Stroh-Milben?

Diskutiere Stroh-Milben? im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, ich hab in meiner voliere Stroh auf nem Häuschen für die Wachteln zum verstecken. Mein Vater meint, das würde Milben anlocken. Dann...

  1. #1 Stephan Blenk, 16.09.2004
    Stephan Blenk

    Stephan Blenk Guest

    Hallo,
    ich hab in meiner voliere Stroh
    auf nem Häuschen für die Wachteln zum
    verstecken.
    Mein Vater meint, das würde Milben anlocken.
    Dann könnten die Wachteln sterben. :(
    Was meint ihr dazu?
     
  2. #2 Der Freund aller Tiere, 16.09.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi ;)

    Ich denke mal wenn das Heu oder Stroh regelmäsig gewegselt wird werden keine Milben kommen.
    Milben mögen es feuchtwarm, deshalb würde ich das Häuschen unbedeckt lassen.
    Ich würde das Haus auch ab und zu mit Spülmittel reinigen und mit heissen Wasser abspülen.

    Aber da ich auch noch neuling bin warte ich auf weitere antworten.
     
  3. #3 Stephan Blenk, 18.09.2004
    Stephan Blenk

    Stephan Blenk Guest

    Hallo?

    Hallo,
    kann mir niemand außer Finkenliebhaber antworten? :(

    Ich denke das Thema Milben usw. geht alle was an. :jaaa:
    Ich würde mich über viele Antworten sehr freuen!!

    Vielen Dank im voraus ;)
     
  4. Maddy

    Maddy Guest

    Hi,
    wir haben zwar Enten aber auch da kann es zu Milbenproblemen kommen. Auch ihr Stall ist mit Stroh ausgelegt. Nach dem Misten prühe ich immer den Stall mit Neemöl aus. Für Mensch und Tier ist Neem ungiftig, ist aber gegen Ungeziefer (Flöhe, Läuse, Milben) sehr zuverlässig.
    Ein anderes Mittel das gut helfen soll ist Kieselgur, damit habe ich aber persönlich noch keine Erfahrungen.

    Gruß
    Maddy
     
  5. #5 Der Freund aller Tiere, 18.09.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Zu milben habe ich folgendes gefunden:

    Ektoparasiten

    Räudemilben - Grint

    Der Grintbefall, der sich primär beim Wellensittich um den Schnabel des Vogels zeigt, wird durch eine Milbe verursacht, die sich zunächst in diesem Bereich aufhält, da sie hier die günstigste Nahrungsquelle sieht. Dieser korallenähnliche Befall erstreckt sich jedoch auch auf andere Körperteile des Vogels wie unterhalb des Schnabels, Augenpartien, Ohrrändern, Bürzel- drüse, Analbereich, Flügelkanten und nicht zuletzt den Beinen. Das Nichterkennen dieses Befalls an den Stellen, die nicht ein- sichtig sind, ist das größte Problem in der Kontrolle dieser Erkrankung.

    Die einfachste und heute am meisten angewandte Behandlung ist Ivormectin in einer 0,1 %igen Lösung. Ein Tropfen dieser Lösung im Nacken des Vogels verspricht eine 100 %ige Heilung. Aller- dings sollten alle Vögel im Bestand gleichermaßen behandelt werden. Um sicherzugehen, daß alle Milben erfolgreich bekämpft worden sind, ist diese Anwendung nach 8 Tagen zu wiederholen.



    Rote Milbe

    Am Tage wird man diese Milbe für gewöhnlich nicht am Vogel entdecken, wohl aber nachts. Tagsüber verkriecht sie sich in Ritzen und Spalten des Käfigs und des Nistkastens, wo man sie meistens auch entdeckt. Sie befallen die Vögel in der Dunkel- heit. Obwohl der Befall nicht lebensbedrohend ist, bedeutet es für den Vogel jedoch eine ständige Plage. Stark befallene Weib- chen verlassen dabei nicht selten das Gelege.

    Wirksame Stoffe gegen diese Milbe sind Mittel, die Malathion, Carbaryl oder Pyrethrum enthalten, wobei Pyrethrum am wirksams- ten ist. Als ideale Bekämpfung hat sich ein Insekten-Strip er- wiesen, wie er heute in allen Haushalten Anwendung findet, vor- ausgesetzt, man beachtet die Raumgröße zum Wirkungseffekt des Strips. Der direkte Kontakt mit dem Strip sollte jedoch auf alle Fälle vermieden werden.



    Andere Milben

    Es gibt noch eine Reihe von Milben, die dem Wellensittich zu- setzen, doch ist deren Befall nicht bedrohlich. Einige setzen sich in den Federn des Vogels ab. Ihre Bekämpfung kann jedoch ebenso mit dem Insekten-Strip erzielt werden, der sich als ein Universalmittel gegen Milben herausgestellt hat.



    Interne Parasiten

    Luftsackmilben

    Luftsackmilben kommen primär in den Atmungsorganen (wie Luft- röhre, Luftsäcke, Lunge und selbst Knochenzellen) vor. Bei Be- fall zeigt der Vogel pumpende Bewegungen mit dem Schwanz. Eine genaue Diagnose kann nur über eine Autopsie erstellt werden. Die Behandlung der erkrankten Vögel sieht so aus, daß man sie den Dämpfen eines Insekten-Strips aussetzt (wie bei der Roten Vogelmilbe) oder die Behandlung mit TN2 Ivormectin TN1 vor- nimmt. Als Breitspektrum-Antibiotikum hat sich Ampicillin in einem Mischungsverhältnis von 500 mg/4,5 ltr. Wasser bewährt, um einer Folgeinfektion durch diese Plage entgegenzuwirken.



    Würmer

    Es gibt eine Reihe von Würmern, von denen der Wellensittich befallen sein kann, wie z.B. Haarwürmer, Spulwürmer usw. Zur wirksamen Behandlung bieten sich mehrere Medikamente an, doch hat sich der Wirkstoff Fenbendazol bewährt, der allerdings bei der Behandlung von Kleinvögeln kritisch ist. Hier wird jedoch jeder Tierarzt ein passendes Medikament haben, was bei der Behandlung von Würmern Anwendung finden sollte.

    Eine dreimalige Wurmkur pro Jahr halte ich für angemessen, um möglichen Befall zu vermeiden.
     
  6. #6 Der Freund aller Tiere, 18.09.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi nochmal ;)

    Damit Du weisst was Strohmilben sind:

    Die Strohmilbe (Tyrophagus similus) ist eine kleine, weißglasige Milbe, die im Boden allgemein vorkommt und von Pilzen und Nematoden lebt.
    Die Milben haben eine starke Vorliebe für Keimblätter und Vegetationspunkte. Eine große Anzahl Strohmilben können ein gerade gekeimtes Radieschen komplett vernichten und es kommt zu Ausfällen und Missbildungen.
     
  7. #7 Der Freund aller Tiere, 18.09.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.09.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Es giebt wohl etwas gegen Strohmilben in ZOO-Fachhandel und beim Tierarzt.
    Aber zur vorbeugung habe ich nichts gefunden. ;)
    Auser trockenheit und wärme, das mögen sie nicht, sie gehen davon ein.
    Sie halten sich gerne an den selben stellen auf wie Piltze, Piltze mögen es auch Feucht.
    Bei trockenheit wagsen die meisten Piltze einfach nicht weiter und gehen bei längerer trockenheit ein.
    Deshalb solltest Du an stellen wo dauerfeuchtigkeit besteht kein Stroh oder Heu hin machen.
     
  8. hilde

    hilde Guest

    Hallo,
    wenn ausreichend auf Hygiene geachtet wird (nur trockenes Stroh und regelmäßig wechseln) wüsste ich nicht, warum automatisch schädigende Milben dabei sein sollten. Nicht alle Milben sind für Vögel gefährlich und von einer prophylaktischen Desinfektion rate ich ab. Ein Desinfektionsmittel, das gegen Parasiten wirkt, hat auch immer Auswirkungen auf Vögel. Zudem tötet man auch nützliche Keime ab.
    Sollte tatsächlich ein Milbenbefall auftreten, werden die Wachteln keinesfalls sofort daran sterben. Ich gehe davon aus, dass du die Milben relativ schnell entdecken würdest bzw. die Wachteln entsprechende Anzeichen zeigen. Dann hat man noch Zeit, herauszufinden, welche Milbe es ist, und eine geeignete Behandlung vorzunehmen.
    Stroh generell als mit Milben belastet einzustufen, finde ich übertrieben. Dann darf man auch keine Äste mehr von draußen in die Voli tun. :D
     
  9. #9 Der Freund aller Tiere, 18.09.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi Stefi ;)

    Da gebe ich Dir recht, es kann nur sein das in der nähe der Tränke sich Milben bilden, ist aber trotzdem noch etwas mehr nötig.

    Wenn man es sehen sollte das sie ein befall haben dann sollte man sowieso zum Tierazt gehen. ;)

    Ach naja man kann ja einiges mit den suchbekriff Strohmilbe raus finden.
     
  10. #10 Stephan Blenk, 22.09.2004
    Stephan Blenk

    Stephan Blenk Guest

    Danke!!

    Danke an Steffi und Mathias :jaaa:

    Ihr habt mir wirklich geholfen :gott: :jaaa:


    Vielen Vielen Dank!! :D
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Hallo Stephan,
    Stroh bietet eigentlich Milben nur gute Versteckplätze, ich spreche hier von der roten Vogelmilbe.
    Diese sindt allerdings für Wachteln nicht so relevant, wie Flöhe und andere Parasiten.
    Die einfachste Lösung sind sogenannte Mafustrips.
    Diese gibt es auch für Ziervögel und sind die billigste, bequemste Möglichkeit.
    Damit lassen sich auch Flöhe etc. erfolgreich fernhalten.
    Allerdings sind ein paar Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.
    1. Die Raumgröße, die auf den Strips angegeben wird, darf nicht unterschritten werden. (wichtig)
    2. Man sollte den Strip vorher ein paar Tage in einen anderen Raum aufhängen, damit etwas von der hohen Giftkonzentration abgebaut wird.
    3. Der Raum in dem er angewendet wird, sollte mindestens einmal täglich gelüftet werden.
    4. Alles Lebendfutter natürlich in einem anderen Raum lagern.
    Die Strips behalten ihre Wirksamkeit im Allgemeinen etwa 3 Monate oder etwas länger.
    Wenn du diese Punkte berücksichtigst erleiden die Tiere keinen Schaden und Ungeziefer wird dauerhaft ferngehalten.
    Gruß
    Siggi
     
Thema: Stroh-Milben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. milben im stroh

    ,
  2. strohmilben pferd

    ,
  3. strohmilben

    ,
  4. milben bei enten,
  5. Strohballen milben,
  6. enten milben,
  7. Strohmilbe,
  8. entenmilben,
  9. milben enten,
  10. Milben Stroh,
  11. welche milben können im stroh sein,
  12. welche milben leben im stroh,
  13. milben bei laufenten,
  14. stroh milben mensch,
  15. laufenten milben,
  16. milben tiere im strohballen menschen,
  17. wie kommen milben stroh,
  18. wie koennen milben bei enten bekaempft werden,
  19. Luftsackmilben Ursache Heugras?,
  20. Milben und Würmer bei Enten,
  21. hühnermilben bei en,
  22. meine Wachteln haben flöhe ,
  23. haben enten milben,
  24. strohmilben mensch,
  25. läuse im stroh?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden