Stieglitz (euro): fehlt mir etwas im Futterangebot?

Diskutiere Stieglitz (euro): fehlt mir etwas im Futterangebot? im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo! Durch das Verhalten meiner aktuellen Henne und meinem ex-Hahn habe ich das Gefühl es fehlt irgend etwas im Futterangebot. Die Henne...

  1. #1 Nimsiki, 31.07.2011
    Nimsiki

    Nimsiki Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59071 Hamm
    Hallo!
    Durch das Verhalten meiner aktuellen Henne und meinem ex-Hahn habe ich das Gefühl es fehlt irgend etwas im Futterangebot.
    Die Henne rennt oft auf dem Boden rum und scheint etwas zu suchen, was sie aber nicht finden kann... Ich frage mich nur was, da ich irgendwie vieles anbiete und nicht weiß, was ich noch anbieten könnte.

    Der Boden im (großen) Käfig ist mit Buchenholzgranulat ausgestreut.
    In Schalen habe ich immer drin: 1 Schale mit Grit und 1 mit Vogelsand.
    Mind. 2-3/Woche lege ich frischen Löwenzahn oder anderes der Natur entnommenes, gereinigtes und gemischtest Grünzeug rein (z.B. Vogelmiere ).

    Immer vorhandene Futtermischungen: 1 Pöttchen mit Stieglitz/Zeisig Mischung, 1 Pöttchen mit Stieglitz Major Mischung und 1 Pöttchen mit Waldvogelmischung, 1 Kolbenhirse.

    Täglich frisches Wasser in der Fontäne und Badeschale.
    Dann ab und zu und wenn vorhanden Stück Gemüse (Gurke z.B.) und Obst (Apfel z.B.).
    Was ich nun längere Zeit vernachlässigt habe sind keimende und halbkeimende Samen.

    Die Henne rennt auf dem Boden rum und sucht zwischen dem Buchenholzgranulat nach irgend etwas, das sie scheinbar nicht finden kann. Aber was? Habt ihr eine Idee?
     
  2. #2 georg_47, 31.07.2011
    georg_47

    georg_47 Guest

    Hallo
    Hast du Birken in der Nähe stehen? Dann könnte sie
    die momentan umherfliegenden Birkensamen suchen.
    Ich biete auch im Mörser zermahlene Eierschale und
    auf der Küchenreibe zeriebene Sepiaschale in kleinen
    Näpfen an.
    Gruß Georg
     
  3. #3 Fanyata, 31.07.2011
    Fanyata

    Fanyata Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Die Weibchen sucht die Nistmaterial, damit sie will einen Nest bauen!

    Züchtest Du nicht Deine Vögel?
     
  4. #4 Tiffani, 31.07.2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.183
    Zustimmungen:
    475
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Da Du Grünzeug gibst, welches sie in ihrer "Not" zum Nestbau verwenden könnte, dies aber nicht tut, tippe ich auf eine vielleicht beginnende Darminfektion. Kokzidienbefall führt auch oft zu Unruhe "Suchen nach etwas was nicht da ist" oder als wenn der Vogel einen Ausgang aus Box/Käfig/Voliere sucht. Halt Unruhe...
    Mal checken....:idee:
     
  5. #5 michel.59, 31.07.2011
    michel.59

    michel.59 Stammmitglied

    Dabei seit:
    10.11.2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    37520 Osterode
    Quatsch,die sucht nach Insekten!Das machen zwei Erlenz.Hennen bei mir auch!Solltest deine Vögel mal etwas länger beobachten.
     
  6. #6 georg_47, 31.07.2011
    georg_47

    georg_47 Guest

    Eine Variante hätte ich noch:
    DieTiere suchen nach Spurenelementen und könnten
    demzufolge Walderde gebrauchen.
    Diesem Thema sollte man mehr Beachtung zukommen
    lassen, indem mehr User ihre Meinung dazu kundtun.
    Sollte es Insektenbedarf sein, so dürfte anfang nächster
    Woche die Rückkehr des Sommerlichen Wetters dem
    genüge tun.
    Gruß Georg
     
  7. #7 Nimsiki, 01.08.2011
    Nimsiki

    Nimsiki Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59071 Hamm
    Dass sie Nistmaterial sucht schließe ich aus mehreren Gründen aus. Es sieht auch nicht so aus, als würde sie danach suchen. Sie sucht definitiv etwas anderes, irgendwas fehlt ihr. Einen Züchter habe ich auch schon um Rat gefragt, der konnte mir aber nicht wirklich weiter helfen.

