Streit zwischen Zebrafinken

Diskutiere Streit zwischen Zebrafinken im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo Leute, ich habe ein kleines Problem und diesbezüglich eine Frage. Ich besitze ein Zebrafinkenpärchen und habe mir vor zwei Wochen ein...

  1. Pomelo

    Pomelo Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe ein kleines Problem und diesbezüglich eine Frage. Ich besitze ein Zebrafinkenpärchen und habe mir vor zwei Wochen ein zweites aus dem Tierheim dazu geholt. Die Vögel haben ein ganzes Zimmer zur verfügung. Der neue Hahn geht nun ständig auf den alten los und vergewaltig schon richtig meine alteingesessene Henne. Für einen Zebrafinken halte ich ihn ziemlich aggressiv. Ist dieses Verhalten für einen Zebrafinken normal? Habe ich eine Chance, das die Kerlchen sich doch noch vertragen?

    Danke für eure Erfahrungsberichte.
     
  2. #2 IvanTheTerrible, 17.01.2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Züchter halten ZF zur Zucht paarweise und das nicht ohne Grund!
    Es wird immer zu Kämpfen zwischen den Hähnen kommen, wobei der Unterlegene eines Tages den Löffel abgibt.
    Bei 4 Hähnen hätte sich die Aggression verteilt und alles wäre besser gelaufen.
    Warum müssen es denn immer Paare sein?
    Ivan
     
  3. #3 Sirius123, 18.01.2012
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo,

    wie viele Vögel, so sind auch Zebrafinken revierbildend. Sicher gibt es immer eine gewisse Aggessivität bei Hähnen. Allerdings kann man ZF auch im gemischten Schwarm halten, dabei verteilt sich die Revierverteidigung auf mehrere Köpfe.
    Das man "neue" ohne Eingewöhnung einfach zu den Alteingesessen setzt und erwartet das diese sich auf Anhieb verstehen ist unrealistisch. Das ist genau so als müsste man seine Wohnung plötzlich mit wildfremden Leuten teilen. Davon werden sicher nur sehr wenige begeistert sein. Auch sollte man immer eine Quarantäne einhalten um böse Überraschungen zu vermeiden.

    Nach der Quarantänezeit ist es einfacher die Vögel in getrennten Käfigen unter zu bringen. Um sie aneinander zu gewöhnen stellt man die Käfige so, dass sich die Vögel hören und sehen können. Der Abstand kann so gering gewählt werden das sie nur ein Gitter trennt. Große Käfige mit Trenngitter sind für die Eingewöhnung zu empfehlen.
    Nach etwa 14 Tagen hebt man die Trennung auf und in den meisten aller Fällen gibt es keine Jagd mehr.

    Ich halte 2,2 in einer Voliere von 200 x 150 x 150 cm, die ZF habe ich wie beschrieben so aneinander gewöhnt, da sie aus drei verschiedenen Quellen kommen. Es funktioniert so ohne Probleme.
     
  4. #4 IvanTheTerrible, 18.01.2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Sicher ist das die richtige Vorgehensweise, Susanne, aber dann ist trotzdem bei 90% der ZF spätestens beim Einsetzen des Bruttriebs die Duldung vorbei.
    Und der Bruttrieb ist fast immer latent vorhanden, das ergibt sich schon allein aus der Fütterung bei vielen Haltern.
    Ich habe nie die Haltung von mehreren Paaren in Gesellschaft praktiziert, denn alle Versuche dahingehend waren Dank der Kampfbereitschaft dieser Zwerge zum Scheitern verurteilt.
    Auch ein Zuchtkollege, der zeitweilig einige Hundert besaß, hatte niemals 2 Paare in einer Zuchtvoliere, sondern immer nur 1Paar.
    Ansonsten züchtete er in Boxen.
    Es mag im Einzelfall sicher auch mal klappen, aber in der größeren Mehrzahl der Fälle eben nicht.
    Und wenn man diesem Umstand Rechnung trägt, hat man sich viel Ärger erspart.
    Ivan
     
  5. #5 Speedy09, 18.01.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW

    Hallo Pomelo,

    ich kann mich da Sirius nur anschließen.
    Habe meine ZF auch erst in getrennten Käfigen nebeneinander gestellt, damit sie sich aus sicherer Distanz kennenlernen können.
    Dann habe ich sie nach ca. 2 Wochen zusammengesetzt, indem ich die Käfige geöffnet habe und die ZF zueinander flogen.

