Stimmt das ?

Diskutiere Stimmt das ? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Also die Behörden sind es auf keinen Fall schuld. Schuld ist der Materialismus - und die neusten Hobbies, die das Interesse "auch besonders...

  1. #21 Wölkchen, 10. Juni 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Also die Behörden sind es auf keinen Fall schuld.

    Schuld ist der Materialismus - und die neusten Hobbies, die das Interesse "auch besonders bei den Kleinen" schwinden lässt, was Vogelhaltung und Co. angehen.

    Man siehe: Plantaria. - machte sogar zu

    Man siehe: N.O.P Park Holland.

    Zu wenig Besucher. Wer erfreut sich heute noch an geflügelten Geschöpfen?

    Was hab ich hier schon Touren organisieren wollen. Nein, alle Herrschaften wollen in die Zoos - Löwen, Tieger, Zebras sehen.

    Aber Vögel :k

    Immer wieder ein Kampf.

    So sieht unsere derzeitige Zeit aus :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Stephanie, 10. Juni 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mal ein Gedanke zum Älterwerden:
    Vielleicht, nur vielleicht, gab es "damals" auch eine größere Dunkelziffer früh gestorbener und nachgekaufter, ersetzter Vögel.
    Tierärzte hatte erstens noch fast keine Ahnung von und Ausbildung über Vogelkrankheiten, jedenfalls nicht denen, vor denen heute so gewarnt wird.
    Wenige Menschen gingen mMn mit ihrem Wellensittich zum TA und wenn, dann hatte der eben nicht unbedingt besondere Ahnung von Vögeln (was man heute ja auch manchmal noch hört "ist ja NUR ein Wellensittich).
    Die Haustiere liefen doch bei den meisten Menschen in den 70er, 80er Jahren so nebenbei.

    Von meiner Großmutter weiß ich, dass ihr Wellensittich alles mal mit abbekommen hat, was sie gekocht oder geschnippelt hat (da gab es keine "Liste, was Wellensittiche (nicht) fressen dürfen").
    Dann hat "er" mal ein Ei gelegt, was zur Kenntnis genommen wurde; heute wäre man postwendend in der TA Praxis und würde um Legenot bangen.

    Aber wie gesagt, ich denke dass da doch viele Wellensittiche mit unter 3 bis 5 Jahren gestorben sind; man erinnert sich aber nur an die Senoiren, oder vielleicht lebten die auch bei Menschen, bei denen der Wellensittich mehr im Vordergrund stand.
    Annette Wolter erwähnt in ihrer 1986 Fassung eines Wellensittichbuchs explizit "nur ein kleiner Teil davon [der in D gehaltenen Wellensittiche] wird älter als 5 Jahre - und das bei einer Lebenserwartung als Heimtier von bis zu 15 Jahren!".

    Vielleicht wird heute in der Rückschau vieles verklärt?

    De facto hatten auch glückliche Wellensittiche in den 60ern bis 80ern/ evtl. 90ern weniger Anregung als heutzutage, weniger Beschäftigung, weniger geistige Auslastung, seltener ganztägigen Freiflug, kleinere Käfige: Alles Faktoren, die wenn schon nicht die Lebenserwartung, so doch das Wohlbefinden bedeutend beeinflussen können.
     
  4. #23 Wölkchen, 10. Juni 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Mhm, glaub ich nicht... das war doch noch die Zeit, wo Muttern Hausfrau war und stetig daheim.

    Heute sind sie doch alle am Malochen.

    Wenn ich mich zurück erinnere, hatten unsere Wellis richtig Spaß daheim -
     
  5. #24 gregor443, 10. Juni 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    @dustybird

    Für die private Haltung von Wellensittichen benötigt man innerhalb Deutschlands keine Erlaubnis und unterliegt keiner Registrierungspflicht.

    Erst wenn man Wellensittiche züchten und/oder ausstellen will, mit denselben Handel betreibt oder die Landesgrenzen überschreitet, bedarf es einer behördlichen Erlaubnis bzw. der Erfüllung von Auflagen.
     
  6. #25 Stephanie, 10. Juni 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mit nebenbei meinte ich nicht, dass man sich nicht kümmerte, sondern dass "Haustier" einen ganz anderen Status hatte als heute, vieles automatisch nicht hinterfragt wurde oder auch gar nicht als ungewöhnlich bemerkt (Krankheitsanzeichen; Langeweile).
    Das Bewusstsein für diverse Gefahren und Anzeichen von Krankheiten, Langeweile etc. war noch wenig(er) ausgeprägt (als heute,wo alles gleich hintefragt wird, s. Foren ;)).
    Bsp. "Ach, Hansi hat an der Gardine geknabbert.2 wäre sicher in den 70ern eine normale Aussage gewesen; heute heiße das "Hilfe" hansi hat bestimmt eine Bleivergiftung oder Fasern verschluckt"!8o

    Der Wellensittich, und seine Bedürfnisse und Gefahren die ihm drohen, stehen (bei den Haltern "am oberen Ende der Skala", die sich stets um Optimierungen bemühen) sehr im Fokus.
    Bei den anderen, bei denen er Wohungsdeko ist, sicher nicht.
     
  7. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    da steckt bestimmt auch viel Wahrheit drin - will ich gar nicht bestreiten....
     
  8. #27 Wölkchen, 10. Juni 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Stephanie, hast bestimmt ein bisserl recht.

    Aber manchmal ist es in den Foren auch zu viel des Guten. :idee:
     
  9. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Wirtschaftskrise

    Hallo dustybird,

    ich denke mal, der Rückgang in der Wellensittichhaltung hat mit dem Wellensittich selber gar nicht so viel zu tun- viele Leute haben einfach kein Geld mehr, wollen an allen Ecken und Enden sparen, und haben nicht nur kaum Geld, sondern auch kaum Zeit für Haustiere.

    Immer wieder hört man, dass seit Anfang der Krise die Tierheime voller und voller werden- ob das stimmt, weiß ich nicht, aber ich könnte es mir schon vorstellen- Haustiere werden den Leuten einfach zu teuer.

    Davon mal ganz abgesehen- der Bezug zu Tieren und erst Recht zur Natur (denn das eine hat ja mit dem anderen zu tun) geht immer mehr Menschen leider verloren- da sind neuste Computerangelegenheiten wichtiger als ein schöner Spaziergang mit Hund oder als das Reinigen eines Wellensittichkäfigs.

    Und bei der älteren Generation, sprich Eltern und so weiter?
    Na, die sind doch froh, wenn sie Kinder und Alltag und Job bzw. für die kinderlosen nur Alltag und Job(s) organisiert bekommen- dann noch ein Haustier? Wohin damit? Woher die Zeit nehmen?

    Es wird immer hektischer und unruhiger in unserer Welt, da haben Haustiere einfach nicht mehr soviel Platz wie früher.
     
  10. #29 Wölkchen, 10. Juni 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Treffend sehr gut formuliert :zustimm:
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #30 dustybird, 11. Juni 2010
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day bird mates !
    Es ist schon sehr interessant, wie sich dieses thema über unseres vogelhobby auch in down under gleicht. Dort hat man fast.... die selben meinigen und statement als in (D) . Ich denke man sollte versuchen Jugendgruppen an die Vogelvereine einzugliedern ind diese beitragsfrei halten , bis zu dem 18 lebendsjahr. Ich habe in (D) eine jugendgruppe gebildet , habe nistkästen gebaut und kontrolliert , was allen viel spass gemacht hat. Ich habe in meinen vielen jahren immer wieder erlebt, wer tiere liebt (wird/ist) ein guter mensch. Ich verbleiben mit einem sonnigem gruß und freude an dem schönem vogelhobby (gerd)
     

    Anhänge:

  13. #31 Wölkchen, 11. Juni 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    The photo is very nice. Beautiful
     
Thema:

Stimmt das ?

Die Seite wird geladen...

Stimmt das ? - Ähnliche Themen

  1. Mit dem Kot stimmt was nicht!!!

    Mit dem Kot stimmt was nicht!!!: Hallo, heute reicht es mir echt. Mit Snoopys Kot stimmt etwas nicht. Er ist gelblich-grün, dazu ist manchmal ganz wenig weiße Flüssigkeit bei....
  2. Was stimmt hier nicht?

    Was stimmt hier nicht?: Bin ich bescheuert oder ist das ein Saker? [ATTACH]
  3. Stimmt das mit den Kirschen?

    Stimmt das mit den Kirschen?: Ist es wahr das kirschen eine anti-entzundung wirkung haben? gegen schmerzen helfen? gegen gicht? anscheinend sagt die wissenschaft......
  4. Wer kennt das, irgendetwas stimmt mit den Pellets nicht ...

    Wer kennt das, irgendetwas stimmt mit den Pellets nicht ...: Hallo, habe gerade eine neue Packung der Harrison Pellets geöffnet, doch da stimmt etwas mit der Konsistenz nicht. Die Pellets sind trocken und...