    Manchmal sucht die Henne sogar "hektisch" danach und manchmal habe ich das Gefühl, dass sie "ösig" dabei wird, weil sie das nicht findet wonach sie sucht. Mein Ex-Hahn hat das auch schon gemacht. Der ist mir im April relativ schnell (2-3 Tage) eingegangen, nachdem er anfing aufgepluster rumzusitzen und später auch oft zu schlafen. Habe ihm eine Wärmelampe angeboten, vor der ist er geflüchtet. Wurde von Stunde zu Stunde immer schwächer, so dass ich ihn mit der Hand vom Ast problemlos holen konnte. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, weil der Hahn seeehr ängstlich war. Habe ihn dann schnellst möglich zum TA gebracht, wo er dann leider am gleichen Abend einging. Ich hatte einen Parasitenbefall in Verdacht, die Kotuntersuchung war aber ohne Befund. Das hatte einen faden Beigeschmack für mich, den nun habe ich mir Gedanken gemacht, ob ihm im Futterangebot etwas fehlte. Er wirkte aber nie krank oder schlapp, ganz im Gegenteil. Sang auch usw..

    Was ich bei ihm auch hatte, in den letzten Monaten fing sein Schnabel ab zu wachsen, so dass ich ihn stutzen musste, damit er noch vernünftig Futter aufnehmen konnte. Nach ca. 4-6 Wochen, war er wieder so lang, dass ich ihn wieder stutzen musste. Insgesamt habe ich aber nur 2x stutzen müssen. Während dieser Zeit sah er aber auch nicht ungesund aus, alles ganz normal, nur der Schnabel wuchs. Mitunter hier habe ich zweierlei Infos dazu gefunden:
    a) Kann mal vorkommen, Schnabel stutzen und fertig
    b) Schrieb jemand hier im Forum, dass dies durch ein Mangelerscheinung vorkommen kann

    Als ich nun "Mangelerscheinung" las, war das nun so der Knackpunkt für mich, denn das würde ja dafür sprechen, dass sie irgendwas suchen.

    Ok, wir haben bis jetzt folgende Vermutungen:
    - Walderde (Spurenelemente) - Soll ich einfach in den Wald und von dort etwas Erde mitbringen und in die Box packen?
    - Insekten - Bekommen meine nicht, sie sind in einem Zimmerkäfig. In welcher Form kann ich ihnen Insekten anbieten? Pinkies z.B. oder lieber etwas anderes?
     
  8. segalk

    segalk Guest

    Ich würde einfach mal den Boden des Käfigs mit Papier auslegen, da kannst du den Kot der oder des Vogels besser beobachten. Dann würde ich den Vogel mal begutachten, Bauch rot, Leber, mager in der Brust. Langer Schnabel kann auf Leberschaden oder sonst eine Störung hinweisen. Wenn der Vogel etwas am Darm hat, gebe ich immer auf den Boden Blaumohnsamen, der wird gerne aufgenommen. Da dein Vogel der Wärmelampe ausweicht, würde ich einmal bei Nichtbesserung zu einen VTA gehen. Ich habe diese Fälle auch schon gehabt, normal bei Kokzidien und sonstigen Darmerkrankungen nehmen die Vögel gerne Wärme an. Es können aber auch Würmer, Hexamita und andere Parasiten sein.
    Walderde und sonstige Geheimrezepte kannst du gerne vergesset. Insekten wird dein Vogel auch nicht brauchen, Futter ist bei dir gut.
     
  9. #9 Nimsiki, 01.08.2011
    Nimsiki

    Nimsiki Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59071 Hamm
    Du vertauscht da nun etwas, der Wärmelampe ist der kranke Hahn ausgewichen, der dann auch einging. Der war aber sowieso seeehr ängstlich. An eine Kotuntersuchung habe ich auch schon gedacht, werde das auch zeitnah machen lassen. Aber wie gesagt, die Vögel wirken an sich nicht krank, nur dass sie eben wie blöd nach irgend etwas suchen. Mein aktueller Hahn such noch nicht wie die Henne, den habe ich aber auch erst 3-4 Wochen.
     
  10. segalk

    segalk Guest

    Dann such mal schön weiter
     
  11. #11 georg_47, 01.08.2011
    georg_47

    georg_47 Guest

    Hallo
    Als ich Walderde und Spurenelemente erwähnte, bin ich von einer
    Aussenfoliere ausgegangen. Auch war zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt,
    das der Vogel Schnabelwuchs hat.
    Manches Mal kann ich die User, die nicht gewillt sind zu antworten verstehen.
    Gruß Georg
     
  12. #12 Nimsiki, 01.08.2011
    Nimsiki

    Nimsiki Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59071 Hamm
    In meinem ersten Posting steht doch:
    Hatte der Hahn und nicht aktuell die Henne.
    In Posting 7 habe ich geschrieben:
     
  13. segalk

    segalk Guest

    Ich würde mich mit "Sunnyboywels" zusammentun, zusammen schafft ihr das schon.
     
  14. #14 Nimsiki, 02.08.2011
    Nimsiki

    Nimsiki Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59071 Hamm
    Von deinen 3 Postings war nur einer informativ und interessant, der Rest überheblicher Krampf, der leider niemanden nützt nur dem Forum schadet, schade!
     
  15. #15 georg_47, 02.08.2011
    georg_47

    georg_47 Guest

    Na Andreas, hat sich mittlerweilen Kokzydiose bestätigt?
    Wenn ja, dann berichte bitte darüber, denn nur so kann
    man im Vogelforum aufklärend beitragen.
    Gruß Georg
     
  16. #16 Nimsiki, 02.08.2011
    Nimsiki

    Nimsiki Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59071 Hamm
    Hab noch keine Kotuntersuchung machen lassen, erst mal habe ich die Henne einzeln in eine mit Papier ausgelegte Box umgelegt, damit ich den Kot vernünftig sammeln kann.
    Bin deinem Tipp aber schon gefolgt und habe Birkensamen und Sepiaschale angeboten. Die Birkensamen interessieren die Henne nicht wirklich, ob sie an die Sepiaschale geht konnte ich aus zeitlichen Gründen noch nicht beobachten.

    Die weiteren Tipps werde ich auch noch befolgen, möchte aber erst die Kotuntersuchung abwarten, bevor ich weiter rumhample.
     
  17. #17 Nimsiki, 05.08.2011
    Nimsiki

    Nimsiki Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59071 Hamm
    Beim hiesigen Vogelverein habe ich mir eine Empfehlung für einen Tierarzt in unserer Stadt eingeholt (ich bin zugezogen und nicht so ganz ortskundig). Der ist natürlich momentan im Urlaub bis zum 15'ten.

    Daher habe ich die Kotprobe zu der Tierärztin gebracht, bei der ich bisher auch war. Ich denke durch ein Mikroskop können die alle gucken... Die Untersuchung der Kotprobe ergab einen äußerst geringen Kokzidienbefall an. Irgendwann sprach man davon, dass man eine Kokzidie gefunden hätte.

    Etwas "kurios" wie ich finde. Trotzdem mache ich jetzt erst mal eine Behandlung mit Baycox. Bin sehr gespannt, ob das Gesuche auf dem Boden danach weg ist, ich glaube nicht daran... Werde dann mal den anderen Tierarzt aufsuchen und mir seine Meinung einholen.
     
  18. #18 Tiffani, 06.08.2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.183
    Zustimmungen:
    475
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Sollten es Kokzidien gewesen sein, läßt das "Gesuche" innerhalb weniger Tage nach, schätze mal...3-4.
    Die Heilung des Darmes (Schädigung der Darmzotten) kann je nach Umfang bis zu drei Wochen dauern. Also bis sich der Kot wieder normalisiert.
     
  19. #19 plassco, 06.08.2011
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    2.674
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Wenn ich also mal Kokzidien habe und mir der :Drsch etc. weh tut, krieche ich also auch auf'm Teppich rum und suche was, ja?? Ich mache ja viel mit und bin für jeden Spaß zu haben, aber ein wenig suspekt kommt mir die Sache ja schon vor, selbst wenn Ihr mit Eurer Ferndiagnose Recht haben solltet. Nehmt's mir aber bitte nicht übel, ich lasse mich gern eines Besseren belehren :bier:
     
  20. #20 Tiffani, 06.08.2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.183
    Zustimmungen:
    475
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich gehe nur von der Unruhe aus...
    Da hat mich Rasti mal auf eine Supersache gebracht, die ich bei mir dann auch "ausprobieren" durfte.
    Das kann sich bei dem einen oder anderen anders gestalten, auch von Vogelart zu Vogelart.
    Aber mal 'n Blick durchs Mikro sollte es allemal wert sein, ist billiger als neu kaufen :D
    Hinzu kommt aber, das manche Vögel bei Darmproblemen wirklich anfangen zu suchen...
     
Thema: Stieglitz (euro): fehlt mir etwas im Futterangebot?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Stieglitz major kolbenhirse

    ,
  2. stieglitz-majormischung

    ,
  3. kulturell mittelgradiger keimgehalt

    ,
  4. Würmer für stieglitz major ,
  5. stieglitz kolbenhirse,
  6. stieglitz megabakterien,
  7. kokzidiose stieglitz
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden