Steigert sich die Zahmheit von Wellis?

Diskutiere Steigert sich die Zahmheit von Wellis? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Habe mal eine Frage: Werden Wellis, die gerade ihre Angst vor der Hand überwunden haben, eigentlich mit der Zeit immer zahmer? Also kommen...

  1. #1 winkitinki, 17. August 2007
    winkitinki

    winkitinki Guest

    Hallo!
    Habe mal eine Frage: Werden Wellis, die gerade ihre Angst vor der Hand überwunden haben, eigentlich mit der Zeit immer zahmer? Also kommen sie irgendwann auch freiwillig zum Menschen und beginnen, sich über ihn zu freuen und mit ihm zu spielen? Oder steigert sich die Zutraulichkeit eines Wellis, der gerade am handzahm-Werden ist, nicht mehr?
    Denn meinen hab ich momentan zwar so weit, dass er auf meine Hand kommt, wenn ich sie an seinen Bauch drücke, und er hat auch vor meiner großen menschlichen Gesamtgestalt keine Angst mehr. Aber trotzdem wirkt er immernoch so, als sei ihm meine Gesellschaft total egal :traurig:. Freiwillig kommt er nie zu mir, meistens fliegt er nach etwa ner halben Minute wieder weg, nachdem ich ihn auf die Hand genommen hab. Er zwitschert auch nur ganz ganz selten und ist meistens eher ruhig und gechillt drauf...
    Habe ihn jetzt seit etwa ner Woche.
    Wird das noch, oder werde ich ihm immer so egal sein...?

    Tut mir leid, wenn diese Frage manchen erfahrenen Wellensittichhaltern dumm erscheinen mag, aber ich habe eben noch nie einen Welli gehabt und kenne mich mit diesen Charakteren nicht gut aus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Freiwillig zahm werden Wellis nur mit einem Partner. Einzelne Wellis schließen sich gezwungenermaßen dem Menschen an. Ihnen bleibt ja nichts anderes wenn sie nicht völig alleine sein wollen. ;)
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo winkiwinki,
    Doch...die kleinen werden irgendwann freiwillig zu den Federlosen kommen...war jedenfalls hier so ;)

    Hat zwar ein paar Jährchen gedauert aber jetzt bin ich ab und an ein wandelder Wellibaum :~

    Wenn der erster sich traut kommen auch die anderen :zwinker:
    du musst sie nicht zwingen....ich hab hier nur 1 der sich am Bauch streicheln lässt...das ist unsere Baby mit ihm kann ich alles machen aber nur wenn er will :zwinker:
    Balou und Toby kommen auch so auf die Hand, und wollen *Fingerkämpfe* streicheln lassen sie sich nicht...versuche ich auch nicht.
    Alle anderen landen zwar auf mich, dampfen aber auch bald wieder ab wenn sie merken es gibt nichts zu fressen (ausser meine ohren) autsch :D


    Edit... hab nicht gewusst das der kleiner alleine ist....tue ihn doch den gefallen und besorge ihn ein Kumpel ;)
     
  5. #4 Blindfisch, 18. August 2007
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Was meinst Du, wie sich meine zwei anstrengen, besser als der andere zu sein!
    Aber halt nur mit den Dingen, die sie können.

    :0-
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    hole ihm bitte so schnell wie möglich einen partner nicht erst in 4 wochen!
    meine tochter hat 10 wellis - alle sind freiwillig "zahm" geworden und landen auf ihr, sobald sie in die voliere kommt.
    sie hat übrigens die wellis immer paarweise (bis auf einige wenige wenn ein partner verstorben war) geholt. paarweise werden sie noch schneller zahm/zutraulich.
     
  7. tuana

    tuana Taka Namida

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo der Wein wächst ...
    hallo,
    nein, normalerweise werden die einmal zahm und das wars,am ehesten weden sie"routinieter" im auf-die-hand-steigen;)
    hast du nur einen wellie( so hörte sich das im text nähmlich an)??
    wenn der erste zahm ist solltest du dir schnellstens einen 2. zulegen
     
  8. Twiety

    Twiety Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Wellensittiche sind Schwarmtiere und brauchen mindestens einen Partner!!
    Ließ bitte auch über artgerechte Haltung und gegen Einzelhaltung, bei www.birds-online.de nach.
     
  9. #8 Blindfisch, 19. August 2007
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Du brauchst Dir wirklich keine Sorgen darüber zu machen, daß sie zu zweit oder zu mehreren nicht zutraulich werden!

    Besonders mein Kleiner, der eigentlich sehr sensibel und ängstlich ist, hat immer wieder neue Lernfortschritte erzielt. Demnächst wird er so fiffig sein, daß er mich zur Zahmheit erziehen wird. - Das werden Deine auch sehr schnell hinkriegen!

    Es gibt natürlich auch Wellies, die unter zutraulich / zahm etwas anderes verstehen als wir es tun. Das muß dann auch akzeptiert werden. Dann kann man halt probieren, ob es Spaß macht, gemeinsam Musik zu hören oder zu musizieren. Aber das merkst Du dann schon, was Du für Talente bei Dir herumschwirren hast.

    Auf jeden Fall ist es auch leichter, die Talente und Eigenheiten der Kleinen kennenzulernen, wenn sie zu mehreren sind - denn dann sind sie offener und durch die Unterschiede lernt man sie auch sehr gut kennen.

