Streptoccocen

Diskutiere Streptoccocen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo meine Wldvögel haben Streptoccocen und verenden jämmerlich. Ein totes Tier hatte ich zur Sektion beim zuständigen Vet. - Amt. Befund:...

  1. #1 Unregistered, 3. November 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo
    meine Wldvögel haben Streptoccocen und verenden jämmerlich.
    Ein totes Tier hatte ich zur Sektion beim zuständigen Vet. - Amt.
    Befund: Streptoccocus
    Laut TA. sollte ich Baitryl geben. Baitryl ist jedoch ein starkes Antibiotiker welches keinesfalls gegen diesen Erreger eingesetzt wird. Außerdem sind die Vögel viel zu schwach um dieses Mittel zu verkraften.
    Kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank schon mal
    Gruß Hannes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 3. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Hannes

    Habe was gefunden.
    Das beste Antibiotikum gegen Streptokokken soll Penicilin V sein.
    Das gilt allerdings für die Humanmedizin. Für Kinder wird als Dosierung 100.000IE pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag angegeben. Das AB soll dreimal täglich über den Zeitraum von 10 Tagen gegeben werden.
    Die Uni Zürich beschreibt allerdings Baytril als ebenso wirksam, hier bei Hühnern: http://www.vetpharm.unizh.ch/TAK/04000000/00049682.03
    Ich denke also daß der TA recht hat. Penicillin V ist da eventuell nicht so gut geeignet wegen möglicher Nebenwirkungen auf einen Vogel.
    Habe selber mit Baytril recht gute Erfahrungen gemacht da gegen dieses AB nur wenige Resistenzen bestehen und man davon ausgehen kann daß eine Wirkung auftritt.
     
  4. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Hannes,

    um welche Wildvogelart handelt es sich?

    Welche Symptome haben die Vögel durch die Streptokokkeninfektion? Wer hat behauptet, dass Baytril nicht angewendet werden sollte? Wie lange zeigt Dein Bestand bereits eine krankhafte Entwicklung? Ist die Streptokokkenvermehrung (z. B. im Darm) bereits stark angewachsen, mußt Du leider sicherlich noch einige Verluste im Bestand tragen, aber die noch recht kräftigen Vögel werden das überstehen, wenn ihnen dieses Antibiotikum verabreicht wird!

    Im Resistenztest hat sich bei Streptokokken das AB Friesomycin bewährt. Aber Baytril ersetzt fast alle anderen ohne Wirkungseinbußen.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass alle Vögel sich erholen!
     
  5. #4 Alfred Klein, 3. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hatte ich vergessen:

    Baytril oral kann man auch in der entsprechenden Menge direkt in den Schnabel geben.
    Dadurch ist die Aufnahme in der gewünschten Dosierung sichergestellt.
    Genau dieses Problem habe ich bei einem Vogel. Wasser mit AB trinkt der ums verrecken nicht. Also bekommt er es täglich direkt in den Schnabel. Bisher habe ich gute Erfahrungen mit dieser Methode gemacht.
     
  6. #5 Johannes Pohlma, 3. November 2002
    Johannes Pohlma

    Johannes Pohlma Guest

    Re: Re: Streptoccocen

     
  7. #6 Johannes Pohlma, 3. November 2002
    Johannes Pohlma

    Johannes Pohlma Guest

    Hallo Petra hallo Alfred
    vielen Dank für Eure schnelle Antwort. Im laufe des Tages sind mir wieder zwei Birkenzeisige verendet Ich kann nur warten und ausprobieren . Was ich vergessen hatte zu erwähnen, ist ,das bei einer Sammelkotprobe Kokzidien festgestellt wurden. Also eine doppelte Belastung der Tiere. Die kokzidien wurden mit Baykox 2,5% behandelt. Meine 30mq Außenvoliere habe schnellstens überdacht, den Boden abgebrant und 10cm Kiefernrindenmulch eingestreut Ich kann nur hoffen ,das die Stieglitze, Erlenzeisige ,Grlitze und der Rest von den Kanaren es überlebt Meine schönen Bartzeisige sind auch schon tot.
    Ich traue mir garnicht neue Vögel anzuschaffen, obwohl jetzt im Herbst der richtige Zeitpunkt ist. Vieleicht schreibt Ihr mir noch mal.
    Viele Grüße!
    Hannes
     
  8. #7 Alfred Klein, 4. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Hannes

    Ich kann Dir auch nur mein Mitgefühl ausdrücken.
    Dieses Jahr ist ein derartiges Seuchenjahr wie ich es noch nie erlebt habe. Kämpfe selber immer noch. Ein Papagei und ein Sittich sind immer noch sehr krank bei mir.
    Ich weiß so langsam auch nicht mehr weiter. Habe schon hunderte € an TA-Kosten verballert und trotzdem gehts nicht voran.
    Alles was Deine Vögel haben ist bei mir auch vorhanden bzw. vorhanden gewesen. Zusätzlich noch Kleinigkeiten wie Leberentzündung mit selbstverletzungen durch den Juckreiz.
    Rote Milben waren auch da ein Sittich sieht schlecht aus wegen kranker Nieren und der kranke Sittich wird momentan zwangsernährt.
    Also halt Dich senkrecht, irgendwann muß das mal ein Ende haben (jedenfalls hoffe ich es).
    Warum und wieso es so schlimm wütet weiß niemand, auch der TA nicht.
    Du kannst nur mit Baytril arbeiten und hoffen daß möglichst viele es schaffen, so wie ich es auch mache.
    Neue Vögel kann man wohl dieses Jahr vergessen, ich nehme momentan noch nicht mal einen Welli in Pflege, zu riskant.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Johannes Pohlma, 4. November 2002
    Johannes Pohlma

    Johannes Pohlma Guest

    Na ja Alfred, dann sitzen wir wohl im gleichen Boot.
    Ich habe gestern mit Baitryl angefangen und ein Kanarienvogel wird "zwangsernährt" mit Spritze. Ich habe festgestellt im laufe der Jahre, das kaum ein TA. sich mit Kleinvögeln auskennt. Man muß schon selbst Infos einholen. Ich habe jetzt alle meine Tiere im Haus und nach Krankheitstadium in Käfigen sortiert.
    Trotzdem werde ich mir dieses Jahr noch neue Vögel anschaffen. Allerdings dann getrennt von den anderen halten.

    Ich bedanke mich noch mals recht herzlich für deine Antwort und wünsche Dir viel Glück mit Deinen Tieren.

    Herzlichen Gruß!
    Hannes
     
  11. Rabenaas

    Rabenaas Guest

    Weis vom Tierheim her noch daß man Kokzidien mit nem Mittel für Tauben(gegen Kokzidien ) sher gut und schonend für die Tiere in den Griff kriegt!Kann dir leider nicht sagen wie das Mittel heißt,aber es sind kleine Beutel mit Medizin in Pulverform zum auflösen!!Du bekommst sie beim Brieftaubenzubehör oder Tierarzt!
     
Thema:

Streptoccocen