Stieglitz - Luft im Kropf

Diskutiere Stieglitz - Luft im Kropf im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo alle zusammen, letztes Wochenende habe ich einen kleinen Stieglitz gefunden. Er lag mehr tot als lebendig mitten auf einem überfüllten Weg...

  1. InaR

    InaR Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo alle zusammen,

    letztes Wochenende habe ich einen kleinen Stieglitz gefunden. Er lag mehr tot als lebendig mitten auf einem überfüllten Weg vor einem gut besuchten Hundebadestrand.

    Entgegen aller Erwartung hat er die erste Nacht überstanden und sich von Tag zu Tag erstaunlich gemacht - und das, obwohl er zunächst falsch ernährt wurde, da er erst nicht bestimmt war und dann als Buchfink. Er krakelte nach Futte,r sobald er mich sah, nahm alles, was ich ihm anbot, kletterte trotz Behinderung schräg verheilte Beinbruch, sagt die Ärztin) zunehmend in seiner Box herum und wirkte munter und aufgeschlossen. Das ist jetzt plötzlich vorbei.

    Details zur Fütterungshistorie:
    Die ersten 2 Tage bekam er Welzhofer Aufbau-Futter für Wildvögel (eingeweicht). Davon wurde der Kot immer dunkler und fester. Ich rührte immer mehr Wasser unter, aber das änderte nicht viel.
    Dann konnten wir Heimchen besorgen, die er die nächsten 1,5 Tage bekam. Davon bekäm er leichten Durchfall. Ich mischte ein paar Flocken unter und der Kot wurde wieder besser.
    Dann stellte sich heraus, dass es sich doch um einen Stieglitz handelt (die Vogel-Tierärztin hatte ein Foto an einen Kollegen geschickt, der ihn schließlich bestimmt hat und den zweiten Vorschlag hier im Forum damit doch noch bestätigte) und wir sind auf NutriBird A21 umgestiegen, das rein pflanzlich ist und verdauungsfödernde Zusätze enthält. Ich habe heute auch den ganzen Tag "Verdauungshilfe" von Trixie dazugegeben und das Zeug mit VitaFit von Vitakraft angerührt.

    Jetzt zu meinem Problem:
    Seit er NutriBird bekommt, was ja das erste passende Futter sein sollte, bläht sich sein Kropf auf. Er ist voller Luft. Der Vogel verlangt immer weniger nach Nahrung, piepst dabei nicht mehr und wird immer apathischer. Außerdem ist der Kot wieder schlechter: nicht klar geformt, eher wässrig und gelb.
    Ich habe hier die Beiträge dazu gelesen und das mit dem Kropf scheint ein häufiges Problem zu sein. Aber in Kombination mit dem Kot ... Das mit dem Ausmassieren bekomme ich auch nicht richtig hin und habe Angst, dabei die zarten Federn zu beschädigen. Kennt jemand vielleicht eine Video-Anleitung zum Massieren?

    Vielleicht liegt es auch am Fütterungswerkzeug: Am besten kamen wir nach ein paar Tagen mit einer langen, schlanken Plastikpinzette zurecht. Damit habe ich auch den wässrigen NutriBird-Brei aufgenommen und Tropfenweise eingeführt. Ich sehe oft, dass der Vogel lange gar nicht schluckt. Der Brei bildet dabei eine Wand im Rachen. Dann ziehe ich mich aus dem Blickfeld zurück bis er schluckt. Danach geht es weiter. Mein Gedanke: Evtl. liegt hinter jedem dieser Tropfen Luft, die nicht entweichen kann und mitgeschluckt wird, wenn der Brei so flächig daliegt. Vielleicht sollte ich ihn mit festerer Konsistenz anrühren? Das wäre aber gegen die Zubereitungsampfehlung. Oder es doch noch mal mit einer kleinen Spritze probieren? Hat man da das Problem nicht auch?

    Ich bin für alle Hinweise dankbar. Der kleine Kerl hat so viel Lebenswillen bewiesen in den ersten beiden Tagen. Da kann es doch jetzt nicht an so was scheitern, wo wir endlich wissen, was er braucht!
     
  2. #2 Gast 20000, 18.06.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.959
    Zustimmungen:
    777
    Wenn der Kropf als leere Blase erscheint..zum TA damit, der kann punktieren.
    Ich halte nicht viel von diesem Nutribird, Gequollene geschälte Hirse mit Babyheilnahrung vermischt kann jeder selbst herstellen.
    Gruß
     
  3. InaR

    InaR Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe ihm beim Sperren jetzt sanft von unten auf den Kropf gedrückt, während er eben von selbst den Kopf nach hinten gelegt und den Schnabel aufgerissen hat. Es hat kurz plopp gemacht und die Luft war raus. Dann hat er endlich wieder gut gefressen, diesmal mit Spritze statt Pinzette, und diesmal war nur wenig Luft dabei. Ich hoffe, es lag nur an dem Werkzeug ...

    Was wäre denn besser als Nutribird? Auf der Wildvogelseite habe ich eine Empfehlung gesehen, was aber nicht am nächsten Tag lieferbar war. Außerdem mussten Lactobazillen etc. hinzugegeben werden und ich dachte, bei Nutribird sei das schon mit drinnen?
     
  4. #4 Sammyspapa, 18.06.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.870
    Zustimmungen:
    2.567
    Ort:
    Idstein
    Nichts, nicht verunsichern lassen :zustimm:
    Du kannst das Nutri auch super mit gekochter oder gequollener Hirse und gehackter Vogelmiere etc vermischen wenn es soweit ist.
     
    Sam & Zora gefällt das.
  5. InaR

    InaR Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    ok, danke!
     
  6. #6 Gast 20000, 18.06.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.959
    Zustimmungen:
    777
    Als ich einige Male Körnerfresser mit der Hand aufgezogen gab es noch kein Nutribirdpäppelfutter und da ich wußte das kohlenhydratenhaltige Samen einen Großteil der Nahrung ausmachen, war das meine Grundnahrung.
    Würde ich heute auch noch so machen, denn es war absolut problemlos.
    Viele Wege führen nach Rom.
    Gruß
     
  7. #7 Sammyspapa, 18.06.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.870
    Zustimmungen:
    2.567
    Ort:
    Idstein
    Mag sein, aber warum umständlich wenn es auch einfach und zuverlässig geht? Nutribird hat sich mittlerweile tausendfach bewährt... :+keinplan
     
    Sam & Zora gefällt das.
  8. #8 Gast 20000, 18.06.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.959
    Zustimmungen:
    777
    Umständlich ist das sicher nicht den Futterbrei für meinetwegen 5 JV für ein paar Wochen herzustellen nimmt nur wenige Minuten in Anspruch..geschälte Hirse war immer vorhanden (Herstellung von Eierhirse) und Babynahrung wurde auch als Trockenfutter zur Brut verabreicht. Und ich wußte dann ganz genau aus was mein Futterbrei bestand.
    Gruß
     
Thema:

Stieglitz - Luft im Kropf

Die Seite wird geladen...

Stieglitz - Luft im Kropf - Ähnliche Themen

  1. Luftsackmilben bei Mischlingen und Stieglitzen

    Luftsackmilben bei Mischlingen und Stieglitzen: Hallo, ich habe in meinem Bestand Luftsackmilben. Ein Mischling schein besonderst stark Betroffen zu sein. Er macht so knack Geräusche und ein...
  2. Stieglitz hat Luftsackentzündung!!

    Stieglitz hat Luftsackentzündung!!: Hallo! Ich habe das hier schon im Krankheitsforum gepostet, aber es hat noch niemand reagiert. Aber Ihr kennt Euch hier doch gut mit Cardueliden...
  3. Stieglitz aggressiv

    Stieglitz aggressiv: Hallo :) Mein Stieglitz Zahm ist in letzter Zeit sehr aggressiv. Er fliegt die ganze Zeit im Käfig rum und zwitschert ständig. Woran liegt es ?
  4. Stieglitz Haltung

    Stieglitz Haltung: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo, ich habe einen Stieglitz von meinen Großeltern bekommen der aus Polen stammt und schon 5 Jahre alt ist. er...
  5. Stieglitz gerettet - Frage

    Stieglitz gerettet - Frage: eben im Garten gerettet. Spätestens die Stallkatzen hätten sich ihn geholt. kann nicht mehr fliegen. ihrgendwas mit dem rechten Flügel . hoffen...