    :0-
     
  10. Periquito

    Periquito Poicephalus

    Dabei seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82256 Fürstenfeldbruck
    Zunächst einmal ganz wichtig, wie viele andere vor mir gesagt haben: hole einen zweiten Welli. Das entlastet dich nämlich auch, denn wenn du mal was erledigen musst, beschäftigen sie sich untereinander und dein Welli langweilt sich nicht. Ein wichtiger Schritt ist schon mal getan, er kommt auf deine Hand. Und er kommt mit der Zeit auch mal freiwillig zu dir, da er/sie keinen Partner hat und somit dich als Partner auserkort. Deswegen ist es so wichtig, einen zweiten Welli zu kaufen, denn du bist ja kein Wellensittich. Die Zahmheit steigert sich, das weiß ich von meinen bisherigen Erfahrungen mit Wellis.
     
  11. tuana

    tuana Taka Namida

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo der Wein wächst ...
    Dem STIMME ich auf jeden Fall ZU:prima:
     
  12. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Es bleibt noch zu sagen, dass nicht jeder Wellensittich handzahm wird. Einige brauchen nur Stunden, wenn sie andere Tiere haben die es ihnen vormachen. Andere werden nie handzahm und fressen auch nur sehr ängstlich aus der Hand.

    Unsere beiden jüngsten Zugänge Keks und Severus (Henne und Hahn) sind nach 24 Stunden das erste Mal auf die Hand gekommen. Albus, Madame Hooch und Sprout dagegen waren allerhöchsten "mal aus Versehen" kurz auf der Hand oder dem Arm. Fye ist unser Mutigster, der genau wie Scottys Balou und Toby immer mal auf einen Kampf mit den Fingern Lust hat :)
    Luna und Denzel trauen sich auch regelmäßig auf die Hand, während Keks und Severus erstmal wieder etwas skeptischer sind. Aber das wird sich bei den beiden geben. Wir haben Geduld. Und davon braucht man dafür wirklich reichlich.

    Kleiner Tipp: Clickertraining - das wirkt wahre Wunder :)
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Ich kann mich auch nur meinen Vorrednern anschließen, was den Partnervogel betrifft.
    Doch möchte ich mal ganz klar eins dazu sagen:

    Wellensittiche sind wie Menschen. Jeder hat seinen eigenen Kopf und wird sich infolge dessen auch so verhalten. Wir haben nunmehr 8 Wellensittiche und keiner ist wie der andere. Einige werden superzahm, lernen vielleicht sogar irgendwann Menschliche Worte, andere werden es nie.

    Das oberste Ziel sollte es sein, dass der Welli sich wohlfühlt, dass er ein Teil der Familie wird. wenn der Welli sich so fühlt, wird er dich akzeptieren und vielleicht dein Freund werden. Wellis sind halt keine Hunde oder Katzen, die auf den Schoss kommen und sich kraulen lassen, dass sollte man respektieren und beim Kauf beachten.

    In erster Linie braucht ein Wellensittich immer einen anderen Wellensittich. Der Mensch dient nur zum reinigen des Käfigs und zum füllen der Futter- und Wassernäpfe. Das mag hart klingen, aber du würdest dich gewiss auch nicht mit einem Aligator befreunden wollen, abgesehen davon dass der dich vielleicht fressen würde *g* ? Du würdest dich doch auch viel wohler fühlen, mit einer Freundin oder einem süßen Kerl an deiner Seite oder etwa nicht ;)


    Im übrigen:
    Es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur dumme Antworten ;)
    Und wie heißt es noch so schön im Lied der Sesamstrasse:
    Wer nicht fragt bleibt dumm *g*
     
  15. #13 Blindfisch, 20. August 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. August 2007
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    aktuell und passend

    Gestern abend haben mir meine zwei mal wieder bewiesen, daß sie gemeinsam besonders stark und mutig sind. Und zwar wollte ich mal ausprobieren, ob sie auch auf die Handaußenfläche hüpfen und den Arm hoch hüpfen, vielleicht sogar auf die Schulter kommen.

    Erst der Kleine, der ist vom Typ her schüchtern, aber ihr will er zeigen, was er alles kann. Außerdem hat er nicht genug Geschick, um sich mit den Füßchen festzuhalten - d.h., die erste Zeit hatte er beim Landen auf Stangen echte Probleme.

    Ich lockte also mit Hirse. Etwas Zaudern, aber sein Flämmchen guckte schon so, da mußte er ihr doch beweisen, daß er keine Angst hat und der beste Futterbeschaffer der Welt für sie ist! Er kam also auf die Hand, ich hob den Arm, damit er eine waagerechten Fläche zur Verfügung hat. Er kam aber nicht besonders weit.

    Seine kleine Madame hat das alles genaustens beobachtet. Als ich also die Hand vor ihr hob und "hopp" sagte, was sie sofort auf der Hand, bekam einen Hirsehappen, dann lockte ich sie in Etappen den waagerecht gehaltenen Arm hoch - bloß auf das T-Shirt traute sie sich nicht und flog schimpfend davon.

    Natürlich hat das ihr kleiner Herr beobachtet. Ich also die Hand wieder zu ihm, "Hopp" etc. und er kam auch bis an das T-Shirt ran - wobei er vor dem Wegfliegen wenigstens noch vorsichtig mit einem Biß das T-Shirt testete. Das ist für ihn eine besonders große Leistung, da er halt lieber auf eine Stange hoppt anstatt auf Mensch - und außerdem war es ja für seine Füßchen glatt.

    :0-
     
Thema:

Steigert sich die Zahmheit von Wellis?