Steifes Beinchen

Diskutiere Steifes Beinchen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein Nymphensittichpärchen hat es ohne mein Wissen geschafft, ganz versteckt ein Junges groß zu ziehen. Nun habe ich bemerkt, dass...

  1. Gesine

    Gesine Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Nymphensittichpärchen hat es ohne mein Wissen geschafft, ganz versteckt ein Junges groß zu ziehen.

    Nun habe ich bemerkt, dass das Jungtier ein steifes Beinchen hat.
    Das rechte Bein drückt er/ sie immer komplett vom Körper weg, außerdem ist die rechte Bauchseite auch ganz nackt, während sich überall sonst das graue Federkleid so langsam aber sicher zeigt.

    Tja, was mache ich denn nun am besten mit dem kleinen?
    Im Moment kann ich auch noch gar nicht abschätzen, ob er in der Voliere neben den anderen Vögeln eine Chance hat oder ob er/ sie überhaupt in der Lage sein wird, auf Ästen zu sitzen usw.

    Gruß
    Gesi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Agaernährerin, 21. Juli 2010
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Hallo Gesi,

    du musst dringend mit dem Kleinen zum Tierarzt. So wie es sich anhört hat er ein Spreizbein, welches, wenn es nicht entsprechend behandelt wird, so abgespreizt stehen bleibt und den Kleinen massiv in seiner Bewegung einschränken wird.
    Ein auf Vögel spezialisierter Tierarzt wird ihm eine art Bandage um beide Beine legen und somit die Beine in die richtige Position stück für stück bringen.
    Es ist für den Zwerg unglaublich wichtig dass du jetzt ganz schnell handelst, sonst wird er für immer mit seiner schweren Behinderung leben müssen, obwohl man es jetzt noch richten könnte.

    LG
    Tanja
     
  4. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Gesine,

    ich kann Tanja nur beipflichten, geh so schnell wie möglich zu einem vogelkundigen TA. :zustimm:

    Mein Luna (Rosenköpfchen) hatte auch solch ein Beinchen und mußte dann 6 Wochen lang einen speziellen Verband tragen. Das Beinchen war danach so, wie es sein sollte und man merkt dem Kleinen heute fast nichts mehr davon an.
    Je jünger die Vögel sind, um so größere Chancen haben sie. Ergänzend dazu kannst Du auch mal hier lesen, ab Beitrag 18.

    Viel Glück für den Kleinen!
     
  5. Gesine

    Gesine Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also das mit dem Beinchen kriegen wir, wenn alles glatt geht in den Griff!!!!
    Die Tierärztin ist jedenfalls sehr zuversichtlich, was meinen kleinen Dicken angeht. :-)

    Das nächste Problem ist nun aber, dass die Eltern den kleinen auf einmal nicht mehr richtig füttern wollen.
    Zum Glück habe ich eine Woche Urlaub und kann die Situation rund um die Uhr beobachten.

    Grüße
    Gesi
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Steifes Beinchen