    Bis jetzt hatte ich ein einziges Mal den Fall, dass sich 2 Männchen von Beginn an nicht "riechen" konnten....Den Weibchen war es egal....
    Nach 2 Versuchen der Zusammenführung habe ich es dann sein gelassen - und halte dieses Männchen mit seiner Frau nun getrennt von den anderen.
    Denn sonst hätten die 2 Männer sich wirklich noch zu Tode gejagd + gebissen.

    Liebe Grüße
    Speedy09
     
  6. #6 Kevin1993, 18.01.2012
    Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Ich halte es auch immer für sehr schwierig ZF ohne Gewöhnung zusammen zu setzen. Zumal das auch ein gesundheitliches Risiko ist, selbst wenns der sauberste Züchter ü-haupt ist. Aber was ich auch immer gerne erwähne ist das Zebrafinken nicht immer die "kleinen Monster" sind für die man sie hält. Sie haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten, wenn sie ihre Mitbewohner kennen und auch als solche respektieren ! z.B meine Vögel. Ich hab für mich gesehen ein riesen Glück, denn ich habe Zebrafinken glaub ich die sozialsten Zebrafinken überhaupt. ^^ Klar, achten die Paare schon etwas darauf das man nicht zu nah ans Nest kommt. Aber es gibt keine Kämpfe oder gefauche, weil wie o.g, die Vögel einander respektieren.Und ob ihr glaubt oder nicht...setze ich ein Paar ZF extra, bleibt der Zuchterfolg aus (oder nur 1-2 JV).... Bei der JV aufzucht hlefen sogar die Mövis und Spitzis mit. Die füttern die kleinen ZF auch.
     
  7. #7 Speedy09, 18.01.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW
    Da erinnere ich mich direkt an eine Situation, in der sich das Sozialverhalten auch deutlich gezeigt hat:
    Als ich den Käfig mit dem seperaten Pärchen mal in einen anderen Raum gebracht habe, um ihn zu säubern, hättet Ihr mal mit bekommen sollen, was hier los war.....Im großen Käfig schrien alle drauf los und die 2 die ich in dem anderen Käfig mitgenommen hatte, riefen auch nach den anderen.
    Als wieder alle in einem Raum waren, war wieder Ruhe. Ich hab nur gelacht und gesagt: Schon klar, nicht zusammen in einem Käfig leben wollen, aber wehe ein Käfig fehlt.....Sie wissen ganz genau, wer wo steht - und wehe, da fehlt plötzlich wer......:zwinker:

    Das ist auch immer so, wenn ich die ZF raus stelle, wenns warm ist: Ich kann ja nicht alle gleichzeitig raus bringen - und egal wer zuerst draußen steht, alle rufen drauf los......

    Da sieht man: Sie wollen zwar nicht in 1 Käfig (besonders die 2 Männchen), aber so ganz ohne den Hör-/ Sehkontakt wollen sie eben auch nicht....:trost:

    Speedy09
     
  8. Pomelo

    Pomelo Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die eine Voliere mit den neuen Zebrafinken nun aus dem Zimmer rausgestellt, damit dort mal wieder ein wenig Ruhe einkehrt. Glaubt ihr es gibt eine Chance, wenn ich versuche die Tiere wie oben beschrieben aneinander zu gewöhnen oder ist es dafür nun zu spät?
     
  9. #9 Kevin1993, 18.01.2012
    Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Das stimmt ! Wenn jemand weg ist wird sofort danach geschrien und gesucht. Als ich mit 2 ZF zum TA war, hab ich den Krankenkäfig auf gelassen und sofort sind alle gucken gegangen als ich die beiden in ne Box getan hab.
     
  10. #10 Sirius123, 19.01.2012
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Zu spät ist es nie, ZF haben nicht das beste Gedächtnis.
    Versuch es einfach nach ca. 8 bis 12 Tage mit der Methode die ich praktiziere.

    @Ivan,

    ich gebe Dir in sofern recht, dass es oft schwierig ist gerade ZF im Bruttrieb zu "bändigen", gerade mit zwei Paaren kann das etwas schwieriger sein. Wobei sich die Tiere im Schwarm meistens nicht auf einen "Eindringling" einschießen können. Ich halte im Sommer (nach der Zuchtperiode) 12 Paare in der AV Voliere, wobei sie hier ausschließlich mit Hirse und Grassamen gefüttert werden. Auch haben sie keine Nistmöglichkeiten. Der Schwarm versteht sich sehr gut, fliegt gemeinsam, nimmt gemeinsame Bäder und futtert gemeinsam. Keiner wird gejagt oder gerupft. Es gibt tätsächlich fast nichts was sie nicht gemeinsam machen.
    Wenn es anders währe, würde ich das sagen, denn die Zwerge liegen mir sehr am Herzen und ich möchte, das ein Halter auch lange Freude an den Kleinen hat.
     
  11. #11 IvanTheTerrible, 19.01.2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Auch meine Auffassung, daher mache ich auch auf mögliche Risiken aufmerksam.
    Aber es gibt schon mal einen gewaltigen Unterschied zwischen den Haltern hier und dir und das betrifft nicht nur die Unterbringungsmöglichkeiten!
    Ivan
     
  12. #12 Pomelo, 19.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2012
    Pomelo

    Pomelo Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank für eure Hilfe. Dann werde ich in ca. zwei Wochen den nächsten Versuch starten, die Kleinen aneinander zu gewöhnen und hoffen, dass es klappt.
     
Thema: Streit zwischen Zebrafinken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken streiten

    ,
  2. zebrafinken streiten sich

    ,
  3. zebrafinken kämpfen

    ,
  4. zebrafink streit,
  5. zebrafinken bekämpfen sich,
  6. zebrafinken verhalten,
  7. zebrafinken brüder streiten ,
  8. zebrafinken aggressiv,
  9. http:www.vogelforen.dezebrafinken230928-streit-zwischen-zebrafinken.html,
  10. verhalten von zebrafinken,
  11. verhalten zebrafinken,
  12. zebrafinken zanken sich,
  13. zusammenfuhrung von zebrafinken,
  14. zebrafinken pärchen streitet,
  15. zebrafinken streit,
  16. meine zebrafinken hennen kämpfen.warum,
  17. zebrafinken zanken,
  18. der zebrafinken hahn versteht sich nicht mit zebrafinken henne,
  19. zebrafink rufen,
  20. zebrafinkenweibbchen ist aggressiv zum männchen,
  21. zebrafinken 2 pärchen,
  22. was kann man tun wen die zebrafinken streiten,
  23. zebrafinken Henne aggressiv zu den küken,
  24. zebrafinken Brüder zusammen halten,
  25. zebrafinken Pärchen zusammen bringen
Die Seite wird geladen...

Streit zwischen Zebrafinken - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken Weibchen ist einmal die Woche assi zum Männchen

    Zebrafinken Weibchen ist einmal die Woche assi zum Männchen: Wir gaben ein Weibchen und ein Männchen und einmal die Woche ist das Weibchen total assi zum Männchen er darf nicht in den Käfig oder in das Nest...
  2. Berlin: Zebrafink Weibchen abzugeben

    Berlin: Zebrafink Weibchen abzugeben: Hallo ihr lieben, Mein Zebrafink Weibchen hat gestern ihre Mitbewohnerin verloren und ist jetzt ganz allein. Sie sucht jetzt ein neues Zuhause...
  3. Kanarien Handaufzucht oder Zebrafinken unterjubeln

    Kanarien Handaufzucht oder Zebrafinken unterjubeln: Hallo Meine Kanarienhenne füttert ihre jungen nicht. Wie soll ich sie füttern? Habe heute Eifutter mit warmen Wasser vermischt und ihnen mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden