen und Luna ist nur noch gestresst. Sie lässt den Kleinen nicht in Ruhe. Habe im Käfig alles umdekoriert, aber beide beanspruchen permanent den gleichen Schlafplatz, Luna gönnt ihm nichts, läuft ihm allerdings immer hinterher - und der Kleine ruft auch ständig nach ihr, obwohl sie ihn ständig anmacht, und das mit jedem Tag mehr. Sobald ich mich jetzt dem Käfig nähere, sieht sie mich, die erst so zutraulich war, nur noch als Feind, hackt permanent scharf nach mir und schubst ständig das Baby weg. Bin schon dazu übergegangen - Luna hat mich echt im Griff - zuerst immer ihr Hirse, Äpfel etc. anzubieten, und dann erst dem Kleinen, aber das nutzt nichts. Erst hat Baby sich das alles noch gefallen lassen, schaute sie dann immer so rührend an, auch wenn Luna biestig war, ließ sein kleines Stimmchen vernehmen, um sie wieder zu befrieden. Kam immer wieder zu ihr, jetzt nur noch so ansatzweise und piepst sie ständig weg. Mir tut der Kleine so leid, weil er so gar nicht seinen Platz finden kann - und Luna auch, weil sie so gestreßt ist. Und ich mir auch ...http://www.vogelforen.de/images/smilies/awink.gif
    :zwinker:

    Was kann ich tun? Mit dem Klickertraining (noch nie gemacht) anfangen - aber was soll ich ihnen beibringen(?), dass Luna das Flöckchen nicht mehr weghackt? Und dass sie sich doch bitte im Käfig arrangieren mögen??? - Ach ja, geschmust haben sie auch schon miteinander, vor ein paar Tagen, ganz lange ...

    Danke für Antworten
    Joia
     
Thema: Starke Eifersucht von Weibchen Luna
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich zwei weibchen ein männchen eifersuchtsdrama beide lieben ein weibchen