Steinkäuze und Waldohreulen

Diskutiere Steinkäuze und Waldohreulen im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo in die Runde, wir sind vor ein paar Jahren aufs Land gezogen, sehr ruhige Lage am Ortsausgang. Wir haben hinter unserem Garten ein Weide mit...

  1. #1 Hogweed, 04.02.2018
    Hogweed

    Hogweed Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    larochette
    Hallo in die Runde,
    wir sind vor ein paar Jahren aufs Land gezogen, sehr ruhige Lage am Ortsausgang.
    Wir haben hinter unserem Garten ein Weide mit einer noch jungen Streuobstwiese sowie 10 alten Tannen vom Vorbesitzer (alles etwa 500m vom Haus), ringsum nur Agrarland ohne Baeume.
    Da der Steinkauz bei uns fast ausgestorben ist habe ich Ihm eine Röhre in den Tannen eingerichtet, und gleich eine Wildkamera zur Beobachtung dazu. Inzwischen sind Nager im Kasten und regelmässig erhält der Kasten auch Besuch vom Marder sowie einer Eulengruppe.
    Dabei handelt handelt es sich um Waldohreulen die diesen Frühsommer ihre 5 Jungen im Krähennest in einer Birke gleich am Haus grossgezogen haben und nach gut 8 Wochen wieder weg waren.
    Trotz des Lärms der 5 Ästlnge haben wir uns sehr über den Besuch gefreut und hoffen insgeheim die Waldohreulen dieses Jahr wiederzusehen.
    Bedeutet dies dann auch das es sehr wenig Aussicht auf Steinkäuze geben wird, momentan scheinen die Waldohreulen ja wegen den Nagern zur Steinkauzröhre zu kommen. Sie scheinen auch nicht in den Tannen zu überwintern komen aber alle paar Wochen mal vorbei. Die Tannen sind ca 500 vom Haus und Kraehennest entfernt. Wäre wirklich schade wenn ein Steinkauzpärchen kommen wuerde und die Aufzucht nicht klappen würde. Der Standort wäre wirklich toll, ca 25 Obstbäume sowie die Tanneecke als Rückzugsort.Später sollen Schafe die Wiese kurz halten
    Ideen, Vorschläge, Überlegungen?

    lieben Gruss

    Hogweed
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Munia maja, 04.02.2018
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.789
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Bayern
    Hallo Hogweed,

    bin zwar keine Eulenexpertin, trotzdem aber ein ganz einfacher Vorschlag von mir: biete mehrere Röhren an. Dann kann sich das potentielle Steinkauzpaar eine aussuchen (falls denn eine übrigbleibt - welche "Nager" nahmen die erste Röhre in Beschlag?). Mit den Wildkameras könnte es natürlich dann etwas teurer werden... ;)

    MfG,
    Steffi
     
  4. #3 Peregrinus, 04.02.2018
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.384
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Baden-Württemberg
    In den "Tannen" (ich nehme mal an, es sind keine) dürfte die Steinkauzröhre wohl kaum angenommen werden. Die Dinger gehören in einen Obstbaum.

    VG
    Pere ;)
     
  5. #4 Hogweed, 04.02.2018
    Hogweed

    Hogweed Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    larochette
    Danke fuer die Antworten,
    Ich nehme an es sind Haselmaeuse, auf diesen Schwarzweissaufnahmen war das schwer zu erkennen.
    Ja, ich habe schon drüber nachgedacht weitere Röhren zu installieren, vorher aber beobachten, fragen und lernen;)
    Nadelbaeume wollt ich sagen, jedenfalls keine Kiefer und keine Laerche, ich habe sehr wenig Ahnung hiervon;)
    Die Obstbaeume sind zwischen 1 und 10 Jahre alt, das könnte noch dauerndann, muss mich wie ich sehe noch ernsthaft reinlesen.
    Danke erstmals
    Hogweed
     
  6. #5 Peregrinus, 04.02.2018
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.384
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zeige uns eine dieser Aufnahmen und wir sagen Dir, was drauf zu sehen ist. Ich tippe eher auf Siebenschläfer.

    VG
    Pere ;)
     
  7. #6 Hogweed, 04.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2018
    Hogweed

    Hogweed Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    larochette
    Munia maja gefällt das.
  8. #7 Munia maja, 04.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2018
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.789
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    schöne Aufnahmen. Sind tatsächlich keine Siebenschläfer, aber auch keine Haselmäuse. Sehen aus wie "echte" Mäuse (Siebenschläfer und Haselmäuse gehören zu den Bilchen, sind also eigentlich keine Mäuse...), aufgrund der großen Ohren vermutlich Waldmäuse.

    MfG,
    Steffi
     
  9. #8 Hogweed, 05.02.2018
    Hogweed

    Hogweed Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    larochette
    ok, ist bestimmt so,

    dank Dir
     
  10. #9 DiaryOfDreams, 05.02.2018
    DiaryOfDreams

    DiaryOfDreams Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Duisburg
    Ich bin zwar wirklich kein Experte, aber an folgende Dinge kann ich mich aus Vorträgen über den Steinkauz erinnern: 1. die Wohnröhren müssen (wie bereits erwähnt) am besten in die Obstbäume, 2. sollte es wenigstens zwei Röhren geben (auch wenn nur ein Steinkauzpaar brütet - den genauen Grund weiß ich leider nicht mehr), 3. ist wohl (soweit ich mich erinnere) auch wichtig in welche Himmelsrichtung die Öffnung der Röhre zeigt (frag' zur Not vielleicht mal beim BUND an ob die Dir jemanden nennen können der sich mit so etwas täglich beschäftigt)
     
  11. Gast10

    Gast10 Guest

  12. #11 Hogweed, 05.02.2018
    Hogweed

    Hogweed Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    larochette
    Danke an euch,

    ja, ich frage mal nach, vielleicht kriege ich von denen ja auch eine Röhre zur Verfügung gestellt;-))
     
  13. #12 Peregrinus, 06.02.2018
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.384
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Es sind Gelbhalsmäuse (aus der Gruppe der Waldmäuse).

    VG
    Pere ;)
     
  14. #13 Hogweed, 06.02.2018
    Hogweed

    Hogweed Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    larochette
    Danke:zustimm:
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Eric

    Eric Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    8735 St. Gallenkappel
    Besuch von Marder, wäre für Steinkäuze ganz schlecht. Also den Kasten auch möglichst Mardersicher aufhängen.
    Steinkäuze gehen auch zu altem Gemäuer. Also auch eine ruhige Scheune könnte zum zukünftigen Brutplatz werden.
     
  17. #15 Hogweed, 14.02.2018
    Hogweed

    Hogweed Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    larochette
    Danke,

    ja habe einen Marderschutz (am Stamm und an der Röhre) angebracht und beobachte jetzt mal mit der Wildkamera ob der alte Schnüffler vorbeischaut.

    Letztes Jahr hatten wir einmal das Problem das ein Waldohreulenaestling auf dem Boden saß und erst nach 1 Stunde wieder auf einem Ast saß (es scheint die werden manchmal übermütig obwohl sie noch 1-2 Wochen warten sollten). Der Ästling watschelte zum Holzhaufen, von da auf den Zaun, dann auf einen niedrigen Birkenast usw, dann langsam höher, Mit einem Marderschutz an der Birke ware der Ästling nicht weit gekommen. Am Haus ginge das trotzdem, sehe ich ihn, hebe ich in auf den nächsten Ast, findet ein Katze/marder ihn vorher hatte er aber Pech:-/
     
Thema:

Steinkäuze und Waldohreulen

Die Seite wird geladen...

Steinkäuze und Waldohreulen - Ähnliche Themen

  1. Steinkauz?

    Steinkauz?: Habe den Vogel nachts gg 23:00 in einem mittelfränkischen Wald aufgenommen. Die Steinkauz-Aufnahmen, die ich kenne, klingen jedoch etwas anders....
  2. Nistkasten für Waldohreule

    Nistkasten für Waldohreule: Hallo Zusammen, hallo @Erich Willems , bei mir im Garten haben sich im letzten Jahr die Gelbhalsmäuse stark vermehrt. Was dazu beigetragen hat,...
  3. Waldohreule plötzlich nicht mehr zu hören

    Waldohreule plötzlich nicht mehr zu hören: Hallo alle miteinander. ich wohne in einem Mehrfamilienhaus am Waldrand. Seit Monaten vernahm ich das nächtliche Rufen einer Waldohreule. Sie muss...
  4. HILFE- nächtliche Schreie / Fiepen

    HILFE- nächtliche Schreie / Fiepen: Hallo Zusammen, wir haben im Wald am Haus aktuell Waldohreulen-Ästlinge. An sich freut uns das, nur machen wir seit mittlerweile 3-4 Wochen...
  5. Frage zu Waldohreulen

    Frage zu Waldohreulen: Bin ein Neuling auf dem Gebiet und habe deswegen eine Frage. seit einigen Tagen sitzt bei uns in der Nachbarschaft eine recht junge Waldohreule...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden