Stromverbrauch von Notlichtlampen

Diskutiere Stromverbrauch von Notlichtlampen im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe hier bei mir zu Hause eine sehr schlecht erzogene Bande, die nur noch draußen schläft8( Was zur Folge hat, daß jede Nacht die...

  1. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich habe hier bei mir zu Hause eine sehr schlecht erzogene Bande, die
    nur noch draußen schläft8(
    Was zur Folge hat, daß jede Nacht die Notlichtlampe brennt.
    Mich würde einmal interessieren, was so eine Notlichtlampe an Strom verbraucht,
    wenn sie ca. 12 Stunden/Nacht brennt.

    Hier sind nochmal die Daten. Vielleicht sind sie wichtig: 230V/50HZ/10W

    Falls jemand ein Tip parat hat, für eine Nachtlampe mit (sehr) wenig Strom-
    verbrauch, wäre ich sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Diese Lampe verbraucht 10W /h, d.h. bei 12 Stunden pro Tag sind das 120 Wh, im Monat (30 Tage) 3600 Wh oder 3,6 kWh. Bei einem Strompreis von z.B. 15 Cent wären das 0,54 Euro pro Monat.
     
  4. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Danke Sven,
    damit kann man doch leben.

    Ich weiß wirklich nicht, warum mein Mann mir ständig die Ohren volljammert,
    von wegen zu viel Stromverbrauch:nene:
     
  5. Richard

    Richard Guest

    Ich nutze eine 15-Watt Glühbirne, weniger Watt sollten auch ausreichen!
     
  6. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Jou, bei mir ist es derzeit auch ´ne 15Watt-Birne, vorher hatte ich auch mal ´ne 7Watt-Birne im Gebrauch, die tut es auch.

    So "billigen" Strom wird es wohl leider nicht mehr lange geben. Als ich im Frühjahr umgezogen bin, habe ich mir ´nen Energieversorger ausgesucht, der mit 15,9 Cent/KWh der günstigste Anbieter hier in der Gegend ist. Dafür ist der monatliche Grundbetrag etwas höher, als bei den anderen Anbietern, aber ab ´ner gewissen Stromabnahme rechnet sich das.
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Bis zu einer bestimmten Menge zahle ich 12 Cent/KWh :D und dachte, dass 15 Cent für die Berechnung reichen würden.....
    Aber es kann ja jeder seinen eigenen Preis einsetzen, um ganz genaue Werte zu erhalten :zwinker:
     
  8. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    alternativ kannst du ja auch auf eine Energiesparlampe umsteigen. Ich habe eine 4W-Energiesparlampe, die ist ungefähr so hell, wie eine "normale" 15W-Birne.
    Kosten natürlich in der Anschaffung mehr und ich weiß net, wie lange die brennen muss, dass es sich rechnet.
     
  9. #8 Alfred Klein, 9. Dezember 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Wenn man unbedingt sparen möchte kann man auch auf die neuen LED- Lampen zurückgreifen.

    Stromverbrauch 1,25 Watt pro Stunde, Lebensdauer 35.000 Stunden.
    Das kostet dann über die gesamte Lebensdauer der Leuchte 6,56 €, also für geschlagene vier Jahre wenn man das Licht gar nicht erst ausschaltet. Oder andersrum 1,64 € pro Jahr. Bei einer Brenndauer von 12 Stunden/Tag halbiert sich das wieder.
    Billiger gehts wohl nicht mehr.
     
  10. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Wenn es nur als Notlicht für nachts gedacht ist, wäre evtl. auch eine auf LED-Technik basierende Lampe geeignet. Sind im Verbrauch nochmals um einiges geringer als die Energiesparlampen. Die Lebensdauer beträgt meist auch etwa das fünffache von ner guten Energiesparlampe.

    Zur Frage, wie lange ne Energiesparlampe brennen muß, damit sie sich rechnet folgendes: Ne Energiesparlampe ist im Dauergebrauch sehr günstig (was ja hier mit 10 h Dauerbetrieb definitiv der Fall ist), wird allerdings die Lampe immer nur sehr kurz an und dann gleich wieder augemacht (wie z.B. oftmals in Mietshäusern im Flur so 30-Sekunden-Schaltung), dann sind sie im Betrieb sogar noch teurer als normale Glühbirnen.
    Die Anschaffungskosten für ne Energiesparlampe liegt je nach Angebot von knapp unter einem Euro für die "0815-Schlangenform" bis zu ca. 15 Euro für die für Hochvolt-Halogen-Fassung.

    Zu den LED-Lampen noch folgende Info, sie sind in der Anschaffung aktuell noch nicht gerade wirklich günstig, aber wenn man bedenkt, dass die mit ca. 50.000 Stunden Leuchtdauer angegeben sind, dann kann man bei ner Lampe (z.B. von IKEA "TJUGOFYRA" oder "TRETTIOEN") für ca. 25-35 Euronen und nem Stromverbrauch, der gut unter 5 Watt liegt (haben online leider nicht die genauen Verbrauchsdaten - aber auf der Verpackung stehen sie) denke ich gut leben. Schliesslich sind ca. 50.000 Betriebsstunden umgerechnet 5,7 Jahre DAUER-Betrieb.

    PS: War wohl mit Infos zusammensuchen nicht ganz so schnell, wie Alfed, aber hab LED-Lampen, die noch ein klein wenig länger halten sollten :zwinker:
     
  11. #10 Alfred Klein, 9. Dezember 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Saskia
    Also die eine die ich hab ist von Conrad - Elektronik und die von mir angegebenen Werte stehen so im Katalog, 1,25 Watt, 35000 Stunden, erhältlich in 230 Volt oder 12 Volt, mit vier verschiedenen Fassungen.
    Preis 14,95 für eine Lampe.

    Ich habe die als Nachtlicht im Treppenhaus und wegen des geringen Verbrauchs schalte ich die gar nicht erst aus, lohnt sich nicht. Eine Zeitschaltuhr würde mehr verbrauchen als die Lampe selber. ;)
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Alfred,

    wieder was gelernt.
    Ich hatte mir bei Conrad nur die für die Halogenfassung für fast 20 Teuros angeschaut, aber die waren dann doch erst mal nix für uns, da wir sie als normale Beleuchtung wollten und die bisher leider noch nur für Spotbeleuchtung ausreichen.
    Danke für die Info.
    Liebe Grüßle
    Saskia
     
  14. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich habe mir erst vor Kurzem bei www.parrotshop.de eine Nachtlicht-Lampe bestellt. Sie hat einen Verbrauch von 7 Watt und geht automatisch an, wenn es dunkler wird und sobald es hell wird, geht sie aus und sie ist günstig (EUR 8,90).

    Gut an der Lampe ist auch, daß sie das Zimmer nicht komplett beleuchtet, sondern wirklich so, daß meine Papageien sich in der Voliere zurechtfinden, wenn sie durch irgendwas in der Nacht gestört werden (das war auch der Grund weshalb ich diese Lampe gekauft habe. Damals muß es irgendwie ein leichtes Beben gegeben haben und ich habe nichts bemerkt, aber beide Grauen sind wie irre im Käfig geflogen und haben sich an die Gitter geklammert bis ich eben beide rausgeholt habe, um sie dann zu beruhigen).
     
Thema:

Stromverbrauch von Notlichtlampen