Starker Gefiederverlust!!!

Diskutiere Starker Gefiederverlust!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Meine Schwester hat einen Kanarienvogel der schon seit ca 2 Monaten auf dem kopf federn verliert!Erst verlor ihr vogel über dem schnabel federn...

  1. Katha16

    Katha16 Guest

    Meine Schwester hat einen Kanarienvogel der schon seit ca 2 Monaten auf dem kopf federn verliert!Erst verlor ihr vogel über dem schnabel federn dann um die augen und jetzt is der ganze kopf ohne federn.Sie war schon bei verschiedenen Tierärzten und in einer Tierklinik,die haben ihr etwas mitgegeben was mit einem wattestäbchen aufgetragen werden sollte!das hat sie auch getan so wie ihr es gesagt wurde..das problem ist das es nicht besser wird sondern eher schlimmer!was könnte das wohl sein?

    wäre sehr dankbar für eine antwort!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christinsche, 30. Juli 2006
    Christinsche

    Christinsche Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    0
    Um was dazu sagen zu können, müsste man die genauen Haltungsbedingungen, die Fütterung usw. kennen. Es schadet sicher nicht, wenn Du alles so genau wie möglich beschreibst. Wenn die Tierärzte und die Tierklinik, bei der sie war, auf Vögel spezialisiert sind, glaube ich können wir Dir nicht viel helfen. Es hört sich aber nicht dannach an.

    Der Federverlust kann natürlich verschiedene Ursachen haben. Der Vogel wird von anderen gerupft, rupft sich selber (was am Kopf aber natürlich nicht möglich ist), seine Leber könnte geschädigt sein oder ihm fehlt Licht, er hat Parasiten oder eine Infektion mit Pilzen oder sowas. Gegen so etwas in der Richtung scheint er ja behandelt worden zu sein. Häuffig liegt so ein Federverlust aber auch an hormonellen Störungen, was auf die Haltungsbedingungen zurückgeführt werden kann. Meist meinen die Halter es zu gut, füttern den Vogel zu reichlich und er hat noch lange Licht im Zimmer, obwohl es draußen schon dunkel ist. So kommt sein Jahresrythmus und daran gekoppelt sein Hormonhaushalt durcheinander, bzw. er ist ständig im Trieb und irgendwann äußert sich das dann in so einem Federverlust.
     
  4. Katha16

    Katha16 Guest

    Meine Schwester hat zwar 2 Kanarienvögel aber sie hat noch nicht beobachtet das der andere vogel ihn rupft!mittlerweile verliert der andere vogel wohl auch federn oberhalb des schnabels!Ich denke nicht das ihnen licht fehlt da sie in einem hellem raum stehen!nachts ist es in dem raum dunkel!ob sie futter zu viel haben kann ich nicht genau sagen!gegen parasiten und milben wurde ihr vogel schon behandelt..
     
  5. #4 Christinsche, 30. Juli 2006
    Christinsche

    Christinsche Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    0
    Man sieht nicht immer ob sie sich rupfen.

    Es kann ihnen auch UV-Licht fehlen, dass durch die Fensterscheiben rausgefiltert wird, aber wie gesagt, es kann viele Ursachen haben. Welches Geschlecht haben die beiden denn?
     
  6. Katha16

    Katha16 Guest

    es sind beides hähne!
     
  7. Tari

    Tari Guest

    Hallo,

    also ich finde es ungewöhnlich, dass sie so plötzlich ihre Federn verlieren. Kenne mich mit Kanarien nicht so aus, aber können auch Kanarien PBFD bekommen? Ist ja eigentlich ne Papageienkrankheit.

    Sammel doch mal die rausgefallenen oder gerissenen Federn auf und wenn möglich dann stelle mal Bilder von den Vögeln und den Federn ein. Vielleicht kann man dann schon etwas erahnen.

    Wie alt sind die Vögel denn eigentlich? Sind sie neu dazu gekommen? Putzen sie sich denn gegenseitig? Vielleicht würden zwei Weibchen Abhilfe schaffen, denn ich kann mir schon vorstellen, dass Kanarienmännchen auch nicht gerade glücklich sind, wenn sie keine Partnerin haben.

    Aber zunächst sollte die Ursache abgeklärt sein, also ob es gegenseitiges Rupfen oder nicht doch eine Krankheit ist.

    Eine Vogelklinik sollte sich da ja eigentlich gut auskennen, ansonsten ggf. nochmal zu einem anderen Vogelspezialisten gehen, der auch Hautgeschabsel abnimmt. Kann ja auch ein Pilz sein, der so juckt, dass sie sich schuppern oder Federlinge, die ihnen zu schaffen machen.

    Wogegen war denn das Mittel, was Deine Schwester bekommen hat? Hat man ihr nicht gesagt, was der Vogel hat?
     
  8. viviane

    viviane verhaltensoriginell

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    aha! das könnte z.b. schon des rätsels lösung sein. noch ist brutsaison und hähne versuchen dann eigene reviere zu besetzen. das geht aber natürlich in einem käfig nicht. das kann psychischer stress für beide sein, auch wenn man z.b. nicht sieht, dass sie sich zoffen! vielleicht ist der mit dem federverlust der unterlege hahn.
    da bleibt wohl dann nur ein 2. käfig.
     
  9. Tari

    Tari Guest

  10. #9 Christinsche, 31. Juli 2006
    Christinsche

    Christinsche Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    0
    Kanarien sind keine Schwarmvögel wie Papageien oder Sittiche. Sie putzen sich auch nicht gegenseitig und an einer Partnerin haben Hähne auch nur während der Brutzeit Interesse. Sie gehen normalerweise keine feste Paarbindung ein. Zwei Hennen könnten das Problem nur noch verschlimmern, wenn es wirklich an der Rivalität liegt. Wenn dann beide Paare dauerhaft getrennt setzen!

    Ich würde bei zwei Hähnen eher darauf tippen, dass sie sich gegenseitig bekämpfen und rupfen, auch wenn man es nicht sieht. Oder dass sie durch den ständigen Streß (weil ja immer ein "Gegner" anwesend ist) die Federn verlieren. Selbst rupfen sich Kanarien nur äußerst selten (wenn dann tun das Hennen in Ermangelung von Nistmaterial) und wie gesagt am Kopf ist dies sowieso nicht möglich!

    Das würde mich auch mal interessieren! (Warum bin ich nicht früher draufgekommen zu fragen!?)

    Deine Schwester könnte einfach mal versuchen die beiden für eine Weile zu trennen. Wenn es dann besser wird, weiß sie woran's gelegen hat! Übrigens: Singen die beiden eigentlich oder evtl. nur einer von beiden?
     
  11. Katha16

    Katha16 Guest

    Hallo,
    hier ist jetzt mal die Schwester von Katha16! Ich war jetzt nochmal in der Tierklinik, da es sich ja total verschlimmert hat mit dem Federverlust! Er hat jetzt ein Mittel gegen Parasiten aufgetragen bekommen! Das muss jetzt noch 2 mal im Abstand von einer Woche wiederholt werden! Ich hoffe, dass es jetzt endlich besser wird, denn sonst weiß ich glaub ich erstmal nicht weiter!
    Ins Essen bekommen die Vögel ein Pulver namens "Korvimik?" Is ne schlechte Handschrift auf dem Tütchen... Außerdem muss ich täglich ein Öl auf den Kopf von meinem Vogel auftragen... Leider weiß ich den Namen nicht!
    Habe dann auch noch ein paar Bilder gemacht...
    Liebe Grüße
    Denise
     

    Anhänge:

  12. Katha16

    Katha16 Guest

    Was ich grad noch vergessen hab zu schreiben... Die Papageienkrankheit schließen sie Gott sei Dank aus! Die Aussage hat mich für den Anfang auf jeden Fall beruhigt!!!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Du meinst bestimmt "Korvimin", das ist ein Vitamin- und Mineralpulver.

    Einen Pilzbefall schließe ich anhand des Foos aus, da keine Ablagerungen oder Ausschlag zu sehen sind. Mir fallen jedoch die hängenden Augenlieder auf.
    Das lässt evtl. auch auf eine Augenenzündung schließen. Ursachen könnten meines erachtens Milben sein, wogegen ja gerade behandelt wird, Stress, oder eine Baktrielle Infektion.

    Wie hier schon gesagt wurde, trenne die beiden Hähne mal und beobachte, ob sich das bessert.

    Frag den TA doch mal. Mich würde interessieren, was das für ein Öl ist und wogegen das helfen soll.
     
  15. Katha16

    Katha16 Guest

    So, ich will mich auch nochmal melden... Habe das ja schon lang nicht mehr getan! Kann aber jetzt auch endlich gutes berichten :)
    Mein Vogel kriegt wieder Federn! Es hat sich super verbessert und wird nun von Tag zu Tag besser! Die Behandlung gegen Milben wurde also erfolgreich abgeschlossen!
    Fotos folgen in Kürze!
     
Thema: Starker Gefiederverlust!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel federn putzen

    ,
  2. kanarienvogel verliert federn am kopf

    ,
  3. federverlust durch milben

    ,
  4. federlinge kanarienvogel,
  5. kanarienvogel verliert gefieder,
  6. kanarienvogel krankheiten gefieder,
  7. kanarienvogel verliert federn,
  8. Tropfen gegen Parasiten wo genau bei Kanarienvogel